Durchfall, Müdigkeit, usw.

28.01.11 14:41 #1
Neues Thema erstellen

wiesollsweitergehen ist offline
Beiträge: 40
Seit: 28.01.11
Hallo

Ich bin neu und weiß einfach nicht mehr weiter.
Fühle mich seitens der Ärzte unverstanden und fühle mich absolut unwohl.

Seit 1,5 Jahren habe ich Durchfall. Die Konsistenz und Farbe schwankt. Vom Hausarzt wurde nach einer Magenspiegelung Reizdarm "diagnostiziert". Mein Darm war zwar schon immer empfindlich und reagierte bei Stress mit Durchfall, aber das es mir wie Wasser hinten raus läuft, das hatte ich noch nie.
Hilfe bekomme ich von meinem HA nicht. Überweisungen für weitere Diagnostik auch nicht, denn ich habe ja Reizdarm.

Das ich aber zudem noch Schwindel habe, stetige Müdigkeit und Antriebslosigkeit... das interessiert ihn wenig.
Eine Überweisung zum Endokrinologen bekomme ich nicht. Denn meine Schilddrüsenwerte seien ja okay (die letzten Blutwerte sind ein Jahr alt).

Ich weiß nicht mehr weiter.
Habe zig Darmmittel geschluckt (Lopedium, Perenterol, Buscopan und was weiß ich nicht), meine Ernährung umgestellt (auf viel Gemüse, kein Süßkram) und sogar abgenommen. Habe vermehrt auf die Bewegung geachtet und dergleichen. Mein HA sagt, durch die vermehrte Aufnahme von pflanzlichen Bestandteilen ist es kein Wunder, das ich mehr Stuhl produziere und er flüssiger ist, das wäre normal. Ebenso regt vermehrte Bewegung die Darmtätigkeit an.

Meine Symptome (die ich schon gar nicht mehr alle weiß):
Durchfall (wie Wasser oder auch nur weich, 1-6mal täglich)
Blähungen (in letzter Zeit weniger)
Darmgrummeln (in letzter Zeit weniger)
Bauchschmerzen (in letzter Zeit weniger)
Kopfschmerzen
Schwindel
Antriebslosigkeit
Müdigkeit
Lustlosigkeit
Launisch (gereizt - depressiv)
Schlafstötrungen

Und schlussendlich habe ich auch noch Rückenschmerzen, weil ich eine Skoliose habe (die sind mal besser mal schlechter).

Seitens meines HA erwarte ich keine Hilfe.
Ist nicht der erste Arzt. Durch Wohnungswechsel ist dieser HA nun mein 3. Arzt, den ich wegen des Durchfalls konsultiert habe. Mein Gyn, bei dem ich wegen einer Schwangerschaft regelmäßig vorstellig war, sagte immer nur, ich solle das wegen dem Durchfall abklären lassen, was der HA aber nie tun wollte.

Hat Jemand von Euch eine Idee?

Gruß, Eva

Durchfall, Müdigkeit usw

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
hey,

meine Symptome sind ähnlich.
Hast du mal auf Intoleranzen getestet?
Seit dem ich auf Industriezucker, Mehl, Aromastoffe, Konservierungsstoffe, Transfette usw verzichte sind meine Blähungen fast weg. Meiner Stimmung geht es besser - noch lange nicht gut.

Durchfall, Müdigkeit usw

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo, wie sollsweitergehen,

ich würde ja auch auf Allergien und/oder Intoleranzen tippen. Hast Du in der Richtung schon einmal selbst geschaut, ob Dir das Weglassen von
- Laktose
- Fruktose
- Gluten
- Histamin
etwas bringt? Dazu brauchst Du keinen Arzt, und wenn es Dir beim Meiden besser geht, ist die Sache eigentlich klar.
Lebensmittel-Intoleranzen
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...tml#post609601

Hast Du evtl. Eisenmangel? Ist das überprüft worden?
Hast Du eine Ahnung, warum bei Dir der Durchfall vor ca. 1,5 Jahren angefangen hat? - Reise, Virus, Medikamente ...?
Allerdings gäbe es für den Test auf Laktose- und Fruktose-Intoleranz einen Atemtest. Den machen oft Gastroenenterologen oder auch Allergologen/Hautärzte. Ich finde sowieso, daß Du mit Deinen Problemen vor allem bei einem Gastrolenterologen besser aufgehoben wärst.

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (28.01.11 um 14:52 Uhr)

Durchfall, Müdigkeit usw

wiesollsweitergehen ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 28.01.11
Hallo

War auch meine Idee.
Aber mein Arzt testet nicht. Die Magenspiegelung war oB, die Blutwerte angeblich okay, ich bin, seiner Meinung nach, gesund.
Und wahrscheinlich denkt er, ich bilde es mir nur ein.

Edit, da weitere Antwort.
Lactose vertrage ich hervorragend.
Die Fructose denke ich, ist eher mein Problem. Dies möchte ich die Tage nochmal testen. Laut Arzt kann ich aber keine FI haben, WEIL sonst hätte ich ja nur Probleme mit Zucker und nicht Gemüse/Obst.

Gastroenterologe wollte ich aufsuchen, finde nur schwerlich einen in der Nähe. Ich schau nochmal und dann muss ich schauen, das ich da auch ohne Überweisung hin komme, denn vom HA bekomme ich KEINE.

Durchfall, Müdigkeit usw

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Laut Arzt kann ich aber keine FI haben, WEIL sonst hätte ich ja nur Probleme mit Zucker und nicht Gemüse/Obst.
Der Arzt hat offensichtlich wenig Ahnung .

Grüsse,
Oregano

Durchfall, Müdigkeit usw

wiesollsweitergehen ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 28.01.11
Ja, das wusste ich danach dann auch.
Beim ersten Besuch tippte er auf FI, beim zweiten Besuch wusste er von Allem Nix und hatte offensichtlich keine Lust.
Deswegen auf die "Diagnose" Reizdarm.

Durchfall, Müdigkeit, usw.

Asking ist offline
Beiträge: 352
Seit: 10.01.11
Hammerhart!

Was die Müdigkeit usw betrifft: wegen dem Durchfall ist es recht wahrscheinlich, dass dir Mineralstoffe und Vitamine fehlen, da die Nahrung ja scheinbar nicht korrekt verwertet wird und mit dem Wasser besonders eben die Mineralstoffe auch ausgeschwemmt werden.
Daher würde ich solche Mängel mal testen lassen bzw generell auch mal versuchen die Reserven aufzufüllen mit Nahrungsergänzungsmitteln.

Ich lese hier sehr oft, dass die Menschen mit Intoleranzen mehr Glück bei Heilpraktikern haben.
Und dein Arzt solltest du eigentlich wechseln.

Durchfall, Müdigkeit, usw.

wiesollsweitergehen ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 28.01.11
Müdigkeit und Co habe ich schon länger als den Durchfall.
Vor vielen vielen Jahren wurde mal eine SDU bei mir festgestellt und therapiert. Bei einem anderen Arzt wurde diese SDU bestätigt und mit Thyroxin langsam substituiert. Ein weiterer Arzt widerlegte die SDU Diagnose und verschrieb kein Thyroxin. Der nächste Arzt bestätigte wieder eine SDU und verschrieb aber kein Thyroxin, weil kein Bedarf. Der Nächste widerlegte wieder diese Diagnose uswusf
Deswegen lasse ich die SD auch stetig testen, aber jedesmal schwanken die Diagnosen und das ärgert mich.

Der Schwindel kam erst letztes Jahr dazu, über Sommer und während der Schwangerschaft besonders schlimm. Zwischendurch Ruhe und jetzt gehts wieder los.
Kopfschmerzen sind stellenweise so schlimm, das ich wochenlang täglich Medis einschmeiße. Inzwischen sind auch diese wieder besser.

Viele Symptome haben sich seit meinem Umzug ein wenig gebessert.
Aber Alles, bis den Schwindel, habe ich schon jahrelang.

Wechsel des Arztes ist schwierig. Ich wohne auf dem Dorf und da ist nicht viel Auswahl. Habe aber eine Empfehlung bekommen und möchte den, wenigstens für den Kleinkram, antesten.

Durchfall, Müdigkeit, usw.

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10

Durchfall, Müdigkeit, usw.

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo wiesollsweitergehen,
hier wird nur immer von Intoleranzen geredet,dabei sind die "echten" Allergien gegenüber Kuhmilch,Weizen,Ei sehr viel häufiger ! Die Symptome sind bei allen ziemlich gleich.Und Ihre Symptome passen "deckensgleich" sowohl zu A.'en ,wie auch Int.'en.
Sind in Ihrer näheren oder weiteren Familie ähnliche Beschwerden bekannt? Die "echten" A.'en werden nämlich vererbt.

Jetzt nur mal die Frage: Sind Sie im Augenblick gerade schwanger ? Davon würde es abhängen,was man Ihnen jetzt zu evtl. Ausleitungen oder Therapien raten darf.
Nachtjäger


Optionen Suchen


Themenübersicht