Kurze Frage zur Laktose-Intoleranz !

19.03.10 23:24 #1
Neues Thema erstellen
captcha
Hallo ihr Lieben <:

Ich hab da mal eine kurze Frage ob es bei mir wirklich Laktose-Intoleranz ist.
Gestern hab ich seehr viele Nahrungsmittel gegessen die Milchzucker enthalten und heute nach dem Abendbrot hab ich heftige Magenkrämpfe gekriegt. Zur Zeit ist mir ziemlich flau im Magen und mein kompletter Bauch macht komische Geräusche. Eben wollte ichs dann genauer wissen und hab einfach Schokolade gegessen und jetzt ziept es wieder ein wenig.

Als ich klein war, hatte ich sowas total oft, da hab ich nämlich nicht auf solche Dinge geachtet. Mir war auch oft übel und hatte eine Zeit lang die heftigsten Magenschmerzen, die man sich vorstellen kann.

Jetzt, mit 16, habe ich mich informiert und achte darauf, was ziemlich gut klappt eigentlich. Es gibt aber auch Tage (so wie gestern ) da ess ich einfach drauf los. Über einen Zeitraum von mh 4-6 Wochen (?!) ist alles gut gelaufen und es war soweit nichts außer ab und zu Völlegefühl, Magendruck usw.

Meine Frage ist jetzt, kann es sein dass es wirklich LI ist? Es spricht ja eigentlich so vieles dafür

Hoffentlich hat jemand damit Erfahrung und kann mir ein klein wenig weiterhelfen. Danke schon mal

Mfg


Kurze Frage zur Laktose-Intoleranz !

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo captcha,

hast Du schon im Wiki über LI nachgelesen?:
Laktose-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Dort findest Du übrigens auch die anderen Intoleranzen, die manchmal gleich mit auftreten.

Wie wäre es mit einem Ernährungstagebuch? Das hilft doch ganz gut zu verfolgen, was nach bestimmten Lebensmitteln geschieht:
http://www.tilactamed.de/ernaehrungs...gstagebuch.pdf

Es gibt einen Atemtest, mit dem sich eine LI feststellen läßt. Oder es kann auch nach dem Trinken von einer Milchzuckerlösung der Blutzucker gemessen werden. - Aber das steht alles im Wiki .

Grüsse,
Uta

Kurze Frage zur Laktose-Intoleranz !

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Alles sehr viel schneller und einfacher und vor allem sicherer, kann das aber auf der Bioenergetischern Ebene getestet werden.

Man benötigt dazu nur einige Testsubtanzen und ein "Messgerät".Ich mache das z.B.mit dem Biotensor.Als Testsubstanzen dienen sowohl Testampullen aus 3 ( ! ) verschiedenen Testsätzen,als auch die entspr. Lebensmittel aus meinem oder ,besser, I h r e m Kühlschrank. Dann hat man das ganz genaue Profil.

Leider ist es nämlich mit den Allergien (und Intoleranzen) so verzwickt,dass z.B.eine Kuhmilch oder Birke im Testsatz,der in München hergestellt wurde,ganz anders auf Sie wirken kann,als eine solche in einem Testsatz aus Flensburg.

Und hat man,wie die Schulmedizin,und die meissten anderen Tester nur e i n e n Testsatz zur Verfügung,verpasst man oft das Wesentliche.Das ist auch der Grund dafür,dass immer wieder schulmedizinische Test's negativ ausfallen,weil man gerade ein Nahrungsmittel oder eine Pflanze im Testsatz hatte,auf die der Patient aus unerfindlichen Gründen nun gerade mal nicht reagiert.

Ich bin übrigens gerade dabei,zu versuchen,auch die Intoleranzen mit Bioresonanz zu heilen. Die Anfangserfolge sind ermutigend.Zu gegebener Zeit werde ich über den Fortgang berichten.
Nachtjäger

Kurze Frage zur Laktose-Intoleranz !

Bibo ist offline
Beiträge: 327
Seit: 19.04.09
Moin captcha,
Es kann auch eine Allergie sein, wenn du merkst das es dir mit Milchproduktenn nicht gut geht.
So wars bei mir auch.
Hab einen LI test gemacht der aber negativ war, ich konnte es kaum glauben weil ich doch so probleme hatte...
Dann wurd ein Allergietest übers Blut gemacht, es wurd eine Kuhmilchallergie festgestellt und seid dem ich danach lebe gehts mir wieder gut.
Manchmal hab ich auch so tage wo ich dann doch mal Schoki und Zaziki usw esse und dann gehts mir auch gleich wieder schlecht.
LG Bibo

P.S. probier mal die Hafermilch oder Reismilch, schmeckt auch gut

Kurze Frage zur Laktose-Intoleranz !
captcha
Themenstarter
Aaaah! Dankeschön, ihr habt mir sehr geholfen!

Ich werde mich dann mal zum Arzt begeben und alles soweit untersuchen lassen. Wer weiß, ich halte euch auf dem Laufenden!

Mit der Kuhmilchallergie bin ich mir nicht so sicher
Dann würde ich doch gar nichts vertragen oder?
Diese Beschwerden hab ich ja nur wenn ich zu viel davon esse, trinken geht zum Beispiel gar nicht.

Mal sehen was der Doc sagt.

Riesen Dankeschön an euch !

PS: Im Wiki hab ich schon nachgesehen, deswegen war es auch meine Frage ob es LI sein könnte. Die Beschwerden sprechen für sich.

MfG

Kurze Frage zur Laktose-Intoleranz !

Bibo ist offline
Beiträge: 327
Seit: 19.04.09
...das ist bei mir auch so, ich denk Allergien sind recht tückisch, mal hab ich nur einen leichten Blähbauch nach Milchsachen, manchmal auch schlimmen Durchfall und manchmal fast keine Beschwerden,
mal kommen sie sofort nach Nahrungsaufnahme, manchmal erst stunden später das ist echt unberechenbar.
Ich wünsch dir viel Glück das du bald weißt was los ist, wenn man erst ne Diagnose hat dann kann man auch was tun.
LG Bibo


Optionen Suchen


Themenübersicht