Dauerschnupfen und dadurch kein Schlaf

19.06.07 11:14 #1
Neues Thema erstellen

skydiver007 ist offline
Beiträge: 19
Seit: 06.06.07
Hallo zusammen,
da ich selbst auch ein Problem habe, das sich eigentlich schlecht lokaliesieren lässt - hier meine Frage:

Seit ungefähr 8 Jahren bekomm ich sehr schlecht Luft - bin eigentlich wirklich nur noch im Stande durch den Mund zu atmen.Meine Nase läuft zwar nicht aber Sie ist immer zu vorallem die rechte Seite .
Wenn ich schlafen geh muss ich mich auf diese Seite auch legen damit ich komischerweise Luft bekomm.Dreh ich mich nachts auf die andere - sterb ich bald vor lauter " Keine Luft kriegen -

Wenn ich meinen Kopf zur Seite dreh -also in Richtung Schulter gehts wieder - kommt mir so vor als hätte ich echt n wasserglas im Kopf.

Habe jahrelang Schnupfenspray genommen, allerdings auf Meerwasserbasis aber das hilft nichts.
DA ich dann immer wieder durch den Mund atme ist dieser staubtrocken und das geht mir auf die Pumpe.Sonst bin ich fit aber das macht echt zu schaffen.Desweiteren stelle ich seit Monaten fest, das ich immer zähen Schleim im Hals habe und immer wieder mich räupern muss.. Echt schlimm.
Wenn ich meine Finger nehme und die Haut am oberen Backenknochen in Richtung Augen spanne, bekomm ich wieder prima Luft und fühle mich wie neugeboren.Kann aber nicht den ganzen Tag mit der Hand im Gesicht rumlaufen.

An was kann das denn liegen. bin 39 Jahre alt ich rauche, aber trinke nicht, irgendwie scheint mir da ein zusammenhang zu sein.-
Kennst jemand das Problem ?

Danke

DAuerschnupfen und dadurch kein Schlaf

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Hallo skydiver,

mit diesem Problem habe ich mich auch einmal herumgeschlagen. Eines Winters hatte sich ein chronischer Schnupfen etabliert; Medikamente halfen nichts. Ich griff dann auf verschiedene Hausmittel wie zum Beispiel Inhalieren zurück. Wobei ich gute Erfolge mit Kamille erzielte, die besten aber mit einer starken Solelösung. Zwischendurch hustete und schneuzte ich immer ab, was nur ging. Das besserte die Situation. Den Durchbruch erzielte ich aber mit Nasenspülungen, ebenfalls mit einer starken Solelösung. Das ist nicht unbedingt angenehm, aber sehr wirksam. Dazu nützte ich alle Chancen, um die Nase freizubekommen; mehrmaliges Duschen, um auch mit Normalwasser die Nase durchzuspülen. In vielen Höhlen des Kopfes kann sich Schleim aufhalten, es dauert lange, bis man ihn herausbekommt.

Viele Grüße, Horaz

DaAuerschnupfen und dadurch kein Schlaf

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo skydiver,
1. warst du schon beim HNO und hast evtl. Hintergründe wie Verengungen der Nasenscheidewand etc. (also eine mechanische Störung) ausschließen lassen?
2. Hast du die Beschwerden nur nachts oder immer? Ich hatte als Kind auch so einen chronischen Schnupfen, aber nachts am schlimmsten und über Tag wurde es besser. Heute weiß ich, dass die riesengroßen Kleiderschränke aus Pressspan, verklebte Kunststoff-Teppichböden und Co. in meinem Zimmer daran schuld waren (Vergiftung/ Allergie durch Formaldehyd und Co.). Vielleicht kannst du in der Richtung noch weitergucken.
Bei mir wurden die Beschwerden nach so vielen Jahren der Belastungen selbst im Urlaub über 2, 3 Wochen nicht mehr deutlich besser. Erst nachdem die Wohnung giftfei war, tat sich langsam was.
Gruß
mezzadiva

Dauerschnupfen und dadurch kein Schlaf

skydiver007 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 06.06.07
also das problem hab ich immer - tagsüber bei der arbeit etwas weniger - vielleicht bemerke ich es auch gar nicht so da ich echt immer voll die hektik habe.
aber sobald ruhe einkehrt - ich mich hinsetzte, durchatmen will ist schluss mit lustig.
andauernd muss ich da entweder räuspern oder wirklich dauertempos benutzen. andere sagten schon ob ich kok s nehme. spinner !! aber ich kämpfe da schon jahrelang rum - obwohl ich, wenn ich erlich bin schon eweig nicht mehr beim arzt war.
tue ich aber sofort und das noch heute..
wenn ich mehr weiss .- sag ich euch bescheid-

danke euch
micha

Dauerschnupfen und dadurch kein Schlaf

ich_at_ich ist offline
Beiträge: 211
Seit: 06.10.06
Hi!

Da spielt sicher ne Allergie oder Psydoallergie mit. Nicht nur Pollen, Tierhaare und Staub können die Nase zugehen lassen, sondern auch Lebensmittel.
Eine ständig verstopfte Nase kann auch Symtom einer Histamin-Intoleranz sein bzw. begleitet diese oft echte Allergien. (siehe Wicki & Rubrik)

Im zuge einer streng HI-armen Diät war meine Nase zum ersten mal seit Jahren wieder frei.

Im moment leb ich allerding lieber mit der verstopften Nase, als auf's Essen zu verzichten. Naja, zumindest hab ich die Wahl.

alles Gute

Dauerschnupfen und dadurch kein Schlaf

skydiver007 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 06.06.07
oh, danke da schau ich sofort nach, das könnte auch sein- parallel werd ich zum HNO gehen,
danke


Optionen Suchen


Themenübersicht