Starkes Kälteempfinden

29.12.09 13:34 #1
Neues Thema erstellen

Salzstreuer ist offline
Beiträge: 42
Seit: 25.10.08
Hey liebe Forengemeinde!
Also ich weiß es ist normal dass man im Winter etwas friert, aber bei mir ist das extremer...
Momentan beträgt die Zimmertemperatur von mir 24°C und trotzdem ist mir kalt! Das kommt in letzter Zeit häufiger vor (erkältet oder so war ich nicht), besonders kalte Hände plagen mich... ab und zu muss ich sogar Handschuhe in der Wohnung anziehen Vorallem bekomme ich immer Magen- und Kopfschmerzen wenn ich friere ^^
Hab jedenfalls mal bisschen gegooglet... kam was raus von wegen Durchblutungsstörung, niedriger Blutdruck und sowas...

Der Forenname sollte meine Frage perfekt beschreiben :
Was könnte mein Problem sein?

Bin froh über jede Antwort!

Starkes Kälteempfinden

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Salzstreuer,

wie sieht es denn mit Deinen Schilddrüsenwerten aus? Weißt Du da etwas darüber? Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Wenn nicht, würde ich einen Termin bei einem Endokrinologen/Nuklearmediziner ausmachen und dort alle Werte machen lassen: TSH, fT3, fT4, Antikörper TPO-Ak, TG-Ak, TRAK + Ultraschall.

Wie ist denn Dein Blutdruck so? Ist Dein Blutzucker in Ordnung?

Gruss,
Uta

Starkes Kälteempfinden

Salzstreuer ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 25.10.08
Schilddrüse wollte ich demnächst eh mal untersuchen(da ich auch kaum zunehme).

Moment Blutdruck is schnell gemessen, Blutzucker mach ich mal morgenfrüh!

SYS : 121
DIA : 76
Puls: 86

Gruß Salzstreuer

Starkes Kälteempfinden

Salzstreuer ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 25.10.08
Nach knapp 10 Std Schlaf ist der Blutzuckerspiegel bei 74mg (bin 14 Jahre)

Ähm soweit ich weiß ist das für einen nüchternen Wert zu niedrig

Gruß

Starkes Kälteempfinden

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Der Blutzuckerwert mit 74 mg ist in Ordnung. Zu niedrig ist er nicht.
Der gesunde Mensch hat nüchtern gemessen Blutglucosespiegel von 70–99 mg/dl bzw. 3,9–5,5 mmol/l. 1,5 bis 2 Stunden nach den Essen darf der Blutzucker maximal 160 mg/dl bzw. 8,9 mmol/l betragen
Normwerte des Blutzuckers beim Menschen | Teststreifen

Gruss,
Uta

Starkes Kälteempfinden

Manno ist offline
Beiträge: 1.141
Seit: 09.09.08
Zitat von Salzstreuer Beitrag anzeigen
Momentan beträgt die Zimmertemperatur von mir 24°C und trotzdem ist mir kalt! Das kommt in letzter Zeit häufiger vor (erkältet oder so war ich nicht), besonders kalte Hände plagen mich... ab und zu muss ich sogar Handschuhe in der Wohnung anziehen Vorallem bekomme ich immer Magen- und Kopfschmerzen wenn ich friere ^^
Ich weis nicht, ob das Thema Allergie zutreffend ist, denn den genauen Grund habe ich selbst noch nciht heraus gefunden. Ich weiß nur eines: Wenn es in meiner Wohung mal wieder muffig riecht (Schimmelpilze) dann beginne ich auch bei 21°C zu frieren. Verlasse ich dann aber die Wohung und besuche jemand anderen, dann friere ich in dessen Wohung auch bei 19°C nicht mehr. Eine Allergie auf Schimmelpilze hatte ich damals nicht, doch inzwischen haben ich sie (auf die Pilze die auch in meiner Wohnung gefunden wurden). Entweder friert man schon bevor eine Allergie überhaupt feststellbar ist, oder es läuft ein anderer Mechanismus ab.

Nun kommt aber noch eine Steigerung: Als ich in so einer Situation noch Cevapcici (Hackfleischbällchen) gegessen hatte, begann ich 10 Std, später so sehr zu frieren, daß ich auch mit Wärmflasche und Heizdenke unter mehreren Daunendecken bei 40°C noch frohr und schnatterte. Fieber hatte ich dabei nicht und das geschah mit nach dem Verzehr von billigem Fleisch noch häufiger. Insofern gehe ich davon aus, daß irgendetwas in diesem Fleisch mein Immunsystem noch zusätzlich belastete. Da das Fleisch mit Sicherheit durchgebraten war (also keine Lebensmittelvergiftung) und ich auch keine Allergie auf Schweinfleisch habe, kann ich mir den Grund dafür nicht erklären. Vorerst reicht es mir aber die Ursache für dieses Frieren zu meiden.
Gruß Manno

Nun hab ich wieder etwas vergessen: Mir ist aufgefallen, daß Du gleichzeitig Magenschmerzen und Kopfschmerzen angegeben hast. Das veranlasste mich auf die zuvor eingenommenen Lebensmittel zu verweisen.

Geändert von Manno (30.12.09 um 23:15 Uhr)

Starkes Kälteempfinden

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn man eine Histaminintoleranz hat, kann sich das bei Schweinefleisch bemerkbar machen...
Schweinefleisch hat die höchste Histaminkonzentration aller Fleischsorten. Histamin ist Auslöser von allergischen Reaktionen. Deshalb verschlimmert Schweinefleisch alle allergischen Hautausschläge wie Nesselsucht und Neurodermitis sowie Heuschnupfen und Asthma. Weiterhin verstärkt es deshalb Entzündungen, Abszesse, Furunkel, Darmentzündungen und Ausfluß bei Frauen. Histamin ist ein Stresshormon, deshalb führt Schweinefleisch zu einer geringeren Stressbelastbarkeit des Körpers.
Agenki :: Gesundheitsratgeber :: Ernährung - Schweinefleisch

Gruss,
Uta

Starkes Kälteempfinden

Manno ist offline
Beiträge: 1.141
Seit: 09.09.08
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Wenn man eine Histaminintoleranz hat, kann sich das bei Schweinefleisch bemerkbar machen... Gruss, Uta
Was eine verstärkte Entzündungsreaktion angeht, glaube ich das inzwischen auch. In diesem Zusammenhang stellt sich nur noch die Frage, ob Histamin auch zum Frieren beitragen kann.

Gruß Manno

Starkes Kälteempfinden

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Zu viel Histamin kann auch zu Frieren führen, wie zu sehr vielen anderen Symptomen auch. Hier ein Ausschnitt aus einer Symptomen-Liste:


Befindlichkeit / Seelisches
Müdigkeit (auch: ständiges Gähnen + extreme Müdigkeit, trotzdem Unvermögen einzuschlafen)
Atemnot
Schweißausbrüche oder Wechsel zwischen Frieren und Schwitzen
extremes Frieren
Hitzegefühl
Schwindel
Schlafstörungen (Einschlaf- und/oder Durchschlafstörungen)
plötzliches nächtliches Aufschrecken
schlechte Laune
Antriebslosigkeit
Konzentrationsschwierigkeiten
Stimmungsschwankungen/Weinerlichkeit/Aggressivität


Weitere Symptome
Langfristig eine Überempfindlichkeit gegenüber anderen Allergenen
erhöhte Temperatur
Juckreiz der Schleimhäute
Anschwellen der Lymphknoten
Es ist jedoch zu beachten, dass diese Symptome grundsätzlich auch bei jeder anderen Unverträglichkeit oder Allergie auftreten können, da auch dabei immer eine Histamin-Reaktion erfolgt. Eine genaue Differenzierung der Beschwerden ist daher nicht immer möglich.
http://www.giftzwergs-seite.de/Medi/...chts_frame.htm

Gruss,
Uta

Starkes Kälteempfinden

Salzstreuer ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 25.10.08
Hmm das sollte ich mal untersuchen lassen.
Das macht man doch beim Internisten oder?
Brauch ich dafür ne Überweisung vom Hausarzt?

Gruß

Edit: Also mir ham schon mehrere gesagt das ich das mal untersuchen soll... nur ich war mir sicher dass es nicht an sowas liegt.


Optionen Suchen


Themenübersicht