Magnesiummangel, bitte um Hilfe!

03.10.09 12:51 #1
Neues Thema erstellen

Achilles84 ist offline
Beiträge: 68
Seit: 12.08.09
Hallo!

Ich habe hier schonmal gepostet weil ich nicht wusste was mir fehlt.

für diejenigen die meinen alten Beitrag nicht kennen,mich plagen seit Monaten folgende Symptome:

ausgepräge Muskelschwäche im ganzen Körper(alles vibriert und zittert bei Bewegungen,Gliedmaßen erschöpfen sich extrem schnell und zittern eben vor allem auch bei Belastung.Meine Beine fühlen sich z.B. an wie Gummi und wenn ich in tiefere Bewegungen gehe fängt das zittern an...)

Probleme mit der Bewegungskoordination und Balance (hängt für mich irgendwie mit der Muskelschwäche zusammen.Ich fühl mich schon im Stehen nicht sicher auf den Beinen,geschweige denn im Laufen[als lauf ich auf Eiern],ausserdem fühlen sich meine ganzen Bewegungen unrund und unkoordiniert an)

das ist so das schlimmste.dazu kommen jede Menge andere Symptome wie:
extreme Erschöpfung,Müdigkeit,Schlaflosigkeit,Muskelzuckun gen,Muskelschmerzen.Seit neusten auch noch Probleme mit den Gelenken die für mich logisch sind,weil wenn die Muskeln so schwach sind gehts natürlich mehr über die Gelenke...

Ich sag euch ganz ehrlich,ich bin langsam total am Ende und denke echt ich gebe den Löffel ab.Jeder Tag ist wie die Hölle für mich...Und ich weis einfach nicht woran es liegt.

Ich war schon bei x ärzten und 10 neurologen,alles sagen nichts ernstes.Keine MS(MRT schon gemacht],keine neurologische Sache,alle vorstellbaren Tests in Ordnung.

Nun frag ich mich ob es ein latenter Nährstoffmangel sein könnte.Meine Blutwerte waren zwar bisher o.k. aber ich hab gelesen das ein paar Sachen sehr schwer über´s Blut nachzuweisen sind.Magnesium wäre da vielleicht ne Idee...

Was meint ihr dazu? Vielleicht hat da ja jemand so seine Erfahrungen.

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus

beste grüsse

Patrick

Magnesiummangel, bitte um Hilfe!

Adlerxy ist offline
Beiträge: 725
Seit: 31.10.08
Hallo !

Das könnte auch mit Hormonen zusammenhängen Testosteron, cortisol usw.
das würde ich dann auch noch mal untersuchen lassen. die allgemeinen blutbildkontrollen haben ja nicht unbedingt soviel aussagekraft, weil da ja auch nicht unbedingt alle stoffe gemessen werden. Magnesiummangel ist zwar oft der Fall bei muskulären problemen denke ich aber in so schweren Fällen nicht.

Grüße Detlev

Geändert von Adlerxy (03.10.09 um 14:36 Uhr)

Magnesiummangel, bitte um Hilfe!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Muskelschwäche kann sowohl bei Schilddrüsenunterfunktion, als auch bei Schilddrüsenüberfunktion auftreten.
Bei Schilddrüsenunterfunktion wird die Muskelschwäche durch Reduktion von Stoffwechselprozessen und vermindertem innerem Antrieb bewirkt.
Bei Schilddrüsenüberfunktion führt ein vermehrter Abbau von Eiweiß zu Muskelabbau und damit zur Muskelschwäche. Der Patient fühlt sich dann durch die Schilddrüsenüberfunktion sowohl innerlich angetrieben und rastlos als auch gleichzeitig ständig erschöpft.
Muskelschwäche : Schilddrüse-und-mehr

Deshalb würde ich die Schilddrüse untersuchen lassen, falls noch nicht geschehen, und die Nebenschilddrüsen (verantwortlich für den Calcium-Haushalt) gleich dazu.

Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht