Überbein am Knie?

02.05.11 16:49 #1
Neues Thema erstellen

molje ist offline
Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Hallo,
heute mal -leider- ein neues Problem.
Kann man auch ein Ganglion in der Kniekehle haben?
Durch die starke Gewichtsabnahme hat mein Knie wenig HAlt u. Knieprobleme habe ich immer wieder mal. Jetzt ist in der Kniekehle ein ziemlicher Knubbel, mal mehr oder weniger fest. Beim Laufen blockiert mir das dann das Knie, tut auch weh und ist ein ziemlich starker Druck.
Also ich tippe auf Überbein- aber gibt es das denn auch an dieser Stelle?

Zur Zeit mache ich Wickel mit selbstgemachter Tinktur aus Beinwellwurzeln,das half schon bei vielen ähnlichen Sachen. Wer weiß etwas und hat Tips dazu?

Liebe Grüße Su

überbein am knie?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Su,

dieser Knubbel in der Kniekehle kann ein Lymphstau sein oder auch eine Baker-Zyste. Deine Umschläge sind sicher gut. Trotzdem würde ich das Knie entweder einer Physiotherapeutin zeigen oder einem Orthopäden.
Evtl. könnten auch Kraut-Umschläge oder Quark-Wickel helfen.

Grüsse,
Oregano

Überbein am Knie?

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Danke, Oregano,


ja, eine Zyste mit Flüssigkeit könnte es auch sein.... Bis jetzt keine Besserung, meine Mutti erwähnte auch was von Quarkwickeln- zieht Quark denn Flüssigkeit raus?.HOffentlich hilft ein HAusmittel, denn mein Mann verreist geschäftlich u. ich komme so schlecht zu einem Arzt dann.
Und ich muß soviele Treppen täglich steigen-naja, hoffe eben, daß es sich zurückbildet. lg Su

Überbein am Knie?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Molje,

hier wird die Baker-Zyste beschrieben einschl. der üblichen Behandlung ohne Operation:
Baker-Zyste

Ich halte aber Kraut-Wickel für gut, weil Kraut ja auch antibiotisch wirkende Stoffe enthält und somit entzündungshemmend ist. Und Quark beruhigt und wird sogar in Kliniken angewandt, um Gelenke zu behandeln, wenn sie gereizt sind.

Grüsse,
Oregano

Überbein am Knie?

Desiderie ist offline
Beiträge: 47
Seit: 15.10.09
Guten Abend molje

Ich stimme Oregano zu.
Wickel sind grundsätzlich nie verkehrt.
Du kannst statt der Krautwickel (wenn du sie grad nicht zur Hand hast) auch haushaltsübliche Arnika-Salbe nehmen - hat den gleichen antibiotischen Effekt. Quark hiflt in der Regel sehr gut bei Schwellungen.

Der Link über die Baker-Zyste sieht gut aus.
Vielleicht ist es aber auch gut zu erwähnen, dass es gute physiotherapeutische Wege gibt, die Zyste wieder loszuwerden. Grundsätzlich muss man aber auf jeden Fall auch die Ursache bekämpfen.

Im Bereich Lymphstau im Knie kenne ich mich nur mässig aus.

Fühlt sich das in der Kniekehle denn an wie so eine Art "Blase"?

Wenn es sich durch die Wickel/Salben nicht bessert, solltest du auf alle Fälle mal zur Abklärung.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

Liebe Grüsse
Desiderie

Überbein am Knie?

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
hallo,desiderie,
dankeschön für die meldung!
Habe nun noch Quark besorgt u. werde probieren....
Die Ursache dürfte mir klar sein: habe durch heftige Erkrankung der letzten Monate insg. 10 kg abgenommen, vorallem Muskeln verloren.In den Knien habe ich st arke Arthrose, keinen Knorpel mehr,.sagte der Doc nach dem Röntgen schon vor Jahren......
Durch den mangelnden Halt wird das Knie (vorallem durch mein vieles Treppensteigen) sehr belastet und nun eben dies....
Ein bißchen habe ich Angst, da ich durch die histaminarme Ernährung seit neuestem nicht mehr hauptsächlich pflanz. Eiweiß, sondern täglich Käse, Fleisch u. Fisch esse, daß dieses tier. Eiweiß Entzündung im Knie hervorrufen könnte- weiß jemand dazu etwas?

lg su

Überbein am Knie?

Artiste ist offline
Beiträge: 8
Seit: 13.04.11
Klingt schon nach einem möglichen Überbein/Ganglion. Ich würde es erst mal per Ultraschall untersuchen lassen. Beim Röntgen sieht man ein Ganglion glaube ich nicht, aber man könnte im Zweifelsfall beide Knie zum Vergleich röntgen. Falls es eins ist muss man die Pros und Contras einer OP abwägen. Kann auch von selbst wieder verschwinden und eine OP garantiert nicht, dass es nicht dort oder an anderer Stelle wieder kommt.

Dass tierisches Eiweiß dafür verantwortlich ist bezweifle ich. Käse kann denke ich entzündlich wirken, Fleisch und Fisch sind problemlos, zumindest wenn die Tiere artgerecht gefütter wurden - also bei Kühen z.B. mit Gras. Solltest du Fleisch aus Massentierhaltung essen, ist über Omega 3 Supplementierung nachzudenken, da hier oft zu viel Omega 6 enthalten ist, welches im Überfluss entzündlich wirkt. Zu viel Omega 6 findet sich auch in den meisten pflanzlichen Fetten, aber z.B. nicht in Olivenöl und guten tierischen Fetten.


schöne Grüße

Geändert von Artiste (04.05.11 um 13:29 Uhr)

Überbein am Knie?

Desiderie ist offline
Beiträge: 47
Seit: 15.10.09
Hallo molje

Die sogenannte Baker-Zyste ist eigentlich ein gar nicht so seltenes Phänomen. Das Hauptproblem hier ist, dass viele Fachpersonen gar nicht erst darauf kommen.

Es gibt immer wieder verschiedene Definitionen hierzu.

Ich habe in meiner Ausbildung gelernt, dass es bei einer Baker-Zyste zu einer Aussackung der Gelenkkapsel kommt, die sich dann mit Flüssigkeit füllt. Da diese Aussackung nicht "luftdicht" verschlossen ist, kommt es vor, dass sie mal dicker und mal dünner ist. Lokal ist sie immer in der Kniekehle zu finden und durch das Bewegen fühlt es sich meist an, wie eine Blase.
Operativ wird die Gelenkkapsel geöffnet, so dass die Flüssigkeit weichen kann. In den seltensten Fällen ist es so verkapselt, dass man alles herausnimmt. Aber ich will dir keine Angst machen.
Denn die Baker-Zyste lässt sich sehr gut konventionell über Physiotherapie behandeln.
Letztlich ist es jedoch so, wie ich bereits sagte. Sie ist nur ein Symptom. Sie kann auftreten durch ein einmaliges Trauma, aber auch durch Über- und Fehlbelastung, Knorpel- oder Meniskusschäden...

Artiste hat vermutlich Recht, dass du es auf einem Röntgenbild nicht finden wirst, aber ein Ultraschall kann dir da Aufschluss geben.
Oder du gehst zu einem Physiotherapeuten. Dort kann man dir auch ziemlich gut weiterhelfen und rausfinden, ob es eine Zyste ist oder nicht.

Ich wünsche dir einen schönen Abend.
Viele Grüsse,
Desiderie

Überbein am Knie?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo molje,

Ein bißchen habe ich Angst, da ich durch die histaminarme Ernährung seit neuestem nicht mehr hauptsächlich pflanz. Eiweiß, sondern täglich Käse, Fleisch u. Fisch esse, daß dieses tier. Eiweiß Entzündung im Knie hervorrufen könnte- weiß jemand dazu etwas?
Was mir hier einfällt: täglich Käse bei histaminarmer Ernährung? Welche Sorten Käse ißt Du denn? Denn allgemein ist vor allem Hartkäse bei HI nicht sonderlich bekömmlich, und auch mit Quark oder anderen Milchprodukten kann es Probleme geben. Gleiches gilt für Schweinefleisch.

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ensmittel.html

Grüsse,
Oregano

Überbein am Knie?

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Hallo,Oregano,

tja, mit dem Käse..... Ich habe jahrelange fast gar keine Milchprodukte gegessen, da ich davon heftige Sachen bekomme.
Aber so 200-300g Schafs-oder Ziegenkäse in der Woche hab ich gut vertragen.
Seit ich durch die HIT nun Tofu, Mandeln usw. als Eiweiß-u. Calciumlieferanten weglasse, muß ich ja ne Alternative haben. Da es <mitt ags Geflügel u. abends Fisch gibt, was bleibt da zum Frühstück? Also esse ich morgnes Schafsfeta, diesen weißen,leicht bröckeligen-also keinen Hartkäse.
Da ich mehr Vit. D jetzt nehme u. auf genug Calcium achten soll, soller auch dafür dienen.
Aber da es mir ohnehin zu viel wird, jeden Tag den Feta zu essen, habe ich schon abgewandelt u. esse 2x morgens Rührei.Das ist aber auch wieder tier. Eiweiß! Früher habe ich eben in den morgendl. Getreidebrei eine ordentl.HAndvoll MAndeln reingemacht u. hatte auch Eiweiß u. Calcium.
Wenn ich morgends nichts mit ordentl. Eiweiß esse- das sieht man nach paar Tagen sofort an meinem Gesicht, das noch dünner geworden ist. Ich muß definitiv zu jeder Mahlzeit auch Eiweiß haben, um einigermaßen an Substanz zu haben.

liebe Grüße Su


Optionen Suchen


Themenübersicht