Grün-gelb belegte Zunge und Rachenentzündung geht nicht weg

29.05.10 09:28 #1
Neues Thema erstellen

Maler ist offline
Beiträge: 181
Seit: 21.01.10
Hallo,

ich habe seit Gestern Abend eine grün belegte Zunge.
Was ist denn da schon wieder los?

Eine belegte Zunge habe ich ja schon ewig, der Candida Spucktest war positiv. (Darm ist eigentlich normal) Trotz Hinweis, beachtet kein Arzt dieses

Ich habe dieses bis jetzt auch nicht weiter beachtet, da ich andere Probleme habe (siehe hier)

Jetzt jedoch mache ich mir Sorgen, das diese grüne Zunge was Ernstes sein könnte :(


lg Maler

Grüne Zunge
Weiblich Maumel
Hallo Maler.

Grüner Belag kann durch Magen/Darmprobleme auftreten. Oder auch durch Lungenprobleme. Oder auch durch etwas, was beim Essen abgefärbt hat.

LG Maumel

Grüne Zunge

Maler ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 21.01.10
Zitat von Maumel Beitrag anzeigen
Hallo Maler.

Grüner Belag kann durch Magen/Darmprobleme auftreten. Oder auch durch Lungenprobleme. Oder auch durch etwas, was beim Essen abgefärbt hat.

LG Maumel
Mhmm Essen glaube ich nicht, habe nichts anderes gegessen als sonst auch...

Lunge?? was kann denn da sein, mach mir keine Angst
Hab ja seit ner Woche nen Infekt, der sich auf die Bronchien gelegt hat.
Ist aber so gut wie abgeklungen.
Nicht das da noch was ist

Grüne Zunge

paule ist offline
Beiträge: 1.060
Seit: 01.02.10
was für ein grün ist es denn? schon fast schwarz?
hast du eine mundspüllösung benutzt (z.B. Hexoral, Chlorhexamed)?

ein dunkler Zungenbelag tritt wohl oft dann auf, wenn die Entgiftung gerade mal nicht so gut funktioniert, wie es bspw. bei einem Infekt der Fall ist. ist also normalerweise kein Grund zur Besorgnis.

Wird dein Infekt mit Antibiotika behandelt? Falls ja, wurde ein Erreger bestimmt, oder ein AB auf Verdacht gewählt?

Geändert von paule (29.05.10 um 10:51 Uhr) Grund: nachtrag

Grüne Zunge

Maler ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 21.01.10
Zitat von paule Beitrag anzeigen
was für ein grün ist es denn? schon fast schwarz?
Nein eher gelb-grün

Zitat von paule Beitrag anzeigen
hast du eine mundspüllösung benutzt (z.B. Hexoral, Chlorhexamed)?
Ich habe von Freitag bis Montag Chlorhexamed benutzt, wegen Halsschmerzen und der Keimtötenden Wirkung.
Seit Montag nehme ich Hustensaft auf Thymianbasis wegen dem Bronchialschleim. (Halschmerzen hatte ich dann nicht mehr.)
edit: und GrippostatC



Zitat von paule Beitrag anzeigen
ein dunkler Zungenbelag tritt wohl oft dann auf, wenn die Entgiftung gerade mal nicht so gut funktioniert, wie es bspw. bei einem Infekt der Fall ist. ist also normalerweise kein Grund zur Besorgnis.

Wird dein Infekt mit Antibiotika behandelt? Falls ja, wurde ein Erreger bestimmt, oder ein AB auf Verdacht gewählt?
Ich war damit nicht beim Arzt, war zu schwach um mich dorhin zu setzen.
Jetzt gehts mir ja auch wieder ganz gut. Bischen Husten mit Bronchialschleim, gestern dachte ich weiße stippen auf der Rachenschleimhaut zu sehen, sind nur ganz wenige, und eben die grün belegte Zunge.

Bin aber kommenden Montag beim HA, wegen der anderen Sache,wenn es immer noch ist sollte ich das abklären lassen?!

lg und Danke Dir paule!

Geändert von Maler (29.05.10 um 11:27 Uhr) Grund: edit

Grüne Zunge
Weiblich Maumel
Naja, das würd ja passen! Bronchitis macht durchaus auch mal Belag. Dazu Chlorhexamed, ja das kann schon mal grün/schwarz sein.
Gelb/Grün ist eher bakteriell.
Deshalb passt das mit dem Infekt zusammen.
Das kannst du deinem HA ja mal zeigen.
Weiße Stippchen sollte man ansehen lassen.
Belag kann auch vom Pilz kommen, dann aber eher weiß.

LG Maumel

Grüne Zunge

Maler ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 21.01.10
So ich brauch mal wieder euern Rat

Die Zunge ist immer noch belegt (nur nicht mehr so grün, eher gelb)
Rachen ist auch immer noch entzündet (so ähnlich schauts aus, nur das in den Huckeln weiße Stellen sind:o))
Reitzhusten hab ich auch gelegentlich, ist aber besser geworden.

So nun die Sachen wozu ich euern Rat benötige:

war mit den Beschwerden natürlich beim HA, diese hat mir ein Breitbandantibiotikum: Doxycyclin (warscheinlich Standart) und ein Aerosol: Budesonit verschrieben.

Mhmm hab noch keins von Beiden genommen...

Breitbandantibiotika finde ich nicht so toll, hätte mir gewünscht, das sie nen Rachenabstrich macht und dann ein Antibiotika speziell für den Erreger mir gibt! Hab zwar gelesen, das dieses Doxycyclin oft bei Rachenentzündungen verschrieben wird, aber ich bin halt ein etwas übervorsichtiger Type --> zumal in der Packungsbeilage folgendes steht:
Nachgewiesene Infektionen mit Staphylokokken, Streptokokken und Pneumokokken sollten mit Doxy-Tabletten nicht behandelt werden, weil die Resistenzsituation (Empfindlichkeitsreaktion der erreger gegenüber dem Medikament) ungünstig ist.
Naja nu wurden im letzten Abstrich (vor nem Monat und leider nicht nüchtern) die Staphylokoccus aureus nachgewiesen. Wasn nu, nicht beachten und die Medis nehmen oder nochmal abklären lassen

Bei dem Aerosol ists ja noch kurioser:

Nebenwirkungen:
Selten ( 1-10 von 10000) --> Zeichen eines erhöhten oder erniedrigten Cortisonspiegels (Hormon der Nebennierenrinde
sehr selten (weniger als 1 von 10000) --> Unterfunktion der Nebennierenrinde

Toll soetwas zu lesen, wenn man Nebennierenschwäche hat

Die Vorsichts und Warnhinweise dieses Aerosols sind so umfangreich und für mich schwer verständlich, sodas ich dieses auch noch nicht genommen habe.

Ich weiß, mir hier Tips zu geben, wird schwierig sein, werd wohl nochmals mit meiner HA oder Apotheker darüber reden müssen...

Grüße Maler, bei dem es leicht Bergauf geht, der aber noch immer ne grün/gelbe zunge hat

Grün-gelb belegte Zunge und Rachenentzündung geht nicht weg

Maler ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 21.01.10
Keiner ne Idee??

Heut hab ich mich mal mit dem Beipackzettel des Aerosols auseinandergesetzt.
Das Aerosol ist für die Dauerbehandlung von anhaltendem Asthma bronchiale gedacht UND bei einer chronisch verengten Lungenerkrankung (COPD)

Warum soll ich das dann bei Rachenentzündung und Reitzhusten nehmen

PS: das Mittel ist ein Klukokortikoid zur Inhalation


Mhmm und zur Einnahme des Antibiotikas wurde mir von Bekannten zwar nicht unbedingt abgeraten, aber auch nicht unbedingt empfohlen (Aufgrund meiner NNS)

Morgen geh ich zum HNO, mal seine Meinung einholen.

Oder bin ich zu übervorsichtig

Grüße Maler

Grün-gelb belegte Zunge und Rachenentzündung geht nicht weg

Maler ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 21.01.10
So mal was Neues zu meiner Rachenentzündung.

Der neuerliche Abstrich ergab keine Keime/Viren etc. Gut das ich das Breitband-Antibiotika nicht genommen habe!!

Therapiert wird jetzt mit Labkraut (Abends gurgeln) und über den Tag ein Inhalierspray (www.abis-pharma.de/resources/BeipackLocabiosol.pdf).

Ich hoffe damit diese Entzündung in den Griff zu bekommen!

Ursächlich laut meinem HNO ist, das meine Mundschleimhaut zu trocken ist.
Woher das wohl kommt?? Kann ja nur davon rühren, da ich, durch meine immer noch beeinträchtigte Nasenatmung, oft durch den Mund Luft hole...
Oder Beides hängt zusammen
Fing ja 2Monate nach meiner Nasenseptum-OP an, mittlerweile sind 6Wochen vergangen und das hartnäckige Biest sitzt mir immer noch im Hals

Geändert von Maler (26.06.10 um 16:45 Uhr)

Grün-gelb belegte Zunge und Rachenentzündung geht nicht weg

Maler ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 21.01.10
Hallo, leider gibt es immer noch nix Neues bzw. Positives zu berichten.

Die Rachenentzündung hält sich hartnäckig (über 8Wochen) und ärgert mich anständig --> manchmal hab ich das Gefühl, das mir der Hals zuschwillt. Schmerzen habe ich zum Glück keine! Einzig die angrenzenden Lymphknoten sind geschwollen (evtl. SD-Entzündung die ausstrahlt?????????)

Das LocabiosolS inhalieren + Labkraut gurgeln hat nichts gebracht.
Mittlerweile weiß ich keinen Rat mehr

Vieleicht fällt Euch ja noch etwas ein

lg Maler

Geändert von Maler (12.07.10 um 17:49 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht