Dringend - werde immer weniger....

05.02.11 08:40 #1
Neues Thema erstellen
Dringend- werde immer weniger....

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Hallo,
vielen Dank für die Tips!

MAg. citrat verträgst Du? Das wird doch auch mit irgendwelchen Pilzen hergestellt (Histamin?) Mir brennen alle Schleimhäute im Körper davon.Von chlorid wird es mir schlecht. Übrigens vertrage ich alles mit Zitronensäure (zugesetzte) in Lebensmitteln nicht- aber etwas richtigen Zitronensaft sehr gut.
Habe deshalb oft etwas verdünnten Zitronensaft zu dem Magnesium genommen, um es besser aufzulösen- ob das was ist?

Da ich keine Kuhmilchprodukte essen kann, nehme ich ab und zu Schafskäse- aber auch da darf ich laut meiner seit 15 Jahren mich gut therapierenden Ernährungsberaterin nur geringe Mengen wöchentlich zu mir nehmen.(Verschleimt mich - seit ich das mit den Milchprodukten so redurziert habe, ist das Problem mit den Unterleibszysten, die mir regelmäßig platzten u. mich ins Krankenhaus brachten, sofort gelöst gewesen)

Deshalb ist es ja so schwierig für mich,das Calciumproblem zu lösen ohne Präparate.Über die Nahrung, trotz Grüngemüse und sesam usw. spalte ich es nicht ausreichend auf.Frage mich langsam, ob ich Magensäurekapseln oder Enzyme nehmen soll - aber trau mich das bei meinem empfindlichen Magen kaum, der sehr herb bei Säure reagiert.

Leider kann ich es nicht so prima machen wie Du- wenn ich so quasi Trennkost mache (also Fleisch, Käse mit Gemüse ohne Kohlehydrate),nehme ich noch rapider ab und habe ständig Hunger.(Meine Schilddrüse ist sehr aktiv)
Versuche es heute vielleicht mal mit Dinkelspaghetti und Basmatireis bekommt mir auch gut. Buchweizen werde ich auch wieder probieren.
Was ist das Meteoreisen? Ein Eisenpräparat?
Ich muß damit halt im Moment vorsichtig sein, da ich hochdosierte Infusionen von einem auf Hormone und Orthomolekulare Medizin spezialisiertem Arzt bekomme. NIcht daß ich mich überdosiere.
So, bin kaputt, muß kochen liebe Grüße Su

Dringend- werde immer weniger....

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Muß noch hinzufügen - trinke eben Mineralwaser mit richtigem Ca-Mg-Verhältnis-aber da komm ich vielleicht auf 300 mg wenn es viel ist. Oder reicht das auch, weil man es besser aufnimmt als aus Gemüse usw.(WEiß ich aus Erfahrung, da ich es an meinem Nagelwachstum schnell sehe).

Oder sollte ich besser wieder mein M.wasser mit 500 mg Ca pro Liter trinken u. 120 Mg drin - ist das Verhältnis weiter auseinander, aber in der HIrse u. Gemüse nehm ich ja ziemlich Magnesium auf, denke ich.
Ach, kompliziert--Grüßle

Dringend- werde immer weniger....

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Su,

Meteoreisen von Wala ist ein sehr gut wirksames homöopathisches Aufbaupräparat (deshalb Globuli).
Ich kann es dir nur empfehlen - überdosieren kann man damit nichts.
Es reguliert gut.

Zitronensäure- und Citratempfindlichkeit ist ein Merkmal für Histaminprobleme, Heißhunger übrigens auch bei mir.

Er verschwindet - wie viele andere Probleme auch - mit genügend Bitterstoffen. Bei mir hilft da Teufelskralle.

Ich denke, du solltest dich insbesondere um das Vitamin D kümmern. Sonst wird das mit dem Calcium nichts.

Was das Magnesium betrifft, so könntest du versuchen, Magnesiumoxid (Pulver) mit etwas Zitronensaft zu kombinieren - allerdings ist auch Zitronensaft bei Histaminproblemen nicht grad die super Lösung.

Denk auch, dass die Zysten und das Problem mit der Verschleimung eher vom Histamin kommt - und dass du möglicherweise auch zuwenig trinkst.

Das Problem mit dem Biotensor und auch kinesiologischen Testungen ist aus meiner Sicht halt, dass es immer Momentaufnahmen unter den gegebenen Umständen sind. Ändert man etwas am Stoffwechsel, beispielsweise durch mehr Wasserzufuhr oder durch eine Förderung der Leberentgiftung, dann ändert sich auch die Fähigkeit des Körpers mit bestimmten Dingen umzugehen - und damit auch Ergebnisse kinesiologischer Testungen.

lieben Gruß,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Dringend- werde immer weniger....

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Hallöchen,

habe mich mal durch das ganze Thema gelesen...

Kann gut verstehen, dass du kraftlos bist und es schwer fällt ständig alles was man einnimmt/ isst zu überdenken...das alles ist sehr anstrengen, erst recht wenn man krank ist...

Denke aber, dass du dir die Hinweise von Rosmarin zu Herzen nehmen solltest! Sie kennt sich wirklich gut aus...

Für mich hören sich deine Beschwerden sehr nach einer Histaminintoleranz an...

Folgende Klinik könnte etwas für dich sein: Spezialklinik in Neukirchen (Histaminintoleranz...). Dort könnten sich die Ärzte um dich kümmern und das Essen wird auf dich abgestimmt...denke dort solltest du hin und dich erholen und in erfahrene Hände geben, um wieder auf die Beine zu kommen...
was wenn du dort 4 Wochen hingehst und danach geht es dir besser...das hört sich doch gut an oder?^^

Ganz liebe Grüße+ drück dir die Daumen
nana

PS: Hole alle Unterlagen zu deiner Krankengeschichte ein, jegliche Egebnisse, Blutwerte ect. und lege eine Mappe an...das ist sehr hilfreich für die Ärzte in der Klinik...
und einen Vit D Test würde ich dir auf jeden Fall im Vorhinein empfehlen+ Überweisung für die Klinik
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (20.02.11 um 14:17 Uhr)

Dringend- werde immer weniger....

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Nana,

Zitat von nana85
Folgende Klinik könnte etwas für dich sein: Spezialklinik in Neukirchen (Histaminintoleranz...).
Der Tipp mit der Klinik klingt nicht schlecht.
Hast du da Erfahrungen oder kennst du vielleicht jemanden, der sie hat?

lieben Gruß,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Dringend- werde immer weniger....

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Hatte nur für mich einmal geschaut, wo ich notfalls hinmöchte, wenn ich nicht klar komme. die klinik ist die einzigste die ich im umkreis gefunden habe und eben auch auf histaminintoleranz spezialisiert ist...fand die internetseite auch ganz gut...

leider kenne ich niemanden der dort war...da müsste man sich wohl mal im forum umhören bzw. ein neues thema aufmachen...

lg nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Dringend- werde immer weniger....

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Hallo,
lieben Dank für alle Mühe!
Die Adresse ist sicherlich gut, zu wissen! Nur gehe ich momentan in keine Klinik mehr, da ich die Putzmittel dort absolut nicht vertrage und schlimme Allergieschübe bekomme, auch ist es mit dem Essen schwer, weil ich alles andere übliche auch kaum vertrage und es meine speziellen Sachen nirgends gibt.(außer dem Histamin kommt noch zuviel anderes dazu).
Ziehe nun auch erst meine Behandlung bei dem Privatarzt durch-das 1. was bißchen hilft! Die Infusionen (unter anderem Hochdosis Vit.C,Omega 3, B12)
bauen 1. die Nebennieren auf( die dann mit der Allergie besser fertrig werden)und helfen auch das Histamin besser abzubauen.
Dann ist wieder mehr Kraft da, um alles weitere in Angriff zu nehmen.Auch wird die Thymusdrüse und das veg. Nervensystem mit einem Vitalfeld(elektromagn.) behandelt.
Seit der 1. Infusion kann ich wieder häufiger auf sein, bißchen im Haushalt was tun--ich hoffe so sehr!!
Wir haben wegen der Schlafstörungen über Melantonin gesprochen und ich werde es wohl wenigstens probieren, denn mein ganzer Neurotransmitterhaushalt liegt seit Jahren im argen(von Hausarzt bestätigt).

Sehr dankbar wäre ich für weitere Tips über das Histamin.Wegen eines hohen Krebsrisikos bei mir will ich unbedingt weiterhin gesund essen, habe Eiweiß oft auch mit Hülsenfrüchten und Mandeln gedeckt, um nicht zuviel Tierisches zu essen.Habe nun Angst, wenn ich täglich und dannn sogar mehrmals Fisch u. Fleisch esse, daß das Risiko dann erhöht ist.Daher wäre ich für Anregungen über gesunde Gerichte (was zum Frühstück, Quark usw. aus Kuhmilch geht ja nicht) immer dankbar.

Liebe Grüße Su

Dringend- werde immer weniger....

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Hallo,
oh Hilfe- habe bißchen auf Seiten wegen HIT gelesen und werde immer ratloser.
Mir bleibt wegen den Unverträglichkeiten so wenig Gesundes übrig und nun lese ich auf einen Seiten, man darf frischen Fisch- auf anderen sind x Fische aufgezählt, die alle negativ sind (Forelle, Lachs usw.).
Auf manchen Seiten werden gesunde Gemüse wie rote Beete auch verneint und auch mein Schafskäse,der einzige, der immer ging, als negativ bezeichnet.
Dabei aß ich gern Forelle, weil ich wenig Seefische esse, wegen dem Jod und der Schilddrüse-da werde ich zappelig....

Ist es nicht so,wie ein User schrieb: wenn ich die meisten Sachen weglasse, entstehen wieder andere Probleme durch die Mängel?

HAbt Ihr die Erfahrung gemacht, daß man einfach selbst ausprobieren muß, was verträglich ist? Daß es Fälle gibt, wo man ganz streng essen muß und andere tolerieren mehr??

Liebe rosmarin, Du ißt ja auch Käse- weißt Du, ob der Schafsfeta schlecht ist??

Liebe Grüße und herzlichen Dank an alle Schreiber Su

Dringend- werde immer weniger....

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Hallo,zusammen,

muß heute abend noch einen NAchtrag bringen-ist halt für meinen todmüden Kopf so viel mit dem Histamin-

Sind die Getreide Quinoa, Naturreis, Dinkel, Maisgrieß o.k.?

lg Su

Dringend- werde immer weniger....

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Su,

Zitat von molje Beitrag anzeigen
oh Hilfe- habe bißchen auf Seiten wegen HIT gelesen und werde immer ratloser.
Mir bleibt wegen den Unverträglichkeiten so wenig Gesundes übrig und nun lese ich auf einen Seiten, man darf frischen Fisch- auf anderen sind x Fische aufgezählt, die alle negativ sind (Forelle, Lachs usw.).
Auf manchen Seiten werden gesunde Gemüse wie rote Beete auch verneint und auch mein Schafskäse,der einzige, der immer ging, als negativ bezeichnet.
häufig ist es auch so, dass jeder etwas anderes nicht verträgt - die einen kommen mit hefe gut klar, aber nicht mit sauerteig, bei den anderen ist es umgekehrt. mit fischen ist es wohl auch so. ich komm am besten mit dem einfachen seelachsfilet klar...

ich hab nach einem monat strenger diät alle möglichen dinge einzeln getestet (flush und herzfrequenz machen mir die diagnose relativ leicht ) und stelle mir so stück für stück meine individuelle liste zusammen. das geht ganz gut

ich denke, du kannst schafskäse essen - meine erfahrung zeigt, dass sich ggf. die verträglichkeit auch je nach hersteller unterscheidet. mit "patros natur" komm ich sehr gut klar, mit dem feta von kaisers zum beispiel weniger...

Dabei aß ich gern Forelle, weil ich wenig Seefische esse, wegen dem Jod und der Schilddrüse-da werde ich zappelig....
bei mir gibts nur salz ohne jod - beim fisch und auch in der milch nehm ich das jod so in kauf, zumal ich sonst ja kaum fertig zubereitete lebensmittel esse (bis auf feta und gekörnten frischkäse - weiß nicht, ob die nicht auch jodsalz verwenden). dadurch gehen viele mit jodsalz gewürzte dinge an mir vorbei
(jod ist auch ein histamintrigger und ich vertrags ganz definitiv nicht.)

Ist es nicht so,wie ein User schrieb: wenn ich die meisten Sachen weglasse, entstehen wieder andere Probleme durch die Mängel?
bei mir seh ich das nicht.
ich ess sehr viel fisch, manchmal fleisch, jede menge verschiedene gemüse-gerichte, viele äpfel, den käse, roggenknäckebrot, koche buchweizen+hirse+roten reis, wüßte nicht, woher da mangelsituationen kommen sollten

(in sehr geringer Dosierung nehm ich noch einige NEMs - Kupfer, Zink, Eisen, B6, B12, B3/B3, Vitamin D, Vitamin D - alles nicht täglich bis auf Vitamin D)

HAbt Ihr die Erfahrung gemacht, daß man einfach selbst ausprobieren muß, was verträglich ist? Daß es Fälle gibt, wo man ganz streng essen muß und andere tolerieren mehr??
Ja.
Es kommt auch immer drauf an:
  • wieviel Enzyme grad zum Abbau bereit stehen und
  • wieviel Histamin der Körper schon mal von selbst ausschüttet durch irgendwelche Trigger - das sind in erster Linie auch Stress, bei mir auch Wärme und körperliche Bewegung, außerdem natürlich diverse Chemikalien in Nahrung, Umwelt, Medikamenten

lieben Gruß + viel Kraft
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)


Optionen Suchen


Themenübersicht