Hohe Thrombozyten und einiges andere.....

23.12.10 15:19 #1
Neues Thema erstellen

sussy ist offline
Beiträge: 372
Seit: 03.07.10
hallo,

habe heute meine blutwerte noch schnell durch telefon bekommen

Thrombozyten erhöht 442 norm bis 390 wobei das von labor zu labor unterschiedlich ist gibt auch labore bis 450 naja...

Leukozyten 8000 norm 11000

Lymphozyten 45% norm bis 40%

Leukoyzten lagen immer bei 11000 sind jetzt bei 8000, trhombozyten gestiegen lagen sonst bei 289

arzt aber meint ist alles im grünen bereich,wie kann das sein bei solch einem wert?

ich fühle mich schlecht die Schilddrüsen werte sind besser beworden das ist also ausgeschlossen,ich nehme seit august 2010 Cortison weiss nicht ob es damit zu tun hat.

ich habe einfach nur angst und meine ärzte sind erst ab 12.1. 2011 wieder da

ich weiss nicht wie ich weihnachten überstehen soll.

Hohe Thrombozyten und einiges andere.....
Clematis
Thrombozyten erhöht 442 norm bis 390 wobei das von labor zu labor unterschiedlich ist gibt auch labore bis 450 naja...
Leukozyten 8000 norm 11000
Lymphozyten 45% norm bis 40%
Leukoyzten lagen immer bei 11000 sind jetzt bei 8000
trhombozyten gestiegen lagen sonst bei 289
arzt aber meint ist alles im grünen bereich,wie kann das sein bei solch einem wert?
Hallo Sussy,

Dein Arzt hat Recht...

wenn dir frühere und neuere Werte vorliegen ist wichtig zu wissen, ob es immer das gleiche Labor war, nur dann sind sie wirklich vergleichbar. Je nach verwendeten Chemikalien und Verfahren können die Werte "von - bis" je Labor etwas unterschiedlich sein, und diese "von - bis" Werte werden bei jeder Angabe eines Wertes mit angegeben - nur zusammen sind sie auswertbar. Zusätzlich wird vom Labor angegeben ob der Wert z.B. auf ein Deziliter bezogen ist oder auf andere.

Desweiteren ist ein einzelner leicht erhöhter oder verminderter Wert nicht sehr aussagefähig, erst wenn es noch weitere Werte sind, ergibt sich ein Hinweis auf ein mögliches Problem. Dieser Hinweis ist aber immer von dem weiteren Diagnoseergebnis abhängig und sollte nur im Zusammenhang betrachtet werden.

Nachstehende Angaben habe ich entnommen aus: Mein Befund, Laboruntersuchungen verständlich gemacht von Dr. Herbert Woschnagg, Dr. Wolfgang Exel, ISBN 3-8000-3379-8.

Thrombozyten: in absoluten Zahlen liegen ca. bei 140.000 bis 400.000
Deine Angaben sind demgemäß wohl mit 1000 zu multiplizieren.
Ist der Wert zu niedrig kann das an einem Mangel an Vit B12 und Folsäure liegen, auch an vermehrter Blutung bei der Menstruation - schwankt bei Frauen daher stärker. Sind sie viel zu niedrig oder erhöht verändert sich die Zeit der Blutgerinnung. Ist der Wert erhöht kann dies ebenfalls an Blutungen liegen. Für beides gibt es noch andere Ursachen.

Leukozyten: liegen ca. bei 4.000 bis 9.000
Erhöht bei physischer Belastung, Streß, Blutverlust, Infektionen aller Art.
Vermindert während schwerer Infektionen, bei Medikamenten gegen Rheumatismus, Schildrüsenüberfunktion, manche Antibiotika, Zytostatika.

Lymphozyten: lieben ca. bei 25-40 bei einem Differentialblutbild. Es gibt aber verschiene Lymphozytenarten (T und B) und diese fassen wiederum einige Unterarten zusammen. Stark erhöht oder vermindert können sie wegen verschiedenster Krankheiten sein.

Aus den genannten Ursachen von erhöhten oder erniedrigten Werten ist schon ersichtlich, daß diese natürlichen Schwankungen unterliegen. So kann man durchaus einen Grippevirus haben, ohne daß eine Grippe in Erscheinung tritt - d.h. man merkt nichts davon. Die Werte können dann trotzdem erhöht/vermindert sein, weil das Immunsystem aktiv ist.

Also genieße die Weihnachtsfeiertage - es ist alles Bestens!

Gruß,
Clematis23


Optionen Suchen


Themenübersicht