Magen-Darm/erhöhter IgE-Spiegel

04.12.09 11:44 #1
Neues Thema erstellen
Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Nein nein es gibt hier immer noch die freie Arztwahl. Ich könnte auch von München aus in die Tropenambulanz in Hamburg gehen, halt ohne Überweisung und zahle dann meine 10 Euro. Vielleicht bin ich ja in Hamburg zu Besuch/ Arbeit etc, die Kasse sagt da (noch) nichts.
Aber wenn ein Arzt dahinter steht und eine Überweisung schreibt, ist es immer besser. Vor allem die Ärzte selber sehen es meistens immer noch nicht gerne, wenn der Patient selbst-ständig aktiv wird und sich die Ärzte selber sucht.
Aber bei seltenen und komplizierten Krankheitsverläufen bleibt einem oft nichts anderes übrig ( meine Erfahrung).

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel
Männlich JoeChip
Themenstarter
Sooooooo, ich habe jetzt meine Überweisung in die Tropenambulanz, vorerst nach Düsseldorf. Mein Hausarzt hat so eine Überweisung zwar noch nie gemacht und ist völlig überfordert mit der ganzen Sache aber immerhin macht er die Überweisungen die ich verlange. Habe aber leider erst für nächste Woche Freitag einen Termin da bekommen. Zumindest haben die aber schon am Telefon ein Loch in den Bauch gefragt und ich war damals ja auch schon einmal da.

Bezüglich der Eosinophilen (hoffe ich schreibe es reichtig) muss ich noch sagen, dass die bei mir scheinbar nicht erhöht waren. Der Wert damals lag bei 1,0. Allerdings muss das ja nicht viel aussagen weil ich 1. nicht weiß, in wie weit dieser Wert prozentual ist (was ja scheinbar die falsche Messmethode wäre) und 2. lt. der Liste (die übrigens genial ist - schade das es so eine Liste nicht für IgE gibt) aus dem Eosinophilie-Link eine Seite vorher nicht bei allen Wurmarten und zu jeder Zeit der Wert erhöht ist. Das ist eigentlich sehr schade weil ein erhöhter Eosinophilenwert in Verbindung mit dem IgE noch weitaus eindeutiger wäre als nur das doofe IgE. Auch interessant an der Liste ist, dass es doch den ein oder anderen Wurm mit Augenbeteiligung gibt........

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Gerade gelesen:
Erhöhte Werte für gesamt IgE finden sich auch bei verschiedenen, nicht allergischen Erkrankungen (spätere Stadien der HIV Infektion, Lymphome, Wiskott Aldrich Syndrom, allergische bronchopulmonale Aspergillose, Parasitosen) sowie bei Rauchern..

2.4. Messung von Mediatoren der Entzündungszellen
Eosinophilic cationic protein (ECP):

Der eosinophile Granulozyt steht als Mediator und Effektorzelle im Mittelpunkt der Spätphase (Chronifizierung) der allergischen Entzündung. Von Eosinophilen sezernierte Produkte - u.a. das ECP - ermöglichen eine Einschätzung der Schwere der allergischer Entzündung. Insbesondere bei allergischem Asthma bronchiale, chron. Rhinosinusitis, oder eosinophiler Gastroenteritis hat sich das ECP - vor allem als Verlaufsmarker - bewährt.
ÖGAI - Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie :: Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie.

Sind da noch unabgeklärte mögliche Ursache für ein erhöhtes Gesamt-IgE dabei?
(HIV Infektion, Lymphome, Wiskott Aldrich Syndrom, allergische bronchopulmonale Aspergillose, Parasitosen).
Wäre es nicht eine Idee, auch dieses ECP - falls nicht schon geschehen - mitbestimmen zu lassen?

Gruss,
Uta

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel
Männlich JoeChip
Themenstarter
Ich versuche mal auszuschließen:

1. HIV: Kann ich zu 99,99999999 % ausschließen.

2. Lymphome: Wenn ich es korrekt verstehe, müsste es dann Lymphknotenschwellungen geben. Die gibt es aber nicht.

3. Wiskott Aldrich Syndrom: Äußerst unwahrscheinlich weil es erstens vererbt wird und keinerlei Probleme diesbezüglich in der Familie bekannt sind. Zusätzlich habe ich keine Ekzeme und vor dem Urlaub vor 2,5 Jahren war ich immer gesund und hatte keinerlei Infektionen. Mein Immunsystem scheint übrigens sowieso weiterhin top zu sein. Um mich herum sind alle ständig erkältert und verschnupft. Ich hole mir nichtmal dann eine Grippe oder einen Schnupfen, wenn meine Frau derbe in den Seilen hängt. Und das trotz keinerlei Vorsichtmaßnahmen. Das war aber schon immer so.

4. Keinerlei Lungenprobleme vorhanden.

Somit bleiben von den von dir aufgezählten Sachen wahrscheinlich nur noch die Parasiten übrig. Höchstens noch die Lymphomsache aber ohne jegliche Lymphknotenschwellungen klingt das für mich nicht gerade wahrscheinlich (mal davon abgesehen das ich direkt wieder Panik bekomme wenn ich etwas in Richtung Krebs höre). Es ist und bleibt ein verdammtes Rätsel.......

Das ECP wäre aber noch eine Idee.

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Joe,

ist doch schön, wenn man all die gar nicht so toll klingenden Möglichkeiten ausschließen kann . Auch mit den Lymphomen gebe ich Dir gerne Recht: Lymphome - Symptome | Onkologie HEXAL

Grüsse,
Uta

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel
Binnie
Chronischer Stress, also ständig erhöhtes Cortisol führt auch dazu, dass sich die Immunlage in Richtung Th2 verschiebt, und damit auch verstärkt allergische Reaktionen stattfinden, was sich eben auch in einer Erhöhung von IgE bemerkbar macht.

Hast Du schon mal Deine Nebennieren untersuchen lassen, also ein Corisol-Tages-Speichel-Profil machen lassen ?

Das Problem ist, dass sich bei einem durchlässigen Darm bzw. bei Nahrungsmittelallergien, das ganze erst in Allergie hochschaukelt (auch durch die anfängliche Nebennierenüberfunktion aufgrund des chronischen Stresses). Irgendwann erschöpfen sich diese dann jedoch, die Allergien haben sich manifestiert, jetzt gibt es aber nur noch wenig Cortisol, was eben im Normalfall dafür sorgen würde, dass die durch die allergischen Reaktionen ausgelösten chronischen Entzündungen nicht überhand nehmen... Ein Teufelskreis, der durch so eine Darmfehlbesiedelung und damit verbunden wohl auch immer ein Leaky Gut also angestoßen werden kann... Da braucht es wohl gar keine ganz fiesen "Erreger", Würmer oder sonstiges...

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel
Männlich JoeChip
Themenstarter
Hallo Binnie!

Was genau meinst du mit chronischen Stress? Stress wie Arbeitsstress / Beziehungsstress oder sowas? Habe ich beides nicht. Und hast du Links, wo etwas über die höhe des IgE bezüglich Cortisol zu lesen ist? Mein Wert ist ja nicht einfach ein bisschen erhöht sondern sehr sehr derbe erhöht.

An Leaky Gut hatte ich ja auch mal gedacht aber ich konnte keinerlei Zusammenhänge zum IgE im Netz finden.

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Ja ich denke auch, der IgE Wert ist zu stark erhöht, ausserdem hast du ja die Symptome, die auf eine parasitenbedingte Erkrankung schliessen lassen.
In einem meiner schlauen Bücher ist übrigens noch von folgendem die Rede: bei vielen Wurmerkrankungen hat man gerade in der Nacht ein starkes Jucken am After, teilweise so stark, daß man davon aufwacht. Ausserdem kitzelt bei wurmbefallenen Kinder gerne die Nase, diese Kinder reiben und kratzen sich ständig daran. Würmer können auch einen stark aufgeblähten Bauch verursachen. Und bis auf Madenwürmer sind die Dinger im Stuhl leicht zu finden. Ich denke also, daß du etwas "fortgeschritteneres" als Würmer hast. Oder hast du obige Symptome?

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel
Binnie
Hallo Joe,

Zitat von JoeChip Beitrag anzeigen
Hallo Binnie!

Was genau meinst du mit chronischen Stress? Stress wie Arbeitsstress / Beziehungsstress oder sowas? Habe ich beides nicht. Und hast du Links, wo etwas über die höhe des IgE bezüglich Cortisol zu lesen ist? Mein Wert ist ja nicht einfach ein bisschen erhöht sondern sehr sehr derbe erhöht.
Also die neuroendokrine Stressachse (Hypothalamus/Hypophyse/Nebennieren) kann sowohl bei lang anhaltendem übermäßigen psychischen Stress (Arbeit, Beziehung), wie auch bei physischem Stress (Infektionen, chronischen Entzündungen, Nahrungsmittelallergien, usw.) aus dem Gleichgewicht geraten.

Über die neuroendokrine Stressachse wurde in der CFS-Rubrik, speziell auch im Thread "Literatur zu CFS" einiges zusammen getragen. Vielleicht schaust Du da mal nach. Ansonsten auch bspw. hier:

NEUROENDOKRINE STRESSACHSE
oder hier: Nebennierenschwäche durch Stress | Adrenal-Fatigue
oder www.gesundheitgestalten.de/fileadmin/user_upload/Neurostress/Neuroscience_Guide.pdf

Ich habe in letzter Zeit sehr viel zu diesem Thema gelesen. Jedenfalls habe ich es so verstanden, dass die Neuroendokrine Stressachse auch einen wahnsinnigen Einfluss auf´s Immunsystem hat, indem bspw. bei zu viel Cortisol die zelluläre Immunität (Th1-System) abnimmt und dafür die humorale Immunantwort (Th2: mittels Antikörpern (IgE, IgG)) ansteigt. Umgekehrt verhält es sich dann offensichtlich, wenn Cortisol nur noch in zu geringem Umfang produziert wird. Dadurch kommt es dann aber auch vermehrt meist zu entzündlichen Prozessen.

Zum Thema Nahrungsmittelallergien hat Uta gestern hier einen interessanten Thread eröffnet: http://www.symptome.ch/vbboard/diabe...resistenz.html

An Leaky Gut hatte ich ja auch mal gedacht aber ich konnte keinerlei Zusammenhänge zum IgE im Netz finden.
Wenn der Darm durchlässig ist (durch entzündliche Prozesse der Darmschleimhaut, aufgrund von Stoffwechselprozessen pathogener Keime), dann gelangen insbesondere wohl auch unvollständig verdaute Eiweiße in den Körper, was zu entzündlichen Reaktionen führen kann. Ist in dem Text von Uta recht gut beschrieben, welche Reaktionen des Immunsystems dies alles auslösen kann. Leider fehlt in dem Text die "ganzheitliche" Wirkung auf den Menschen, nämlich eben auch auf die Neuroendokrine Stressachse.

Das ist leider so. Als Kranker muss man sich wohl alle Infos selber zusammen suchen. Jeder Arzt hat bestenfalls ein ganz bestimmtes Spezialwissen. Aber ich bspw., auch mit meinem geschädigten Darm, muss alles beachten: wie saniert man eine geschädigte Darmschleimhaut, wie therapiert man die Mikroflora des Darms, wie behandelt man die aus dem Lot geratene neuroendokrine Stressachse...

VG
Binnie

Geändert von Binnie (10.02.10 um 17:16 Uhr)

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

Difi ist offline
Beiträge: 4.052
Seit: 28.04.09
Dickie...ich vermute du sprichst von einheimischen Würmern. Kann man auch gut bei unseren Haustieren bewundern.
Aber das Tropeninstitut ist mehr für die Exoten zuständig. Die brauchen andere Test´s. Bei mir würden sich Beulen unter der Haut bilden. Allerdings erst nach langer Zeit. Die können Jahre im Körper schwimmen ohne auf zu fallen. Das juckt niemanden. Nur meine Nerven flattern manchmal bei dem Gedanken.

Binnie......da Joe aus dem Urlaub kam ist schon der erste Teil von lang anhaltendem übermäßigen psychischen Stress auszuschließen. Was er auch noch mal bestätigt hat. Der physische Stress allerdings kann voll in die Kerbe hauen. Da besteht ein Zusammenhang mit den Symptomen. Obwohl die auch zurück gegangen sind. Wenn ich das richtig verstanden habe, sind keine Hinweise auf entzündliche Prozesse vorhanden. Lediglich ein sehr hoher IgE Wert.

Man Joe..... ist richtig spannend, Difi
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! -- Einstein --


Optionen Suchen


Themenübersicht