Benommenheit, Schwindel, innere Unruhe

19.03.10 10:57 #1
Neues Thema erstellen
Benommenheit, Schwindel, innere Unruhe

Spirit09 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 10.03.10
Eine gute Seite zur Erklärung von HWS Problemen
ist:

Kopfgelenke.de

LG
Anna

Benommenheit, Schwindel, innere Unruhe

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo Icki, wenn ich all deine Symptome lese, dann hast du meiner Meinung nach Entzündungen an den Zähnen. Diese Entzündungen können das alles auslösen. Das musst du unbedingt mal von einem Zahnarzt prüfen lassen. Viele Ärzte gehen davon aus, dass diese Entzündungen nichts mit deinen Problemen zu tun haben, das ist aber ein schwerwiegender Fehler, wie man bei dir sieht. Lass dich da nicht abspeisen. Alles hängt miteinander zusammen.

In Betracht kommen Zahnstein und Zahnbeläge - dagegen hilft professionelle Zahnreinigung, Zahnfleischentzündungen wie Gingivitis, seltener in deinem Alter Parodontitis - dagegen hilft eine Parodontosebehandlung, stark in Betracht kommen Anomalien an den Weisheitszähnen - dagegen hilft meist nur Extraktion, aber auch Anomalien an normalen Zähnen, das ist aber sehr selten. Laktoseunverträglichkeit musst du vorher prüfen lassen. Das kann einen Teil deiner Probleme bewirken, aber nicht diese massiven Probleme.

Bei einer Parodontosebehandlung wird das auslösende Entzündungspotential vollständig entfernt. Dazu musst du zu einem Zahnarzt gehen, der damit Erfahrung hat. Deine Zahnfleischtaschen müssen dann behandelt werden. Ich empfehle dir, keine Zahntaschentiefen größer als 2mm. Das musst du dort so vorgeben.

Geändert von Malve (26.03.10 um 17:18 Uhr)

Benommenheit, Schwindel, innere Unruhe

Icki ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 19.03.10
Hallo,
@Angsthase8
Ich weiß nicht ob es eine Angsterkrankung ist. Es ging halt mit einmal
los und verfolgte mich bis durch meine Prüfungszeit. Wobei ich sagen
muß, das es in der zweiten Prüfungswoche schon etwas nachgelassen
hatte.
Hat man bei einer Angsterkrankung ständig diese Symptome??
In letzter Zeit ging es mir (im Vergleich zum Januar) schon wieder richtig
gut. Ich bin wieder ruhiger und die benommenheit ist fast gar nicht
mehr da.
Wäre natürlich nicht schön an einer Angsterkrankung zu leiden. Wobei
ich schon häufg nervös werde wenn ich an bestimmte Dinge denke.Aber
Angst würd ich das nicht unbedingt nennen. Ich hab mich wahrscheinlich
selbst zu sehr vor meinen Prüfungen verrückt gemacht.Was sagst du??

@Samantha25
Also mit meiner HWS hab ich (denk ich) schon Probleme. Habe in meinem
Leben bereits 2 Autounfälle gehabt. Ich habe mittlerweile täglich
Nacken- sowie Rückenschmerzen. Auch Verspannungen im Nacken und
zum Teil auch Schmerzen wenn ich den Kopf kreise.
@FrankM
Weißheitszähne sind schon alle 4 raus.
Zum Zahnarzt muß ich eh mal wieder, da werd ich ihn mal darauf
ansprechen.
Danke euch allen für eure Antworten.

Habe in letzter Zeit ständig trockene, brennende Augen und schlafe extrem viel. Hat da jemand eine Idee?? Vielleicht hängt es mit irgendwie mit den anderen Symptomen zusammen??

Benommenheit, Schwindel, innere Unruhe

Icki ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 19.03.10
@Spirit09
war gerade mal auf der Seite. also ich finde mich da schon an vielen Symptomen wieder. da werd ich mal nachhaken.
danke dir für den Link.

Benommenheit, Schwindel, innere Unruhe

spondy28 ist offline
Beiträge: 60
Seit: 18.10.09
Hallo Icki,

Ist schon inmal eine Röntgenaufnahme der HWS gemacht worden?

Denke mal, daß die Ausuferung der Symptome genau abgeklärt werden muß, um eine somatische Ursache zu verifizieren.

Spondy28

Benommenheit, Schwindel, innere Unruhe

Icki ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 19.03.10
hi spondy28
Eine Röntgenaufnahme der HWS wurde noch nicht gemacht, da meine Hausärztin es nicht in betracht gezogen hat. Ich muss mir erstmal einen Orthopäden suchen.

Benommenheit, Schwindel, innere Unruhe

Angsthase8 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 24.03.10
Muss ja nicht gleich eine chronische Angsterkrankung sein. Jeder hat Stress in unterschiedlichen Situationen und in Prüfungsphasen hat wohl jeder Stress. Und jeder reagiert unterschiedlich darauf. Der eine bekommt Neurodermitis der andere Übelkeit. Ich habe bei Stress immer Druck auf den Schläfen, Schwindel, das Gefühl auf schwankendem Boden zu laufen, Lichtempfindlichkeit und das Schlimmste: Ein Unwirklichkeitsgefühl also das Gefühl, alles läuft wie imTraum vor dir ab. Schau mal z.B. auf diese Seite. Da steht viel über Angsterkrankungen. Ich will dir ganz sicher keine einreden ;-) Bin nnur drauf gekommen, weil du von Prüfungsstress redest.

www.panikattacken.at

P.S. Nein es ist ganz typisch, dass man nicht ständig darunter leidet. Bist du entspannt und machst dir keine Sorgen, hast du auch keine Symptome.

Geändert von Angsthase8 (30.03.10 um 08:25 Uhr)

Benommenheit, Schwindel, innere Unruhe

Icki ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 19.03.10
@Angsthase8
Irgendwo geb ich dir schon recht. Deine Symptome sind fast sie gleichen wie bei mir.
Aber auch meine Hausärztin und der Kardiologe hatten recht. Das beste um Stress abzubauen ist nämlich Sport und sich nicht zuhause einigeln und sich noch mehr verrückt machen.
Ich mach jetzt seit gut zwei Wochen Fitness und fahre regelmäßig Fahrrad. Und ich muss sagen mir geht es wieder richtig super. Stress habe ich im Moment auch etwas weniger. Ich habe aber selber gemerkt das es extrem wichtig ist sich in so einer Phase nicht aufzugeben und positiv nach vorn zu schauen. Und vorallem der Sport hilft sehr Stress abzubauen und einen freien Kopf zu kriegen. Zum Orthopäde geh ich demnächst trotzdem nochmal wegen meinen Kopf-und Rückenschmerzen.

Benommenheit, Schwindel, innere Unruhe

Icki ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 19.03.10
Hallo zusammen,
habe lange nichts von mir hören lassen, weil ich erstmal abwarten wollte wie sich mein Zustand entwickelt.
Ich bin mittlerweile bei einer Physiotherapie und bekomme dort manuelle Therapie. Die bekommt mir gut, zumindest bemerke ich eine Verbesserung meiner Nackenverspannungen.
Weiterhin kann ich sagen, das ich Intoleranzen weitesgehend ausschließen kann.
So und jetzt mal zu meinem derzeitigen befinden...
Die schlimmsten Dinge wie ich sie zu beginn einmal schilderte sind eigentlich weg.das ist schon mal gut. Ich vermute einfach mal das ich mich zu verrückt gemacht habe vor meinen Prüfungen.
Ich habe aber derzeit immernoch häufige (fast täglich) so eine Art nervöse Momente und eine Art Angst vor Dingen die mich sonst nie gejuckt haben. Das finde ich komisch. Und vorallem gegen Abend habe ich Sehprobleme, sobald die Sonne beginnt unterzugehen kommt mir alles künstlich vor. Am Tag habe ich diese Probleme aber weniger bis garnicht.
Ich weiß da jetzt nicht mehr so richtig weiter. Hätte am liebsten, das alles wieder normal ist.
Kann das vielleicht doch einen psychischen Hintergrund haben?

Benommenheit, Schwindel, innere Unruhe

Icki ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 19.03.10
Hallo? mag mir niemand mehr antworten?


Optionen Suchen


Themenübersicht