Ständig wiederkehrender Hautausschlag im Gesicht

23.04.11 11:38 #1
Neues Thema erstellen
Ständig wiederkehrender Hautausschlag im Gesicht

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo derstreeck,

Nur weil ich wegen meinen Problemen auf Ursachensuche bin, habe ich sie gebeten auch mal eine Zeit auf milch zu verzichten und obwohl sie nicht konsequent war, hat sich ihre Gesichtshaut verbessert.
Es wird noch besser, wenn sie nicht nur die Milch sondern das gesamte tierische Eiweiß meidet. Auch das Meiden der raffinierten Kohlenyhdrate und der Fabrikfette ist da sehr hilfreich.

Was ist mit Schadstoffen in der Kartoffelschale?
Solanin ist giftig, das ist richtig. Aber dafür braucht es schon deutlich größere Mengen, als man heute in den Kartoffeln findet. Wer kein Risiko eingehen will, kann die grünen Stellen ja meiden. Ich persönlich esse die mit, aber das muß jeder selbst entscheiden.

Ich denke wer geschälten Reis und geschälte Kartoffeln isst, ernährt sich trotzdem noch gesund.
Wer geschälten Reis und geschälte Kartoffeln ißt, weiß zumindest nicht, was er damit anrichtet und wird sich auch ansonsten eher nicht gesund ernähren - zumindest nach meiner persönlichen Erfahrung. Man muß aber immer die Gesamternährung bewerten.

Ich verstehe auch nicht warum tierisches Eiweiss generell ungesund sein soll?
Weil es artfremd ist. Bei höheren Lebensformen wie Mensch und Tier sind die Eiweiße hochkomplex und sehr spezifisch, weil sie bspw. als Enzyme schon in geringen Mengen die Stoffwechselvorgänge beeinflussen. Die Immunsysteme der höheren Lebensformen sind daher speziell darauf ausgelegt, Fremdeiweiße zu erkennen und unschädlich zu machen. Ein niederspezifisches pflanzliches Eiweiß ist da kein Problem, aber wenn man ein hochkomplexes Eiweiß einer anderen Art aufnimmt, dann schrillen im Immunsystem bildlich gesprochen die Alarmglocken. Diese Belastung des Immunsystems wirkt sich bei vielen Krankheiten aus.

Hinzu kommt ein anderer Aspekt: Unser Organismus ist nur auf eine Eiweißzufuhr von rund 2-3% des Kalorienanteils der Nahrung ausgelegt. Ernährt man sich ständig von tierischen Eiweißen, die ja Eiweißkonzentrate darstellen, dann überlastet man die Eiweißspeicherfähigkeiten des Organismus. Es kommt dann zu Ablagerungen von sog. Mucopolysacchariden auf den Basalmembranen der Kapillargefäße. Die Durchlässigkeit sinkt massiv und das führt dann zu Unterversorgung der Zellen und meist auch zu höherem Blutdruck, weil der Organismus die Unterversorgung zu kompensieren versucht. (-> Lothar Wendt, Eiweißspeicherkrankheiten).

Der Mensch ist doch ein Allesfresser, selbst Schimpansen jagen und fressen Fleisch. Warum ist tierisches Eiweiss ungesund?
Der Mensch ist nach Densmore-Schlickensey kein Allesfresser, sondern ein Früchte und Samenesser. Er hat sich zwar evolutionär die Fähigkeit erarbeitet, auch gewisse Mengen Fleisch verdauen zu können, aber das ist eher ein Notprogramm und nicht die artgerechte Nahrung und führt deshalb auf Dauer zu gesundheitlichen Schäden.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Ständig wiederkehrender Hautausschlag im Gesicht

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
wie immer sehr detailierte und nutzerfreundliche formulierungen von joachim

@joachim: zu dem algen/ bärlauch:

sinn der einnahme von chlorella und bärlauch ist die entgiftung von giften/schwermetallen.

wie ich bei mir selber feststellen darf, verbessert sich mein hautbild extremst nach einem rizinistag + heilerde (äußerlich) anwendung.

es geht darum seinen darm/ organismus zu entgiften und damit zu entlasten.

das hautbild ist ein bild des körperlichen (meist darm-) zustandes.

@derstreeck:

du solltest auf eine (allumfassende!) vollwertkost umsteigen.

ich selber konnte dadurch physisch sowie psychisch extrem zulegen!

schöne osterfeiertage
__________________
Liebe Grüße G01

Ständig wiederkehrender Hautausschlag im Gesicht

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Also ist eine gewisse Menge Fleisch verträglich, jedoch liegt die Grenze des verträglichen viel niedriger als die meisten glauben.

Soweit ernähren wir uns schon Hauptsächlich von Gemüse und Obst aber eben auch von geschältem Reis und geschälten Kartoffeln. Jedoch meiden wir jeglichen Zucker und Ausszugsmehlprodukte, wenn auch nicht 100 %. Immerhin gelten Mehlprodukte bei uns als Genuss- und nicht als Lebensmittel.

Wegen meiner Fruktoseintoleranz ist es nicht so einfach auf Fleisch zu verzichten, weil ich keine grossen Mengen Gemüse vertrage und Obst noch weniger.

Jedoch denke ich, es ist einen Versuch wert den Fleischkonsum zu mindern und auch mal zeitweise darauf zu verzichten um zu sehen ob sich das Befinden bessert.


Optionen Suchen


Themenübersicht