Gliederschmerzen

14.11.09 18:28 #1
Neues Thema erstellen
Gliederschmerzen

Lorelei ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 14.11.09
Hallo Ellen,

meine kleine ist 6 Monate alt.
Akne habe ich keine und ein Bartwuchs, naja eigentlich auch nicht. Es ist ein ganz leichter Flaum der ganz blond ist. Das sieht man eigentlich nicht. Selbst meine Tochter hat den so. Haarausfall hatte ich schon mal einfach so vor 2 Jahren wo ich aber sehr starken Streß hatte und auch jetzt ein wenig wo ich annehme das es von der SS ist.
Was mir noch einfällt, das könnte sicher auch ein Hormonproblem sein, das ich jeden Monat 2 Tage vor meiner Meno in der Nacht immer sehr stark schwitze und mich echt umziehen muß. Das hatte ich schon teil auch vor der SS. Ansonsten friere ich eigentlich fast immer.
Wegen des Vitamin D hätt ich mal noch eine Frage. Ich habe durch meine Tochter (da die das auch verschrieben bekommen hat, das brauchen ja Babys bis zum 2. Lj.) noch das Dekristol 400I.E. (Vitamin D3) und auch das Vigantolöl noch übrig. Reicht das für mich aus?
Das mit der Creme klingt nicht schlecht. Da werd ich mal bestellen müssen

Gliederschmerzen

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von Lorelei Beitrag anzeigen
Hallo Ellen,

meine kleine ist 6 Monate alt.
Hallo, dann kann man ja noch gratulieren!

... Haarausfall hatte ich schon mal einfach so vor 2 Jahren wo ich aber sehr starken Streß hatte und auch jetzt ein wenig wo ich annehme das es von der SS ist.
Was mir noch einfällt, das könnte sicher auch ein Hormonproblem sein, das ich jeden Monat 2 Tage vor meiner Meno in der Nacht immer sehr stark schwitze und mich echt umziehen muß. Das hatte ich schon teil auch vor der SS. Ansonsten friere ich eigentlich fast immer.
Haarausfall, schwitzen und frieren ist entweder zu wenig natürliches Progesteron oder eine Schilddrüsenunterfunktion. Oder beides, wie vor Jahren in meinem Fall. Unbehandelt, oder falsch behandelt geht es einem dann von Jahr zu Jahr schlechter. Die Schilddrüse sollte nach der Schwangerschaft auch mal untersucht werden. Wenigstens ein Bluttest beim Hausarzt. Jedenfalls hilft nat. Progesteron den Haaren und es unterstützt die Osteoblasten beim Knochenaufbau. Schlafstörungen werden auch verschwinden. Was es noch alles kann hast du bestimmt in den Links gelesen.

Wegen des Vitamin D hätt ich mal noch eine Frage. Ich habe durch meine Tochter (da die das auch verschrieben bekommen hat, das brauchen ja Babys bis zum 2. Lj.) noch das Dekristol 400I.E. (Vitamin D3) und auch das Vigantolöl noch übrig. Reicht das für mich aus?
Ja, das kannst du nehmen, wenn deine Tochter es nicht mehr brauch.
Leider sind 400 I.E. / täglich viel zu wenig. 5 Tabletten = 2000 I.E. oder besser noch 7 Tabletten= 3000 I.E. sollten es schon täglich sein.
Diese Menge brauchst du schon nur um einen guten Wert halten zu können.
Deshalb wäre es gut, wenn du mal deinen Hausarzt sagst, dass du unbedingt deinen Vitamin D und Schilddrüsenwert wissen willst.

Nur als Beispiel, ich hatte vor Jahren zufällig selbst entdeckt, dass ich mit <7,0 ng/ml total unterversorgt war. Auch deshalb habe ich heute Osteoporose. Heute ist mein Vitamin D bei 53 ng/ml. Hurrah! Um diesen guten Wert halten zu können, muss ich täglich 3000 I.E. nehmen und 1x im Monat eine 50.000I.E. Kapsel zum erhalten des Niveaus.

Muss dich zwar nicht interessieren, doch der Grund ist die Halbwertzeit von 60 Tagen vom gesamt Vitamin D im menschlichen Körper. Bedeutung: Alle 60 Tage halbiert sich der Vitamin D-Wert in deinem Körper, den du mühsam mit Pillen und Sonnenlicht angereichert hast. Deshalb kommt man mit 400 I.E. auf keinen grünen Zweig. Die 50.000 I.E. kaufe ich in den Niederlanden. >>>

www.wlsproducts.nl/site/eng/index.php?id=vitamines

Hier ein Forum, wo über Dosierungen gesprochen wird:

Buch "Heilkraft D" und alles über Vitamin D - Allgemeines zu Ernährung und Gesundheit - LOGI-Forum

Wenn sich bei einem Bluttest raus stellen würde, dass du zu wenig Vitamin D hast und substituieren musst, dann zahlt dir die Kasse die folgenden Blutuntersuchungen und der Arzt kann/wird dir dann auch das Dekristol 20.000 I.E. verschreiben, was du dann nur 1 x /Woche nehmen musst.

Zur Info: 1 I.E. = 0,025 microgramm Vitamin D
I.E. bedeutet Internationale Einheit.
I.U. bedeutet International Unit

Der Wirkstoff des VitaminD heißt Colecalciferol

Das billigste Vitamin D welches du in Deutschland kaufen kannst, mit wenigstens 1000 I.E., sind Vigantoletten 1000 I.E.

Vigantoletten 1000 Tabl. kaufen - Online Apotheke und Versandapotheke Apo?Discounter.

Da ich das wegen meiner Fructose-Zucker-Intoleranz nicht vertrage kaufe ich mir diese von Vitabay (1000 I.U.) und nehme 3 Tabletten täglich = 3000 I.E.

Vitamin D 1.000 I.E. - 100 Tabletten - Für gesunde Knochen - Vitabay.net

Hier gibt es 5000 I.E. >>>
(dann brauch man nicht 1 x monatlich mit 50.000 I.E. aufsättigen.)

Vitamin D 3/ 5000 IU, vitamin d 3 / 5000 IU, Vitamine aus den USA

Lass dich nicht von der Menge an Infos irritieren - es gibt bestimmt Leute, die hier mitlesen, die das interessiert und die alles genau wissen wollen - für die schrieb ich das.

Machs gut Lorelei und melde dich wieder, wenn du Fragen hast.

LG, Ellen

***

Geändert von Ellen48 (12.03.10 um 09:06 Uhr)

Gliederschmerzen

Lorelei ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 14.11.09
Hallo an alle!

Ich wollt mich mal wieder melden. Es ist ja schon wieder eine Ewigkeit her.
Leider muss ich dennoch sagen das meine Schmerzen nicht wesentlich besser geworden sind.
Ich zähle schon die Monate und nun sind es 16. Monate. Der Schmerz ist nun nur noch in den Beinen meist unten an den letzten Stück der Wade und manchmal zieht es in den Oberschenkel.
Ich habe fast alles ohne Erfolg ausprobiert, so das ich dachte, vielleicht ist es doch eine psychische Sache und habe mir vor 5 Monaten Antidepressiva verschreiben lassen.
Da ich auch unter Schlafproblemen leide früher unter Angst und Panik litt, entschied sich mein Neurologe für Venlafaxin. Ich muß echt sagen das ich in diesen 5 Monaten Einnahme schon echt die Hölle durch gemacht habe. Angefangen von den ganzen Nebenwirkungen die ich davon hatte und das extreme Schwitzen in der Nacht das ich mich jede Stunde umziehen mußte- das zusätzlich noch meinen nicht vorhandenen Schlaf nicht besser machte, half es mir bei meinen Schmerzen auch nicht wirklich.
Nun in ich dabei das Zeug abzusetzen und auch da macht man die Hölle durch. Bei der ersten niedrigeren Dosierung war ich eine Woche wegen Magen und Darm Beschwerden außer Gefecht. Nach der 2. niedrigeren Dosierung bekam ich leichtes Fieber und als hätt ich nicht schon Schmerzen richtig schlimme Gliederschmerzen die nun langsam nach lassen. Dann wollte ich ganz aufhören, das war leider auch nicht möglich da ich so einen extremen Schwindel bekam das ich nicht gerade aus laufen konnte. Also fing ich einen Tag später wieder mit einer Tablette an und der Schwindel verschwand nach ein paar Stunden. Nun hoffe ich das ich irgendwann mich soweit runter dosieren kann und endlich ohne dieses Antidepressiva auskomme.
Aber wegen meinen Schmerzen bin ich immer noch ratlos.
Ach meine Narbe durch den Kaiserschnitt wurde bis vor kurzem noch mit Betäubungsmittel unterspritzt in der Hoffnung das es was bewirkt. Die Narbe sah auch nach einen Jahr noch nicht gut aus.


Optionen Suchen


Themenübersicht