Wirklich TIA?

17.11.10 17:55 #1
Neues Thema erstellen

quelleengel ist offline
Beiträge: 12
Seit: 17.11.10
hallo! ich weiss garnicht wo ich anfangen soll da ich etwas mehr zu beschreiben habe aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem weiterhelfen..... ende august diesen jahres bin ich mit verdacht auf einen schlaganfall ins krankenhaus eingeliefert worden. entlassen wurde ich mit einer vorläufigen diagnose auf TIA! in meinem arztbericht sind aber alle werte(MRT, 24std EKG und 24std blutdruck blutwerte usw,) in ordnung. 5 tage später bin ich wieder ins krankenhaus gekommen weil mir beim einkaufen die beine weggesackt sind. und wieder war alles in ordnung. bis heute hab ich ab und zu kribbeln und so ein zucken in der rechten hand wie kurz vor dem ersten anfall! und dann bekomme ich eine wahnsinnige angst das soetwas wieder passiert. dazu hab ich auch leichte schmerzen zwischen den schultern und in nacken...manchmal auch das gefühl als ob ich einen kloß im hals habe und so einen druck in den kieferknochen....und ich weiß einfach nicht wo das alles herkommt. kann das auch alles stressbedingt sein??? davon hab ich nämlich mehr als genug. ist vielleicht einer unter euch dem es genauso geht und der mir weiter helfen kann....?

wirklich TIA?

nadika ist offline
Beiträge: 18
Seit: 17.11.10
Warst du bei einem Gefässspezialist?
Hattest du evtl. mal einen Unfall?

wirklich TIA?

quelleengel ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 17.11.10
nein bei einem gefässspezialisten war ich noch nicht. was meinst du mit unfall? in welcher art denn?

wirklich TIA?

nadika ist offline
Beiträge: 18
Seit: 17.11.10
Autoauffahrunfall?
oder bist du sehr sportlich?

Wirklich TIA?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Zur Info:

Eine TIA ist eine Transitorische Ischämische Attacke:
Transitorische ischämische Attacke (abgekürzt TIA) ist ein Begriff aus der Medizin und bezeichnet vorübergehende neurologische Ausfallserscheinungen, die nicht länger als 24 Stunden anhalten. Ursache ist meist eine örtlich begrenzte Durchblutungsstörung einer Gehirnregion. Die TIA hat heute in der Notfallmedizin eine große Bedeutung, weil die möglichst rasche Erkennung und Behandlung der Ursache bei vielen Patienten einen „großen“ Schlaganfall verhindern kann.
Transitorische ischämische Attacke

Liebe Grüße,
Malve

Wirklich TIA?

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo quelleengel,

bist du migränepatient?

weil bei migräne meint man dann oft, dass es ein schlaganfall ist, doch beim testen kommt nix raus - wie bei dir - und dann weiss man, dass es von der migräne war.

migräne kann auch lähmungserscheinungen in den beinen und so machen.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Wirklich TIA?

quelleengel ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 17.11.10
hallo leute. erstmal sorry das ich solange nicht geschrieben habe..... in der zwischenzeit war ich mal wieder im KH so mit herzrasen erstickungsgefühl usw. die haben mir dann gesagt ich hätte eine panikattacke gehabt! na toll also soetwas seid dem bin ich etwas am verzweifeln.... hab mich natürlich sachkundig gemacht und verzweifel nur noch mehr.das ist ja furchtbar.... so wegetiere ich also seid drei wochen zu hause rum und kann das einfach nicht glauben!!!! heute bin ich im netz auf etwas interresantes gestoßen: hypermobile HWS! kann mir jemand dazu etwas sagen??? da die symtome fast genau zutreffend sind...... ich es ist lang aber ich zähl sie mal auf: 1. druck im nacken ,2. druck im kopf.,3. schmerzen zwischen den schultern,4. kopfschmerzen und kribbeln und zucken im arm. würde mich über antworten von euch freuen LG quelleengel

Wirklich TIA?
lisbe
Zu wegknickenden Beinen gab es vor einer Zeit lang diese Sendung:
www.ndr.de/fernsehen/sendungen/media/abenteuerdiagnose203.html

Wirklich TIA?

quelleengel ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 17.11.10
danke schön schau ich mir an!!!!

Wirklich TIA?

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Hallo Quelleengel

Welche Symptome hattest Du, dass man auf eine TIA geschlossen hat? Hast Du allenfalls Herzprobleme, sprich stolpern oder rasen?
Habe selber u.a. eine TIA durchgemacht. Hatte aber Glück, es war nur mein rechtes Auge gelähmt, mittlerweile beinah wieder ganz okay. Ich möchte Dich dringend warnen, allzuviel im Internet nachzulesen. Es könnte 1000 Gründe haben, warum Dir jetzt die Beine wegsacken. Und Deine Schmerzen im Nacken und auch sonst könnten auch auf einen Herzinfarkt hindeuten (Frauen haben andere Symptome, als Männer). Und Deine Angst, dass es wieder passieren könnte, wird dadurch nicht kleiner, sondern nur grösser. Und Du wirst vermehrt Panikattacken bekommen....kenne ich alles aus eigener Erfahrung. Versuche bei den Aerzten die Ursache für deren Verdachte heraus zu bekommen. Und sollte da etwas sein, dass behandelt werden müsste, dann kläre das ab. Aber suche nicht auf eigene Faust, Du machst Dich verrückt damit.

herzliche Grüsse
FataMorgana


Optionen Suchen


Themenübersicht