Müdigkeit, antriebslos, was fehlt mir? Bitte um Rat!

18.04.09 16:04 #1
Neues Thema erstellen

Karo ist offline
Beiträge: 5
Seit: 18.04.09
Hallo an Alle.
Ich bin echt verzweifelt und suche schon Ewigkeiten nach Lösungen sowohl durch den Arzt als auch übers Internet. Nun möchte ich gern euch um Hilfe bitten und mir vielleicht paar Denkanstöße geben was mir fehlen könnte. Nun aber zu meiner Leidensgeschichte.
Seit der Pubertät (bin jetzt 20) leide ich an Müdigkeit. Ich stehe auf und bin direkt wieder Müde. Desweiteren bin ich antriebslos. Mein Essverhalten ist normal und sonst treibt mich psychisch nix in die Enge. Ich habe Bewegung als auch ein abwechslungsreiches Essen. Auf die dringliche Bitte hin, dass mir ein Arzt hilft, bekam ich endlich eine Blutuntersuchung (leider habe ich keine Ergebnisse da, weiß also nicht was alles getestet wurde), die eine Schilddrüsenunterfunktion ergab. Meine Schilddrüse ist angeblich "verkümmert". Mir wurden daraufhin Tabletten verschrieben, "L-Thyroxin" - Dosierung: 75ug / 1x am Tag. Diese nehme ich nun schon ca. 1 Jahr. Blutuntersuchungen haben ergeben, dass ich nur bei exakter Einnahme (30min vor dem Frühstück) einen "normalen Wert" erreiche. Sonst nicht. Körperlich gehts mir auf keinen Fall besser.
Leider habe ich auch starke Kopfschmerzen bis hin zur Migräne. Diese wurde leider wegen (Unfähigkeit) der Ärzte nie diagnostiziert. Sie wimmelten mich immer ab mit Gründen, wie "normale Kopfschmerzen, psychosomatisch,...". Akut benutzte ich Paracetamol, Dosierung: 2 x 500 mg / 3 x täglich. Dies lindert temporär die Schmerzen. In meiner Familie kommt leider mütterlicherseits Migräne vor.

Ich frage mich was mir fehlt??? Ich habe es mal mit Vit. B12 probiert aber dies bringt keine signifikante Besserung. Ich bin recht jung und leider schon so früh an Sachen, die mich stark einschränken. Langsam glaube ich, dass etwas mit meinem Hormonhaushalt nicht stimmt aber das ist alles Spekulation. Natürlich werde ich meinen Arzt wechseln (dank dieses Forums) aber vielleicht kann mir jemand Denkanstöße geben.

Vielen Dank fürs aufmerksames Lesen

Müdigkeit, antriebslos, was fehlt mir?Bitte um Rat!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Karo,

herzlich willkommen hier bei uns!

Bitte stelle doch Deine Schilddrüsenwerte einmal hier ein
(fT3, fT4, TSH, Antikörper, Ultraschallbefund).
Leider machen viele Betroffene keine besonders guten Erfahrungen, was die Befunderhebung in der ärztlichen Praxis betrifft.

Hast Du gleich mit 75er Tabletten angefangen? Das ist eine sehr hohe Dosis für den Anfang...

Nähere Informationen zur Schilddrüse findest Du in unserem Wiki:
Schilddrüse - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Liebe Grüsse,
uma

Müdigkeit, antriebslos, was fehlt mir?Bitte um Rat!

Karo ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 18.04.09
Hallo.

Danke für die schnelle und kompetente Antwort.

Die Werte werde ich mir am Montag vom Arzt besorgen und diese dann hier ergänzen.

Dosierung
Nein ich fing mit 25ug an und wurde innerhalb 3 Wochen auf 75ug hochgestuft.
1. Woche: 25ug
2. Woche: 50ug
3. Woche: 75ug

Mein Vater hat leider auch ein Problem mit der Schilddrüse und nimmt die gleichen Medikamente aber 50ug, wir sind beim gleichen Arzt. Meine Oma, väterlicherseits nimmt auch 50ug, jedoch besteht bei denen beiden eine Mangelerscheinung und keine "Verkümmerung" wie bei mir, nach Angaben vom Arzt. Der Arzt sagt, dass ich früher in der Kindheit wohl vermiutlich eine Entzündung hatte. An den Einzigen Vorfall an dem ich mich und meine Mutter entsinne, war früher ein Vorfall bei dem ein Ultraschall gemacht wurde jedoch mit keiner Auffäligkeit.

Könnte damit meine Trägheit zusammen hängen?
Müsste das wenn dann nicht durch die Tabletten behoben werden?

Vielen Dank nochmal.

Müdigkeit, antriebslos, was fehlt mir?Bitte um Rat!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Karo,

abgesehen von den Schilddrüsenwerten würde mich interessieren, ob Du den Eindruck hast, daß Du bei immer den gleichen Lebensmitteln mehr Kopfschmerzen bekommst?

Dann könntest Du allergisch oder mit einer Intoleranz reagieren. Bekannt ist z.B. , daß bei einer Histaminintoleranz häufig Kopfschmerzen und mehr auftreten.
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Ernährung ...

Auch die anderen Intoleranzen können zu allen möglichen Symptomen führen, und es wäre gut,w enn Du Dich auch darüber informieren würdest.

Wie sieht Deine hormonelle Situation aus? Ich frage das deshalb,weil Deine Schmerzen mit der Pubertät anfing. Nimmst Du evtl. eine Pille?

Oder hattest Du, bevor es anfing, einen Unfall, Umzug, Renovierung, neue Möbel, neue Schule, Zeckenbiß, Krankheit, Medikamente ....?

Grüsse,
Uta

Müdigkeit, antriebslos, was fehlt mir?Bitte um Rat!

Karo ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 18.04.09
Hallo.

Sehr nett, dass hier so fix geantwortet wird und dabei noch so gut :-)

Also zu deinen Fragen.
Mir ist leider so eine Beobachtung völlig unbekannt. Ich denke aber das dies nicht der Fall ist. Meine Kopfschmerzen scheinen eher sporadisch zu kommen und nicht bedingt durch Lebensmitteln. Jedoch war ich demletzt krank, wo ich beim HNO war und dieser mich auf eine allergische Reaktion angesprochen hat. Ich war seiner Meinung nicht krank (hatte Grippe ähnliche Symptome) sondern eine allergische Reaktion. Er verordnete mir Xusal, was ich aber ablehnte, da ich zu dieser Zeit auf Antibiothikum war. Da er mir jedoch ein Allergietest anbot, werde ich mich ab morgen um einen fixen Termin kümmern.

hormonelle Situation
Ja, ich nehme seit 1 1/2 Jahren die Pille. Ich habe diese schon einmal gewechselt. Davor nahm ich "Yasmin" - hatte Schmerzen, Blähungen,...; nun nehme ich "Lamuna 20" - auf Nebenwirkungen habe ich noch nich beobachtet.
Meine innerliche Schwäche war aber davor schon.
Leider kann ich zu den anderen Sachen nichts bestimmtes sagen. Wir sind zwar umgezogen, neue Möbel,... jedoch weiß ich nicht mehr ob ich davor schon so schwach war, sorry. Krankheit kann ich aber ausschließen.

Danke, hoffe auf weitere gute Ideen.

Müdigkeit, antriebslos, was fehlt mir?Bitte um Rat!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Er verordnete mir Xusal, was ich aber ablehnte, da ich zu dieser Zeit auf Antibiotikum war. Da er mir jedoch ein Allergietest anbot, werde ich mich ab morgen um einen fixen Termin kümmern.
Wenn Du gerade auf einem Antibiotikum-Trip () warst (warum eigentlich?), könnte es sein, daß Du inzwischen mit einem Candida-Pilz zu tun hast, der auch einige Symptome hervorrufen kann.
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Candida.

Der HNO wird wahrscheinlich einen Allergietest über "Pricks" auf der Haut machen. Das sind meistens die gängigen Pollen, die ja zur Zeit in Massen fliegen. Dazu gehören auch im allgemeinen Schimmelpilzsporen.
Wenn bei diesen Pricks auffällige Quaddeln entstehen, wird meistens noch aus dem Blut die Bestätigung gesucht, daß Du wirklich allergisch auf diese Stoffe reagierst (RAST-Test).

Außer diesen so getesteten und gefundenen Allergien gibt es aber auch noch Intoleranzen wie die Histaminintoleranz, die bei einem Allergietest nicht gefunden werden, weil sie in dem Sinn keine sind.

Deshalb sollte man die immer separat testen (lassen).
Auf zwei davon (Laktose und Fruktose) gibt es Atemtests, die anderen kann man am besten selbst testen, indem man die entsprechenden Lebensmittel und Medikamente selbst für eine Weile weg läßt.
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Ernährung

Grüsse,
Uta

Müdigkeit, antriebslos, was fehlt mir?Bitte um Rat!

Karo ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 18.04.09
Hallo.

Also Antibiothikum habe ich genommen, weil ich 7 Tage am Stück krank war und dazu gefiebert habe. Dabei hatte ich starkes trockenden Husten und Kopfschmerzen bis hin zur Migräne. Die Tabletten haben jedoch erst nach min. 3 Tagen eingeschlagen, deswegen bin ich dann zum Hausarzt, der mich zum HNO überwies. Er meinte die Tabletten sind die Richtigen jedoch vielleicht auch Allergie (was für mich komplett neu wär).

Die Symptome dieses Pilzes passen sehr gut auf mein jetzigen Befinden. Ich habe seit 1 Woche im analen Bereich starkes jucken. Dies nun auch im vaginalen. Ich bin seit gestern aus dem Urlaub zurück und will direkt deswegen morgen zum Arzt. Ich kann kaum sitzen und es jückt wie verrückt. Das könnte ja nun der Pilz sein.
Bei den längeren Symptomen des Pilzes steht auch "Müdigkeit" usw. Könnte es zum Beispiel sein, dass ich den Pilz schon lange habe aber dieser erst jetzt zum Vorschein gekommen ist?
Ist mir schon fast peinlich

Grüße.

Müdigkeit, antriebslos, was fehlt mir?Bitte um Rat!

Medizinmann ist offline
Beiträge: 562
Seit: 01.10.05
Hallo,

noch eine Frage hast Du Amalgamplomben?

Weil oft kommt Candida von Schwermetallen:
Gift für die Pilze
Kann natürlich auch andere Ursachen haben wie eben die Antibiotikasachen, die das begünstigen, da die natürliche Darmflora damit entfernt wird.

Es gibt einen Mini-Candida Test (Achtung der ist wohl nur ein Indiz).

Liebe Grüße

Medizinmann

Geändert von Malve (05.09.16 um 08:53 Uhr)

Müdigkeit, antriebslos, was fehlt mir? Bitte um Rat!

Karo ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 18.04.09
Hallo ihr Lieben :-)

Amalgamplomben
(Leider) Habe ich keine Blomben. Kann also nicht daran liegen.

Danke für den Vorschlag mit dem Test, Habe den heut morgen gemacht und musste feststellen, dass sich massiv ein Netz aus Speichel im Wasser gebildet hat. Ist das ein Indiz für diesen speziellen Pilz oder allgemein für eine Pilzinfektion?

Grüße.

Müdigkeit, antriebslos, was fehlt mir? Bitte um Rat!

Medizinmann ist offline
Beiträge: 562
Seit: 01.10.05
Hallo,

soweit ich weiß ist das ein allgemeines Indiz für Pilze. Der Test stammt aus dem Agenki Forum Agenki :: Ratgeber, Produkte und Forum zur Gesundheit und Naturheilkunde daher sollte der HP Golenhofen darüber Bescheid wissen. Oder wenigstens mehr über den Test wissen, wenn Du das fragen willst.

Das optimale Pilzmittel Pararizol plus L-Cystein. Das L-Cystein kriegst Du günstig über Dr. Clark CH Shop (günstigste derzeit mir bekannte Quelle in Europa in Kapselform)
Beim Pararizol gibt es verschiedene Formen, am Besten nimmst Du die die besonders gegen Pilze wirken soll. Welche das ist weiß ich gerade nicht da müßtest den Dr. Steidl fragen. Wenn Du das übrigens in Erfahrung bringst, dann hätte ich gerne die entsprechende Aufstellung der einzelnen Pararizole damit ich sie dort in meinem Forum zum Thread dazuschreiben kann.

Im Candida - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit stehen auch noch weitere gute Antipilzmittel. Aber ich würde (also ich würde) erst mal das Pararizol plus L-Cystein ausprobieren. Das hat nämlich zusätzlich den Vorteil, daß es auch sonst alle Parasiten und alles wegräumt, was möglicherweise im Körper noch an schädlichen Mikroorganismen da sein könnte.

Liebe Grüße

Medizinmann

Geändert von Malve (05.09.16 um 08:52 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht