Blutbildübersicht...bitte sagt mal Eure Meinung. Danke!

24.03.11 19:59 #1
Neues Thema erstellen
Blutbildübersicht...bitte sagt mal Eure Meinung. Danke!

camerlenga ist offline
Beiträge: 867
Seit: 22.03.08
Zitat von rosmarin Beitrag anzeigen
Habe noch nie etwas von einem "Winter-Normwert" gehört.
Eigentlich gelten die Referenzbereiche immer das ganze Jahr über.
Leider Gottes wenden den manche an... Siehe laborlexikon.de z.B..

Im Winter, wo der Spiegel ob des Lichtmangels sinkt, wird er niedriger toleriert statt zu sagen "Da müsste aber substituiert werden!".

Warum? Na ich schätze, weil es dann heißen würde "Da ist im Schnitt bei den Deutschen der Spiegel nunmal niedriger!" - und im Schnitt wird ja immer wieder gern mit "völlig i.O." gleichgesetzt.

Blutbildübersicht...bitte sagt mal Eure Meinung. Danke!

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Danke, Camerlenga.

Wieder eine Wissenslücke weniger.

Nur stellt sich mir jetzt die Frage - wird das dann auch vermerkt auf dem Befund? Und wenn da nichts dasteht, kann man dann davon ausgehen, dass Winter und Sommer nicht unterschieden werden?

Übrigens:
Bei meinem Endo/Diabetologen wird jetzt offenbar Vitamin D standardmäßig mit bestimmt.
Hab gestern meinen Befund abgeholt und da stands mit drauf. spart mir den selbstfinanzierten Frühjahrs-Check, mit dem ich meine Dosis kontrollieren wollte.

(Bin zwar dadurch nicht dazu gekommen, es vorher abzusetzen, aber ich kann ja 2-3ng sicherheitshalber rausrechnen.)

lieben Gruß,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Blutbildübersicht...bitte sagt mal Eure Meinung. Danke!

Sebastian85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 10.03.11
Irgendwie versteh ich es nicht...

Mir gings jetzt 3-4 Wochen ganz gut.

Jetzt habe ich wieder seit 3 Tagen starke Müdigkeit und ein "unangenehmes" Körpergefühl. Hatte auch nochmal Vit D getestet, da beim ersten Mal ja die Müdigkeit sofort nach 800! I.E. weg war (starker Mangel) und ich mehrere Tage Wadenzucken hatte. Habe dann Mg genommen und erstmal Vit. D weggelassen, zum probieren ob's davon kommt.

Leider zeigt Vit. D nun nicht mehr die Wirkung (die ja damals nach einigen Stunden sofort kam). Versteh ich nicht...war das damals nur Zufall? Oder doch alles ne Kopf-Sache?

Oder sind meine SD-Werte zu stark und ich sollte mal auf 75 runtergehen? (weil man ja liest, dass hier einige auch da Müdigkeit haben) Obwohl ich das ja nun seit 5 Monaten konstant nehme und es immer schlechte und sehr gute Phasen gibt, ohne erkennbaren Grund.

Trinke zur Zeit bewusst viel, schlafe lange und kurz, aber bisher nix herausgefunden was Unterschiede bewirkt....

Blutbildübersicht...bitte sagt mal Eure Meinung. Danke!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Sebastian,

da Du Hashimoto hast, könnte es sich um einen Erkrankungsschub handeln; viele Betroffene kennen dieses Phänomen.

Liebe Grüße,
Malve

Blutbildübersicht...bitte sagt mal Eure Meinung. Danke!

camerlenga ist offline
Beiträge: 867
Seit: 22.03.08
Zitat von Sebastian85 Beitrag anzeigen
Jetzt habe ich wieder seit 3 Tagen starke Müdigkeit und ein "unangenehmes" Körpergefühl.
Das kenne ich eher aus der SD-Unterfunktion.
Zitat von Sebastian85 Beitrag anzeigen
Hatte auch nochmal Vit D getestet, da beim ersten Mal ja die Müdigkeit sofort nach 800! I.E. weg war (starker Mangel) und ich mehrere Tage Wadenzucken hatte. Habe dann Mg genommen und erstmal Vit. D weggelassen, zum probieren ob's davon kommt.
Wie soll dein Körper bei dem Hin und Her - Vit D nehmen, weglassen, Mg nehmen, Vit D wieder nehmen - denn mal zur Ruhe kommen?

Zitat von Sebastian85 Beitrag anzeigen
Leider zeigt Vit. D nun nicht mehr die Wirkung (die ja damals nach einigen Stunden sofort kam). Versteh ich nicht...war das damals nur Zufall? Oder doch alles ne Kopf-Sache?
Ich habe Ewigkeiten nix vom Vit D gemerkt trotz Hochdosis und besch... Ausgangswert. Ich denke, es wirkt eher längerfristig. Man soll ja bis zur nächsten Überprüfung ab Einnahme einer fixen Dosis auch 3-4 Monate warten.

Ob es eine relative Sofortwirkung haben kann, keine Ahnung.

Zitat von Sebastian85 Beitrag anzeigen
Oder sind meine SD-Werte zu stark und ich sollte mal auf 75 runtergehen? (weil man ja liest, dass hier einige auch da Müdigkeit haben) Obwohl ich das ja nun seit 5 Monaten konstant nehme und es immer schlechte und sehr gute Phasen gibt, ohne erkennbaren Grund.
Wie Malve bereits schrieb, könnte es ein Hashimoto-Schub sein, d.h. wie ich oben schon schrieb, eher eine Unterfunktion.

Wie sehen denn deine aktuellen SD-Werte aus?

Grüße,
camerlenga

Blutbildübersicht...bitte sagt mal Eure Meinung. Danke!

camerlenga ist offline
Beiträge: 867
Seit: 22.03.08
Zitat von rosmarin Beitrag anzeigen
Danke, Camerlenga.

Wieder eine Wissenslücke weniger.

Nur stellt sich mir jetzt die Frage - wird das dann auch vermerkt auf dem Befund? Und wenn da nichts dasteht, kann man dann davon ausgehen, dass Winter und Sommer nicht unterschieden werden?
Ich hab so das dumpfe Gefühl, dass das die versch. Labore mal wieder betrachten, wie sie wollen.

Die einen glauben an einen akzeptablen Unterschied zw. Sommer + Winter, die anderen meinen, ein konstanter Spiegel übers ganze Jahr sei legitim.

ICH persönlich wüsst, so ganz laienhaft gedacht, nicht, was daran akzeptabel sein soll, dass mein D-Spiegel im Winter ruhig niedriger sein darf.

Ich würd fast eher behaupten, dass der Winter-Spiegel angesetzt wird, damit mehr Menschen in die Norm rutschen, da im Winter häufiger Mängel zu finden sind.

Blutbildübersicht...bitte sagt mal Eure Meinung. Danke!

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Sebastian,

Zitat von Sebastian85 Beitrag anzeigen
Hatte auch nochmal Vit D getestet, da beim ersten Mal ja die Müdigkeit sofort nach 800! I.E. weg war (starker Mangel) und ich mehrere Tage Wadenzucken hatte. Habe dann Mg genommen und erstmal Vit. D weggelassen, zum probieren ob's davon kommt.
Bedeutet das, du hast nach einigen Tagen Vitamin D dann gar keins mehr genommen?

Zitat von Sebastian85 Beitrag anzeigen
Leider zeigt Vit. D nun nicht mehr die Wirkung (die ja damals nach einigen Stunden sofort kam). Versteh ich nicht...war das damals nur Zufall? Oder doch alles ne Kopf-Sache?
Es kann auch nach einigen Stunden schon wirken - war bei mir so und kenn ich auch von anderen.
Allerdings scheint dieser Effekt nicht mehr so zu funktionieren, wenn man es zwischendurch abgesetzt hat...

Zitat von Sebastian85 Beitrag anzeigen
Oder sind meine SD-Werte zu stark und ich sollte mal auf 75 runtergehen? (weil man ja liest, dass hier einige auch da Müdigkeit haben) Obwohl ich das ja nun seit 5 Monaten konstant nehme und es immer schlechte und sehr gute Phasen gibt, ohne erkennbaren Grund.
Kommt halt drauf an - Thyroxin ist ja auch ein MAO-Hemmer und kann auf diese Weise auch auf Neurotransmitter-Ebene zu Störungen führen, die solche Effekte haben - vermittelt über Histaminstörungen (wird ggf. nicht mehr richtig abgebaut)...

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Blutbildübersicht...bitte sagt mal Eure Meinung. Danke!

Sebastian85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 10.03.11
Nochmal als Übersicht:

01.02.2011: Euthyrox 88
TSH-Basal: 1,1 mU/l (Norm: < 2,5 mU/l)
fT3: 4,0 pg/ml (1,6 - 4,1 pg/ml)
fT4: 1,5 ng/100 ml (0,8 - 1,8 ng/100 ml)

18.03.2011: Henning 88

TSH-Basal: 0,6 mU/l (Norm: < 2,5 mU/l)
fT3: 4,0 pg/ml (1,6 - 4,1 pg/ml)
fT4: 1,6 ng/100 ml (0,8 - 1,8 ng/100 ml)
Antikörper waren wohl diesmal keine nachweisbar...

Also meine Werte sind schon sehr stabil!

Zitat von camerlenga Beitrag anzeigen
Wie sehen denn deine aktuellen SD-Werte aus?

Grüße,
camerlenga
Siehe Oben. Ich glaube auch nicht, dass sich hier groß etwas verändert hat in den letzten 3-4 Wochen. Die Werte sind sehr stabil. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Müdigkeit mit Vitamin D zu tun hat.
Habe nun in den letzten Tagen wieder in Summe 6000 I.E. genommen und heute war die Müdigkeit wieder besser...und wieder leichtes Muskelzucken in den Beinen. (nehme nun auch wieder Magnesium)

Zitat von rosmarin Beitrag anzeigen
Hallo Sebastian,
Bedeutet das, du hast nach einigen Tagen Vitamin D dann gar keins mehr genommen?
Richtig, ich wollte ja austesten, ob es davon kommt oder es Zufall war. Aber war kurzfristig schwer auszumachen.

Es kann auch nach einigen Stunden schon wirken - war bei mir so und kenn ich auch von anderen.
Allerdings scheint dieser Effekt nicht mehr so zu funktionieren, wenn man es zwischendurch abgesetzt hat...
Würde auf mich zutreffen, wenn alles kein Zufall war!

Was mir noch aufgefallen ist: Seit ein paar Wochen/Monaten schon achte ich sehr auf meine Hände, habe manchmal das Gefühl wie ein inneres zittern. Ich schaue dann immer regelmäßig, ob meine Hände zittern. Aber ich denke mal, sie bewegen sich ganz normal...leichte Bewegungen hat ja jeder Mensch, mal mehr mal weniger. Ist irgendwie ein komisches Gefühl. Vermehrt rechts. Und nun habe ich seit 3 Tagen auch irgendwie das Gefühl von "steiferen" Händen. Weiß nicht, ob das durch das Vit. D kommen kann!?

Auf jeden Fall überlege ich halt, ob ich mal von Henning 88 auf 75 senke und schaue, ob es vielleicht daher kommt, dass ich seit einigen Wochen dieses generelle Gefühl mit den Händen habe!? Vielleicht bin ich einfach zu hoch an der Grenze, bei meinen SD-Werten?

Macht mich alles noch verrückt, nun habe ich gerade mal fast komplett Ruhe mit meinem Bauch und nun kommt wieder was mit den Händen dazu.... :-(

Blutbildübersicht...bitte sagt mal Eure Meinung. Danke!

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Zitat von camerlenga Beitrag anzeigen
Die einen glauben an einen akzeptablen Unterschied zw. Sommer + Winter, die anderen meinen, ein konstanter Spiegel übers ganze Jahr sei legitim.

ICH persönlich wüsst, so ganz laienhaft gedacht, nicht, was daran akzeptabel sein soll, dass mein D-Spiegel im Winter ruhig niedriger sein darf.
Ich selbst denk auch, dass er im Winter ruhig tiefer sein darf - allerdings würde in keinem Fall unter die untere Grenze von 32ng gehen wollen.

Mit anderen Worten:
Im Sommer eher 55-60ng, im Winter dann ggf. auch bis zu 20ng weniger.

Diverse andere Hormone weisen ja auch eine jahreszeitlich unterschiedliche Aktivität auf, und ich finde schon, man sollte die physiologischen Verhältnisse nach Möglichkeit wahren - weil sonst auch die Ebene der Wahrnehmung/Reaktion/Regulation des Körpers aus meiner Sicht durcheinanderkommt.

lieben Gruß,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Blutbildübersicht...bitte sagt mal Eure Meinung. Danke!

Sebastian85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 10.03.11
Noch als Ergänzung zu oben:

Die letzten 2 Wochen war ich im Sommerurlaub (Kanaren) und deshalb geh ich davon aus, dass ich da auch viel Vit. D getankt habe. Aber das wird sicher anders verarbeitet wie Tabletten.


Optionen Suchen


Themenübersicht