Schlappheit, Müdigkeit & keine-Lust-Stimmung

24.04.11 22:43 #1
Neues Thema erstellen

Sylvio ist offline
Beiträge: 4
Seit: 24.04.11
Hallo,

schonmal vorweg, meine Rechtschreibung ist nicht die Beste und der Text ist evtl. ein bisschen schlecht geschrieben, ich schreibe einfach gerade meine Gedanken runter. Sorry dafür, ich hoffe ihr liest euch den Text trotzdem mal durch.

Ich bin 21 Jahre jung, ohne Arbeit und ohne Ausbildung(! steinigt mich) komme aus Berlin und habe ein richtiges Problem, was mich persönlich richtig fertig macht, mein Hausarzt konnte mir nicht weiterhelfen.

Ich fühle mich seit etwa 2 Jahren richtig schlapp, ausgelaugt und müde, obwohl ich nicht arbeite oder sonstige körperlich-anstrengende Aktivitäten betreibe, genug Schlaf habe ich auch meiner Meinung nach täglich 7-10 Stunden.
Dazu kommt noch das ich eine Null Motivation für irgendwas habe und ich langsam einige Probleme im RL bekomme. Angefangen hat diese Null Motivation Stimmung kurz nach meinem Schulabgang(2008).

Ich würde gerne arbeiten, aber es kommt mir so vor, als wenn sich mein Körper dagegen stellt, teils auch mein Kopf. Ich kann mich kaum zu etwas aufraffen, das ganze habe ich erst vor einigen Wochen bemerkt, die ganze Zeit vorher habe ich gedacht das ist soeine Phase, wie von einem normalen 'Arbeitslosen' aber nach fast 3 Jahren, geht es eindeutig zuweit.

Nuja, was kann ich dazu sagen...
Ich hatte damals oftmals in meiner Schulzeit Kopfschmerzen, mehrmals in der Woche die oft grauenhaft waren, die einfach so da waren und nach etwa 2 Monaten einfach so wie aus dem nichts verschwunden sind. Ich weiss nicht, evtl. hängt damit ja etwas zusammen? Habe auch Konzentrations schwächen, das hab ich aber schon länger, seit etwa der 5. Klasse. Dies wurde mir zum verhängnis und ich ging auf die Hauptschule.

Oftmals, habe ich auf etwas Lust, fange es an und mache es nicht zuende oder fange es garnicht erst an.
Das Arbeitsamt denkt sich mittlerweile auch...(irgendwas) Ich bekomme mittlerweile garkein Geld mehr von denen, wurde auf 0 sanktioniert, verständlicherweise. Éhrlich gesagt möchte ich auch garkeine Unterstützung von denen. Ich hoffte das ich in Zwang gerate etwas tun zu müssen(arbeiten), was nun aber nicht der Fall ist seit etwa 2Monaten(nach der 0 Geld-zeit). Naja, ich wohne noch bei meinen Eltern, die auch nicht die reichsten sind und die machen mir natürlich Stress...von denen hör ich nur jeden Tag: "fauler Sa** etc." ich möchte nichtmehr als fauler arbeitsloser Sa** dastehen, bitte helft mir was könnte das sein? :(

Schlappheit, Müdigkeit & keine-Lust-Stimmung

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Hallo Sylvio

Ich kann verstehen, dass es schwierig ist sich zu motivieren. Ich hatte das - zum Glück nur vorübergend - letzhin nach einer OP. Ich wollte ja schon etwas tun. Aber es fehlte mir die Kraft und die Lust und die Motivation. :(

Vielleicht stimmen deine Hormone nicht so ganz. Dem kann man manchmal abhelfen, wenn man viel draussen ist und sich bewegt. Manchmal kommen sie dann in Schwung. Oder umgekehrt gesagt: es verschlimmert die Sache wenn man dann immer nur tatenlos rumsitzt.

Ich würde dir empfehlen (nebst Arbeitsuchen etc...) viel nach draussen zu gehen. Geh spazieren, fotografieren oder wenn du magst sogar joggen.

Dann würde ich dir noch vorschlagen: mach dir kleine Ziele. z.B. wenn dein Zimmer dringend mal aufgeräumt werden müsste "Heute räume ich eine halbe Stunde auf." Dann bist du zwar nicht in einem Tag fertig, aber es ist vielleicht motivierender überhaupt anzufangen, wie wenn du dir sagst "Heute räume ich das ganze Zimmer auf."

Hast du irgendwelche Träume/Ziele in deinem Leben? Wenn ja, dann würde ich versuchen diese umzusetzen. Weil wenn man nicht das macht, was man wirklich mag, dann wird man noch schneller unmotiviert.

Liebe Grüsse
Johanna

Schlappheit, Müdigkeit & keine-Lust-Stimmung

Sylvio ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 24.04.11
Ich würde dir empfehlen (nebst Arbeitsuchen etc...) viel nach draussen zu gehen. Geh spazieren, fotografieren oder wenn du magst sogar joggen.
Werde ich versuchen, ich gehe zwar glaube ich oft genug raus, aber ich werd einfach versuchen nochmehr rauszugehen. Danke schonmal für den Tip.

Dann würde ich dir noch vorschlagen: mach dir kleine Ziele. z.B. wenn dein Zimmer dringend mal aufgeräumt werden müsste "Heute räume ich eine halbe Stunde auf." Dann bist du zwar nicht in einem Tag fertig, aber es ist vielleicht motivierender überhaupt anzufangen, wie wenn du dir sagst "Heute räume ich das ganze Zimmer auf."
Das versuche ich seit einiger Zeit, jedoch isses bei mir immer so. Ich nehme mir etwas vor und mache es meistens doch nicht.
Ich war bei, naja wie soll ichs nennen... aufjedenfall vom Arbeitsamt soein Verein der sich um einen gekümmert hat, Schulden regulierung, Familiere Probleme lösen, für faule arbeitslose und arbeitsuchende. Jedoch war das kein Erfolg, ich habe mir einige Dinge vorgenommen die ich Teilweise gemacht habe, aber aufeinmal dann kam ich wieder an einem 0 Punkt an, wo ich alles stehen und liegen lassen habe.

Hast du irgendwelche Träume/Ziele in deinem Leben? Wenn ja, dann würde ich versuchen diese umzusetzen. Weil wenn man nicht das macht, was man wirklich mag, dann wird man noch schneller unmotiviert.
Keine besonderen, einfach etwas Geld in der Tasche und evtl. ein schönes Auto.

Schlappheit, Müdigkeit & keine-Lust-Stimmung

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
hey sylvio,

bevor ich zu meinen vermutungen komme, eine kurze geschichte von mir:

seit 3 jahren konzentrationsstörungen, antrieblos teilweise, kopfschmerzen usw.

da hier schon der verdacht auf hormonprobleme geäußert wurden, möchte ich diesbezüglich dir eine frage näher bringen:

WOHER könnten diese hormonprobleme kommen?

der körper läuft (meistens) von geburt an optimal.

was verursacht also diese "fehlfunktion"?

zu denken wäre da an ernährung, schadstoffeinwirkung und mangelhafte lebensumstände.

alles kann sich jedoch gegenseitig beeinflussen.

bei mir sind/ waren die probleme eine jahrelange fehlernährung (pizza, cola, chips und co) und 2 amalgamplomben, welche ich seit 10 jahren (konstante giftzufuhr) habe.

eine vollwertkost und die konstante entgiftung durch luft, wasser und rizinusöltagen bringen mich seitdem immer ein stück näher auf den gesunden weg zurück.

weiterhin ist es wichtig, ein tagesziel zu haben.

bei mir ist es genauso wie bei dir:

KOPFMÄSSIG habe ich 10000 dinge vor, KÖRPERLICH bin ich jedoch wie blockiert.

dieses verhalten verschwindet jedoch schlagartig, nach einem rizinustag.

vielleicht einen versuch wert?

dies waren meine ideen bezüglich deiner situation.

schöne osterfeiertage
__________________
Liebe Grüße G01

Schlappheit, Müdigkeit & keine-Lust-Stimmung

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
huhu,

...denke es macht sinn sich mit sich und der welt auseinander zusetzen...damit meine ich wirklich leben zu wollen...und das unter solch tollen umständen wie es in unserem land möglich ist...es bringt einem viel wenn einem klar ist was für ein glück man hat...beispielsweise haben wir einfach so fließendes trinkwasser etc. zunächst wäre es also wichtig an der eigenen einstellung zum leben zu arbeiten...und festzustellen was man erreichen möchte...du bist jung und hast heute die chance ein schönes, erfülltes leben zu führen und irgendwann mal da zu stehen und zu sagen: Wow, das ist mein Leben- gut gemacht

natürlich sollten auch die körperlichen umstände miteinbezogen werden...beispielsweise ist ein vit d mangel häufig vorhanden (Bluttest 25-OH-D)...das führte auch bei mir zu müdigkeit/unmotiviertheit....und auch ein tip der oft weiter hilft...viiel wasser trinken am tag...das steigert auch den fitheitsfaktor

lg
nana

Hier ein Link zu Schlüsslersalze:
http://schuessler-salze-liste.de/anw...tlosigkeit.htm
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (25.04.11 um 15:25 Uhr)

Schlappheit, Müdigkeit & keine-Lust-Stimmung

Sylvio ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 24.04.11
Einen Bluttest habe ich bei meinem Hausarzt schon machen lassen, der meinte nur das alles in Ordnung ist. Ich trinke jedentag 1-2 Liter Mineralwasser, wiege 80kg, ist das in Ordnung?
bei mir sind/ waren die probleme eine jahrelange fehlernährung (pizza, cola, chips und co) und 2 amalgamplomben, welche ich seit 10 jahren (konstante giftzufuhr) habe.
Hm, ich esse garnicht soviel Fastfood und Süßigkeiten mal abgesehen das mir die meisten Süßigkeiten überhaupt nicht schmecken, habe ich kaum Geld für sowas. 1x maximal 2x die Woche esse ich was vom Imbiss/Mc Donalds&co.
Esse meistens lieber nen schönes Brötchen oder ne Scheibe Brot mit Käse etc.

Schlappheit, Müdigkeit & keine-Lust-Stimmung

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Einen Bluttest habe ich bei meinem Hausarzt schon machen lassen, der meinte nur das alles in Ordnung ist.

Da wurde sehr wahrscheinlich kein Vit D Status gemacht...kannst du eventuell ja mal machen lassen und der Link den ich dir gepostet habe ist auch interessant bezüglich Schlüsslersalze...das könnte deiner Lustlosigkeit entgegenwirken....

80kg...bei welcher Größe?

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Schlappheit, Müdigkeit & keine-Lust-Stimmung

Sylvio ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 24.04.11
Da wurde sehr wahrscheinlich kein Vit D Status gemacht...kannst du eventuell ja mal machen lassen und der Link den ich dir gepostet habe ist auch interessant bezüglich Schlüsslersalze...das könnte deiner Lustlosigkeit entgegenwirken....
Werd ich machen.

80kg...bei welcher Größe?
183cm

Schlappheit, Müdigkeit & keine-Lust-Stimmung

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
Zitat von Sylvio Beitrag anzeigen
Einen Bluttest habe ich bei meinem Hausarzt schon machen lassen, der meinte nur das alles in Ordnung ist. Ich trinke jedentag 1-2 Liter Mineralwasser, wiege 80kg, ist das in Ordnung?


Hm, ich esse garnicht soviel Fastfood und Süßigkeiten mal abgesehen das mir die meisten Süßigkeiten überhaupt nicht schmecken, habe ich kaum Geld für sowas. 1x maximal 2x die Woche esse ich was vom Imbiss/Mc Donalds&co.
Esse meistens lieber nen schönes Brötchen oder ne Scheibe Brot mit Käse etc.
und deine mutter und/ oder du haben auch keine amalgamplomben?

schönes brötchen + käse hat (je nach gesundheitlicher verfassung) gleich 2 schwere ernährungsfehler.

1. auszugsmehl (weißbrot, brötchen usw.) --> randschicht fehlt komplett und damit wertvolle stoffe, die zum "verarbeiten"/ verdauen des brötchen/ mehls so wichtig sind.

2. käse --> artfremdes eiweiß extrem, kann je nach der art der erkrankung negative auswirkungen haben. der organimus kommt salopp gesagt, nicht damit klar.

lies dich in die vollwertige ernährung ein
__________________
Liebe Grüße G01


Optionen Suchen


Themenübersicht