Körper ohne Power

13.04.09 20:36 #1
Neues Thema erstellen

jazzben ist offline
Beiträge: 1
Seit: 13.04.09
Hey,
ich spiele Schlagzeug und habe seit einem Jahr Probleme Mit meinem rechten Arm beim spielen. Also ging ich vor einem halben Jahr zu meinem Arzt, der mich sofort weiter zu einem Handspezialisten schickte. Zudem endeckte mein Hausarzt eine Unterfunktion der Schilddrüse, ist aber erst seit 3 Monaten in behandlung.
Soweit so Gut, der Handspezialist untersuchte ob ich keine Probleme mit dem Karpaltunnel habe und schickte mich deshalb zu einem Neurologen, der jeder kein Problem feststellen konnte.
Ausserderm wurden meine Probleme schlimmer. Jetzt habe ich
-Schmerzen im Halz (vielleicht zurückzuführen auf eine Skorliose von 1,5 cm)
- Taubheit in den fingern
- schnelles verkrampfen in den Armmuskeln
- Schmerzen der Vorderbeine (vorallem beim laufen)
-Schlapplosigkeit des ganzen Körpers
Danke im voraus
Ben


Körper ohne Power

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Ben,

herzlich willkommen in unserem Forum!

Könntest Du einmal Deinen Schilddrüsenbefund hier einstellen?
Damit meine ich

Blutwerte fT3, fT4, TSH; Antikörper Tg-AK, TPO-AK, TRAK.

Ultraschalluntersuchung

Welche Medikamente nimmst Du?

Liebe Grüsse,
uma

Körper ohne Power

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hat der Neurologe sich auch für Deine Halswirbelsäule interessiert?
Warst Du schon mal bei einem guten Manualtherapeuten wie einem OsteopathIn oder Dorn-TherapeutIn (meistens sind das Heilpraktiker)? Das würde ich sehr empfehlen. Evtl. auch einen Besuch bei einem Orthopäden; am besten einem, der auch Schlagzeug spielt
Es könnte ja sein, daß durch das Schlagzeug Deine HWS zu stark belastet wurde.

Du solltest es beim Spielen unbedingt vermeiden, dich zu überanstrengen. Wenn du spürst, dass sich beispielsweise deine Arme oder Handgelenke aufgrund zu langer und starker Belastung verkrampfen und zu schmerzen beginnen, lege die Sticks sofort zur Seite und mache eine Pause. Wenn du in einer solchen Situation buchstäblich "auf Krampf" weiterspielst, kann das zu schmerzhaften und langwierigen Verletzungen, wie z.B. Zerrungen oder Sehnenscheidenentzündungen führen. Um solchen Verkrampfungen vorzubeugen, solltest du dich vor dem Üben oder dem Proben mit deiner Band gründlich aufwärmen (s. Abschnitt "Warm ups").
Vor dem Sport würdest du dich schließlich auch Aufwärmen, um Verletzungen vorzubeugen. Da das Drumset ein sehr körperbetontes Instrument ist, kann man das Spiel durchaus mit Sport vergleichen.

Schütze dein Gehör, wenn es laut wird. Beim Üben, bei einer Bandprobe oder auch während eines Live-Auftritts kann es sehr laut zugehen. Du solltest dir also angewöhnen, mit Gehörschutz zu spielen. Wenn du dich immer wieder ungeschützt hohen Lautstärken aussetzt, kann das zu Gehörschäden führen, die sich unter Umständen nicht wieder korrigieren lassen.
Ein funktionierendes Gehör ist für einen Musiker durch nichts zu ersetzen!
Um deine Ohren zu schützen, genügt schon Gehörschutz, den du günstig in Drogerien oder Apotheken bekommen kannst. Später kannst du dir dann vielleicht professionellen Gehörschutz zulegen, der leider oftmals recht teuer ist.

Rückenbeschwerden sind bei Schlagzeugern leider recht verbreitet. In den meisten Fällen ist das auf eine ungünstige Sitzposition zurückzuführen. Diese kann sich wiederum aus verschiedenen Ursachen ergeben. Ein ungeeigneter Hocker, eine falsche Sitz-, oder Spielhaltung, ein ungünstiger Set-Aufbau, all dies kann schmerzhafte Rückenbeschwerden nach sich ziehen. Schau dir zu diesem Thema den Abschnitt "Sitzposition und Aufbau" an.
GARANTIERT SCHLAGZEUG LERNEN - Fragen (FAQ)


Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht