Mandelentzündung - Angst vor Mandel-OP

27.01.10 18:40 #1
Neues Thema erstellen

infinity ist offline
Beiträge: 45
Seit: 20.10.08
hallöchen zusammen


so heute war ich wider mal beim arzt da ich ständig mühe habe nahrung runter zu kriegen. unser verdacht ist ne chronische mandel enzündung. oder die krankheit muskelsperung wo ich noch habe.


ich werde in den nächsten tage ne untersuchung über mich gehen lasen im spital um alles abklähren zu können.

jedoch habe ich etwas angst vor der mandel op fals es die mandel sind.
ich möchte euch fragen ob ihr das auch schon hattet und weleche efahrungen ihr schon gemacht habt und ob ich dies überhaupt machen sol im falle wen es die mandel sind. den einfach immer wider antipiotika zu nehmen ist auch nix, das hatte ich heute abgelent.

ich bedanke mich im voraus für eure tip und antworten.


ach ja ich bin 30 jahre alt.

Mandelenzündung

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo,

solange die Mandeln behandelbar sind, sollte man dies tun. Sie erfüllen nämlich wichtige Aufgaben im Körper und sind keine (wie man es früher mal glaubte) störenden Anhängsel. Man kann die Mandeln sowieso nicht entfernen wenn sie entzündet sind. Es eilt deshalb nicht. Für den Fall, dass die Entzündung durch Bakterien entstanden ist, wäre ein Abstrich mit Antibiogramm sinnvoll. Dann nämlich weiß der Arzt genau, welcher antibiotische Wirkstoff einzusetzen ist. Du kannst auch hier mal nachlesen: Antibiotika
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Mandelenzündung

Notoo ist offline
Beiträge: 420
Seit: 31.07.06
Hallo,

ich hatte eine Mandelentfernung und muss dir dazu folgendes berichten:


die OP war kein Problem.

Danach aber rund 10 Tage schlimme Schmerzen, Schmerzmittel konnten diese zwar bessern, aber wehe, wenn ich essen musste!

Mittlerweile sind 5 Monate vergangen und ich stelle fest:
die OP war unnötig. ASL ist weiter hoch und etwas gestiegen. Monozyten ebenfalls erhöht. Außerdem geht es mir nicht besser. Alles ist in die Nasennebenhöhlen gewandert, sprich ich habe mehr Schnupfen und oft ist die Nase verstopft.

Schlimmer aber ist die Müdigkeit. Ich fühle mich viel viel müder als vor der OP. Leider.

Daher mein Rat an dich, und ich kann ihn mir guten Gewissens erlauben:

mache keine OP. Versuche andere Methoden! Die Ursache für entzündetet Mandeln sind selten die Mandeln ursächlich, sondern es geht hier Richtung Allergien, Intoleranzen und Unverträglichkeiten. Der Darm spielt eine enge Rolle zu den Mandeln und hat einen engen Bezug zu diesen.

Manche Ärzte sehen vorschnell eine OP als notwendig an, ohne zu wissen oder wissen zu wollen, dass ein Mandelherd, wie man es in der Naturheilkunde nennt, oft ein Anzeiger für Störungen ist, die ich oben genannt habe. Natürlich kann es auch noch anderes geben, die Liste ist nicht vollständig.

Gruß.

Mandelenzündung

infinity ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 20.10.08
hallo leute


ich war gerade wegen dem schluck problem beim ohn gewessen heute nachmitag. da wir gemeint haben es seie die mandel. aber sie hat mich nur gefragt ob ich schon mal ne op an den mandel hätte und ich nein. die wahren in ordnung. es könnte durchaus sein das es vom magen her kommt. ich muss jetzt mal medikamende dafür nehmen für 4 woche und dan zu einer weidere kontrole gehen und wens nicht besser ist weider schauen , vileicht ne spigelung machen. aber schauen wir jetzt mal was pasiert.

mfg infinity


Optionen Suchen


Themenübersicht