Hilfe!! Schwindel, Tinnitus...

15.03.10 09:23 #1
Neues Thema erstellen

matijascic ist offline
Beiträge: 1
Seit: 15.03.10
Hallo,

Ich leide schon seit Anfang Dezember an Schwindel hinzu kam noch eine art von Tinnitus,ein Nystagmus wurde diagnostiziert und ich sehe ziemlich schlecht sobald es hell ist zum Beispiel in einem Einkaufszentrum.ich habe auch das Gefühl dass sich mein Schwindel verstärkt sobald es um mich rum laut wird.HNO-Arzt meint es sei ein Zentraler Schwindel ich wiederum habe das Gefühl es ist Vestibulär da ich zum Teil plötzlich nichts mehr höre für einige minuten bis Stunden.Nun habe ich einen Verdacht:BOGENGANGSDEHISZENZ.

Konnte der HNO-Arzt das nicht sehen?muss ich eventuell ein CT machen lassen vom Ohrenbereich? (CT vom Kopf wurde schon gemacht)


Hilfe!! Schwindel, Tinnitus...

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo matijascic,

die Ursache abzuklären ist selbst für einen HNO-Arzt nicht einfach, da Diagnoseverfahren meist keine eindeutige Interprätation zulassen. Dazu kommt, dass die Ursache äußerst vielfältig sein kann. "Sehen" kann ein HNO-Arzt meist so gut wie nichts. Eventuell solltest Du Dir eine Zweitmeinung einholen. Bei mir war es eine Vergiftung (Baumaterial der Wohnung), die den Druck der Lymphe so anschwellen ließ, dass die gleichen Symptome wie bei Dir (atypischer Morbus Menière; atypisch weil das Gehör nach den Anfällen wieder kam-Tinnitus blieb jedoch) auftraten.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Hilfe!! Schwindel, Tinnitus...

haegarch ist offline
Beiträge: 5
Seit: 04.08.10
Hallo matijascic,

Ich habe die Symptome Tinnitus und Schwindel auch. Bei mir kommen noch starke Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen dazu. Alles wird verstärkt durch Lärm, WLAN und DECT (schnurlos) Telefone. Linderung bringt viel Bewegung und Arbeit mit den Händen. Die Probleme kenne ich seit einem Unfall mit einem Marderschreckgerät. Eventuell hast du das gleiche. Unbedingt Gehör bei Hörgeräteakustiker oder HNO-Arzt untersuchen lassen. Falls ein Schaden vorliegt, Lärm für die nächsten paar Jahre unbedingt meiden, sonst kommt später noch Tinnitus und Schwerhörigkeit dazu ...

Die Gefahr der Marderschreckgeräte ist bekannt und für Schulkinder nachvollziehbar. Leider wollen die verantwortlichen Behörden die Verantwortung (noch) nicht übernehmen.

http://www.schlossmatte.ch/siedlung/...oerverlust.pdf


Optionen Suchen


Themenübersicht