Orientierungslos, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, ...

10.05.10 15:46 #1
Neues Thema erstellen

Ranmaru ist offline
Beiträge: 4
Seit: 10.05.10
Hallo an Alle,

Ich bin 20 Jahre alt, weiblich und hab seit zwei Wochen viele verschiedene Beschwerden. Erst einmal noch etwas zu mir. Ich ernähre mich normal, das heißt ich koche ausgewogen, gehe aber auch ab und an mal eine Pizza essen oder zum Burgerbrater. An sich versuche ich es aber nicht zu übertreiben. Ich wiege bei 1,75m ca. 60kg. Trotz alledem habe ich schon seit Jahren Probleme mit der Verdauung. Regelmäßig wechseln sich Durchfall und Verstopfungen ab. Vor zwei Monaten habe ich die Pille abgesetzt, aber danach ging es mir ganz normal (bis auf die ganzen Pickel =).

Des weiteren hab ich schon immer Probleme mit den Nieren gehabt und bin sehr anfällig für solche Sachen.

Nun leide ich aber wie gesagt seit zwei Wochen an weiteren Symptomen:
-Schwindel
-Sehstörungen
(ich bin Brillenträger hab die Sehstärke vor 3 Monaten checken lassen, schaff es aber seit einiger Zeit manchmal trotz großer Konzentration nicht, etwas anzuvisieren)
-Orientierungslosigkeit
-Konzentrationsschwierigkeiten
-bis hin zu Sprachschwierigkeiten
-hohe Reizbarkeit
-Unruhe und Panikattacken (Herzrasen, schnelle Atmung)
-Zuckungen (gerade in Ruhephasen)
-zeitweise ein stechender Schmerz in der Stirn
-ab und an Schmerzen in der Brust und in den Armen
-Seitenstechen
-Blähungen
-Magenschmerzen

Ich hoffe auf eure Hilfe, vielleicht fällt dem ein oder anderen etwas dazu ein.
Vielen Dank!

Grüße, Ran


Orientierungslos, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, ...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Ran,

herzlich willkommen hier bei uns!

Deine Symptome können vielfältige Ursachen haben - deshalb erst mal ein paar Fragen:

Was war, bevor die Probleme angefangen haben? Kannst Du Dich an etwas erinnern wie
Zahnarztbehandlung, Erkrankung, Medikamenteneinnahme, Insektenstich, Umzug, neue Möbel etc. etc.?

Kannst Du einen Zusammenhang mit der Ernährung feststellen, gibt es Speisen, nach denen Du vermehrt Probleme hast?
Es gibt Nahrungsmittelintoleranzen, die zu Beschwerden führen können:
Fructose-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Gluten-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Histamin-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Laktose-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Deine Symptome finden sich auch bei Schilddrüsenerkrankungen; wurde hier einmal nachgeforscht? Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Liebe Grüße,
uma

Orientierungslos, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, ...

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hat es v o r Beginn der Beschwerden evtl. eine Erkältung oder einen grippalen Infekt gegeben? Ich frage das deshalb,weil Sie z.B. unter einer Allergie (oder Intoleranz) leiden können. Allergien können nämlich jahrelag ruhen,ohne nennenswerte Beschwerden (vielleicht nur Ihre Pickel ? ).Durch eine Viren-Infektion werden sie aber in 50% der Fälle akut. Jedenfalls könnten alle Ihre Symptome einer Allergie zugeordnet werden.
Nachtjäger

Orientierungslos, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, ...

Ranmaru ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 10.05.10
@Nachtjäger und Uma

Also ich kann mich in letzter Zeit an keine Erkrankungen erinnern, das letzte Mal war ich vor Weihnachten krank (Schweinegrippe).

Ansonsten war ich seit dem auch nicht mehr bei anderen Ärzten. Umgezogen bin ich vor einem halben Jahr, also auch nicht in letzter Zeit.

Bei mir wurde mal eine geringe Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, die meine Ärztin damals vor 4 Jahren, aber als so gering einstufte, dass sie mir keine Tabletten verschrieb.

Andere Allergien sind mir bei mir nicht bekannt. Ich kann mich auch sonst an keine Änderungen in den letzten Wochen erinnern. Ich hab vor 2 Monaten mit regelmäßigem Kaffeetrinken angefangen.

Danke für die Antworten,
Ran

Orientierungslos, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, ...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Ran,

hier sollte man meiner Ansicht nach nachhaken:

Bei mir wurde mal eine geringe Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, die meine Ärztin damals vor 4 Jahren, aber als so gering einstufte, dass sie mir keine Tabletten verschrieb.
4 Jahre sind eine lange Zeit; außerdem sollte eine Unterfunktion behandelt werden, egal, wie "gering" sie ist. Und es sollte festgestellt werden, ob nicht eine Autoimmunerkrankung dahintersteckt.

Ich würde Dir dringend empfehlen, einen Facharzt aufzusuchen (Endokrinologe, Nuklearmediziner), der sich mit der Materie auskennt; bei Allgemeinärzten etc. ist man nicht an der richtigen Adresse - und besonders dann, wenn es um die Befundung der Ultraschalluntersuchung geht (die unbedingt notwendig ist).

Die erforderlichen Laborwerte sind:
TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK.

Solltest Du nicht wissen, an wen Du Dich wenden könntest - hier gibt es eine Liste:
von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)

Vielleicht ist jemand in der Nähe dabei?

Liebe Grüße,
uma

Orientierungslos, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, ...

Ranmaru ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 10.05.10
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Ich habe mir gerade nochmal etwas zum Thema Schilddrüse durchgelesen und bin dabei auf Hashimoto gestoßen.

Dabei habe ich folgendes gelesen:
"Aufgrund der möglichen anfänglichen Schilddrüsenüberfunktion können für eine gewisse Zeit deren Symptome im Vordergrund stehen: Nervosität, Reizbarkeit, Rastlosigkeit, Zittern der Hände, Schlafstörungen, Schwitzen, Herzklopfen und Herzrasen, Herzrhythmusstörungen, feuchtwarme Haut, Heißhunger und Durst, Gewichtsverlust trotz guten Appetits und Störungen im Menstruationszyklus (unregelmäßige oder verstärkte Blutungen, Ausbleiben der Regelblutung)." (aus wiki)

Seitdem ich die Pille abgesetzt hatte, habe ich meine Menstruation nicht mehr. Ich hatte aber gedacht, dass das mit der Hormonumstellung zu tun hat. Genauso wie bei meinen Hungerattacken.

Ist mein Verdacht auf Hashimoto denn legitim?

LG Ran

Orientierungslos, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, ...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Ran,

dem könnte so sein.
Bei Hashimoto können sowohl Unter- als auch Überfunktionssymptome auftreten.
Ich würde auf jeden Fall alles, was ich angegeben habe, untersuchen lassen - beim Facharzt.

Häufig wird die Ursache für viele Beschwerden nicht gefunden, weil keine ordentliche Abklärung durchgeführt wird - viele Betroffene hier im Forum können ein Lied davon singen (ich gehöre dazu...).

In der Schilddrüsenrubrik findest Du noch mehr Informationen.

Liebe Grüße,
uma

Orientierungslos, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, ...

Ranmaru ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 10.05.10
Vielen Dank, ich werde deinen Rat befolgen! Ich bin auch Ärzten ziemlich skeptisch gegenüber.

Ein Orthopäde hat bei mir 2 Jahre gebraucht um eine Verletzung an der Bandscheibe zu diagnostizieren, nachdem er mir das MRT verweigert hat und mich beschuldigt hat ich würde mir Schmerzmittel erschleichen.

Nun gut, nocheinmal danke für die Hilfe. =)

Ran


Optionen Suchen


Themenübersicht