Bauchschmerzen tagsüber

26.10.09 09:36 #1
Neues Thema erstellen

Carina65 ist offline
Beiträge: 22
Seit: 23.04.08
Hallo, ich leide schon seit fast 2 Jahren vom Morgen bis ich ins Bett gehe an Bauchschmerzen, es betrifft den ganzen Bauch . war bei der Psychologin bis vor kurzem, hat mir nicht geholfen , war dann bei einer Psychospmatikerin , die hat mir gesagt ich habe Psychosomatisches Bauchweh , und hat mir geraten ich solle zu einer Psychiaterin . Kennt das jemand vone euch , was kann ich tun , es wird mir zuviel . danke Für eure Antwort .

Bauchschmerzen

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Carina,

ob das so stimmt was die Ärzte sagen? Ich denke da müsste einiges untersucht werden, um körperliche Ursachen ausschließen zu können.

Es könnte sein das du Nahrungsmittelallergien hast, zum Beispiel Milchzuckerunverträglichkeit, Fruktoseintoleranz, Histaminintoleranz, Glutenintoleranz.

Hast du neben dem Bauchweh auch auch andere Beschwerden. Wurde schon einmal einmal eine Stuhluntersuchung gemacht und geschaut ob du eventuell Candida hast?

Es gibt vieles was die Bauchschmerzen auslösen kann. Ich denke da solltest du zu einem guten Arzt gehen und ansprechen das du gewisse Tests gemacht haben möchtest.

Stress wirkt sich natürlich auf die Bauchorgane aus, aber das geht auch wieder weg, wenn der Stress nachlässt. Wenn man jedoch permanent Bauchweh hat, dann muss etwas anderes dahinter stecken.

Grüsse von Juliette

Bauchschmerzen

Sandrine ist offline
Beiträge: 15
Seit: 27.08.09
Könnte ein Reizmagen sein...das haben viele Leute. Es ist nicht gefährlich, aber sehr mühsam für die betroffenen Personen.
Jedenfalls solltest du das abklären bei einem Arzt.
Hattest du mal eine Magenspiegelung?

Gruss
Sandrine

Bauchschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Es könnte sein das du Nahrungsmittelallergien hast, zum Beispiel Milchzuckerunverträglichkeit, Fruktoseintoleranz, Histaminintoleranz, Glutenintoleranz.
Es gibt
- Nahrungsmittelallergien (kann auf so ziemlich jedes Lebensmittel sein; die häufigsten sind auf Weizen, Milch, Nüsse, Soja, Beifuß und verwandte Gewürze) und es gibt
- Nahrungsmittel-Intoleranzen (Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz)

Das sind zwei Paar Schuh, allerdings eher von der Testerei her als von den Symptomen h er. Die können sich sehr gleichen, bis hin zum anaphylaktischen Schock.
Trotzdem ist es wichtig zu unterscheiden zwischen den beiden, weil die Aussage: es sind alle Allergien getestet worden, aber es kam nichts heraus, nur bedeutet, daß wahrscheinlich keine Allergien gefunden worden sind per Prick- bzw. RAST-Test.

Intoleranzen (manchmal auch Pseudoallergien) genannt, werden so nicht getestet. Für LI und FI gibt es Atemtests, die anderen beiden sind schwieriger herauszufinden; am besten durch Ausprobieren, wie man sich fühlt, wenn man diese "Teile" wegläßt.

Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Lebensmittel-Intoleranzen (unter "Krankheitsbilder").

Bauchschmerzen

Carina65 ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 23.04.08
Hallo , erst mal danke für die Antworten . ich habe mein Magen gespiegelt , den Darm gespiegelt , Stuhltest , Lactose Atemtest gemacht .

Bauchschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Laktose-Atemtest: Damit ist eine Intoleranz getestet, aber die anderen nicht.

Am besten würdest Du ein Ernährungstagebuch führen, um Regelmäßigkeiten festzustellen.

Ist bei der Magenspiegelung auch auf den Helicobacter pylori untersucht worden?

Grüsse,
Uta

Bauchschmerzen

Carina65 ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 23.04.08
Ich weis nicht was alles bei der Magenspiegelung untersucht worden ist , sie haben mir nichts gesagt .ich werde ein Tagebuch machen , aber ich habe ja schon im Bett nach dem aufwachen, am morgen , also ohne zu essen Bauchschmerzen.
grüessli

Bauchschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Weder bei den allergischen Reaktionen noch bei den Intoleranzen kommen die Reaktionen immer gleich nach dem Essen. Das kann Stunden dauern (ich habe gelesen bis zu ca. 70 STunden), so daß so auch Schmerzen am Morgen da sein können, die längst vorher ausgelöst worden sind.

Du könntest ja mal mit einer Auslaßdiät versuchen herauszufinden, was Dir nicht bekommt:

Zunächst 2 Tage Reis essen und schauen, ob damit die Schmerzen schon weg gehen, was ich Dir wünsche.
Dann ein Lebensmittel dazu nehmen und schauen, wie es Dir damit geht (über 3 Tage). Das könnte z.B. Putenfleisch sein oder Zucchini (die sind meistens verträglich). Dann das nächste Lebensmittel dazunehmen, z.B. Dinkel usw. usw.
Bücher von Amazon
ISBN: 3453002156


Grüsse,
Uta

Bauchschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich sehe gerade, daß es eigentlich schon einen Thread zu diesem Thema gibt, allerdings ist da auch noch von Depressionen die Rede. Es gibt schon eine Reihe von Antworten:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...hmerzen-2.html

Ich finde es immer schwierig, wenn zwei Threads zum gleichen Thema existieren; letzten Endes weiß man gar nicht mehr, wo man antworten soll und läßt es vielleicht ganz bleiben?

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht