Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

08.04.10 07:23 #1
Neues Thema erstellen
Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo FalkenPeter,

gib mal das Stichwort "Hormonspeicheltest" in die Suchfunktion ein...

Liebe Grüße,
Malve

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

FalkenPeter ist offline
Beiträge: 33
Seit: 15.09.10
Hallo Malve

gib mal das Stichwort "Hormonspeicheltest" in die Suchfunktion ein...
Genau das habe ich bereits gemacht, ich wollte nur wissen, ob jemand HIER aus dem Forum direkte erfahrungen damit gemacht hat.
Ok, ich habe mich nicht präzise ausgedrückt.


Liebe Grüsse
FalkenPeter

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo FalkenPeter,

ok, Du meinst den Thread...

Liebe Grüße,
Malve

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo FalkenPeter,

Zitat von FalkenPeter
Hat hier schon jemand davon gehört?
ich hab schon mal davon gehört - und auch einen machen lassen!

Iwi vermiss ich noch Schilddrüsenwerte...

VG
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hab einen Cortisol-Speicheltest machen lassen, mit dem Ergebnis, dass ich jetzt weiß, dass mein Cortisol insgesamt ziemlich niedrig ist, warum ich vormittags immer so plötzlich wieder todmüde bin (rasanter Abfall) und warums mir abends immer besser geht (unphysiologischer Anstieg).

Man sollte ihn an einem Ruhetag machen, um nicht durch Stress die Werte zu verfälschen.

Nehme seit kurzem nach dem Aufstehen eine winzige Dosis Prednisolon zur Unterstützung (0,25mg - hilft deutlich) und seit längerem etwas Panthenol (einer der Grundstoffe für Bildung von Cortisol - hilft nicht bei Phosphatmangel, sollte man vorher überprüfen).



rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,Falken-Peter

ich habe hier mal reingelesen... Ich denke Du hast schon den richtigen Ansatz :
Das Problem ist die Empfindlichkeit meines Darms.
Wenn ich z.B. einen Apfel esse werden die Schwellungen stärker oder wenn ich generell Dinge esse, die ich nicht gut vertrage, wie z.B. Weizen, Milch, Ei, etc.
Da Du ein Histaminproblem ausschliest , können es aber ähnliche Probleme sein. Du hast ja diverse Lebensmittel aufgezählt , die Du nicht verträgst. Ich weiss nicht wie alt DU bist, aber in jüngeren Jahren hatte ich auch noch keine so offenkundigen Probleme, das kam erst ziemlich spät . Dann war es allerdings schlimm.
Bevor es aber schlimm wurde , hatte ich oft sehr dicke , geschwollene Augen morgends.
Ich denke , die Vermutung von Dir , der Darm bewirkt das , stimmt indirekt.
Was im Dünndarm nicht richtig verdaut wird , vergärt im Dickdarm. Insgesamt kann man so fast unbemerkt sich stetig vergiften. Und ich habe für mich herausgefunden, das meine Leber ein Problem mit diesen Gärgiften hat. Irgendwer hat mir mal glaubhaft erklärt, das neben anderen Zusammenhängen, die Leber und die Augen zusammenhängen. Anfangs ist das nicht unbedingt an dem "Weiss" zu sehen. Da wird auch nichts gelb und so . Wenn , dann eher grau und trübe. Und eben geschwollen , auch darunter.
Zusammenfassend wüede ich also sagen : Darm mit Fehlverdauung vergiftet die Leber , und überlastete Leber lässt Augen anschwellen / Bindegewebe lagert Flüssigkeit ein.

Ein Histaminproblem kann man auch haben von chemischen Ausdünstungen, PC - und Monitorstrahlungen u.ä.

Hast Du auch Tinnitus ?

Ich schaue immer morgends in den Spiegel um zu schauen , wie es meiner Leber geht.
In den Befunden ist das mit heutigen Norm-Werten aber nicht zu sehen bei mir.

LG K.

Geändert von Kullerkugel (01.10.10 um 18:56 Uhr)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Rosmarin und Alle ,

Von daher hatten wohl die antiken Mediziner recht, die die Ursache für psychische Probleme zu 90% in Vergiftungen sahen und deren Ansatz immer Entgiftung/Ausleitung (Leber) war ...

Beim Fasten gehts mir übrigens immer super - keine Müdigkeit, keine Ängste, klarer Kopf, Aktivität, keine Mißempfindungen, kein Schwindel, kein Herzrasen. Da wird wohl mit dem Immunsystem halt auch die Histaminreaktivität radikal heruntergefahren. Bei den vielen Reparatur- und Entgifungsvorgängen, die da initiiert werden würde der Körper ohne Umstellung seines Grundmodus wohl auch ganz schnell komplett versagen
Das passt doch gut zu meiner Theorie , wenn Du fastest , hat auch Deine Leber frei. Es fallen nicht so viele Darmgifte an.
Da Du ja auch ein Histaminproblem hast , ist Darm und Leber immer ziemlich strapaziert.

Irgendwo las ich mal den Satz :
Die Müdigkeit ist der Schmerz der Leber.

LG K.

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Kullerkugel,

das mit der Müdigkeit und der Leber trifft häufig zu; allerdings der Zusammenhang mit dem Fasten ist ein eher gedachter - Fasten entlastet die Leber nicht wirklich, sondern die vermehrten Entgiftungsvorgänge im Stoffwechsel belasten sie eher. Daher ist es auch so wichtig, die Leber (und Nieren + Haut) beim Fasten bzw. Entgiften zu unterstützen.

Wie mittlerweile klar ist, hab ich u.a. eine Hypophosphatämie (= Phosphatmangel) und da Fasten ein kataboler (=abbauender) Stoffwechselzustand ist, gibts da zeitweilig keinen Phosphatmangel.

Manche Dinge sind einfacher, als man mitunter denkt

lieben Gruß ,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Rosmarin , wie hast Du das festgestellt mit dem Phosphatmangel ?
LG K:

Schwellungen unter den Augen/Tränensäcke/Augenringe

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Kombination von niedrigen Werten der AP (=alkalische Phosphatase), Ostase (=knochenspezifische alk. Phosphatase), IGF1 (Insulin-like growth factor), PTH (= Parathormon), niedrige Schilddrüsenhormone (TSH, fT3 und fT4) sowie mehrere einschlägige lebenslange Beschwerden (Leukopenie, hereditäre Cholesterinämie, Muskelschwäche, periphere Neuropathien+Degeneration) etc. - "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile." (Aristoteles)

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Geändert von rosmarin (02.10.10 um 01:01 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht