Knie dick nach "Motivationsbehandlung"

12.12.11 14:57 #1
Neues Thema erstellen

tantchen ist offline
Beiträge: 2
Seit: 12.12.11
Hallo,
ich habe folgendes Problem:
ich war in Marienbad in Kur. Es gab mehrere Behandlungen.
Mein Bein war völlig ok und wir (mein Mann und ich) konnten wandern.
Am vierten Tag gab es eine Motivationsbehandlung, so wie am zweiten und dritten Tag auch. Es wurde etwas oberhalb der Kniescheibe in meine Haut gespritzt, dazu benutzte man so kleine Ampullen. Die Haut wird dabei angeritzt. Es sollt ein Gas gespritzt werden, so sagte man, damit die Gelenke geschmeidig bleiben und durchblutet werden.
Danach hat mein Knie geschmerzt und wurde etwas dick.
Die Bahndlung wurde dann abgebrochen, es waren aber 6 Spritzen vorgesehen.
Nach zwei Wochen wurde das Knie immer dicker und die Schmerzen unterträglich, seitdem nehme ich täglich Schmerztabletten (Opiate). Ich kann kaum noch gehen, das ganze Bein, insbesondere der Oberschenkel schmerzt und nachts hab ich Krämpfe. Ich muß nachts aufstehen, weil ich vor Schmerzen nicht mehr schlafen und liegen kann. Tags bin ich völlig erschöpft, Sport geht gar nicht mehr. Der Fuß ist manchmal ein bißchen taub.

Natürlich war ich beim Arzt. Er gab mir eine Schmerzspritze ins Knie, aber sein Budget ist wohl zu Ende,die nächste kann er mir erst nächstes Jahr geben. Die Spritze wirkte einen Tag lang, Röntgen hat der Arzt nicht, die Röntgenpraxis hat erst Termine nächstes Jahr.
Das Kontingent des Orthopäden ist ausgeschöpft, er hat bis Jahresende Urlaub. Ich halte mich ja mit den Schmerzmitteln über Wasser, aber jetzt kann ich kaum auftreten seit vorgestern!!!
Das Knie wird immer dicker.
Die Schmerzen im Bein könnten auch von einem neuen Wirbeleinbruch sein, ich bekomme ja Medikamente gegen die Ostoporose. Aber davon wird das Knie doch nicht dick und schmerzt wahnsinnig?

Was kann das denn sein?
Weiß jemand, was das bei dieser Motivationsspritze sein kann. Oder ob da etwas schief gelaufen ist? Wir sind ja sonst täglich spazieren und 2 x in der Woche ca 10 - 15 km wandern gegangen. Das geht jetzt gar nicht mehr. Nur noch Autofahren, ich komme nicht mal bis zur Bahn.
Diese Kur ... wäre ich doch bloß nie dorthin gefahren ...

Danke für Eure Antwort
Doro


Knie dick nach "Motivationsbehandlung"

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo tantchen,

unter "Motivationsbehandlung" finde ich nur Links, die in die Richtung "Psychosomatik, Sucht usw." führen.
Du schreibst aber von einem Gas, das Dir ins Knie gespritzt wurde? Was genau war das?
Oder war das evtl. Hyluronsäure?

Bei solchen Injektionen muß absolute Sterilität herrschen. Erfahrene Therapeuten sagen sogar, daß man während der Spritze nicht sprechen soll, damit ja keine Keime ins Knie gelangen können.
Vielleicht war bei Dir die Hygiene mangelhaft?

Auf jeden Fall würde ich mir an Deiner Stelle das Präparat geben lassen, das gespritzt wurde.
Und für das Knie würde ich Umschläge mit Quark und mit Weißkraut machen. Evtl. Lymphdrainagen geben lassen; dazu würde ich allerdings den entsprechenden TherapeutIn vorher befragen.

Wenn Deine Orthopäde jetzt erst einmal Ferien hat, könntest Du ja auch in eine Klinik mit einer Orthopädie-Abteilung gehen.

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht