Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

01.01.12 17:45 #1
Neues Thema erstellen
Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hsllo melifl,
wenn Du es nicht schaffst, Dich glutenfrei zu ernähren, hast Du meines Erachtens Motivationsprobleme in dem Bereich, entweder magst Du nicht auf Gewohntes verzichten oder aber Du erkennst das Gluten nicht als Problem für Dich.
Ich habe noch nie gehört, dass es in der Schweiz grundsätzlich Probleme gibt, sich glutenfrei zu ernähren, wenn man wirlich möchte.
Mit dem Brot wirst Du u.Umständen etwas suchen müssen, ehe Du die richtige Sorte findest.
Dr. Schär bietet sehr schmackhafte Sorten an z.B. das Landbrot oder auch Dreipauly " Bauernbrot mir Teff ist sehr lecker, beide Brote bekommst Du mit etwas Glück im Refromhaus, dann gibt es noch onlin Versande. Du findest auch jede Menge Rezepte im www zum Selbstbacken, ich backe selber!

Reisnudeln können sehr lecker sein. Und wie schon erwähnt, man kann auch mit Kartoffeln, Reis, Amaranth, Quinoa und glutenfreien Haferflocken (die normalen sind nicht glutenfrei, weil verunreinigt durch glutenhaltige Getreide).

Du wirst nie erfahren, ob Du ein Problem mit Gluten hast, wenn Du nicht ein paar Wochen die glutenfrei Kost durchziehst.
Du könntest Dich aber auch auf eine Zöliakie testen lassen, davor musst Du aber mehere Wochen viel glutenhaltige zu Dir nehmen, sonst kannst Du einen falsch negativen Test besser Tests erhalten. Denn bei einer Zöliakie gehört nicht nur ein Bluttest zum Standard, sondern eine anschliessende Dünndarmbiopsie ist zwingend, auch wenn dies offenbar oft nicht berücksichtigt wird!

Glutenfrei heisst nicht ohne Genuss essen!
Glutenfreie Alternativen gibt es so ziemlich für alles, sogar Stollen.

Ich leben glutenfrei, milcheiweissfrei, histaminarm und zuckerfrei und habe dennoch Spass am essen.
Das glutenfeie Essen finde ich persönlich noch am wenigsten einschränkend, histaminarmes Essen ist dagegen Hardcore...

Alles Gute.

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

melifl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 01.01.12
Sicher gibt es in der Schweiz Glutenfreie Produkte, nur eine kleinere Auswahl in der Drogerie. Ich wohne auf dem Land hier gibt es leider kein Reformhaus.
Wenn müsste ich selber backen:-) oder Online bestellen.
Ich bis selbstsändig und arbeite viel. Sollte aber drinliegen.
Mir wurde gesagt Stufe 1 ist keine Allergie, erst ab Stufe 3 darum nahm ich es nicht so wichtig.

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Die Tests sind häufig nicht zuverlässig, Du solltest es 100%ig durchziehen über mindestens 2 Monate meine ich.
Bestell Dir das "Landbrot" von Schär online, es schmeckt wie Landbrot eben und ist überhaupt nicht pappig!
Das "Bauernbrot mit Teff" von Dreipauly ist eher dunkel und von der Konsistenz eher wie Pmpernickel. Ich mag es sehr, nur mit der Histaminintoleranz ist das nicht gut wegen der Hefe!

Mit etwas Glück bekommst Du die Produkte in den Supermärkten.
Sonst schicke ich Dir per PN ein Rezept für ein Kartoffelbrot.

Die abgepackten Brote halten sich mehrere Monaten, die kannst Du also bevorraten.

Glutenfreie Lebensmittel - Sprue - Zliakie - Gluten Allergie | Glutenfrei-Supermarkt.de

Glutenfreie Lebensmittel - Zöliakie - Querfood glutenfrei leben

Die Reisnudeln von Probios sind der Kracher.
Du darfst auch kein Hefeextrakt und normale Sojasouce geht auch nicht.

Alles Gute!

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo melifl,

Ich habe keine Amalgamfüllungen aber sonst viele Füllungen.
Deine Zähne scheinen nicht die besten zu sein .
Auch Kunststofffüllungen können Probleme machen,weil sie nicht vertragen werden. Wenn sie nicht gut gelegt sind, kann auch Schwund eintreten, was bedeutet, daß evtl. die Zähne relativ schnell kaputt gehen können.

Du könntest mal daran denken, Allergietests (Hauttests) auf Deine Füllungen machen zu lassen, oder besser (zahlt die Kasse nicht) LTT-Tests auf die Kunststoffe. Dazu bräuchtest Du ein Stück der Füllungen.

Der Lymphozytentransformationstest (LTT): IMD-Intranet
www.dialog-ganzheitlicher-zahnersatz.com/kunststofffuellung.html

Grüsse,
Oregano

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo melifl,
wenn Du sehr gerne Brot ist könnte dies auch ein Anzeichen einer Glutenproblematik sein.
Menschen, die Gluten nicht vertragen, können es nicht richtig verdauen, dabei entstehen im Magen Morphine und dadurch sind wir drauf und fühlen uns trotz Unverträglichkeit prima, wenn wir z.B. Brot essen, Morphine können auch gebildet werden durch Milchprodukte, dann isst man sehr gerne Milchprodukte und fühlt sich prima damit.

Tschö.

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
auch hier sieht mir das sehr nach Allergieen /Intoleranzen aus. Typisch dafür sind der anhaltende Schnupfen und die chronische "Entzündung" der Darmschleimhaut. Bei manchen Allergikern zeigt sich die Allergie n u r im Nasen-/Nebenhöhlenbereich,bei manchen auch nur in den Augen. Und im Darm findet man dann natürlich auch keine Erreger.

Aber ich habe noch einen anderen Verdacht : Als Friseuse hantieren Sie bestimmt mit etlichen Kosmetika,und anderen chemischen Produkten.Da könnte eine Unverträglichkeit herkommen. Zu einem Test sollten Sie daher von j e d e m Mittel,das in Ihrem Salon verwandt wird,eine Probe mitbringen.Sehr wichtig !
Nachtjäger

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

alexandria ist offline
Beiträge: 37
Seit: 28.07.11
Hi melifl !

Ich habe vorige Woche in einem ganz anderen Zusammenhang einen interessanten Artikel gefunden, der dich gut auf dich passt:

www.initiative-bromelain.de/test.html

Bromelain wird nachgesagt, dass es ein Phytohormon ist, das dem Körper Progesteron zuführt. Und da gibt es bei einem Arzt, der bei uns sehr hohes Ansehen genießt, einen Zusammenhang zwischen Progesteron-Mangel und Darmproblemen:

Univ.prof. DDr. Johannes Huber – Darm und Frauengesundheit [1.7]

Da du bisher wahrscheinlich nicht in diese Richtung gedacht hast, könnte es vielleicht für dich ein Hinweis sein, wo du ansetzen könntest. Ein Hormonstatus wird von der Kasse bezahlt und lässt sich mit einer Blutabnahme schnell erledigen. Der Gyn sollte allerdings etwas vom Thema Östrogenüberschuss verstehen. Du kannst dich selbst zunächst einmal darüber im Internet schlau machen. Du findest gute Erklärungen auf der Seite von Dr.Huber und in dem Internet-Buch von Eva Marbach.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dir noch etwas berichten: Ich litt in der zweiten Schwangerschaftshälfte unter einem hartnäckigen Schnupfen, der nicht weggehen wollte. Dabei fühlte ich mich nicht so, wie es typisch für eine Erkältung ist. Gleichzeitig hatte ich einen Heißhunger auf Karotten, die sonst nicht so mein Fall sind. Das brachte mich auf die Idee, ein Vitamin A-Präparat zu nehmen. Binner 1 Woche war der Schnupfen auf Nimmerwiedersehen weg.

Alles Gute
alexandria

Geändert von alexandria (02.01.12 um 10:53 Uhr)

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

melifl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 01.01.12
Danke für eure Tipps!! :-)
Eine Lebensmittelunverträglichkeit kann gut möglich sein.
Wer hat das Heutzutage schon nicht?! Bei jedem hat es andere Auswirkungen.
Ich vermute, dass es keine Allergie gegen die Haarmittel im Salon sind. Ich habe den Schnupfen genause, wenn nicht stärker an Wochenenden und in den Ferien :-( leider.....
Komisch ist, dass ich es immer Sonntags, wenn ich ausschlafe und Zuhause bleibe und nicht viel mache, am schlimmsten ist.
Oder wenn ich mal weniger schlafe. Es ist jeden Tag verschieden.
Morgens ist er immer am schlimmsten. Frei durch die Nase atmen kann ich nie, schon seit Jahren nicht mehr aber es ist mühsam wenn sie immer läuft, vorallem wärend der Arbeit :-(

Habe vorhin noch meine Analyse ins Forum gestellt, in der Hoffnug jemand kann mir dazu mehr sagen.


Es steht mittels einer Tabelle beschrieben.
-Erhöhte Verdauungsrückstände bei verdacht auf Ernährunsfehler.
-Hinweis auf enzündliche Darmerkrankung.
-Hinweis auf Awehrreaktion des intestinalenn Mukosaimmunsystems.

Fäulnisflora hoch (Pfeil nach oben)
Säurungsflora tief ( Pfeil nach unten)
Pilze: ph wert normal
Malendigestion : normal
Enzündung : hoch
Iumanität : hoch
Intestinale : permeabilität normal

Ph Wert : 5,5

aerobe Leitkeime, liegen alle im grünen Bereich ausser,
Escherichia coli im roten mit 4x 10^8
enterococcus species 5 x 10^5

anaerobe Leitkeime liegen alle im grünen Bereich ausser,
Clostridium species 8x 10^7

Pilze, alle im grünen Bereich.

Fett im Stuhl: 5,6g/100g
Wassergehalt in Stuhl: 71g/100g
Eiweiss: 1,4g/100g
Stärke und Zucker: normalbereich

Alpha-1-Antitrypsin im stuhl: grünen Bereich mit 20,3 U/ml
Calprotectin im Stuhl: im roten Bereich mit: 64,0 mg/l
Gallensäure: Negativ
Pankreaselastase im Stuhl: im grünen Bereich mit: >500,0

Nahrungsmittelallergie:
Eosinophiles ProteinX im Stuhl: im roten Bereich mit >2000,0 ng/ml
Schleimhautimmunität:
Sekretorisches IgA im Stuhl: im roten Bereich mit 3482,3

Die Empfohlene Therapie:
-Lactovis Tropfen
-Probiotik Start
-Symbiolact Pulver

-Fortakehl Tropfen
-Mucor racemosus Tropfen
-Notakehl D5 Tropfen
-Pefrkehl D5 Tropfen
-Opsonat Tropfen

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo melifi,

da Deine Symptome vermehrt am Morgen oder dann auftreten, wenn Du längere Zeit zu Hause bist - könnte die Ursache in Deinem Schlafzimmer oder Deiner Wohnung zu suchen sein? Hast Du vor Ausbruch der Beschwerden möglicherweise neue Möbel bekommen, bist Du umgezogen etc.?

Liebe Grüße,
Malve

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

melifl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 01.01.12
Es hat schon bei begonnen, als ich noch bei meinen Eltern Zuhause lebte. Bin schon 2 mal umgezogen und schon 3 mal die Möbel gewächselt.


Optionen Suchen


Themenübersicht