Gliederschmerzen

14.11.09 18:28 #1
Neues Thema erstellen
Gliederschmerzen

Lorelei ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 14.11.09
Erstmal vielen Dank für Eure Bemühungen.
Meine Schilddrüse ist schon öfters untersucht worden (Gewichtsverlust damals).
Wegen den B Streptokokken hab ich auch schon ganz viel gelesen.
Werde später meine FÄ anrufen.
Eine Darmsanierung habe ich schon 2x gemacht. Damals vor 3 Jahren mit Pro Symbioflor, Symbioflor 1 und 2 und zusätzlich mit Stuhlgangabgabe wo ich noch 2 Präperate bekommen habe. Das ganze zog sich 1,5 Jahre hin. Hatte ich gemacht weil ich extrem viel Antibiotika bekommen hatte und immer erkältet war. Dann hatte ich die selbe Sanierung aber verkürzte Form noch mal gemacht und die zog sich bis zum 4. SS-Monat hin.
Eine strenge Mundhygiene habe ich. Ich nutze schon seit 7 Jahren einen Zungenreiniger und Zahnseide. Ich bestell mir immer Zahnpaste und Spülung aus den USA. Da kostet eine Tube zw. 17 und 19 Euro. Zusätzlich laß ich noch vom Zahnarzt eine Reinigung durch führen. Auf Zähne leg ich viel Wert.
Ich hoffe das ich in dieser Woche beim Osteophaten noch Termine bekomme und mal sehen ob der was ferstellen kann.
Meine Teststreifen hab ich auch schon. Das soll man ja einige Tage machen.

Gliederschmerzen

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Hm hm, ich leide unter einem Immundefekt, kann bestimmte Bakterien nicht abwehren. Mußte auch über einen langen Zeitraum Antibiotika nehmen.
Habe auch Probleme mit Candida. Allerdings unabhängig von den Antibiotika.
Die machen es nur schlimmer. Wenn du einen Immundefekt hättest, dann wäre eine einmalige Darmsanierung nicht ausreichend. Dann müßtest du dauerhaft damit leben und "arbeiten". Es gäbe die Möglichkeit, eine Immunologie aufzusuchen. Die bekanntesten gibt es Berlin und Freiburg.
Gibt es Verwandte in deiner Familie die dauerhaft mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen haben oder relativ früh verstorben sind?
Was war der genaue Grund für die lange Antibiotikaeinnnahme?
Hast du noch die Mandeln?

Gliederschmerzen

Lorelei ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 14.11.09
Meine Mandeln wurden mir entfernt. Genau das war der Grund für Antibiotika. Hatte ständige Vereiterung. Dann hab ich noch auf bestimmte Penicillin eine Allergie bekommen. Dann gings mit dem Hals aber mit den Nasennebenhöhlen weiter. Ständig waren die vereitert. Das Antibiotika schlug nicht mehr an. Ich hatte damals über 1 Jahr damit rumexperimentiert bis es dann weg ging und darauf hin die Sanierung. Bei jeden Schnupfen habe ich dann das selbe Problem. Nach so einer Sanierung habe ich meißt ein Jahr Ruhe von Erkältungen.
In meiner Familie hat keiner Probleme und recht früh ist keiner verstorben bis auf ein Onkel an Krebs.

Gliederschmerzen

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Waren während der Darmsanierung die Beschwerden besser? Also mit den Gelenken? Und was ist das für eine Zahnpasta?

Gliederschmerzen

Lorelei ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 14.11.09
Ich muß gestehen das ich da gar nicht so aufgepasst habe ob da die Beschwerden besser waren aber ich denk schon. Ich hatte die meißtens ja nur für 14 Tage und dann gingen die wieder weg für 2-3 Monate. Ist eben nur nach der Geburt dann geblieben und das sind fast 3 Monate jetzt.
die Zahnpaste heißt Oral Rinse.

Gliederschmerzen

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Wer ist den Hersteller von der Zahnpasta und warum benutzt du diese? Unter Oral Rinse alleine finde ich nichts im Internet...

Gliederschmerzen

Lorelei ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 14.11.09
Achso das ist von Thera Breath. Die soll die Zähne mit Wasserstoff sanft reinigen, enthält Flur und beugt gegen Mundgeruch vor.

Gliederschmerzen

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Also die Zahnpasta und Spülung ist schon ein Hammer. Ich bin mir sicher, daß das Konzept funktioniert, ABER: mit dem Zeug holst du alles aus deiner Mundhöhle raus, auch die guten Bakterien. Man weiß inzwischen, daß in der gesunden, geruchsfreien Mundhöhle Milchsäurebakterien leben. Diese spielen einen großen Teil zur Gesunderhaltung des Mundes und du schluckst immer einen Teil davon runter, das heißt, es spielt auch eine Rolle im Immunsystem. Es gibt genügend Zahnärzte, die von solchen Kill-All Zahnpasten dringend abraten.
Aber der eine sieht es so der andere so.
Auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle nochmal die Darmsanierung machen. Also so wie du es beschrieben hast mit Symbioflor und so. Probiotika würde ich noch dazu nehmen und auf weißen Zucker verzichten.
Diese Behandlung hat einen großen Einfluß auf das Immunsystem. Und unliebige Bakterien oder Viren, auch Pilze wie Candida, werden zurückgedrängt. Wenn einer dieser Bösewichte deine Gelenkschmerzen verursacht, dann sollte es mit der Darmsanierung schnell besser werde. Dein Immunsystem scheint nämlich zwischendurch sehr wohl in der Lage zu sein, was auch immer da los ist, in den Griff zu bekommen.
Durch die Geburt, die ja das ganze System massiv belastet, hat was auch immer da drin ist, wieder die Oberhand gewonnen.

Gliederschmerzen

Lorelei ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 14.11.09
Ja wenn Du das so schreibst, leuchtet das ein.
Ich hab dann manchmal abends schon eine einfache kräuterzahnpaste genommen weil mir der Putzvvorgang mit Paste und Spülung zu lange dauerte.
Die Joghurts mit Milchsäurebakterien müßte ich mal wieder mehr essen. Das Problem ist nur ich hab auch eeine Lactoseunverträglichkeit und muß da spezielle holen die ich nicht überall bekomme. Aber einmal auf Vorrat gekauft...

Gliederschmerzen

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Ah da kann ich weiter helfen. Ich leide auch einer Laktoseunverträglichkeit, wenn ich aber hochdosierte Probiotika mit Milchsäurebakterien in Tablettenform nehme, kann ich Milchprodukte normal essen und nicht zu knapp. In Frage kommende Produkte sind da viele, zB. Dr.Wolz Darmflora Plus, Lactobact Premium in Kombination mit Kijimea, Probiotic5 von Pure Encapsulations, Multidophilus von Solaray, die habe ich alle ausprobiert, vertragen und für gut befunden. Momentan bin ich beim Solaray, da geht meine Anfälligkeit für Blasenentzündungen sogar weg. Beim Joghurt ess ich nur noch einen bestimmten Joghurt, von Andechser Bio Nature Joghurt "Demeter". Der tut so richtig gut, und liefert auch die Milchsäurebakterien für die Mundflora. Halsentzündungen werden dann weniger.
In den Probiotika sind Bakterien drin, die massiv Laktose abbauen und es hilft so wunderbar. Ich konnte früher keinen Schluck Milch trinken, heute geht ein halber bis dreiviertel Liter und Joghurt bis zu einem halben Kilo. Das einzige wo ich nie hingekommen bin, ist Quark, den vertrage ich nach wie vor nicht so toll.
Und ich merke richtig wie ich die Milch geradezu "brauche". Mein Körper saugt die wie ein Schwamm auf.


Optionen Suchen


Themenübersicht