Kein Arzt hilft

17.05.11 12:23 #1
Neues Thema erstellen
Kein Arzt hilft

nula73 ist offline
Beiträge: 55
Seit: 07.04.11
Hallo Froschkönigin,

ob deine Borreliose "ausgeheilt" ist, kann dir kein Arzt sagen. Ärzte, die behaupten, man könne an einem Bluttest erkennen, ob die Borreliose ausgeheilt ist, sind nicht auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Borrelien können sich vor dem Immunsystem tarnen. Antikörpertests können somit im Spätstadium/chronischen Stadium einer Borreliose negativ ausfallen und gerade Patienten, die besonders krank sind, wird dann gesagt: "Sie haben keine Borreliose."

Meine Borreliose-Tests waren auch negativ - trotzdem habe ich chronische Borreliose.

Du brauchst einen Spezialisten, der sich mit Borreliose AUSKENNT. Die Borreliose ist letztendlich eine klinische Diagnose (d. h. deine Symptome zählen - und davon hast du genug!).

Ich würde dir empfehlen, die Borreliose-Infos für Einsteiger zu lesen:
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html

Außerdem kann dir das Buch "Die verschwiegene Epidemie" (von Birgit Jürschik-Busbach) sämtliche wichtige Antworten zur Borreliose und ihrer Diagnose geben.

Geändert von nula73 (19.05.11 um 14:03 Uhr)

Kein Arzt hilft

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
hey nula!

ich danke dir für deine liebe antwort, das kligt wirklich interessant!
ich hatte auch scho oft an borreliose gedacht, zumal ja borrelien auch voll an die haut und nerven gehen können - ich kann mir sonst die ganzen tauben stellen am körper einfach nicht erklären! es sei denn es geht um einen nährstoffmangel, der mit sicherheit ebenfalls bei mir vorliegt.
und allein das was ich gestren nach dem essen wieder hatte, war einfach krass, hatte ich ja weiter unten aufgeschrieben.
ich danke dir sehr für deine tips und buchempfehlungen!
würde mich auch gern mit dir austauschen, wenn du magst, was du so für symptome hast, bestimmt hast du schon in einem thread darüber geschrieben
verlink das doch mal wenn du magst! ich schau mal, dass ich das buch in die finger bekomme! was hältst du persönlich von der behandlung mit karde und einjährigem beifuß? zistrose habe ich auch noch dazu genommen. man muss es nur in gewissen abständen wieedrholen.
gestern war zb das hautbrennen wieder eklatant schlimm. ich weiß einfach nicht woran das liegen soll! machen borrelien auch verdauungsprobleme?

mein arzt meinte heute, ich hätte ne entzündung im afterbereich, daher würde das jucken und brennen dort kommen und die entzündung wiederum käme vom breiigen stuhl. der wiederum könnte darauf hinweisen, dass ich das essen nicht richtig verdaue. genauso wie der gewichtsverlust etc.
aber alle werte seien okay und es würde nichts auf eine verdauungssschwäche hinweisen!
das ist das komische.

liebe grüße

Zitat von nula73 Beitrag anzeigen
Hallo Froschkönigin,

ob deine Borreliose "ausgeheilt" ist, kann dir kein Arzt sagen. Ärzte, die behaupten, man könne an einem Bluttest erkennen, ob die Borreliose ausgeheilt ist, sind nicht auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Borrelien können sich vor dem Immunsystem tarnen. Antikörpertests können somit im Spätstadium/chronischen Stadium einer Borreliose negativ ausfallen und gerade Patienten, die besonders krank sind, wird dann gesagt: "Sie haben keine Borreliose."

Meine Borreliose-Tests waren auch negativ - trotzdem habe ich chronische Borreliose.

Du brauchst einen Spezialisten, der sich mit Borreliose AUSKENNT. Die Borreliose ist letztendlich eine klinische Diagnose (d. h. deine Symptome zählen - und davon hast du genug!).

Ich würde dir empfehlen, die Borreliose-Infos für Einsteiger zu lesen:
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html

Außerdem kann dir das Buch "Die verschwiegene Epidemie" (von Birgit Jürschik-Busbach) sämtliche wichtige Antworten zur Borreliose und ihrer Diagnose geben.

Kein Arzt hilft

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
darleen, du bist so ein super liebes schatzi, machst dir so viel arbeit für mich, ich knuffel dich ganz dolle!

hm, es ist wirklich sehr diffus alles. interessant fand ich den wert, der auf entzündungen oder autoimmungeschichten hinweist.

auf jeden fall stimmt was ganz gewaltig nicht.

ich musste mich nach dem anfall gestern hinlegen und hab heute noch ewig gepennt, bis halb 3 nachmittags, weil mich das so geschlaucht hatte. als ich aufstand, war ich zwar müde, aber mir gings wieder besser - nur der kopfschmerz ist noch ein wenig da.
und gestern war ich wieder richtig benommen, ganz schlimm!
ich war wie auf drogen! und hatte diffuse angstzustände.

im übrigen sind meine schlimmen angstzustände endlich weg! rate wodurch!
seitdem ich die früchte weglasse! krass oder! kaum zu glauben, dass sich gesundes obst so gravierend und schrecklich auf den organismus und die psyche auswirken kann!

trotzdem müssen da noch andere dinge sein. und wie gesagt, es wird ja immer schlimmer!
es kommen ja immer mehr symptome dazu, einfach schrecklich.

so der arzt hat mir heute ne schwache cortisoncreme verschrieben, weil ich ne entzündung im afterbereich hab durch die breiigen stühle.
wenn bei mir was mit dem cortisol nicht stimmt, müsste ich ja was merken wenn ich die creme benutze oder was meinst du?

ich probiers mal aus und sag dir dann bescheid! ich drück dich ganz ganz lieb und doll und danke dir nochmal für deine mühe! <3<3<3


Zitat von darleen Beitrag anzeigen
so liebe Froschkönigin

habe hier ein paar Werte auseinadnerklabüsert, vieleicht kannst du damit etwas anfangen...keine Angst, Einiges hört sich nicht so schön an, aber man muss das immer in Zusammenhängen betrachten..dazu bin ich zu sehr Laie..


GPT/ALAT 9 (Norm: 10-35)

Enzym, vorkommend in der Leber,in der Skelett-und Herzmuskulatur.werden Leberzellen zerstört, tritt vermehrt GPT aus und gelangt ins Blut.ein niedriger Wert soll nicht pathologisch sein

Cholinesterase: 3 (Norm: 5.3 - 12.9) (die is bei mir immer zu niedrig)
Enzym gebildet in der Leber
.zu niedrig:
entweder angeborerner Mangel,(könnte gefährlich werden bei Narkosen, wegen der zu langen Muskelrelaxition,-->Atemstillstand
eine Überdosierung mit Parazeptamol
chronische Lebererkrankungen, Lebrberzirrhose, Lebertumor,Hepatitis
aber auch bei Malabsortion, (Resorbtstionsstörungen im Darm) die eine Körperauszehrung mit sich bringe, durch längeren Krnakheitsverlauf



Bilirubin-gesamt: 1.45 (Norm: 0.0 - 0.9)

gelber Gallenfarbstoff, Bildung beim Abbau des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin
erhöht:
-vermehrter Abbau von roten Blutkörperchen
( auch als Joggerkrankheit bekannt durch den wuchtigen Aufprall mit den Füßen auf den Boden)
-oder verringerte Auscheidung des Gallenfarbstoffs durch Gallenstau oder Leberentzündung

Bilirubin-direkt: 0.4 (Norm: 0.0 - 0.2)

Glucose: 74 (Norm: 74-106) (die si bei mir auch immer zu niedrig)

Nahrungsenergieträger wird aus dem Darm ins Blut aufgenommen , durch Spaltung der Nahrungskohlenhydrate durch Darmenzyme.
zu niedrig:
- Überdosierung von Insulin, -Bauchspeicheldrüsenkrebs (Insulinom)
- angeborene Stoffwechselstörungen i -Alkoholmissbrauch


HbA1c % 4.6 (Norm: 4.8 - 5.9) (Langzeitblutzucker)

roter Blutfarbstoff, Sauerstoffbindung-Transport-->Lunge-->Organen
zu niedrig:
-abhängig vom Streslevel,und von Hormonschwankungen, eine vorrübergehnde Momentaufnahme


HbA1c mmol/mol 26.7 (Norm: 29.0 - 41.0)
nur im Zusammenhang zu betrachten

LDH: 117 (135 - 214) (trotz 4 x /woche fisch & fleisch & soja!)
Stoffwechselenzym, Vorkommen in allen Zellen des Körpers,es gibt 5 Varianten, genannt Isoenzyme 1-5,vorkommen im Herz,Niere, Leber,(Skelett)-Muskeln,roten Blutkörperchen
eine Einzelbestimmung würde Aufklärung bringen, um welchen Organ-Isoenzymangel es sich handelt
zu niedrig:
-angeblich nicht pathologisch
-eventuell Zinkmangel ( eventuell HPU/KPU)
-und nur im Zusammenhang mit vielen anderen Werten von Bedeutung


Basophile 1% (Norm: 1-2%)
Basophile Granulozyten-->Untergruppe der weißen Blutkörperchen,beteiligt an Allergische Reaktionen,
zu niedrig:
-wenn zu wenig Leukozyten im Blut vorhanden sind
-alleinige verminderungnicht pathologisch

Vitamin B12 735 (Norm: 191 - 663)
erhöht:
- Lebermetastaen
-akuter oder chronischer Hepatitis
- Zufuhr von Hochdosen- Vitamin B12
- Leukämie,
-Polyzythaemia vera


Folsäure 27.8 (4.6 - 18.7 ) (zu der zeit habe ich kein präparat genommen!)
zu hoch:
- könnte Mangel an andern B-Vitaminen darstellen
-oder es wurde vor der Werte-Messung gegessen

Liquorerytrhrozyten: 82 (Norm: 0-3)
erhöht: kommt auf den Typ drauf an
-Neurophile Granulozyten :->Bakterielle Meningitis
->Hirnabzess
->maligne Ursache

-Lymphozyten: ->virale Meningitis
->Pilzmeningitis

-Eosinophile :->Parasitosen
->Fremdkörpermeningitis
noch Gründe:
-Hyperbilirubinämie

IgA/Liquor: 0.8 (Norm: 1.5 - 6.0)
dazu kann ich nichts sagen

IgM/Serum: 2.3 (Norm: 0.4 - 2.3)
...ist er dauerhaft hoch, könnte es sich um eine dauerhafte chronische aktive Dauerinfektion handeln

Liquor-Monozyten: 7 (Norm: 20-40 %)
kann ich nichts zu sagen


L-Lymphozyten: 91 (Norm: 40 - 80 %)
erhöht:
-i Entzündungen
- bakteriellen Infektionen
- Wurminfektionen
- allergischen Reaktion
- Autoimmunkrankheiten


L-Neutr.Granulozyten: 2 (Norm: 0 %)
kann ich nichts zu sagen

Urin-ph-wert: 6 (morgens)
leicht sauer, wie er sein soll




Blutbefund Klinikum soundso vom 17.02.2011:

MCHC: 36.1 / 36.7 (zwei verschiedene tage) (Norm: 30 - 36)
erhöht:
-Anämien

Bilirubin gesamt: 2.23 / 1.29 (Norm: 0.1 - 1.2)
siehe oben

Cholinesterase: 2660 U/l (Norm: 4260 - 11250)
siehe oben

Natrium: 134 / 140 (Norm: 135 - 155) (hae immer ausreichend zugeführt!)
Ursache:. Störung im Wasserhaushalt

Kalium: 3.4 / 3.97 (Norm: 3.5 - 5)
Kalium-->verantwortiche für Nerven-reizweiterleitung,r Muskulaturkontraktion
zu niedrig:
führt zu :
-Herzrhythmusstörungen
- Muskelzucken
- Gefühlsstörungen .
verlust durch Durchfall oder Erbrechen
hohe Flüssigkeitsausscheidung
bei;
-Diabetes
- Leukämie
- Morbus Cushing.__________

an die anderen Werte von deinem Leberspezialisten mach ich mich später..

ganz liebe grüße an dich..darleenknuddeliiiiiiiiiiiiiii

Kein Arzt hilft

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von chris1983 Beitrag anzeigen
Dann lass dich doch zum Nuklearmediziner ueberweisen oder zahl halt die Antikoerperwerte aus eigener Tasche
hallo chris!

das problem is ich bin wegen der krankheit momentan arbeitslos und bekomme so wenig geld, dass ich den monat kaum über die runden komme. *seufz*
vielleicht schaff ich es irgendwie an geld zu kommen und dann mache ich das!

nur eins erzähl ich dir noch in sachen ärzte: ich hatte mal darum gebeten, dass alle weiteren werte überprüft werden und dass ich es dann auch selbst zahlen würde. die ärztin hat sich gesträubt und hat gesagt, das wäre quatsch, denn der eine wert sei ja normal blahblahblah, sie hat es mir regelrecht ausgeredet. so ist das. das passiert mir immer wieder...leider...

Kein Arzt hilft

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo Froschkönigin, so auf die "Schnelle" hast Du ja gleich eine Menge "verordnet" bekommen.
Mir scheint , Du hast eine allergische Reaktion auf etwas in Deinem Essen... was für Gewürze waren daran, Sojasoße ... Essig...
Waren die Früchte überreif oder der Salat nicht ganz frisch ?

Lies mal bei Histaminintoleranz in das Thema rein... es gibt noch mehr Intoleranzen, Unverträglichkeiten...

LG K.
hey kullerkugel (voll süßer name übrigens ^^)

also: gewürze hab ich keine rangemacht, war nur ne halbe kleine papaya, olivenöl bio, gemischter blattsalat und sojasprossen dran. sonst nichts.
aber: der salat und die sprossen waren von bonduelle, also nicht bio.
wer weiß, was die da für zusätze ranmachen! auf der packung stand nichts, aber man weiß ja nie was da alles drin is.
allzu frisch war der salat nicht und die papaya leider auch nicht.

ich hab aber nach dem anfall (auch wenn das vllt dumm ist) nochmal einzeln von den sachen probiert um zu testen, ob nochmal was kommt. nur den salat hab ich nicht probiert, ich hab mich nicht getraut. das einzige was war: das olivenöl hat im rachen extrem gebrannt. fand ich seltsam ...

ganz liebe grüße!

Kein Arzt hilft

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
wow lisbe, erstmal vielen lieben dank für deine haiden-arbeit, die du dir da gemacht hast!
ich bin jetzt erst mal überwältigt xD

das mit den granylozytn klingt schon mal sehr interessant!
ich scheine auch im körper mehrere entzündungen zu haben, warum auch immer.

wie seltsam das ich noch nie von lamblien gehört habe - wie hat man das bei dir denn festgestellt, bzw wie bist du oder jemand anders überhaupt darauf gekommen?
hast du das selber zahlen müssen? war das bei nem heilpraktiker?

also ich war heute beim darmspezialisten und der meinte, mein stuhl sei in ordnung, keine pilze, bakterien oder dergleichen (ich hatte aber zuvor ne nystatinkur gemacht und kräuter zu mir genommen, die gnadenlos fiese bakterien etc. killen)

das it auf den zucker verzichten ist sehr sehr schwierig bei mir, weil ich doch so leicht in den unterzucker komme - dann krieg ich die typischen anzeichen wie zittern, herzrasen, konzentrationsstörungen, übelkeit bis zum umfallen hin, das is sehr gefährlich.
sonst hatte ich versucht das mit obst zu kompensieren, aber das geht ja jetzt nicht mehr dank der fructoseintoleranz.
wenn ich zb hauptsächlich fleisch und nüsse und gemüse esse, das habe ich probiert, drehe ich schier durch und bin zu gar nichts mehr zu gebrauchen.
das find ich auch sehr gefährlich. aber ich schaue, dass ich zumindest die heftigen sachen wie eis, schokolade, weißbrot sowieso weglasse. und hol mir meine khs über reis, hirse und glutenfreie crakcer oder reistaler.

sind lamblien also würmer? iiiiih.
na toll. aber es sollte zuvor doch erst abgeklärt werden ob ich so ne dinger hab oder?
aber wenn ich sie hätte, wär das doch im stuhl nachweisbar oder nicht? was meinst du?
das mit der nahrungsergänzung ist super, ich muss nur geld zusammen bekommen, um mir das leisten zu können.
kennst du die firma nature's plus? wenn ja, was hältst du von ihr?

also ich danke dir nochmals von herzen für die arbeit die du dir für mich gemacht hast! ich bin sehr glücklich darüber!

alles liebe! <3


Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
"Die Funktion der Neutrophilen Granulocyten liegt in ihrer Beteiligung an unspezifischen Abwehrvorgängen, besonders an der Beseitigung von Bakterien und Parasiten, aber auch von unbelebten körperfremden Partikeln durch deren Phagozytose und inrazellulären Abbau. "

Quelle: Karlsons Biochemie und Pathobiochemie - Peter Karlson,Detlef Doenecke,Jan Koolman,Georg Fuchs,Wolfgang Gerok, S. 672

Erhöhtes Bilirubin würde auch für Parasiten sprechen; hier ist die Leber betroffen, die gerne von Parasiten besiedelt wird, wie alle Gallengänge.

Die Zuckereckdaten - so auf die Schnelle - scheinen eher ein Verwertungsproblem der Kohlenhydrate, hieraus resultieren so einige Insulingeschichten, die etwas kompliziert sind und die ich wohl unfähig bin gut zu erklären. In Verbindung damit sehr verdächtig: Überschüsse an Vit. B12 und Folsäure - das kann nur ein Resorptionsproblemsein, deshalb hänge ich es an die Kohlenhydrate. In ganz DE gibt es wohl keinen, der einen Folsäureüberschuss hat. Bei B12 dürfte es ähnlich sein. Ich weiss hier lesen Leute mit und werden Dir erklären warum ein Überschuss eigentlich ein Mangel ist. Und welche Disbalancen dazu führen. Ich habe mal gesucht, wie man zu einem Vit B6-Überschuss kommt, was eigentlich auch unmöglich ist - auch hier war es in Wirklichkeit ein Mangel.
Alle diese Probleme würde ich den Lamblien zuschreiben. Das passt auch super zu den Nahrungsmittelintoleranzen und zwar wechselnden Intoleranzen. Das Altern passt dazu. Die grauen Haare sind auf Vitalstoffmangel zurückzuführen - würde ich ebenfalls den Lamblien zuschreiben.

Zu der Borreliose: es ist einer der typischen mikrobiellen Nebenbefunde einer Darmparasitose (lt. Dr. Fonk "Darmparasitose in der Humanmedizin"), deshalb würde mich das nicht wundern. Diese Infektion kann aber persistierend im Körper schlummern, aber hier im Forum wissen ein paar Leute mehr, wie man dem auf die Spur kommt. Ich weiss nur, dass eine Borreliose einfacher zu kurieren ist, wenn man die Darmparasiten vorher beseitigt hat.


Diese extreme Abgeschlagenheit direkt nach dem Essen würde ich auch Lamblien zuschreiben. Alle anderen Symptome können alle Darmparasiten auslösen.

Eigentlich passt wirklich alles. Dass einem dadurch Nährstoffe fehlen, ist eigentlich nur logisch....

Wenn ich Du wäre, würde ich zunächst tatsächlich auf Zucker verzichten - in jeder Form. Davon leben nicht nur Parasiten, sondern genauso Pilze und Bakterien, die sich bei Darmparasitosen immer finden lassen. Ferner würde ich auf Milch und alle Milchprodukte verzichten, denn Milch ist für Kälber da. Bei uns Menschen macht sie nur Probleme. Auf weisse Mehle würde ich ebenfalls verzichten - hier vorerst, später in kleinen Mengen geht, aber man muss dem Körper eine Pause einräumen. Dünste Dir lieber Gemüse, dazu Fisch oder Fleisch. Koche Dir eine Hühnerbrühe. Achte darauf, dass Du alles selbst zubereitest und keine fertigen oder halbfertigen Produkte in der Küche verwendest, denn da sind Zusatzstoffe drin, die auch schon mal gerne die Blut-Hirn-Schranke überschreiten und dafür sorgen, dass sich im Gehirn paar toxische Stoffe ablagern.
Da Parasiten genug toxische Stoffe mit sich bringen - schon allein aus ihrem eigenen Stoffwechsel, solltest Du peinlichst darauf achten keine zusätzlich zuzuführen.

Dann würde ich noch mal zu einem Arzt gehen, bei dem Du hoffentlich eine lange Leidensgeschichte hast und ihn bitten, Dir Zentel (Wirkstoff Albendazol) zu verschreiben. Das ist so ziemlich das einzige Mittel, das auch gegen Eier und Larven wirkt.
Ich würde - falls Du so eine Kur bekommst - vor der Kur die gesamte Bude auf dem Kopf stellen und vom Staub befreien. Und noch ein paar andere hygienische Maßnahmen durchziehen. Schreibe sie Dir auf , wenn es dann soweit ist.

Du musst unbedingt wissen, dass Du während der Kur und danach mit Toxinen aus Wurmleichen etc. überflutet wirst. Es wird Dir womöglich erstmal schlechter gehen, Du wirst irgendwelche Infekte zusätzlich überstehen müssen etc. Darauf sollte man vorbereitet sein und schon mal einüben, wie im Alltag so ein Einlauf funktioniert... kostet erstmal Überwindung.

Danach oder schon während der Kur würde ich auf jeden Fall hochdosiert supplementieren:
- Vit. C mind. 4g über den Tag verteilt, mit genauso vielen Bioflanovoiden
- Wenn das wirklich Lamblien sein sollten, wirst Du im Anschluss an Zentel noch Metronidazo nehmen müssen. Bei einer Lamblienifnektion hat man in der Regel zu wenig von den fettlöslichen Vitaminen A, D, E und K, denn neben der Kohlenhydratverwertung ist auch die Fettverwertung gestört.
- Magnesium und Kalzium - Kalzium nicht unter 1000mg. Magnesium immer ein Drittel von der Kalziumdosis, denn das ist die natürliche Körperverteilung
- Vit B- Complex mind 100mg
- Folsäure - muss ich nachschlagen. Übrigens wirkt Folsäure an sich antiparasitär.
- Antioxidanten wie Q10 - auch eine Menge
- Zynk
- 'gute' Darmbakterien, damit die Darmflora wieder in Schwung kommt, abheilen kann.

Das wäre, was mir so auf die Schnelle einfällt. Und Finger weg von Tieren bis Du wieder hergestellt bist. Dein Körper ist im Moment sehr angeschlagen und kann keine zusätzlichen Laster gebrauchen.

Ich kann Dir zwei Bücher empfehlen. Von der Seite der Schulmedizin, das o.g. von der Fonk und von der alternativen Seite von Baklayan "Parasiten - die verborgene Ursache vieler Erkrankungen". Damit hast Du zwei Sichten auf die Thematik, wobei was die Schäden am menschlichen Körper angeht, kommen sie zu gleichen Schlüssen.

Eines habe ich noch vergessen: lasse mehrmals Deinen Stuhl auf Parasiteneier untersuchen. Die Chance ist sehr klein etwas zu finden, aber vielleicht hat man Glück!

Viele Grüße!

Kein Arzt hilft

chris1983 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 09.09.08
Du kannst doch dir einen Nuklearmediziner suchen der ohne Ueberweissung arbeitet oder einfach sagen das du die Ueberweissung nicht dabei hast. Und die Mineralien und Vitamine musst du dir eh bestimmen lassen um geziehlt vorzugehen.

Hier hast du noch ne Aerzteliste von Patienten die gute Erfahrungen gemacht haben http://www.top-docs.de/

http://www.adrenal-fatigue.de/

und noch ein Speicheltestlabor

www.censa.de

Geändert von chris1983 (19.05.11 um 18:21 Uhr)

Kein Arzt hilft

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
hallo nochma rianj!

candida sind seit heute ausgeschlossen, der stuhlbefund war negativ.

tja das mit den borrelien...das is echt so ne sache, ich hab da weiter oben noch nen tollen tipp erhalten und werde mir das zu dem thema mal ansehen!

ich danke dir sehr für deine unterstützung! ganz liebe grüße!

Zitat von Rianj Beitrag anzeigen
Deine Symptome, die du gerade hast, klingen nach einer Unverträglichkeit.

Auch gesunde Nahrung kann einem nicht bekommen.

Deine anderen beschriebenen Symptome klingen für mich nach Borreliose und auch Candida.
Dieses ganz Gejucke und der Ausfluss - Candida
alles andere Borre.
Die ist nie und nimmer ausgeheilt - den Symptomen nach zu urteilen.
Bei einer Borreliose sollte immer auf die Symptome geschaut werden.
Bluttests sind unsicher.

Du solltest dir einen anderen Arzt suchen, der sich damit auskennt und dich entsprechend behandelt.

LG
Rianj

Kein Arzt hilft

Froschkönigin ist offline
Themenstarter Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von chris1983 Beitrag anzeigen
Du kannst doch dir einen Nuklearmediziner suchen der ohne Ueberweissung arbeitet oder einfach sagen das du die Ueberweissung nicht dabei hast. Und die Mineralien und Vitamine musst du dir eh bestimmen lassen um geziehlt vorzugehen.
ich muss mal schauen, ob wir einen in münchen haben oder ob ich weiter weg fahren muss dafür. mal sehen.

meist werden aber nuklearmediziner von der kasse nicht gezahlt oder?

liebe grüße!!

Kein Arzt hilft

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Zitat von Froschkönigin Beitrag anzeigen

candida sind seit heute ausgeschlossen, der stuhlbefund war negativ.
Das ist ja schon mal klasse.

Zitat von Froschkönigin Beitrag anzeigen
tja das mit den borrelien...das is echt so ne sache, ich hab da weiter oben noch nen tollen tipp erhalten und werde mir das zu dem thema mal ansehen!

ich danke dir sehr für deine unterstützung! ganz liebe grüße!
Ich würde da auf jeden Fall dran bleiben - deine ganze Symptomatik

Aber darmmäßig könnte Lisbe auch recht haben. Wenn C. ausgeschlossen ist, würde ich der Parasitengeschichte zusätzlich noch Aufmerksamkeit schenken.

Wünsch dir alles Gute
Rianj


Optionen Suchen


Themenübersicht