Speiseröhrenentzündung; Erbrechen

31.10.10 12:26 #1
Neues Thema erstellen

Roxana ist offline
Beiträge: 8
Seit: 31.10.10
Hallo zusammen,
mein großes Problem ist z. Zt. mein Magen. Angefangen hat alles mit einer Schluckstörung, d. h. die Nahrung stoppt vorm Mageneingang. Eine Magenspiegelung hat ergeben, dass meine Speiseröhre entzündet ist. Nach Einnahme von Säureblockern ist alles noch viel schlimmer geworden. Wenn ich was esse, schiebt der Magen alles wieder nach oben und ich muss Erbrechen (aber ohne Gefühl von Übelkeit).
Natürlich kann ich dadurch auch nicht richtig schlafen, weil er mir in der Nacht die unverdaute Nahrung nach oben schiebt in die Lunge, was dann wiederum zum Hustenanfall führt und dann wieder zum Erbrechen.
Gleichzeitig habe ich einen juckenden Hautausschlag, den ich mit Kortisonsalbe ohne Erfolg behandle.
Ich habe schon viele Ärzte deswegen aufgesucht aber keiner kann mir helfen.
Ich hoffe, dass mir hier jemand einen guten Tip geben kann.

Güsse
Roxana


Speiseröhrenentzündung; Erbrechen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Roxana,

wurde bei der Magenspiegelung ausgeschlossen, dass Du einen Zwerchfellbruch hast? Oft ist dies die Ursache für Refluxbeschwerden.

Es wäre möglich, dass Deine Symptome auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit zurückzuführen sind; Du kannst Dich dazu hier informieren:
Lebensmittel-Intoleranzen

Auch in unserem WIKI findest Du die entsprechenden Sparten:
Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Sind die Beschwerden immer gleich stark, oder hast Du vielleicht beobachtet, dass sie nach bestimmten Speisen schlimmer werden?

Bevor die Ursache für Deine Probleme nicht gefunden ist, könntest Du das Kopfende Deines Bettes höher stellen (Klötzchen oder Bücher unter die beiden Füße), damit der Mageninhalt nicht so schnell in die Speiseröhre läuft und damit Hustenreiz und Erbrechen hervorruft.

Wie sieht generell Deine Ernährung aus?

Liebe Grüße,
Malve

Speiseröhrenentzündung; Erbrechen

Roxana ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 31.10.10
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Roxana,

wurde bei der Magenspiegelung ausgeschlossen, dass Du einen Zwerchfellbruch hast? Oft ist dies die Ursache für Refluxbeschwerden.

Es wäre möglich, dass Deine Symptome auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit zurückzuführen sind; Du kannst Dich dazu hier informieren:
Lebensmittel-Intoleranzen

Auch in unserem WIKI findest Du die entsprechenden Sparten:
Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Sind die Beschwerden immer gleich stark, oder hast Du vielleicht beobachtet, dass sie nach bestimmten Speisen schlimmer werden?

Bevor die Ursache für Deine Probleme nicht gefunden ist, könntest Du das Kopfende Deines Bettes höher stellen (Klötzchen oder Bücher unter die beiden Füße), damit der Mageninhalt nicht so schnell in die Speiseröhre läuft und damit Hustenreiz und Erbrechen hervorruft.

Wie sieht generell Deine Ernährung aus?

Liebe Grüße,
Malve
Hallo Malve,
danke für die Erklärungen und Tips.
Zu meiner Ernährung kann ich nur so viel sagen, dass ich normalerweise alles essen kann.
Aber im Moment eher Süsses oder Milch. Bei Fleisch sind die Symptome am schlimmsten.
Es kommt mir so vor als bildet mein Magen zu wenig Säure.
Aber vielleicht ist mein Problem auch psychsomatischer Natur.
Ich habe jetzt auch noch einen Termin beim Neurologen.
Man muss eben alles ausprobieren.

Grüsse
Roxana

Speiseröhrenentzündung; Erbrechen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo roxana,

magensäureblocker sind meist trügerisch:

wenn der magen zu wenig säure hat, so wird vom dünndarm säure hochgeschoben, welche dann oben aus dem magen schwappt, weil sie dann zu viel ist.

da denkt man, man hat zu viel säure im magen und macht sie weg.

doch dann muss noch mehr säure aus dem dünndarm hochgeschoben werden.

und so geht das weiter.

eigentlich müsste man die magensäure anregen, damit der körper nicht mehr die aus dem dünndarm braucht.

zum mangesäure anregen gibt es kräutersachen.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Speiseröhrenentzündung; Erbrechen

Roxana ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 31.10.10
Hallo Shelley,
das ist ja interressant, was Du mir da geschrieben hast. Das wusste ich auch noch nicht.
Welche Kräuter müsste ich denn da nehmen um Magensäure zu anzuregen?
Ich esse immer einige Schokolinsen, ist nicht so gesund, hilft aber auch irgendwie.
Übrigens, der Spruch" Schatten die auf unser Leben......." ist mein Lieblingsspruch.
Hab beinahe geweint, als ich das gelesen habe.

Vielen Dank

Grüsse
Roxana

Speiseröhrenentzündung; Erbrechen

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Roxanna,

meine Schwiegermutter schwört auf eine Rollkur mit Kamillentee.

http://www.symptome.ch/vbboard/gross...millentee.html

Hilfreich finde ich auch Atemübungen, zum Beispiel die Ganzkörperatmung, um das Zwerchfell zu entspannen und zu stären.

http://www.symptome.ch/vbboard/staer...h-syndrom.html

Süßigkeiten würde ich keine essen, oder halt sehr wenig. Fleisch ist besser verdaulich wenn es gekocht ist. Zum Beispiel gekochtes Hühnerfleisch im Salat usw.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (01.11.10 um 22:12 Uhr)

Speiseröhrenentzündung; Erbrechen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo roxana,

es gibt ein kapitel, wo natürliche magendinge aufgezählt werden. ich weiss gerade nicht, wo es ist. vielleicht findest du es über die suche.

ansonsten gibt es ein rezept mit bitterorangenschale und kalmuswurzel, aber ich habe das rezept gerade nicht im kopf.

ich habe dir auch noch nichts genannt, weil ich gehofft habe, dass es andere machen.

vielleicht hilft amara, aber such auch mal das andere kapitel bitte.

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Speiseröhrenentzündung; Erbrechen

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
hallo roana,

check mal deine schilddrüse und trink aktivwasser. laß deine saure nahrung weg.
jürgen spiritueller.

Speiseröhrenentzündung; Erbrechen

Roxana ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 31.10.10
Hallo, es gibt Neuigkeiten.
Meine gesundheitlichen Probleme wurden immer schlimmer, deshalb habe ich mich ins Krankenhaus einweisen lassen.
Nach einigen Untersuchungen und einer weiteren Magenspiegelung wurde bei mir folgendes festgestellt:
Der Mageneingang war total verengt, (Warum das bei der ersten Spiegelung im September übersehen wurde, ist mir ein Rätsel)
dadurch hat sich die Nahrung vor dem Magen (Speiseröhre) gesammelt, hat
die Speiseröhre ausgedehnt und in der Nacht ist alles hochgelaufen.
Der Mageneingang wurde mit einem Ballon gedehnt (Sollte mehrmals gemacht werden) und jetzt kann ich wieder normal essen. Nur meine Speiseröhre hat durch dieses ständige Überdehnen gelitten und ist jetzt nicht mehr so funktionstüchtig als früher.
Im Krankenhaus habe ich erfahren, daß viele Menschen unter diesem Problem leiden. Ich habe von so einer Krankheit vorher noch nie gehört.
In früheren Jarhunderten sind die Menschen mit solchen Problemen einfach verhungert.
Also, wer auch solche Symptome hat, Mageneingang aufdehnen lassen.
Geschieht alles unter Narkose, man bekommt nichts mit.

Liebe Grüße
Roxana

Speiseröhrenentzündung; Erbrechen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Roxana,

es ist schon mal ein Fortschritt, dass geklärt werden konnte, woher Deine Beschwerden gekommen sind, und dass Du wieder normal essen kannst. Dass die Funktionstüchtigkeit der Speiseröhre durch die Verengung gelitten hat, ist unerfreulich; aber vielleicht ist es ja möglich, dass sich die Situation im Laufe der Zeit bessert.
Haben sich die Ärzte dazu geäußert, durch was diese Verengung entstanden ist? Welche Symptome ergeben sich nun dadurch?

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht