Brustschmerzen mit Ziehen in Arm und Bein links...

12.05.07 21:16 #1
Neues Thema erstellen

Pernell ist offline
Beiträge: 16
Seit: 12.05.07
Hallo !
Mehr zufällig bin ich einem link folgend auf dieses Forum gestoßen und habe jetzt einen Funken neue Hoffnung,daß mir hier jmd.etwas zu meinen Symptomen sagen kann!?
Ich bin weiblich,31 Jahre alt,Mutter eines 5-jährigen Sohnes.
Meine Beschwerden bestehen seit 1,5 Jahren und das jeden Tag!Ich rauche seit meinem 16.LJ und das die letzten 6 Jahre auch sehr stark!
Da wunderte es mich zuerst nicht,daß ich plötzlich mal Schmerzen bekam,die sich als Druckschmerz in der linken Brust äusserten,verbunden mit einem Ziehen in den li.Arm und teilweise auch ins linke Bein.Das Ziehen ist auch sehr schmerzjhaft,welches besonders am Puls sehr weh tut!
Eine Zeit lang hatte ich dann(etwa nach einem Jahr der zuvor geschilderten Beschwerden)auch ein Kribbeln im Gesäßbereich,bis imm ganzen Körper-mal im Kopf,dann in Armen,Fingern,Beinen,Füßen,...
D a dachte ich dann an Rückenbeschwerden,da ich eine Skoliose habe,mit kürzerem linken Bein.
Allerdings,machte mich immer wieder stutzig,daß ich direkt nachdem ich eine Zigarette rauchte(bzw.währenddessen)verstärkt diese Symptome mit Brustschmerz,etc.bekam.
Da war ich mir wieder sicher,es ist doch was von der Lunge,oder so...
ich versuchte das Rauchen einzuschränken,weil ganz aufhören glaubte ich nicht zu schaffen.
Das Schlimmste allerdings an der ganzen Geschichte ist,daß ich einen Ärzte-Marathon hinter mir habe und mir trotzdem kein Arzt eine richtige Diagnose stellen konnte(oder wollte?)
Das wurde Alles schon gemacht und angeblich Alles ohne Befund:
-Röntgen-Thorax(beim Radiologen)
-bestimmt 7 EKG's die letzten 1,5 Jahre
-Belastungs-EKG(Internisten)
-Neurologische Untersuchung beim Neurologen(testete aber nur die Reflexe und meinte nach 5 min.ich hätte nix,ich solle doch Antidepressiva einnehmen,ich hätte eine Angststörung!)-Ich hate wirklich mal vor Jahren Panikattacken und weiß,daß ich keine Angststörung habe-O.K.,vielleicht habe ich sie mittlerweile vor lauter Angst,ß mir kein Arzt richtig weiterhelfen kann??!!Jedenfalls finde ich es nicht sehr auszeichnend für Ärzte ,immer gleich Symptome nur unterdrücken zu wollen,ohne zuvor Ausschlußdiagnostik betrieben zu haben!Aber genau das machen die Ärzte heutzutage nur noch-schön Alles zudecken mit noch mehr Medikamenten,....ich bin echt langsam furchtbar wütend,man bekommt echt nicht mehr geholfen-man muß sich Alles selbst erkämpfen!Ich frag mich echt oft,wieso ich noch Krankenkassenbeiträge bezahle...???!!!!!(Sorry,aber irgendwann wandelt sich Alles nur noch in Wut um!!)
So,sorry,was haben die noch gemacht,ahja:
-Kleines BB
-Lungenfunktionstest
und so noch viele Male,wo die Ärzte nur versuchten,mich abzuwimmeln -auf diese Art:"Das ist doch eh nur ihr jahrelanges Rückenproblem,ich verschreib ihnen mal ein paar Schmerztbl.-davon können sie gerne mehr nehmen,etc,etc.,...
ich hab mir dann auch stets wieder eingeredet,daß es nix Schlimmes sei,aber vor ein paar Tagen,(ich lag im Bett),bekam ich so starke Beklemmungsschmerzen in der Herzgegend,wieder mit Ziehen in Arm u.Bein links,daß ich weinte vor Schmerz und Angst,daß es vielleicht mein Herz sein könnte!?
Bin gleich am nächsten Morgen zum HA u.wollte Überweisung zum Kardiologen-hab mich aber weder beruhigen und abwimmeln lassen.Am Abend dann gleiches Spiel:wieder Herzschmerzen,etc-dann wieder morgends zum HA und nachdem ich vor ihm in Tränen ausgebrochen bin,hat er mir die Überweisung gegeben!
Muß man erst am Ende sein und Heulen,damit Einem geholfen wird???
Jetzt geh ich nä.Wo.zum Kardiologen,aber wenn es da auch wieder heißt:O.B.,dann weiß ich auch nicht mehr-könnte es denn dann sein,daß die Symptome vergiftungsbedingt sind?
Welche Schritte muß ich da unternehmen?Welche Ärzte helfen da weiter?
Also kurz nochmal Zusammenfassung meiner Symptome:
-Brustschmerz direkt an Herzgegend,Druckschmerz wenn man drauf drückt,aber auch Beklemmungs-/Einschnürungsgefühl,manchmal auch Stiche in der Gegend-bis in den linken Arm/Bein,verbunden mit schmerzhaftem Ziehen(manchmal auch in rechtem Bein Ziehen)
-Kribbeln im Kopf,Stiche im Kopf(besonders linke Kopfhälfte)
-Kribbeln in Fingern,Füßen,Beine,Arme,Gesäßbereich.
-Was ich ganz vergessen habe:Zeitgleich fing bei mir folgendes an den Augen an:
-NMeine Augen waren immer O.K.,jetzt seitdem ich die Schmerzen habe,habe ich plötzlich Stechen in den Augen-Augenarzt meinte,ich hätte nur trockene Augen,er verschrieb Tropfen ,diese helfen aber nichts!!!Manchmal war das so stark,daß ich mit Sonnenbrille in der Wohnung rumgelaufen bin und null Licht mehr vertragen konnte!Aber diese stechenden Schmerzen wie mit Nadeln im Auge...wußte nicht,daß man sowas haben kann!
AA meint aber das muß mit den Tropfen beser werden,wird es aber nicht!Und immer tritt dies auf,wenn ich einen akuten Schub mit den Herzbeschwerden habe!?
Die Ärzte meinen es sei Alles bei mir O.K.und ich trau mich schon gar nicht mehr hin.Aber ich kann so nicht weitermachen,ich hab das jeden Tag und seit 1,5 Jahren,ich kann kaum noch Geduld für meinen Sohn aufbringen,da es mir immer schlecht geht.Mein Freund hat gar kein Verständnis dafür und meint bestimmt schon,daß ich nen psych.Knacks habe.Aber ich weiß doch,was ich fühle und es macht mir echt keinen Spaß zu Ärzten zu rennen-ganz im Gegenteil,bin sonst nie zum Arzt groß gegangen!
Daher dachte ich an Umfeldbedingte Schadstoffe,was meint Ihr?
Es muß doch eine Lösung geben,kann mir sonst nicht vorstellen,so weiter zu machen,ehrlich jetzt!!!!
Bin dankbar für jeden Hinweis!!!Danke,Pernell!

Brustschmerzen mit Ziehen in Arm und Bein links...keiner weiß was es sein könnte?

RRichter ist offline
Beiträge: 1.312
Seit: 18.12.06
Hallo Pernell!

ein herzliches willkommen hier.


du solltest vielleicht einmal damit beginnen das ganze mal ein wenig objektiv zu betrachten.

zum einen ist 16 jahre rauchen kein pappenstiel. zum anderen kann man wunder zwar verlangen, bekommen wird man sie aber auf bestellung nicht.

Thorax-Röngten
bestimmt 7 EKG's die letzten 1,5 Jahre
Belastungs-EKG(Internisten)
Neurologische Untersuchung beim Neurologen
und vieles mehr wie du beschreibst, sind genau untersuchungen nach dem ausschlußverfahren. das ist die standardvorgangsweise der schulmedizin, und genau das wurde auch gemacht bei dir.

erste gute nachricht: sei froh das sie nichts gefunden haben, denn das bedeutet für dich schon eine menge gutes.

zum zweiten: die lunge wird es nicht sein, denn die verursacht keine schmerzen.
das herz kannst du abhaken, denn es wurde mit dem belastungs-EKG eine der aussagekräftigsten untersuchungen gemacht. hättest du ein kardiologisches problem dann hätte es die ärzte auch erkannt, da kann ich dich beruhigen.
schmerzen wenn man in der herzgegend drückt sind völlig a-typisch für ein problem mit dem herz.
dies weist viel eher auf eine ganz andere symptomatik hin.

diese schmerzen können sehr leicht vom magen her kommen. auch das stechen und das ausstrahlen in verschiedene extremitäten sind möglich.

spreche hier aus eigener erfahrung, hatte ziemlich exakt die selben probleme, mit einer 15 jährigen odysse bei ärzten hinter mir, ohne erfolg.

erst als mir hier empfohlen wurde in richtung übersäuerung und candida zu suchen, und ich dann die geeigneten maßnahmen ergriffen habe war alles in kürzester zeit verschwunden.
keine herzschmerzen mehr, kein schwindel, keine angststörungen und vieles mehr. alles weg.

ein arzt im klassischen sinn wird einmal alles ausschließen, und wenn alles ausgeschlossen ist, dann kann er eben keine diagnose stellen. so ist das eben.

nun bist du ja hier gelandet und du wirst sehen wenn du deinen teil dazu beiträgst, dann wirst auch du wege finden wie du den ursachen deiner beschwerden auf den grund gehen kannst.

herumschimpfen und die ganze schulmedizin zu verfluchen halte ich weder für sinnvoll noch für angebracht in deinem fall. ganzheitsmedizin ist in unseren breitengraden eben nicht das system erster wahl. und in deinem fall führt es eben leider nicht zu den gewünschten resultaten.

aus eigener erfahrung kann ich dir nur empfehlen dich mal hier im übersäuerungs-wiki und im candida-wiki umzusehen.
lies dich dort ein und dann schreib wieder deine fragen und es wird dir sicher weitergeholfen werden.


alles gute
richter

Brustschmerzen mit Ziehen in Arm und Bein links...keiner weiß was es sein könnte?

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Hallo Pernell!

Ja du hast Recht mit Deiner Klage über unsere "Spezialisten".

Ich kenne das exakt genau so, und mindestens folgende Symptome hatte ich ebenfalls:
Herzschmerz, linker Armschmerz, Augenschmerzen, Kribbeln in den Finger und geschwollene Köchel u.v.m.

Bei mir war es eine Quecksilbervergiftung durch Amalgamplomben.

Es ist so, dass Amalgam-Quecksilber und andere Gifte sich im Körper im Laufe eines Lebens anreichern. Selbst wer kein Amalgam im Mund hat, kann Quecksilber auf anderem Wege erhalten haben: Bei der Geburt, durch Impfen oder andere Medikamente, defektes altes Quecksilberthermometer, Lebensmittel, oder auf anderen Wegen.

Wenn jetzt, meist durch erneute Belastung des Körpers, das "Fass überläuft", d.h. der Körper bzw. das Imunsystem mit der Giftfracht nicht mehr fertig wird, treten die typischen Symptome auf.

Bei mir waren erneute Zahnbehandlungen und ein Zahnherd die Auslöser für all meine Probleme.

Ich empfehle Dir, Deine Krankengeschichte zu rekonstruieren. Sei dabei möglichst kleinlich und halte alles schriftlich und möglichst cronologisch fest!

Evtl. kommst Du dann sogar selbst auf die Ursache(n), bzw. brauchst noch etwas Hilfe hier im Forum.

Deshalb zu allererst meine Frage an Dich, wie sieht es mit Deinen Zähnen aus?
- Hast Du Plomben mit Amalgam
- Was gibt Deine Krankengeschichte her?

Brustschmerzen mit Ziehen in Arm und Bein links...keiner weiß was es sein könnte?

Pernell ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 12.05.07
Hallo!
Ich wollte niemals über die Schulmedizin so reden,aber ich konnte es nicht fassen,WIE LANGE es gedauert hat bei dne einzelnen Ärzten,bis die sich mal eingesetzt haben,daß überhaupt eine Diagnostik betrieben wird!!!Das wurde auf mein Bitten und letztlich Drängen nach gemacht.Ich bekam nur immer Schmerzmittel,Schmerzmittel und nochmal Schmerzmittel...na toll,sieht so heute der Beruf des Arztes aus?Ich dachte immer,eine Krnkheit soll geheilt werden-und wie kann sie das,wenn man nicht auch mal über den eigenen Tellerrand hinausschaut??Der Mensch ist eine Ganzheit mit Körper UND Seele und kann nicht immer abstrahiert hiervon behandelt werden.
Wenn Du RRichter das 15 Jahre mitgemacht hast,gratuliere zu Deinem starken Nervenkostüm,meines ist nicht so stark!

Und sonst:
Ja,ich habe Amalgam-Füllungen.Leider auch schon mehrere Wurzelbehandlungen .
Wie kann ich jetzt testen lassen,ob es daran liegt?
Und wenn,bedeutet das ,daß die alten Füllungen raus müssen und andere rein?Wer bezahlt dies?Soweit ich verstanden habe,die KK nur,bei starken Beschwerden,oder?(Weil ich habe momentan nicht das Geld dafür...leider)
Danke für Eure Hilfe!!
Pernell.

Meine Krankengeschichte ist eigentlich in Bezug auf Zahnarztbesuche etwas verwirrend,da ich sehr häufig in den letzten Jahren Zahnschmerzen hatte und bei untersch.Zahnärzten war.Es wurden 2-3 Zähne gezogen und so 2 Wurzelbehandlungen gemacht die letzten 3 Jahre.Ich habe jetzt noch so 4 Backenzähne mit Amalgam gefüllt.
Dachte eigentlich damals,meine Symptome begannen nach mehreren nicht ganz ausgeheilten Bronchitiden-aber da ja anscheinend Lunge O.B....also,ich weiß jetzt noch nicht so ganz weiter,werde mir aber auch mal RRichters Tip mit dem Nachlesen von Candida/Magen zu Gemüte führen-auch danke hierfür!)

Liebe Grüße,Pernell.

Brustschmerzen mit Ziehen in Arm und Bein links...keiner weiß was es sein könnte?

RRichter ist offline
Beiträge: 1.312
Seit: 18.12.06
hallo!

mit starken nerven hat das weniger zu tun. aber solange man keine alternativen wie z.B. dieses forum kennt, dann bleibt ja einem nicht viel anderes übrig als von einem arzt zum anderen zu rennen.
mit diesen symptomen weiterleben oder vielleicht gar nicht mehr weiterzuleben, darauf hatte ich keine lust.
bei mir hat es halt 15 jahre gedauert bis ich hier gelandet bin.



wie du siehst hast du ja bereits zwei mögliche verursacher (übersäuerung/candida - amalgam) genannt bekommen.
wahrscheinlich werden es noch mehr werden.

wenn man nicht weiß was genau der auslöser der schmerzen ist, dann ist es am einfachsten mal dich in richtung ernährung zu orientieren.

da du ja selbst nicht weißt woher es kommt, wird dir nicht viel anderes übrigbleiben als es auszuprobieren.

die amalgamschiene ist wahrscheinlich die, die am längsten dauert und auch am kompliziertesten ist.

ich würde an deiner stelle mit den therapien beginnen die einfach und schnell zeigen ob dies die richtige richtung ist.

wenn es so aussieht als ob die ursachen deiner schmerzen nicht aus dieser ecke kommen, dann zur nächsten.
immer schritt für schritt.

letzendlich ist es aber deine entscheidung wie du es angehen magst.


grüße
richter

Brustschmerzen mit Ziehen in Arm und Bein links...keiner weiß was es sein könnte?

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
Hallo Pernell!

Die Ursache Amalgam, scheint mir bei Dir sehr wahrscheinlich.

Quecksilbervergiftung hat an die 200 Symptome...

Vermutlich weil das das Zeug im Rückenmark, Gehirn, und auf allen Nervenbahnen und in vielen Organen gespeichert wird!

Lies mal im Wiki unter Amalgam etwas über die Ausleitungsmethoden. Es gibt 2 dominierende Methoden:
- nach Klinghard und
- nach Daunderer.

Beide haben vor- und Nachteile. Du musst selbst erst mehr über diese Techniken lernen bzw. wissen, dann kannst Du dich für Deinen Weg sicher entscheiden.

Ich gebe Dir noch zwei Links mit:
http://www.symptome.ch/wiki/index.php/Krankmacher
(hier alles zu Amalgam und Quecksilbervergiftung etc. studieren)

und

AHAsite: GESUNDHEIT - Amalgam Risiko Folgen Krankheiten Symptome Quecksilber Hinweise Zähne Schwermetalle Gifte ausleiten...
(dort evtl. den Selbstest und die grafischen Statistiken)

Ausserdem gibt es ein sehr gutes Buch von Dr. Joachim Mutter mit dem Titel: Amalgam - Risiko für die Menscheit. Bessere Hilfe und Antworten gibt es nicht, ausser entsprechende Literatur und Wissen von dem Toxikologen Dr. Daunderer.

Du kannst davon ausgehen, dass es hier im Forum Leute gibt die zu Daunderer oder Klinghardt tendieren. Lies mehr darüber und entscheide danach, es kommt jetzt nicht auf 1-2 Wochen an. Wenn Du massive Probleme hast kannst Du evtl. mit Bio Reu Rella Deinen Körper entlasten. Aber andere Methoden nur wenn Du einen Therapeuten Deines Vertrauens ausgewählt und dich für eine Methode festgelegt hast.

Experimentieren ohne genaues Wissen, kann hier u.U. bleibende Probleme verursachen. Das liegt u.a. daran, dass je nach Methode die Schwermetalle, es sind fast immer mehrere im Körper, in anderer Reihenfolge ausgeleitet werden.

Bei der Aktivierung mit Ausleitung können auch die alten Probleme erneut auftauchen.

Mit dem endgültigen eigentlichen Aktivieren mit Ausleiten darf man erst beginnen wenn kein Metall mehr im Kiefer ist.

Ausserdem muss beim Ausbau der Plomben mit 3fach-Schutz gearbeitet werden. Normale ZA beherrschen das sehr selten. Es gibt Listen im Netz, die dir da weiterhelfen.

Das sollte jetzt für den Anfang an Info mal reichen...

Brustschmerzen mit Ziehen in Arm und Bein links...keiner weiß was es sein könnte?

mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06
hallo Pernell ,
lies mal unter costo chondritis.

nehme an es gibt ein deutsches wort dafuer.ich kenn es aber nicht.

gruss
mikado

Brustschmerzen mit Ziehen in Arm und Bein links...keiner weiß was es sein könnte?

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo,
die "Herzanfälle" kenne ich auch von früher. Ist wohl wirklich der Magen und kann auf Übersäuerung und unverträgliche Nahrungsmittel hindeuten. Als Soforthilfe steht in dem Buch "Ist das Ihr Kind" von Prof Dr. Doris Rapp, soll man Alkala N (ein Basenpulver) nehmen. Bei mir hat das wunderbar gewirkt!
Vor allem nimmt es auch erst mal die Angst, wenn etwas da ist, das hilft.

Ansonsten, lies dich ein (und lass dich von den Infos nicht erschlagen ). Entsäuerung, guter Zahnarzt und dann Ausleitung von Giften mit Darmsanierung, ist auch der Weg, den ich vorschlagen würde.
Wenn du noch lesen magst, empfehle ich den Rizinus-thread.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Brustschmerzen mit Ziehen in Arm und Bein links ... keiner weiß was es sein könnt

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Pernell,

bei all den Informationen ganz wichtig, nicht vergessen ein Kieferpanoramabild von einen erfahrenen Herdspezialisten anschauen lassen, bei "normalen" Zahnärzten ist da immer alles in Ordnung.

Schau doch hier im Forum in der Rubrik "Amalgam - Zahnsanierung, Ausleitung -" nach.

Liebe Grüße
Anne S.

Brustschmerzen mit Ziehen in Arm und Bein links ... keiner weiß was es sein könnt

Evchen ist offline
Beiträge: 18
Seit: 13.10.06
Ich sehe da nichts dergleichen.

Hattest Du einen Herpes Zoster? Das sieht wie neuralgische Schmerzen aus. Wobei es das auch ohne Zoster gibt.

Das Stechen im Brustbreich dürften die Intercostalnerven sein. Sehr unangenehm. Parästhesien gibt es bei sowas auch immer wieder.


LG,

evchen


Optionen Suchen


Themenübersicht