Dauernd krank

17.06.10 16:18 #1
Neues Thema erstellen

maedchen14 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 18.03.09
Hallo erstmal

Also..ich bin ein 16 Jahre altes Mädchen und jetzt schon seit zwei Jahren immer wieder regelmässig krank, fast jeden Monat.

Und jetzt habe ich seit etwa drei Wochen am Hals fast alle Lymphknoten geschwollen, sie sind verschiebbar und schmerzen auch. Aber im Blut konnte keine Infektion oder einen sonstigen Auslöser festgestellt werden. Einen Lympknoten am Hals habe ich jetzt schon seit einem Jahr immer vergrössert. Er ist hart und tut auch nicht weh. Ich war vor einem Jahr schonmal beim HNO-Arzt und der sagte, dass der Lymphknoten reaktiv ist, also kein Lymphom. Doch wieso ist er dann nie weggegangen, wenn er von einer Entzündung sein sollte?
Seit Sonntagabend habe ich auch noch Durchfall und ich bin einfach völlig erschöpft. Wegen dem Durchfall war ich auch schon beim Arzt, doch es konnte auch wieder keine Infektion oder einen Virus im Blut gefunden werden.
Ich habe auch ein wenig Blut im Durchfall und starke Blähungen.

Meint ihr der Durchfall könnte mit den Lymphknoten zusammenhängen oder habe ich vielleicht sogar krebs?

Vor etwa 3 Monaten hatte ich nach einer Antibiotikatherapie auch starken Durchfall. Damals verlor ich auch viel Blut und der Durchfall dauerte 2 Wochen. Das ist dann aber nach 2 Wochen eben wieder besser geworden.

Ich habe wirklich Angst, dass ich etwas Schlimmes habe, weil ich einfach so viel krank bin.

Schonmal vielen Dank für eure Antworten

Dauernd krank

christelchen ist offline
Beiträge: 234
Seit: 25.09.08
Hallo maedchen,

ich habe auch geschwollene Lymphknoten am Hals,bei mir kam es von Entzündungen im Kiefer,ich würde Dir also raten,einen richtigen Zahnarzt aufzusuchen,der die Röntgenbilder richtig lesen kann.
Vom Zahn Kieferbereich kann man sehr viele gesundheitliche Probleme bekommen.

Liebe Grüße
Christelchen

Dauernd krank

Esli ist offline
Beiträge: 72
Seit: 17.06.10
Zitat von maedchen14 Beitrag anzeigen
Hallo erstmal

Also..ich bin ein 16 Jahre altes Mädchen und jetzt schon seit zwei Jahren immer wieder regelmässig krank, fast jeden Monat.

Und jetzt habe ich seit etwa drei Wochen am Hals fast alle Lymphknoten geschwollen, sie sind verschiebbar und schmerzen auch. Aber im Blut konnte keine Infektion oder einen sonstigen Auslöser festgestellt werden. Einen Lympknoten am Hals habe ich jetzt schon seit einem Jahr immer vergrössert. Er ist hart und tut auch nicht weh. Ich war vor einem Jahr schonmal beim HNO-Arzt und der sagte, dass der Lymphknoten reaktiv ist, also kein Lymphom. Doch wieso ist er dann nie weggegangen, wenn er von einer Entzündung sein sollte?
Seit Sonntagabend habe ich auch noch Durchfall und ich bin einfach völlig erschöpft. Wegen dem Durchfall war ich auch schon beim Arzt, doch es konnte auch wieder keine Infektion oder einen Virus im Blut gefunden werden.
Ich habe auch ein wenig Blut im Durchfall und starke Blähungen.

Meint ihr der Durchfall könnte mit den Lymphknoten zusammenhängen oder habe ich vielleicht sogar krebs?

Vor etwa 3 Monaten hatte ich nach einer Antibiotikatherapie auch starken Durchfall. Damals verlor ich auch viel Blut und der Durchfall dauerte 2 Wochen. Das ist dann aber nach 2 Wochen eben wieder besser geworden.

Ich habe wirklich Angst, dass ich etwas Schlimmes habe, weil ich einfach so viel krank bin.

Schonmal vielen Dank für eure Antworten
Hallo maedchen14

geschwollene Lymphknoten können viele verschiedene Ursachen haben, sind meist harmlos, aber sollten dennoch "verfolgt" werden, weil sie Ausdruck eines Problems mit deinem Immunsystem sein können. Chronische Entzündungen ( im Zahn-Bereich, z.B.Nasennebenhöhlenentzündungen oder chron. Mandelentzündungen)
Hattest du bevor dir der Lymphknoten aufgefallen ist Pfeiffersches Drüsenfieber? Danach bleiben die Lymphknoten häufig geschwollen, manchmal sogar für Jahre
Hast du einen Zusammenhang mit dem Trinken von Milch bemerkt? Trink doch einmal testweise 3, 4 Tage keine Milch und guck, ob sich etwas verändert. Die Lymphknoten reagieren nämlich manchmal auch auf eine Milcheiweißallergie .

Ich hoffe das ich dir damit etwas helfen konnte

Dauernd krank

maedchen14 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 18.03.09
Zitat von Esli Beitrag anzeigen
Hallo maedchen14

geschwollene Lymphknoten können viele verschiedene Ursachen haben, sind meist harmlos, aber sollten dennoch "verfolgt" werden, weil sie Ausdruck eines Problems mit deinem Immunsystem sein können. Chronische Entzündungen ( im Zahn-Bereich, z.B.Nasennebenhöhlenentzündungen oder chron. Mandelentzündungen)
Hattest du bevor dir der Lymphknoten aufgefallen ist Pfeiffersches Drüsenfieber? Danach bleiben die Lymphknoten häufig geschwollen, manchmal sogar für Jahre
Hast du einen Zusammenhang mit dem Trinken von Milch bemerkt? Trink doch einmal testweise 3, 4 Tage keine Milch und guck, ob sich etwas verändert. Die Lymphknoten reagieren nämlich manchmal auch auf eine Milcheiweißallergie .

Ich hoffe das ich dir damit etwas helfen konnte
Vielen Dank für deine Antwort.

Würde man eine chronische Entzündung im Blut sehen? Denn ich habe vor kurzem einen Multicheck gemacht und damals hat man nichts gefunden.
Nein, Pfeiffersches Drüsenfieber hatte ich nie, darauf bin ich auch schonmal untersucht worden.
Ich weiss, dass ich eine Milchallergie habe, schon seit früher Kindheit, daher trinke ich sowieso nie Milch.
Aber ich habe an den Armen immer ein wenig Ausschlag, rote, trockene Flecken. Könnten die Lymhknoten auch deswegen geschwollen sein?

lieber gruss
maedchen14

Dauernd krank

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
Milchallergie ,an den Armen "Flecken" und ständig krank....das sind schon genug Hinweise,woher Ihre Probleme kommen : von der Allergie.

Die geschwollenen Lymphknoten können verschiedene Ursachen haben.Sie können z.B. im Zuge einer Allergie als Folge der sehr oft auch vorhandenen Nasennebenhöhlen-Irritation auftreten.Natürlich auch durch Infektionen allgemeiner Art (z.B. das schon erwähnte Pfeiffersche Drüsenfieber o.ä.),oder auch durch Lymphstau infolge von gestörten Narben im Kopfbereich (Zahn-Extraktionen?, Piercings o.ä ? ).
Störfelder durch abgestorbene oder wurzelbehandelte Zähne dürfte man bei Ihrem jugendlichen Alter wohl ausschliessen können. Sollten Sie aber dennoch den Verdacht haben,kann das nur ein ZA exakt feststellen,der mit EAV arbeitet. Röntgen allein genügt nicht.

Im übrigen habe ich in diesem Forum mal aufgeschrieben,was man alles testen sollte,um dem Behandlungserfolg näher zu kommen:
In dieser Reihenfolge: Gesundheitsthemen allgemein > Gesundheit allgemein > "Ein Erfolg versprechendes Behandlungs-Konzept" (Seite 3 ).
Nachtjäger

Dauernd krank

maedchen14 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 18.03.09
ich wollte zu meinem Beitrag noch hinzufügen, dass ich jetzt keinen Durchfall mehr habe, sondern nur noch Blut kommt. Das Blut ist mittelrot und flüssig.

Dauernd krank

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo maedchen14,

ich würde Dir raten, einen Gastroenterologen (Facharzt für Magen-Darm-Erkrankungen) aufzusuchen; er kann am besten herausfinden, was es mit Deinen Problemen auf sich hat. Bei Blut im Stuhl sollte man genauer hinschauen.

Liebe Grüße,
uma


Optionen Suchen


Themenübersicht