Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Konzentrationslosigkeit

06.07.10 21:57 #1
Neues Thema erstellen
Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Konzentrationslosigkeit

junge Katze ist offline
Beiträge: 97
Seit: 03.07.10
Du kannst ja die Zusammensetzung von dem Magnesium von der Apotheke mit dem vom Discounter vergleichen. Ich denke aber, dass beides gleich gut wirkt und die Apotheke nur Geld machen möchte.

Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Konzentrationslosigkeit

AnOceanSoul ist offline
Beiträge: 29
Seit: 03.07.10
Zitat von junge Katze Beitrag anzeigen
...dass beides gleich gut wirkt und die Apotheke nur Geld machen möchte.
Duerfen Apotheker einen bewusst anluegen?? Immerhin sind es im gewissen Sinne kleine Mediziner......

Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Konzentrationslosigkeit

junge Katze ist offline
Beiträge: 97
Seit: 03.07.10
Zitat von AnOceanSoul Beitrag anzeigen
Duerfen Apotheker einen bewusst anluegen?? Immerhin sind es im gewissen Sinne kleine Mediziner......
Keine Ahnung ob sie das dürfen. Sie sehen es halt dann unter pharmazeutischer Sicht und die Ärzte es unter medizinischer Sicht. Das kann sich widersprechen und beide können recht haben.

Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Konzentrationslosigkeit

Jagman ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.07.10
Hallo,
vielen Dank für die vielen Antworten. Also ihr meint es müsse an meiner Ernährung liegen?! Depressionen kann man ausschließen denke ich mir mal oder?!

Viele Grüße
Marcel-Daniel

Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Konzentrationslosigkeit

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Jagman,
da Du Deine Ernährung zur Zeit und lange vorher ? , beschrieben hast , kannst Du Depressionen ziemlich sicher ausschliessen.
Gute Ärzte wissen heute auch schon , das es an gewissen Nährstoffmängeln im Stoffwechsel liegt , wenn jemand an Depressionen leidet. Solche Ärzte sind aber rar.
In Deinem Körper ist altersbedingt und stressige Lebensweise langsam ein Zustand erreicht, dass die Reserven aufgebraucht sind . Und mit Essen hast Du ja kaum neue Nährstoffe zugeführt.

Zu der Sache mit der Wirksamkeit von z.B. Sprudeltabletten mit Magnesium oder lieber aus der Apotheke.
1. Die Wirkstoffdosierung ist in Billigprodukten aus dem Discounter meist geringer
2. Es ist enorm wichtig , in welcher Form der Nährstoff gebunden ist .
Bei Magnesium soll die Citratform oder die Orotatform besser als andere Formen aufgenommen werden können. Fachleute nennen es Galenik , dieser Begriff beschreibt die Aufnahme im Körper.
In der Natur kommen Stoffe in der Regel immer irgendwie gebunden vor. Nicht alle Formen kann der Körper aufnehmen.Der erwähnte Apotheker wird richtig erklärt haben.

Wer Nährstoffmangel hat , braucht aber meist viele Nährstoffe. Magnesium ist sehr wichtig , wird aber oft überschätzt.Bei Krämpfen in der Nacht fehlt oft Calzium ! Krämpfe bei Muskelbelastung gehen besser mit Magnesium weg. Erfahrung und Erlesen....

Insgesamt Probieren !
UND ESSEN !
LG K.

Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Konzentrationslosigkeit

erniecie ist offline
Beiträge: 71
Seit: 01.09.09
Hi,

schaut euch das hier mal an und probiert es einfach! macht euch keine zu großen Hoffnungen, aber wenn es hilft wie bei mir ist es kurzum: "Der Hammer!"

www.angst-forum.de/ptopic

Schnarchen und Schlafapnoe | Forum - Thema anzeigen - Schlafapnoe und Einschlafstörungen

Schnarchen und Schlafapnoe | Forum - Thema anzeigen - Schlafapnoe und Einschlafstörungen

SHO Mineralimbalancen e.V.

Grüße

Ernie

Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Konzentrationslosigkeit

AnOceanSoul ist offline
Beiträge: 29
Seit: 03.07.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Zu der Sache mit der Wirksamkeit von z.B. Sprudeltabletten mit Magnesium oder lieber aus der Apotheke.
1. Die Wirkstoffdosierung ist in Billigprodukten aus dem Discounter meist geringer
2. Es ist enorm wichtig , in welcher Form der Nährstoff gebunden ist .
Bei Magnesium soll die Citratform oder die Orotatform besser als andere Formen aufgenommen werden können. Fachleute nennen es Galenik , dieser Begriff beschreibt die Aufnahme im Körper.
In der Natur kommen Stoffe in der Regel immer irgendwie gebunden vor. Nicht alle Formen kann der Körper aufnehmen.Der erwähnte Apotheker wird richtig erklärt haben.
Genau SO wurde mir das erklärt. Die günstigen Bindungen kann der Körper nicht gut aufnehmen. Die helfen zwar mal akut aber nicht auf Dauer.

Ich hab ja beides rumfliegen...
Apotheke: Magnesiumcitrat, Mangesiumbis-Dihydrat
Discount: Magnesiumcarbonat

Ich meine, dass bei mir das Discount-Zeugs nicht wirklich viel hilft.

@erniecie
Bei mir ist es in den Grundzügen ähnlich. Worüber ich total glücklich bin ist die Tatsache, dass ich allgemein fitter bin und meine Beine nicht immer sofort beim hinsetzen einschlafen.
Wobei bei mir der Magnesiummangel (der bestimmt da ist!) nur eine Folgeerscheinung sein mag. Also warscheinlich Schilddrüsenfehlfunktion (plus MgMangel).

@TE
Depression ist auszuschließen - zumindestens von dem pathologischen Profil der Psychologie.
ABER: Das kann sich in eine Depression hoch schaukeln. Eine Depression ist eine Wechselwirkung aus Geist und Körper.... Ist der Körper schwach, wird der Geist mit angegriffen - vice verca.

Was also heute noch keine Depression ist, mag in einem halben Jahr eine sein. Dem würde ich nun zuvor kommen und mich schon mal anständig um meinen Körper kümmern. Wenn die sozialen Aspekte (Geist) bei dir aktuell okay sind, würde ich da nicht ansetzen.

Wenn du allerdings gerade eine Trennung, Todesfall, Jobverlust o.ä. hinter dir hast, sollte man überlegen ob es nicht doch in die Depressive Richtung gehen könnte.

Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Konzentrationslosigkeit

Jagman ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.07.10
Okay,
da mir bis jetzt im privatem Umfeld und nun auch hier geraten wurde meine Ernährung umzustellen will ich es versuchen...
Hat da jemand Tipps oder muss ich mich an einem Ernährungsexperten
verweisen lassen?

Vielen Dank für eure Hilfe!!!!

Viele Grüße aus Coburg
Marcel-Daniel

Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Konzentrationslosigkeit

AnOceanSoul ist offline
Beiträge: 29
Seit: 03.07.10
Zitat von Jagman Beitrag anzeigen
da mir bis jetzt im privatem Umfeld und nun auch hier geraten wurde meine Ernährung umzustellen will ich es versuchen...
Hat da jemand Tipps oder muss ich mich an einem Ernährungsexperten
verweisen lassen?
Kommt halt drauf an, was du sonst so isst.
Ich hab meine Ernährung selbst umgestellt... Das dauert aber!! Du musst ja bedenken, dass du (wenn du selbst kochst) dafür locker 20 Minuten länger brauchst... Mal n fertiges Schnitzel in die Pfanne werfen geht schneller als dazu noch Gemüse zu machen.

Sonst würde ich sagen: Konsequent jeden Tag ein Stück Obst zum Abendessen (mit 3x/Woche beginnen und steigern - 7x schaffste eh am Anfang nicht...).
Und einfach REzepte raussuchen von Gemüse das du gerne isst und was schnell geht. ICh kauf mir da gerne Küchbücher aus den Discountern ... 'Schnelle & leichte Küche' etc.
Dann nimmt man sich vor, dass man aus seinen Kochbüchern mindestens 2x/Woche was kocht und das ebenso wie das Obst steigert.

Du wirst für deinen aktuellen Lebensstil Gründe gehabt haben... und ich finde es deshalb schwer sich komplett umzustellen.... Deshalb würd ich mich in der Apotheke nach Ergänzungsmitteln informieren und die erstmal dazu nehmen. Allerdings mit der Ernährung auch dran bleiben... Narungsergänzungsmittel sind lediglich Zusätze/Akkuthilfe und nichts für die Dauer....

Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, Konzentrationslosigkeit

Jagman ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.07.10
Ja zudem kommt bei mir hinzu dass ich viel Koffein zu mir nehme und ähnliches (Koffeintabletten, Energydrinks u.a. redbull usw), das steht schon fest an meiner Tagesordnung, man kann meinen ich wäre danach schon süchtig... Weiss nicht ob es was dazu beiträgt oder so...


Optionen Suchen


Themenübersicht