Ferritinwert erhöht

30.09.10 14:20 #1
Neues Thema erstellen

Cocilata ist offline
Beiträge: 7
Seit: 09.09.10
mein ferritinwert war beim testen 189 mcg/l. (bis 120 wäre normal), Eisenwert ist aber normal.
von was kann das sein? (beim googlen kam tumor etc. raus). die restlichen Blutwerte sind absolut normal.

ich habe seit 3,5 jahren keine menstruation mehr, da ich mit der hormonspirale mirena verhüte. zudem muss ich mir 3x/woche interferon spritzen (rebif 22), da ich an MS leide. war auch letztens im MRI und dort war keine aktivität einer entzündung zu sehen.

kann mir jemand die angst vor schlimmem nehmen?

DANKE

Ferritinwert erhöht

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Cocilata,

Ferritin erhöht bei:
Eisenüberladung: Eisentherapie, mehrere Bluttransfusionen, erbliche Eisenüberladung (Hämochromatose; Anmerkung: im Anfangsstadium noch normal aber Eisen und Transferrinsättigung bereits erhöht), selten bei der erblichen Atransferrrinämie (Fehlen des Eisentransportproteins Transferrin)
Eine Blutarmut (Anämie), die nicht durch Eisenmangel verursacht ist, kann zu einer Ferritinerhöhung führen
Lebererkrankungen (z.B. Leberzirrhose)
Infektionen und Entzündungen, auch Rheuma
Tumoren und Leukämien
Erythropoietintherapie (EPO) führt zu Ferritinerhöhungen auch wenn dabei ein Eisenmangel besteht. Andere Laborwerte müssen bei einer solchen Therapie den Eisenmangel überprüfen (Transferrinrezeptoren, Transferrinsättigung, Anteil kleiner roter Blutkörperchen).
Ferritin - bersicht

Ich würde an Deiner Stelle erst einmal überprüfen lassen, ob Du evtl. eine Anämie hast, die aber eben keine Eisenmangelanämie ist.
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...n-anaemie.html

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht