Dringend - werde immer weniger....

05.02.11 08:40 #1
Neues Thema erstellen
Dringend- werde immer weniger....

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
huhu molje,

also ich nehme morgens magnesium, weil es mir dann über den tag gut tut...nehme einen halben teelöffel...
rosmarin meint, dass man calcium abends nehmen soll wegen dem knochenaufbau...ich vertraue ihr und mache das so...

denke es ist sehr wichtig, den vit d status machen zu lassen...ohne das ergebnis kann man nicht sagen, wie man weiter vorgehen soll...
du schreibst ja auch, du möchtest der sache auf den grund gehen, was im körper schief läuft...genau dieser wert ist ein wichtiger schritt...und ich persönlich will meine werte wissen, bevor ich irgendwas einnehme...von daher würde ich an deiner stelle diese woche zum blut abnehmen gehen...

vit c war bestimmt gut^^

ganz liebe grüße
nana

ps: denke auch das die histaminintoleranz ein symptom des körpers ist, um zu zeigen das irgendwo was schief läuft...
deshalb glaube ich fest daran, dass man es in den griff bekommt, wenn man dem körper dabei hilft
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (08.03.11 um 17:29 Uhr)

Dringend- werde immer weniger....

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
Zitat von nana85 Beitrag anzeigen
also ich nehme morgens magnesium, weil es mir dann über den tag gut tut...nehme einen halben teelöffel...
rosmarin meint, dass man calcium abends nehmen soll wegen dem knochenaufbau...ich vertraue ihr und mache das so...

hallo nana85,

das finde ich wirklich komisch.

meine ärzte geben mir immer calcium am morgen und magnesium am abend.
das machen sie so, weil calcium aufweckt und eher spannung macht und magnesium macht müde und führt zu entspannung. deswegen darf man es bei gewissen muskelkrankheiten ja auch nicht haben.

hm. wirklich komisch.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Dringend- werde immer weniger....

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
huhu,

mmh glaube hat mir das so gesagt...habe auch noch diesen link dazu

Calcium wirkt abends besser - gesundheit.com

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Dringend- werde immer weniger....

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo zusammen,

zu Calcium und Magnesium:

Es macht wenig Sinn, Mineralstoffe in einer Tageszeit einzunehmen, wo der Spiegel im Serum ohnehin abgebaut wird.

Leider beschäftigtigen sich Ärzte hierzulande nur selten mit Chronobiologie.

Der Calciumspiegel sinkt ab 10:00 vormittags kontinuierlich und hat seinen Tiefststand gegen 17:00 abends. Ab dann steigt er wieder. Das bedeutet, was man in der Zeit zwischen 9:30 - 16:30 zu sich nimmt, wird zu einem Großteil wieder ausgeschieden, weil die Rückfilterung in den Nieren eingeschränkt ist.

Der Magnesiumspiegel hat seinen Höhepunkt gegen 11:00 vormittags und sinkt dann wieder - am stärksten abends. Der Tiefstpunkt ist gegen 3:00 nachts.

Es lohnt sich also bis gegen 9:00 morgens Calcium zuzuführen oder eben nach 17:00 abends. Und Magnesium ist am sinnvollsten zu der Zeit, wo der Spiegel aufgebaut wird - das ist halt morgens. Abends wirkt Magnesium eher indirekt - indem es den Phosphatspiegel stabilisiert und eine erhöhte Ausscheidung über die Nieren vermindert. (Ist besonders ein Problem bei Vitamin-D-Mangel.)

Der Knochenaufbau findet nachts statt - deshalb wird da Calcium und Phosphat gebraucht - daher sind die abendliche Käsemahlzeit oder das Glas Honigmilch durchaus sinnvoll.

Calcium wirkt übrigens nicht nur tonisierend, sondern auch entspannend für die Nerven.
Und es wird besser verwertet mit Glucose, Fructose oder auch Lactose - d.h. mit einem Apfel oder anderem Obst eine optimale Kombination.

Auch Magnesium lässt sich mit Obst/Gemüse gut kombinieren.

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Dringend- werde immer weniger....

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
na, ja.

schon noch doof, dass ein grosser forscher der chronobiologie mein von mir sehr geschätzter arzt und seminarlehrer war, doch verstarb, bevor er mir das mit magnesium und calcium noch besser lehren konnte.

auch dumm, dass ich mich mit der lehre der bedarfsorientierten ernährung nach tönnies befasste, als dies gesundheitlich für mich noch möglich war.

übrigens glaube ich nicht jeden stuss, der im internet vertrieben und geschrieben steht.
auch nicht, wenn es die neusten entdeckungen seien. denn oft stellen sich diese auch wieder als unnütz heraus und verschwinden, so schnell wie sie gekommen sind.

ich vertraue lieber meinen lehrern und ärzten, wobei auch ich lernen muss zu unterscheiden, welche durch nützliches wissen helfen und welche durch unnötiges unwissen nur schaden können.

meine praxis (basierend auf mindestens 10 jähriger testung am eigenen körper) hat gezeigt, dass es mir besser geht, wenn ich calcium am morgen - spätestens am mittag nehme statt abends und magnesium mehrheitlich vor dem schlafen und nicht nach dem aufstehen.
das zeigt nicht nur die besserung meines gesundheitszustandes während solcher anwendung, sondern auch teste, welche nicht so konventionell-medizinisch sind.

viele grüsse von shelley

p.s.:
von dem mit dem glas honigmilch habe ich erfahren und gelernt, dass man es am abend nimmt, da süss müde macht und salzig aufweckt. deswegen ist es auch mist, am morgen marmelade auf das brot zu tun. besser wäre es, morgens salzig und abends süss zu sich zu nehmen.



ich bin dann da wieder weg aus diesem kapitel.
das ist mir zu viel theorie und zu wenig praxis.

l
l
l
v
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Geändert von Shelley (09.03.11 um 01:07 Uhr)

Dringend- werde immer weniger....

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
meine praxis (basierend auf mindestens 10 jähriger testung am eigenen körper) hat gezeigt, dass es mir besser geht, wenn ich calcium am morgen - spätestens am mittag nehme statt abends und magnesium mehrheitlich vor dem schlafen und nicht nach dem aufstehen.
das zeigt nicht nur die besserung meines gesundheitszustandes während solcher anwendung, sondern auch teste, welche nicht so konventionell-medizinisch sind.
Calcium am Morgen ist ja auch o.k. (s.o.) - die Frage betrifft Einnahmen tagsüber bzw. über den Tag verteilt.

Und Magnesium am Abend (s.o.) verbessert halt den Phsophatstoffwechsel über die Nacht. Da der ja auch für die Nerven eine zentrale Rolle spielt, ist es auch o.k.
Morgens Magnesium funktioniert halt anders - steigert die Phosphataufnahme und ist dann auch ein Energiespender und macht etwas mehr stressresistent.

Meine Infos hab ich übrigens auch keineswegs aus dem Internet.

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Dringend- werde immer weniger....

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Hallo,zusammen,
kann nur kurz schreiben, am 1. Tag nach den Infusionen bin ich müde,weil sie ja auch stark entgiften--bekomme auch viele Pickel am Kopf danach.

Danke für alle Antworten und Mühe!

Man kann von jedem etwas überdenken, lernen oder mal ausprobieren!
Shelly, ich glaube einfach, wir sind Individuen und so, wie der eine abends eher top fit ist und der andere ein Morgenmensch (was schon den unterschiedlichen Stoffwechsel u. Zustand der Nebennieren anzeigt),sxo könnte es doch auch mit der Mineralienaufnahme sein.
Für mich gilt seit langem: ich bin offen, aber wenn mir etwas guttut oder schadet, was in den Lehrbüchern ganz anders bewertet wird-dann hör ich auf meinen Körper, mein Befinden.Wenn es bei Dir so paßt mit dem Calcium usw. ist doch toll, wenn Du den für Dich richtigen Weg gewfunden hast.
Aber auch Rosmarins Ausführungen sind sehr interessant und so kann man probieren u. sehen, ob es für einem paßt.
Ich wünsch uns allen, daß wir heute etwas Kraft haben, für uns wichtige Dinge zu erledigen und wenigstens ab u. zu lächeln u. etwas Freude im Herzen verspüren.... lg Su

Dringend- werde immer weniger....

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Zitat von molje Beitrag anzeigen
kann nur kurz schreiben, am 1. Tag nach den Infusionen bin ich müde,weil sie ja auch stark entgiften--bekomme auch viele Pickel am Kopf danach.
Pass auf dich auf, dass du deinen Körper nicht überforderst.

"Entgiftungen" sind häufig auch einfach Histaminreaktionen.
Das B12 kann Histamin nicht abbauen ohne genügen Zink - und wenn du aufgrund deiner bisherigen Ernährung da einen Mangel hast (ziemlich wahrscheinlich), dann gibts halt auch ein paar "Entgiftungs"probleme mehr.

Fragen, wieviel B1 in den Infusionen drin ist?

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Dringend- werde immer weniger....

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo rosmarin,

wie fühlst du dich nach magnesium-infusionen?

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Dringend- werde immer weniger....

breus ist offline
Gesperrt
Beiträge: 367
Seit: 21.11.10
Magnesium muss in Verbindung sein mit: Kalium, Kalzium, Phosphat, Vitamin B6. Vitamin C, E, B6,.

Kalzium muss in Verbindung sein mit: Eisen, Magnesium , Phosphat, Zink, Vitamine A, C, D.

Es wird zuviel isoliert betrachtet. Nur im so genannten Kaskadeneffekt können die essentiellen Stoffe wirken. Das ist schon längst alter Kaffee!

Daher nehme ich beide in einem vollständigen Komplex mindestens am Morgen, mehrheitlich auch am Abend. Bei richtig gewählten NEM erübrigen sich die vielen Fragen. Nach Antagonisten fragt leider niemand. Dabei sind die ebenso wichtig. Isolierte Vitamin-Angaben sind eine fragliche Darlegung.


Optionen Suchen


Themenübersicht