Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

26.01.10 14:55 #1
Neues Thema erstellen

marley ist offline
Beiträge: 32
Seit: 25.06.09
hi

hab hier Blutwerte die eine Autoimmunerkrankung ausschließen soll!!Mein der Arzt hat mir aber nichts zu gesagt und hat sie mir einfach ausgehändigt! Weiss jetzt nicht was diese Werte bezüglich autoimmun/hashimoto bedeuten hab sie mal hier aufgelistet.

wäre super lieb wenn mir da jemand helfen könnte!!

ganz liebe grüsse

marley


Histologie meine werte

IgA 70-400 mg/dl 258
IgG 700-1600 mg/dl 1103
IgM 40-230 mg/dl 80
Antinukleäre AK(Hep2) < 1:80 positiv
AMAK < 1:40 <1:40
Alpha-1-Antitrypsin i.S. 90-200 mg/dl 167
Thyreoglobulin AAK < 40 IU/ml <20.0
Mikrosomale (TPO) AAk < 35 IU/ml <10.0
TSH Rezeptor AAK RIA < 1.8 IU/l 0,80
ANA IgG-Titer 1:160
AK g. Proteinase 3 U/ml <10.00
AK g.Myeloperoxydase IU/ml <2.00
Antinukleäre AK (exthrah) U Ratio negativ
Ant-ds-DNS (ELISA) < 10 IU/ml negativ
ANA-Differenzierung: fein ges...
Antithrombin-III-Aktivität 70-120 % 128(!)
LKM(Leber-Niere-Mikros.AK)IFT < 1:10 <1:10
AK.gegen SLA/LP < 10 Ak-Ratio 1,30

Blutwerte!!Hinweis auf Autoimmunerkrankung???

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Wenn Doktor nix sagt, hast auch nix.
Sonst würde er dir eine Therapie vorschlagen.
__________________
Liebe Grüße Sabine

Blutwerte!!Hinweis auf Autoimmunerkrankung???

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Zitat von handwerkprofis Beitrag anzeigen
Wenn Doktor nix sagt, hast auch nix.
Sonst würde er dir eine Therapie vorschlagen.
Absolut "Banane" - diese Aussage! Wenn der Doc nichts weiss (davon gibt es viele...) dann sacht er auch nix...
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
@marley

ich kann nur zu den Tg-Aks und zu den TPO Antikörpern etwas sagen: die liegen jeweils unter dem Normwert! Daran kann man keine Autoimmunerkrankung wie z.B. Hashimoto "festmachen".

Um ein AI der Schilddrüse zu diagnostizieren braucht es etwas mehr Laborwerte und weitere Untersuchungen - z.B. beim Nuklearmediziner.

Hast Du einen Verdacht? Hast Du Symptome die Du nicht einschätzen kannst oder warum sind die Werte gemacht worden?

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Blutwerte!!Hinweis auf Autoimmunerkrankung???

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Zitat von Planer Beitrag anzeigen
Absolut "Banane" - diese Aussage! Wenn der Doc nichts weiss (davon gibt es viele...) dann sacht er auch nix...
Der Punkt geht an dich.
Im Ösiland empfehlen sie dich halt zum nächsten Spezialisten weiter.
__________________
Liebe Grüße Sabine

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

marley ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 25.06.09
hi

danke @planner.

ja man hat generell den verdacht auf autoimmunerkrankung wegen meiner Blutwerte und Beschwerden aber wird nicht wirklich was gegen unternommen bzw zugesagt. habe immer wieder mal sehr hohe TSH werte die irgendwie jedesmal nicht beachtet werden!!Mir wird nur jedesmal wieder gesagt da man erstmal abwarten soll. wollte einen Termin beim Endokrinologen machen die meinten aber man brauch dafür ne Überweisung
Stimmt das kann ich nicht einfach dort meine 10€ zahlen. Geht bei anderen Speziallisten auch !!

lg

marley

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

OoOMauOoO ist offline
Beiträge: 1.148
Seit: 02.01.09
Morgen ..

ANA`s sind auch vorhanden hast Rheumamässig mal gucken lassen ?! Könnte aber auch für Hashi sprechen so wurde mir es gesagt . Aber das die mal nix sagen verstehe ich nicht versuche ne Überweissung zu bekommen wie Planer schon schrieb zum Spezial. !

Alles Gute

*Ösiland ? Handwerker*
__________________
~~ Bin ich nur glücklich wenn es schmerzt ~~

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Marley,

was für Beschwerden hast Du denn?
Ich würde übrigens den Arzt bitten, noch den TSH nachzumachen. Oder ist der bei einem Blutbild in der letzten Zeit dabei?

Gruss,
Uta

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
@marley

und hallo Uta,

Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Ich würde übrigens den Arzt bitten, noch den TSH nachzumachen.
der Doc hat ja nur auf die AKs und das Immunsystem geschaut mit seinen Werten...

also dann sollten natürlich die freien SD-Werte, fT3, fT4 und eine Sono der Schilddrüse auch mal mit gemacht werden.

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

marley ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 25.06.09
hi

danke für eure antworten!

ja also rheuma wurde ausgeschlossen hab auch keine rheumatischen Beschwerden.

ja also ich war am Montag beim Endok. er hat mir Blut abgenommen und ein Ultraschall der SD gemacht er hat gesagt ich hätte 4 Zysten 3 kleine und eine große.Er möchte jetzt erstmal erst gucken was die Blutwerte ergeben.

@oooMauoo

Ja hast du Erfahrungen mit Hashi?? Weißt du vlt. welche Blutwerte bei Hashi noch auffällig sind?? Meine restlichen Blutwerte sind nämlich auch ziemlich schlecht!

hier mal die auffäligen

Leukos 2.20 - seit Jahren
Eryth 4.23 -
Hämaglobin 12.4 -
Hämatokrit 37.3 -
Neutrophile 34.6 - seit Jahren
Lymphozyten 52.0 + seit Jahren
A2-globulin 4.8 - seit Jahren
Beta- globulin 5.8- seit Jahren
GOT 60 + seit Jahren
GPT 155 + seit Jahren
Creatinin 0.61 -
Phosphat 5.1 +
Tsh 7.20 + schwankt

wurde schon Leberpunktion, Knochenmarkpunktion, Magen-Darm Spieglung gemacht alles ohne Befund nur bei Leberpunktion hohe Toxinbelastung bei Knochenmarkpunktion verdacht auf Autoimmunerkrankung!Tja aber welche darum kümmert sich natürlich keiner herauszufinden was es sein kann.

habe desweiteren

Kpu

starke Darmdyspiose
Stuhldiagnostik(sehr hohe anzahl an clostridien spec. und sehr wenige lactos, bifidos, enteros, e.colis, Verdauungsrückstände Zucker, Fett, Eiweiß, Stärke
war in hoher Anzahl vorhanden, sIgA 351,2 zu niedrig)

Fructosemalabsorption
Laktoseintoleranz

starker Eisenmangel

Ich halte mich aufgrund meiner Symptome und Befunde an eine strenge diät und nehme auch die nötigen NEM's aber habe immer noch beschwerden und mein Blutbild verbessert sich auch nicht.

so vlt. ist das ganze jetzt besser verständlich mir macht das ganze echt zu schafen und fühl mich von den Ärzten total im stich gelassen da nicht wirklich geguckt was die Ursache sein könnte!

ganz lg

marley


Optionen Suchen


Themenübersicht