Probleme mit Hormonen und evtl. "sozialer Phobie"

16.10.09 10:49 #1
Neues Thema erstellen
Probleme mit Hormonen und evtl. "sozialer Phobie"

stefan88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 16.10.09
Dank dir!
Werd das auf jeden Fall einmal ausprobieren.
Denke frühestens im Winter weil:

Zur Zeit muss ich schleunigst anfangen entweder wieder mit dem Gel oder wieder Nebido.
Denn ich hab ein paar grosse Prüfungen vor mir und ich bin zur Zeit nicht geistig leistungsfähig.
Also ich schreib mir ALLES auf und werd das auch sicher austesten lassen!
So lange bis alles passt!

Lg,
Steve

Probleme mit Hormonen und evtl. "sozialer Phobie"

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Gibt es in diesem Fall überhaupt etwas was man machen kann?
Ja jede zusätzliche Exposition meiden und Chelatbildner korrekt einnehmen.
Und müsste sie dann nicht das gleiche Problem haben?
Jein. Wenn sie dir eine genetisch bedingt Empfindlichkeit gegenüber Schwermetallen vererbt hat und sie selbst welchen ausgesetzt war dann hat sie warscheinlich auch "mysteriöse" gesundheitliche oder psychische Leiden.... Sie muss nicht exakt die selben Symptome wie du haben.

Ich hab auch gerade etwas von Analogen gelesen die man einnimmt und die dann Chelat-Verbindungen mit dem Quecksilber im Körper machen welche dann leichter vom Körper ausgeschieden werden. Bringen diese auch in so einem Fall etwas?
Ja aber nur wenn sie korrekt angewendet werden.

Du könntest auch eine genetisch bedinget Neigung haben zu viel Kupfer in deinem Körper anzusammeln. Das verursacht ähnliche Symptome wie Schwermetalle.

Geändert von dmps123 (16.10.09 um 13:18 Uhr)

Probleme mit Hormonen und evtl. "sozialer Phobie"

stefan88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 16.10.09
Ok ich werd auch Kupfer checken lassen!

Kannst du mir bitte noch etwas genauer erklären was du unter der "korrekten Anwendung" von den Chelat-Bildnern verstehst?

Danke,
Steve

Probleme mit Hormonen und evtl. "sozialer Phobie"

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Kannst du mir bitte noch etwas genauer erklären was du unter der "korrekten Anwendung" von den Chelat-Bildnern verstehst?
ja gerne. Was ich meine ist dass es verschiedene Chelatbildner und verschiedene Arten gibt die zu verabreichen.

Manche Leute bzw. unerfahrene Ärzte glauben einfach dass man einfach Chelatbildner schluckt und das war es.

Dem ist aber nicht so. Das ganze ist komplizierter als man anfangs erwarten würde.

- Du musst eine Ahnung haben mit welchen Metall du vergiftet bist.
- Du muss sichergehen dass du diesem Metall nicht mehr ausgesetzt bist
- Du musst den richtigen Chelatbildner für das Metall haben
- Du musst eine korrekte Dosis einnehmen
- Du musst eine korrekte Verabreichungsart haben
- Du musst wissen wie lange die Behandlung gemacht werden muss
- Du musst wissen was du unterstützend dazu einnimmst

usw. usw.

Wenn du die Chelattherapie falsch durchführst kann es sein dass es dir nicht besser sondern schlechter geht. Was ich meine ist dass das ganze nicht so einfach ist.

Falls dich das Thema interessiert das da ist ein ganz gutes Buch(leider auf Englisch) das einen Überblick über die einzelnen giftigen Metall bietet mit denen man in Kontakt kommen kann und wie diese Vergiftungen behandelt werden können.

Amazon.com: Hair Test Interpretation: Finding Hidden Toxicities (9780967616810): Andrew Hall Cutler: Books Amazon.com: Hair Test Interpretation: Finding Hidden Toxicities (9780967616810): Andrew Hall Cutler: Books

Probleme mit Hormonen und evtl. "sozialer Phobie"

stefan88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 16.10.09
Danke für die Erklärung!

Bei dem Preis werde ich mir das Buch nur bestellen sollte ich zu viel eines dieser Schwermetalle im Körper haben.
Kannst du mir bitte die wichtigsten Schwermetalle diesbezüglich sagen neben Kupfer und Quecksilber?
Dann werde ich die gleich alle zusammen bestimmen lassen.

Lg,
Steve

Probleme mit Hormonen und evtl. "sozialer Phobie"

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Blei, Arsen, Cadmium

Probleme mit Hormonen und evtl. "sozialer Phobie"

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Blei, Arsen, Cadmium
Hast du dabei vielleicht das Eisen vergessen ?

Liebe Grüsse
pita

Probleme mit Hormonen und evtl. "sozialer Phobie"

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Hast du dabei vielleicht das Eisen vergessen
hmm Eisen ist eigentlich keines von den Metallen das für gewöhnlich solche Vergiftungen verursacht ausserdem benötigt es unser Körper und wir nehmen es jeden Tag mit der Nahrung zu uns. Das heisst nicht dass man zuviel davon haben kann....

Probleme mit Hormonen und evtl. "sozialer Phobie"

stefan88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 16.10.09
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Blei, Arsen, Cadmium
Danke für deine Hilfe!
Auch an die anderen ein Dankeschön, ist einmal ein sehr guter Anfang meine Probleme anzugehen!

Lg,
Steve

Probleme mit Hormonen und evtl. "sozialer Phobie"

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Nana, das würde ich mal nicht unterschätzen...
Die Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose) ist sooo selten nicht.
Die Häufigkeit der "homozygoten Merkmalsträger" (Personen mit vererbter Mutation auf beiden Chromosomensätzen, also von Vater und Mutter) liegt in Deutschland bei mindestens 1:200 und die der heterozygoten bei etwa 1:10 Personen (also jede zehnte Person hat einen solchen Gendefekt).
Die Leber und ... die Gene: Hämochormatose
Liebe Grüsse
pita


Optionen Suchen


Themenübersicht