Monatliche Abszessbildung, Ärzte ratlos

17.02.11 22:04 #1
Neues Thema erstellen
Monatliche Abszessbildung, Ärzte ratlos

susan88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 17.02.11
hallo ihr alle,
mensch so viele antworten, ich bin begeistert.

also erst mal zur boreliose:
wie gehe ich denn da nun ran? an was für einen arzt muss ich ich wenden, welche tests helfen weiter?
habe zwar schon einiges hier und anderswo gelesen, bin jetzt aber völlig verwirrt angesichts der testmöglichkeiten und deren aussagekraft, von der behandlung im pos. fall ganz zu schweigen

andere beschwerden habe ich eigentlich nicht die da reinpassen könnten.
eigentlich habe ich sonst gar keine beschwerden, außer diesen entzündungen.

abstriche vom eiter wurden gemacht bei der infektion am daumen=staphylokokken.
auch jetzt aktuell bei der sache am mittelfinger, da steht das ergebniss noch aus.

das ich neurodermitis habe, davon gehe ich erst mal aus.
allerdings kann ich das auftreten von neurostellen immer definitiv mit privatem stress in verbindung bringen. immer wenn etwas innerlich an mir nagt, was mir gar nicht so bewußt ist erst, kratzt es an einer bestimmten stelle (seit einem jahr halt rechtes bein innen überm fußknöchel oder rechter fuß genau oben drauf). wenn ich dann darauf gekommen bin was mich grad unbewußt nervt und ich mich damit beschäftige geht es meißt sofort weg.

als ich 19 war und der letzte schlimme neuroschub war habe ich ein halbes jahr alles an lebensmitteln weggelassen was irgendwie mit neurodermitis oder unverträglichkeiten in verbindung steht. da war ich absolut konsequent und es ist nicht viel übriggeblieben was ich essen konnte. aber eine besserung trat nicht ein. dann wurds mir zu doof und ich habe wie gesagt eine woche meine cortisoncreme draufgeschmiert UND mich von meinem damaligen langjährigen freund getrennt und alles war weg ab dem zeitpunkt.

der allergietest war ein priktest damals.

wie schließe ich denn unverträglichkeiten/intoleranzen schulmedizinisch aus?
naturheilkundlich habe ich zwar keine vorbehalte, ich denke nur das es sehr vom können des therapeuten abhängt und ich habe keine ahnung wie ich da jemanden finden kann der sein handwerk versteht.
das muss man auch selbst bezahlen, oder?
was entstehen da für kosten in einem fall wie meinem (ganz ungefähr geschätzt, wäre dankbar für eine grobe größenordnung)?


aufgrund meiner neurodermitis denke ich schon das meine haut (hautbarriere) schon irgendwie geschwächt sein könnte, so das kein ausreichender schutz zur abwehr besteht, bzw. das ich da eine schwachstelle habe.
natürlich in kombination mit irgenwie geschwächtem immunsystem, wobei alle blutuntersuchungen in ordnung waren, also keinen hinweis auf eine schwäche zeigten.

dieses einmal im monat ist halt auch so mysteriös.
könnte zur boreliose passen oder zu hormonen.
wo ich da in meinem zyklus bin, keine ahnung.
bevor die sache jetzt am finger war hatte ich grad die 7 tage pillen pause, und super stress mit meinem freund
und bei den anderen geschichten habe ich die pille ja grad 6 monate durchgenommen.


aquarium:
wasser wird gereinigt durch biofilter, schwefelfilter, uv-licht, ozon, eiweißabschäumer, mechanisch. syntetisch hergestelltes meersalz.
aber ich muss sagen, das ich schon sehr pingelig bin und einen wahnsinns handschuhverbrauch habe, bzw. auch viel und korrekt desinfiziere (futter). aber mit wasser in kontakt kommt man natürlich trotzdem (tauchen).
aber andererseits die letzten jahre war ja nichts und es gab da auch keine veränderungen die ein hinweis sein könnten.
trotzdem will ich das thema nicht ausschließen, also wenn wer ideen hat, her damit.

zum thema pille:
ich bin soweit, dass ich entschieden habe sie abzusetzten.
muss mir aber noch klar darüber werden wie ich zukünftig damit klarkomme


jetzt erstmals was zum thema zähne:
habe im märz10 den zahnarzt gewechselt.
ein letzter weißheitszahn musste gezogen werden,
eine füllung ausgetauscht und eine neue gemacht werden.
da ich erstmals was dazuzahlen musst (30€ pro füllung, also die günstigste variante im angebot) nehme ich an das ich vorher andere füllungen hatte/habe.
ich glaube ich habe eine mini amalganfüllung (das sind doch immer diese dunklen, oder?). alle anderen füllungen (sind aber nicht viele) sind weiß/beige.
ob die ersetzte füllung auch vorher amalgan war weiß ich nicht, der za hat aber nichts gesagt.

so ich hoffe ich habe keine frage vergessen.
danke für eure mühe, das hilft mir alles total weiter.
das problem ist nämlich ausser den schmerzen wärend solcher entzündungen und den antibiotika, auch das ich oftmals krankgeschrieben bin für einige tage.
das nervt mich tierisch, da ich meine arbeit, aber auch meine freizeitaktivitäten liebe und da dann einfach total eingeschränkt bin.
außerdem ist es natürlich furchtbar nicht zu wissen wieso dieser scheiß immer passiert.

lg susan

Monatliche Abszessbildung, Ärzte ratlos

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo, Susan,
wenn Du häufig Antibiotika genommen hast, könnte es Sinn machen, eine Zeitlang ein Darmsymbiontenkulturpräparat einzunehmen, um die Darmbakterienbevölkerung zu verbessern. Ich nehme Orthica flora Original von der Firma Orthica. Es gibt noch viele andere, ich hab' diese für mich als am besten befunden.

Das könnte Dein Immunsystem verbessern.

Liebe Grüße
Datura


Optionen Suchen


Themenübersicht