Unwohlsein, Gefühl nicht genug Luft zu bekommen.

07.09.10 17:26 #1
Neues Thema erstellen

LynLiberty ist offline
Beiträge: 22
Seit: 28.04.10
Hey ihr Süßen..
Irgendwie hängt in den letzten Wochen der Wurm drin.
Erst diese Panikattacken (die ich auch weiterhin hab, und die nicht unbedingt förderlich sind) und dann auch noch ne dicke Grippe (Virusgrippe irgendsowas, wurde mit Antibiotikum behandelt)
Nun.. Ich bin wieder RELATIV fit..
Hier kommt das Aber :
Mir fällt vor allem draußen (panik lässt grüßen) folgendes auf :
-Unwohlsein
-Derealisationsgefühle
-Wackelig auf den Beinen
-Gefühl nicht tief genug atmen zu können (Die Luft geht rein, aber das befriedigende Gefühl bleibt aus)
Desweiteren kommt hin und wieder mal folgendes dazu :
-Völlgefühl und Magenschmerzen nach jeder Mahlzeit (gereizte Magenschleimhaut ?)
-grauer Punkt der beim Schauen auf helle untergründe am Auge vorbei schwimmt
-Angstgefühle / gedanken (Hirntumor, Herzfehler, Lungenfehler bla bla bla)

Kann das alles wirklich von meiner panikstörung kommen ?
Ich habe dazu gesagt EXTREME Nacken und Rückenprobleme, der tut mir fast jeden Tag weh, ist auch verspannt, und sobald ich etwas schwerer heb (Hab gestern die Katze meiner Nachbarin 200 Meter heimgetragen, die Frau ist 86 und tat mir Leid) Tut es noch schlimmer weh, den Tag darauf zumindest.
Ich hab vor allem krasse Angst vor schlimmen Krankheiten, weshalb ich mir auch Sorgen mach, und hier nocheinmal nachfrag.
Ich war 2 Tage im Krankenhaus durch etliche Maschinen, alles perfekt.
hausärztin findet auch nichts..

Alles Psychosomatisch ?
Wäre über eure Meinung froh..

Liebe Grüße Lyn.

Unwohlsein, Gefühl nicht genug Luft zu bekommen.
Esther2
Hey Lin,

mit Panikattacken und Psyche wird man schnell man abgestempelt ... geh auf die Suche nach den Ursachen!

Dahinter können verschiedenste Ursachen stehen, z. B. Infektionen, Vergiftungen, ... am bekanntesten ist Borreliose, aber es gibt da noch viel mehr.

Sind die Panikattacken ganz plötzlich gekommen?

Hattest du Zecken?

Wenn es eine VIRUSgrippe war, ist ein Antibiotikum sinnlos. Wenn es geholfen hat, waren es Bakterien oder dein Immunsystem hat es selber gemacht.

Die grippalen Symptome wären übrigens auch ganz typisch für die Borreliose.

LG, Esther.

Unwohlsein, Gefühl nicht genug Luft zu bekommen.

LynLiberty ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 28.04.10
Ja die kamen ganz plötzlich vor ca. 4 Wochen ^^
Naja, aber ich weiß nicht was ich noch machen soll, ich war ja sogar im Krankenhaus und hatte nen kompletten Check.
Alles ohne Befund.
Zecken hatte ich keine, noch nie.
Ich weiß nicht was es war, vielleicht auch ne Grippe, keine Ahnung.
Hatte halt Husten, Fieber und sowas, Schnupfen, Auswurf.
Mama hatte es auch erwischt. Leider.

Wie kann man denn so ne Borreliose feststellen ?

Unwohlsein, Gefühl nicht genug Luft zu bekommen.
Esther2
Borreliose-Diagnostik gibt es jede Menge, aber keine ist wirklich zuverlässig.
ELISA, LTT, Western Blot, ... kannst du alle machen, und vielleicht ist einer positiv, aber das muss nicht sein, und trotzdem kannst du Bo haben.
Und wenn einer positiv ist, weißt du noch immer nicht, ob es der Grund für deine Beschwerden ist.

Wenn deine Mutter die Grippe auch hatte, ist es unwahrscheinlich, dass es "Borreliose-Grippe" war.

LG, Esther.

Unwohlsein, Gefühl nicht genug Luft zu bekommen.

LynLiberty ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 28.04.10
Ja sie hatte es genauso nur ohne Fieber.
War auch kein schlimmes Fieber ca. 38 Grad 38.2 Glaub ich..
nachts halt.
Naja ich hab halt trotzdem Angst..
Und das schlimme ist ich fühl mich zusammengeschnürt, beim atmen pieksts in den Rippen mal oder mal im Rücken x.x
Und imme rder Zwang tief zu atmen ._.
bei Anstrengung ist das allerdings weg ; hab manchmal echt das Bedürfnis mich totzusporten :b
ach man ._.

Noch irgendjemand ne gute Idee ?

Unwohlsein, Gefühl nicht genug Luft zu bekommen.

chipmunk ist offline
Beiträge: 76
Seit: 16.11.09
Hallo LynLiberty

Ich kenne das was Du beschreibst nur zu gut ... also das mit der Atemnot bzw. Panikattacken.
Bei mir fing alles vor zwei Jahren an, ich hatte sehr viel Stress physisch wie auch psychisch ...
Hast Du das Gefühl, dass Du um mehr Luft zu bekommen GÄHNEN musst ??? Ich hatte dadurch auch hyperventiliert, d.h. ich habe zu VIEL Sauerstoff eingeatmet ;-)
Alle Ärzte konnten mir nicht wirklich helfen ... wurde auch kontrolliert alles ok - ein Lungenarzt hatte bei mir leichtes Asthma festgestellt - und mir so ein Spray verschrieben. Ich war aber nicht wirklich damit zufrieden - weil tief in mir wusste bzw. spürte ich, dass es das nicht ist / war. Naja, und durch Eigeninitiative bin ich bei einer Naturheilpraktikerin gelandet. Mit einer Klopftherapie und Akkupunktur und Kinesiologie hat sie mich "geheilt".
Überleg doch mal, was eventuell bei Dir der Auslöser dieser Panikattacken gewesen sein kann? Muss auch nicht kürzlich sondern kann auch schon Jahre zurückliegen - was Deinem Unterbewusstein zu schaffen macht.

Ich wünsche Dir alles Gute weiterhin - SEI STARK - ich weiss wirklich nur allzugut, dass man das Gefühl hat alleine dazustehen, keiner nimmt Dich mehr für ernst ect.

Liebe Grüsse,
CHIP


Optionen Suchen


Themenübersicht