bitte helft mir

23.05.09 20:30 #1
Neues Thema erstellen

schewtchenko ist offline
Beiträge: 3
Seit: 23.05.09
ich habe schon seit drei jahren beschwerden und kein arzt kann richtig rausfinden was ich hab oder die bemuehen sich nicht sehr.
zu zeit habe ich geschwollene lymphknoten angefangen hats vor paar jahren unter der linken axel und jetzt ist es vor paar wochen am hals und naken aufgetretten und in der leiste.ich habe auch starke kompfschmerzen und auch bauchschmerzen und der bauch wird dabei sogar hart, meine milz,pankreas und leber waren vergroessert,die milz war insgesammt ich weis viermal vergroessert in letzter zeit,ich habe auch starke rueckenschmerzen/wirbelsaeule schmerzen so das ich mich nich aufrecht stellen oder setzen kann, mein puls rast im ruhe zustand das ich nachts aufwache und er ist bei 140 ,ich habe nachtschweiss und ab und zu fieber,seit ne woche habe ich durchgehendes schwindel der nicht vorbei geht und atemnot wenn ich meine arbe hoch strecke, mein urin richt faulig und ist dunkel.ich habe in 6 monaten 6 kilo verloren und habe auch kein besonders grossen appetit,ich habe auch anemie den ich habe ein blut test gemacht weil in meine familie leukemie vorkommt, die leuko zahl war bei 4!x also bitte wenn jemand weiss was meine erkrankung zu bedeuten hat helft mir.

bitte helft mir

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo schewtchenko,

geschwollene Lymphknoten, vergrößerte Milz und auch Leberprobleme lassen mich an eine Mononucleose (Pfeiffersches Drüsenfieber, EBV) denken. Ist jemals im Blut untersucht worden, ob das in Frage käme? Es ist zwar schon ziemlich lange her, daß es anfing, Dir schlecht zu gehen. Aber bei EBV kommt es anscheinend öfters zu lange anhaltenden "Zuständen", die nicht erklärt werden können.
http://www.symptome.ch/vbboard/krank...virus-ebv.html
http://www.internisten-im-netz.de/de...yten_1371.html

www.g-f-v.org/inhalt_de.php?lmnop=1&modul=NEWS&aktion=DETAILS&id =17

DIAGNOSE
Eine Infektion mit dem Epstein-Barr Virus kann durch eine Blutuntersuchung (Antikörperbestimmung oder Nachweis des Erbmaterial des Virus) festgestellt werden. Die Interpretation dieser Befunde ist nicht einfach und führt oft zu Verwirrung, sie sollte Fachleuten überlassen werden.

DIFFERENTIALDIAGOSE
Neben Epstein-Barr Virus können auch andere Viren die Symptome einer Mononukleose verursachen z.B. Streptokokkeninfektionen, das Zytomegalievirus (CMV), die Toxoplasmose, oder eine akute HIV-Infektion.
VORBEUGUNG
Eine Impfung gegen das Epstein-Barr Virus gibt es derzeit nicht.
.......
Wird denn Deine Anämie behandelt?
die leuko zahl war bei 4!x
: Heißt das, daß bei Dir der Wert von 4 Leukozyten gemessen wurde? Ist diese Messung wiederholt worden?
Blutbild - Leukozyten
Wie sehen Deine Schilddrüsenwerte (TSH, fT3, fT4, Antikörper, Ultraschall) aus?

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (24.05.09 um 10:13 Uhr)

bitte helft mir

schewtchenko ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 23.05.09
hallo uta, nein bei mir wurden keine schilddruesen werte gemessen, das einzige was die rausgefunden haben das ich ein knoten im hals habe und in drei monaten kommen soll zur kontrolle kommen, das blut bild wurde auch nicht nochmals kontroliert und meine anemie wird auch nich behandelt der arzt hat gesagt ich soll selber was dagegen tun! ich glaube nich das ich dieses druesen fieber habe den meine situation ist bischen anders asl dort beschrieben ist, was ich vermutte ist m. hodgkin den da passt einiges zu meiner situation nur weis ich net was ich dem arzt sagen soll,den ich muss sagen ich hab nicht besonders guten arzt und ausser das er mir pillen gibt macht er nix.ich bin sehr abgeschlagen und muede ich habe im dezember meine gallenblasse rausbekommen weil ich steine hatte die im gallengang stecken geblieben waren!

bitte helft mir

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn Dein Arzt so desinteressiert ist und Dich auch nicht weiter überweist, wäre es sicher am besten, Du würdest Dir einen anderen Arzt suchen.

Ein Knoten im Hals muß nicht schlimm sein, aber auf jeden Fall sollten die Schilddrüsenwerte bestimmt werden.
Das machen Fachärzte, und wenn Dein Arzt keine Überweisung ausstellt, dann kannst Du doch auch so dorthin gehen, mußt aber noch einma 10,-- € zahlen.

Wie finde ich einen Schilddrüsenarzt?
von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)

Wenn Du glaubst, daß Du M. Hodgkin hast, dann wäre es erst recht wichtig, das abzuklären. Da das eine ziemlich umfangreiche Diagnostik erfordert, wäre da wahrscheinlich ein Krankenhausaufenthalt richtig.
www.medfuehrer.de/1

In einer Selbsthilfegruppe kannst Du bestimmt gute Informationen bekommen:
Selbsthilfegruppe Morbus Hodgkin

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht