Fruktoseintoleranz trotz negativem Atemtest?

15.01.10 23:51 #1
Neues Thema erstellen

Eva aus Wien ist offline
Beiträge: 2
Seit: 15.01.10
Ich habe vor 3 Jahren einen Fruktose-Test gemacht, der negativ war. Mittlerweile glaube ich, dass ich trotzdem eine Fruktosemalabsorption habe, weil ich seit einigen Monaten fruktosearm esse, und meine Beschwerden besser geworden sind. Ich habe gelesen, dass manche Menschen keine entsprechenden Bakterien im Darm haben, die Wasserstoff produzieren. Ich hätte trotzdem gerne Gewissheit, ob ich Fruktose verdauen kann, oder nicht. Im Allergiezentrum in Wien hat man mir gesagt, dass der Fruktosetest mittels Blutabnahme nur bei Kindern durchgeführt wird, die noch nicht ins Röhrchen blasen können.
Weiss jemand, wo man in Wien oder Ostösterreich einen Fruktoseunverträglichkeitstest machen kann, der nicht den Wasserstoff in der Atemluft misst sondern anders durchgeführt wird?


Fruktoseintoleranz trotz negativem Atemtest?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Eva,

Wikipedia meint dazu:

Messung des Fruktose-Plasma-Spiegels
Der Wasserstoff-Atem-Test ist nicht in allen Fällen aussagefähig, da z. B. durch Einnahme von Antibiotika während oder in der Zeit (mehrere Wochen) vor dem Test die wasserstoffproduzierenden Bakterien abgetötet worden sein könnten und somit kein Wasserstoff produziert wird. Im Gegensatz zum Laktose-Blutzuckertest ist bei der Fruktosemalabsorption jedoch keine Diagnose durch Messung des Blutzuckerspiegels (Glukose) möglich, da Fruktose in der Leber nur sehr langsam in Glukose umgewandelt wird, und ein Blutzuckeranstieg daher nicht signifikant ist. Die genetisch bedingte Hereditäre Fruktoseintoleranz kann jedoch über einen Blutzuckerabfall nach oraler Fruktoseaufnahme nachgewiesen werden.
Eine Messung des Fruktosespiegels im Blut kann als Diagnoseverfahren für eine Fruktosemalabsorption verwendet werden, allerdings wird dieses Verfahren nicht standardisiert verwendet, und die Bestimmung des Fruktosespiegels ist im Vergleich zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels sehr aufwändig.

Weitere Diagnosemöglichkeiten
Die Veränderung bestimmter Laborparameter im Blut kann auf eine bestehende Fruktosemalabsorption hinweisen. Häufig sind die Blutkonzentrationen von Tryptophan, Zink und Folsäure erniedrigt und von Pankreaslipase und Pankreas-Amylase erhöht. Diese Veränderungen sind allerdings relativ unspezifisch, da sie bei vielen Erkrankungen auftreten.

Differentialdiagnosen
Vor einem Fruktose-Belastungstest sollte eine genetisch bedingte Fructose-Intoleranz (FI) ausgeschlossen werden können, da der Test in diesem Fall lebensgefährlich sein kann. (Schlechte Leberwerte und Abneigung gegen Süßes deuten auf die genetisch bedingte FI hin).
Da die H2-Konzentration in der Atemluft auch von der Beschaffenheit der Dickdarmflora abhängt, kann von dem H2-Gehalt der Atemluft alleine nicht auf das Maß der Malabsorption geschlossen werden; hierfür wären zusätzliche Tests mit dem den Dünndarm passierenden Kohlenhydrat Laktulose notwendig. Bei entsprechender Dickdarmflora, kann es beim Fructose-H2-Atemtest daher auch dazu kommen, dass trotz vorliegender Fruktosemalabsorption nur geringe H2-Konzentrationen gemessen werden; negative Befunde sollten daher mit einem positiven Laktulosetest verifiziert werden.
Fruktosemalabsorption ? Wikipedia

Grüsse,
Uta

Fruktoseintoleranz trotz negativem Atemtest?

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Eva,

achten Sie auch mal auf sorbithaltige Nahrungsmittel.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

Fruktoseintoleranz trotz negativem Atemtest?

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Ich würde es einfach ausprobieren. Geht es dir mit weniger Fructose besser, ist das doch eine recht klare Botschaft deines Körpers.
Es gibt tatsächlich Menschen, die trotz FI einen negativen Test haben.


Optionen Suchen


Themenübersicht