Wenig Wasserlassen

03.01.12 13:30 #1
Neues Thema erstellen

clody ist offline
Beiträge: 216
Seit: 23.06.08
Ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass ich nur sehr wenig Wasserlassen kann. Also eigetlich hat das Problem begonnen als ich aufhörte RedBulls zu trinken. Das war im März 11. Ich denke das Koffein hat da jeweils entwässernd gewirkt. Nur bessret sich mein Problem nicht. Ist ja jetzt doch schon eine Weile her und hätte sich einpendeln können/sollen.

Ich spüre dass mein Körper das Wasser nicht hergeben will. Weiss aber nicht wieso. Habe auch Zahnabdrücke an der Zunge, also auch Wasser eingelagert und über den Tag wird mein Bauch immer dicker, auch da denke bleibt Wasser liegen.

Habe im Frühsommer und im Herbst eine Nierenreinigungskur mit Tee gemacht. Hat nichts verändert.
Habe die Ernährung umgestellt, esse jetzt zum Frühstück meist gekochtes Gemüse mit Reis oder Gerste, zu Mittag Salat und als frühes Abendessen nochmals gekochtes Gemüse mit Reis oder Gerste. Also eigetlich sehr Stoffwechselfreundlich. Merke dass mir diese Ernährung grundsätzlich gut tut, nur das mit dem Wasser hat sich nicht geändert.

Für die Leber hab ich im letzten Jahr auch einiges gemacht und Verbesserungen erwirkt, äusserlich vorallem an der Haut zu sehen.

Wassertreibende Tees helfen nicht. Redbull trinke ich keine mehr, Kaffee auch nicht.
Was hilft ist wenn ich zb Bier trinke, mache ich nur selten, aber so ab 2 Bier gehts los und ich kann mal wieder richtig aufs Klo.

Schüsslersalze hab ich ausprobiert, diverse Kräuter und Tees. Wenig trinken, viel trinken. Viel trinken verschlimmert die Situation nur, wird mehr eingelagert und trotzdem wenig ausgeschieden.
Amalgam hab ich im 07 entfernt und entgiftet.
Hmmm ja eine Borreliose hatte ich noch im März/April.

Was ist da blos los???

Im Thread von Hildegard von Bingen habe ich folgendes gelesen:

Ist aber das Feuer als Licht- und Energielieferant länger gestört, braucht es mehr Luft, als vorhanden ist und das Wasser kann gar nicht so schnell wegschwemmen, daß die Luft entlastet werden könnte weil das Element Erde dem z.B. der Darm zugehört verstopft ist, sodaß das Wasser aus dem Rückstau schon verschmutzt, dann kommt es dazu, daß die ganze Reihenfolge darunter leidet. Die Erde drängt das Gift zurück zum Wasser, dieses drängt es zurück zur Luft und zuletzt bedrängt das Gift das Feuer und droht es zu ersticken.
Genau diese Beschreibung passt.

Was gibt es sonst noch für Ansätze?? Ideen? Woher kommt das ganze? Was läuft falsch, wo blockierts? Wie kann ich mehr dazu herausfinden?

Wenig Wasserlassen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.737
Seit: 10.01.04
Hallo gl0dy,

hier wird genau diese Frage besprochen:
trotz viel trinken wenig urin

Vielleicht wäre es wirklich eine Idee, die Trinkmenge und die Menge des ausgeschiedenen Urins zu messen und dadurch festzustellen, ob tatsächlich so wenig ausgeschieden wird?

Hier noch mehr zum Thema: Urinmenge: Polyurie, Oligurie, Anurie

Grüsse,
Oregano

Wenig Wasserlassen

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Ody,

haben Sie schon die richtige Salzmenge gecheckt (3-6 g)?

Bei Zahneindrücken auf der Zunge können Nieren, Nebennieren, Herz u. verschiedene Oberbauchorgane verantwortlich sein.

Gruß
Kurt Schmidt

Wenig Wasserlassen

clody ist offline
Themenstarter Beiträge: 216
Seit: 23.06.08
Vielen Dank für eure Beiträge.

Wenn man Herz-Kreislaufprobleme hätte, ist man dann sportlich gesehen Leistungsfähig eingeschränkt, würde man da die Probleme bemerken?

Ich denke das mit dem Messen wieviel reinkommt und wieviel rausgeht ist zwar interessant, nur was ich dabei vermisse ist, die wasseraufnahme mit der nahrung. Da macht es doch auch sehr grosse Unterschiede was man isst??

Früher war es so, dass ich morgens sicher immer eine grosse Menge Urin ausscheiden konnte, heute ist das meist nur ein 'Rinnsal' und kein 'Bach' mehr.
Eigetlich läufts den ganzen Tag durch nicht richtig. An manchen Tagen muss ich Mittags dann richtig aufs Klo, manchmal erst Abends. In der Menge wie ich früher etwa 4-5 mal täglich ausgeschieden habe. Aufs WC muss ich den Tag durch trotzdem, einfach nur in kleinen Mengen.
Ich frage mich jetzt ob ich früher zu viel ausgeschieden habe und falsche Mengen für normal halte?
Wobei villeicht ist ja beides nicht optimal.... Wobei es sich früher richtig angefühlt hat....

Mit der Salzmenge hab ich etwas experimentiert, hat aber nichts verändert. Ausser wenn ich merke, dass mir beim schnellen Aufstehen schwarz vor Augen wird weil mein Blutdruck zu niedrig ist, nehme ich ganz wenig Salz, das funktioniert einwandfrei.

Wenig Wasserlassen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.737
Seit: 10.01.04
Hallo gl0dy,

Frühzeichen einer Herzinsuffizienz, die Sie selber beobachten können, sind also verminderte Belastbarkeit, Luftnot bei schwerer Arbeit und Wassereinlagerungen an Knöcheln und Fußrücken. Erst später kommen Luftnot bei leichteren Tätigkeiten und Wassereinlagerungen an anderen Körperstellen dazu.
Vielleicht gehören Sie auch zu den Patienten mit Herzschwäche, die nachts häufig zum Wasserlassen aufstehen müssen? Wenn sie waagerecht liegen, ist es für Ihr Herz leichter das angestaute Blut wieder kreisen zu lassen. Sofort versuchen die Nieren, die überflüssigen Wassermengen, die jetzt nicht mehr eingelagert und damit „versteckt“ sind, auszuscheiden. Auch das ist ein typisches Zeichen der Herzinsuffizienz.
......
Herzinsuffizienz (Herzschwche) - [www.Patientenleitlinien.de] - Gesundheit- + Medizin- Information ...

Stimmt, die Wassermenge, die man mit der Nahrung aufnimmt, kannst Du nicht aufschreiben. Aber vielleicht macht das dann doch nicht so viel aus, daß es wirklich zählt?
Ich finde diese Methode wenigstens als Versuch durchaus überzeugend.

Grüsse,
Oregano

Wenig Wasserlassen

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Glody,

wenn Sie bei niedrigem Blutdruck den Salzkonsum noch einschränken, verschärfen Sie das Problem.

Gruß
Kurt Schmidt

Wenig Wasserlassen

clody ist offline
Themenstarter Beiträge: 216
Seit: 23.06.08
Hallo Oregano,

Vielen Dank für den Bericht. Hört sich bei mir zum Glück nicht danach an.

@ Forgeron, ich schränke den Salzkonsum nicht ein, wenn ich merke dass der Blutdruck extrem niedrig ist, nehme ich ein bisschen Salz zusätzlich.

Wenig Wasserlassen

clody ist offline
Themenstarter Beiträge: 216
Seit: 23.06.08
Hallo!

Möchte wiedermal was dazu schreiben. Inzwischen kann ich wieder normal Wasserlassen. Wieso genau kann ich leider nicht eruieren, aber ich nehme seit Sommer diverse NEM's. Ich denke das hängt damit zusammen, scheint wohl doch ein Mangel gewesen zu sein.

Behandle mich auf KPU, also mit Zink, B-Vitamin Komplex und P5P. Dazu nehme ich noch diverse Pflanzliche NEM's, Resveratrol, Nadh, und Lebervitamine (Mineralien, Aminosäuren, Pflanzenextrakte).

(Wobei ich immernoch Zahnabdrücke an der Zunge habe. Aber das braucht wahrscheinlich noch Zeit.)

Geändert von clody (20.11.12 um 12:44 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht