Starke Enddarmschmerzen

08.02.11 00:30 #1
Neues Thema erstellen

regfina ist offline
Beiträge: 5
Seit: 07.02.11
Habe laut Untersuchung im End und Dickdarmzentrum Hannover eine verheilte Fissur und einen Schleimhautvorfall. Eine medizinische Indikation für eine OP besteht nicht. Nehme keine Abführmittel mehr und habe trotz Ernährungsdumstellung starkeSschmerzen. Tramal und Tilidin helfen auch nicht. Salben, Zäpfchen und Creme brennt noch mehr. Vielleicht kann mir jemand einen rat geben. Danke.!!!


Starke Enddarmschmerzen
EvaT55
Hallo regfina,
deine Beschreibung ist leider etwas dürftig, daher Frage: Übersetze ich deinen Schleimhautvorfall im Zusammenhang mit Hämorrhiden richtig und ist die Fissur wirklich ausgeheilt? Mich macht der Einsatz der Opioide TRAMAL und TILIDIN stutzig. Normale Hämorrhiden sind für den Feinverschluss des Darms am After zuständig. Wenn sich diese stark vergrößern, kann es zu solchen schmerzhaften Vorfällen nach außen kommen, insbesondere bei zu festem Darminhalt. Blut und Juckreis an dieser Stelle deuten auf Hämorrhiden hin. Welche Zäpfchen/Salbe verwendest du? Ohne Werbung: ich komme mit FAKTU Akut-Zäpfchen gut zurecht. Wenn aber Hämorrhiden ausgeschlossen werden können, schau dich mal dort um: Enddarmschmerz | Enddarm-Schmerzen - Alle Infos finden Sie bei doctorhelp.de. Vielleicht hilft dir das weiter.
Gute Besserung
EvaT55

Starke Enddarmschmerzen

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo, Regfina, Du könntest Dich hier

http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...ge-f-darm.html

einmal umsehen, mir hilft das sehr!

Außerdem eventuell Flohsamen einnehmen, ich nehme "Flohsamen ganz", aus dem Reformhaus, 500 Gramm- Tüte.

Liebe Grüße
Datura

Starke Enddarmschmerzen

sternemaker ist offline
Beiträge: 55
Seit: 08.02.11
Zitat von regfina Beitrag anzeigen
Habe laut Untersuchung im End und Dickdarmzentrum Hannover eine verheilte Fissur und einen Schleimhautvorfall. Eine medizinische Indikation für eine OP besteht nicht. Nehme keine Abführmittel mehr und habe trotz Ernährungsdumstellung starkeSschmerzen. Tramal und Tilidin helfen auch nicht. Salben, Zäpfchen und Creme brennt noch mehr. Vielleicht kann mir jemand einen rat geben. Danke.!!!
Hallo,Ich kenne das. Könnte durchaus spontanes starkes Anschwellen der End darmschleimhaut sein sein,bedingt durch Nahrungsmittelintoleranz(en).Dabei wird m.E.eine Kompressionsschmerz erzeugt,der höllisch ist.Jetzt-nach Jahren-hatte ich diesen Schmerz nach einer Spinalnarkose wieder,gleichzeitig sind auch die Intoleranzen akut. Mein Rat:Histamindiät,Antihistaminikas LG Sternemaker

Starke Enddarmschmerzen

regfina ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 07.02.11
Zitat von sternemaker Beitrag anzeigen
Hallo,Ich kenne das. Könnte durchaus spontanes starkes Anschwellen der End darmschleimhaut sein sein,bedingt durch Nahrungsmittelintoleranz(en).Dabei wird m.E.eine Kompressionsschmerz erzeugt,der höllisch ist.Jetzt-nach Jahren-hatte ich diesen Schmerz nach einer Spinalnarkose wieder,gleichzeitig sind auch die Intoleranzen akut. Mein Rat:Histamindiät,Antihistaminikas LG Sternemaker
Hallo sternemaker, danke für deine Antwort. Werde mich wegen der Histamindiät mal schlau machen. Habe heute immer noch höllische Schmerzen und morgen Termin beim Proktologen.LG regfina
PS: Es ist furchtbar wenn kein Schmerzmittel mehr hilft.!

Starke Enddarmschmerzen

Nischka ist offline
Beiträge: 1.516
Seit: 02.01.11
Hallo regfina,
könntest Du dies als "Pflockschmerz im After" beschreiben?
Wenn ja, ich kenne solche Attacken, sobald sie nahen, nehme ich Nr. 5 - Kalium phosphoricum - der Schüßlersalze (da steht das Symptom so in der Symptomliste), und innerhalb sehr kurzer Zeit geht dieser Schmerz zurück, max. 2 Minuten. Nehme dann richtig viel davon. Dosis muß man selbst herausfinden. Ich erhöhe nach und nach, bis es weg ist.

Geändert von Nischka (08.02.11 um 20:06 Uhr)

Starke Enddarmschmerzen

regfina ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 07.02.11
Zitat von Nischka Beitrag anzeigen
Hallo regfina,
könntest Du dies als "Pflockschmerz im After" beschreiben?
Wenn ja, ich kenne solche Attacken, sobald sie nahen, nehme ich Nr. 5 - Kalium phosphoricum - der Schüßlersalze (da steht das Symptom so in der Symptomliste), und innerhalb sehr kurzer Zeit geht dieser Schmerz zurück, max. 2 Minuten. Nehme dann richtig viel davon. Dosis muß man selbst herausfinden. Ich erhöhe nach und nach, bis es weg ist.
Hallo Nischka,es ist eher ein Druckschmerz und Brennen. Trotzdem danke für deinen Rat.

Starke Enddarmschmerzen

regfina ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 07.02.11
Hallo Eva, danke für deine Antwort. Die Ärzte haben einen kleinen Haemorrhoidenknoten sowie eine angeblich abgeheilte Fissur festgestellt sowie eine Tasche gebildet. Habe DoloPosrine salbe u. Zäpfchen probier. Jedoch brennt es nach der Anwendung noch mehr. Habe an drei Tagen Movicolpulver aufgelöst in Wasser eingenommen, der Stuhlgang war nicht mehr so fest, Hatte wegen Entzündung anfang januar 8 Tage Kortisonsalbe eingeführt, aber viel besser ist es nicht geworden, vielleicht braucht es eine gewisse Zeit ist nur sehr schwer zu ertragen wenn man Dauerschmerzen hat. LG Regina


Optionen Suchen


Themenübersicht