Meine Werte spinnen!

08.04.09 09:36 #1
Neues Thema erstellen

DNG ist offline
Weiblich DNG
Beiträge: 109
Seit: 05.12.07
hallo Ihr lieben!

Ich habe da mal eine frage..

Ich habe inerhalb von ca. 5 Wochen in dieser reihenfolge diese Werte:

TSH: 5.83
TSH: 1.26
und zuletzt wieder 2.9

muss sagen das ich mal zwischendurch cortison bekommen habe kann das was ausmachen?
Und es wurde bei mir ein Zinkmangel festgestellt.

Ist das normal das die Werte so schwanken? Was kann mein Problem sein?

Liebe Grüsse

Meine Werte spinnen!!

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von DNG Beitrag anzeigen
hallo Ihr lieben!

Ich habe da mal eine frage..

Ich habe inerhalb von ca. 5 Wochen in dieser reihenfolge diese Werte:

TSH: 5.83
TSH: 1.26
und zuletzt wieder 2.9

muss sagen das ich mal zwischendurch cortison bekommen habe kann das was ausmachen?
Und es wurde bei mir ein Zinkmangel festgestellt.

Ist das normal das die Werte so schwanken? Was kann mein Problem sein?

Liebe Grüsse
Hi,

... die wichtigste Frage ist: Hast Du Schilddrüsenhormone genommen, wenn ja, dann welche Dosis. Die TSH-Werte werden ja nur getestet, wenn Du schon in Behandlung bist. Davon musst Du uns noch berichten. Wurde bei Dir eine Unter -oder Überfunktion diagnostiziert, oder ist der Arzt noch dabei Dich einzustellen?

LG, Ellen

Meine Werte spinnen!!

DNG ist offline
Weiblich DNG
Themenstarter Beiträge: 109
Seit: 05.12.07
Ich nehme gar keine Hormone!!

Es wurde beim ersten Wert eine subklinische Unterfunktion diagnostiziert..
danach hiess es das alles super sei, als ich nachfragte ob das normal sei das die Werte so schwanken meinte er nein... aber mehr auch nicht.

LG

Meine Werte spinnen!!

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von DNG Beitrag anzeigen
Ich nehme gar keine Hormone!!

Es wurde beim ersten Wert eine subklinische Unterfunktion diagnostiziert..
danach hiess es das alles super sei, als ich nachfragte ob das normal sei das die Werte so schwanken meinte er nein... aber mehr auch nicht.

LG
... also, eine "subklinische Unterfunktion" bedeutet "leicht verlaufend" bzw. im übertragenen Sinn "klinisch nicht oder nur schwer erkennbar".
Das Gegenteil von "subklinisch" ist manifest.

Am wichtigsten ist bei einer solchen Diagnose immer, ob der Patient, also Du,
einen Leidensdruck bzw. Schmerzen oder Störungen wie Haarausfall, Depressionen, Gewichtsprobleme, Libidoverlust etc. pp hat. Besonders betrifft das Frauen in den Wechseljahren. Allerdings würde ich mich nicht mit dem Fazit "alles super, nur nicht normal .. " nicht zufrieden geben und mir einen anderen Arzt suchen.

Hier mehr Info über meine pers. Erfahrungen, die Du lesen kannst, wenn dich interessiert was ich meine. Ansonsten gibt es hier im Forum jede Menge Info über die S-Drüse - und hin und wieder auch unterschiedliche Meinungen.
Musst dich halt belesen, das ist ein sehr interessantes Thema.

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...hwerden-2.html

Gruß, Ellen

***

Meine Werte spinnen!!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
TSH: 5.83
TSH: 1.26
und zuletzt wieder 2.9

muss sagen das ich mal zwischendurch cortison bekommen habe
Ein TSH von 5,83 ist auf jeden Fall nicht mehr subklinisch. Denn die heutigen Werte werden immer mehr nur noch bis 2,5 angegeben. Damit hast Du fast doppelt so viel gehabt.

Hast Du denn Symptome, die auf eine Unterfunktion hinweisen? Sind auch die Antikörper gemacht worden? Was sagt eine Ultraschalluntersuchung?

Cortison ist ja auch ein Hormon; insofern greift es sicher in den Hormonhaushalt ein. Wie das genau mit der Schilddrüse läuft, weiß ich nicht. Da aber alle Hormone miteinander zusammenhängen, ist anzunehmen,d aß Cortison etwas verändert.
Hast Du nur einmal Cortison bekommen oder häufiger?

Gruss,
Uta

Meine Werte spinnen!!

DNG ist offline
Weiblich DNG
Themenstarter Beiträge: 109
Seit: 05.12.07
MEINE WERTE:

Schilddrüsenunterfunktion: 12.03.2009

TSH basal 5.83 0.10-4.00
ft4 17.4 10.0-28.0
ft3 4.8 3.0-9.5

Cortisol basal 0.65 0.20-0.63



Labor: 19.03.2009

Freies ft3 4.6 (3.0-9.5)
freies ft4 19.4 (10.0-28.0)
TSH basal 1.26 (0.10-4.00)

Ak gegen Tareoglobulin <20 (<99)
AK g. Thyr. Mikros <1.5 ( 1.5)
Ak g. thyreoperoxidase tpo <10 (<34)


Schilddrüsenvolumen 4.6ml

Ich habe sehr viele beschwerden.. weiss aber nicht wieso ich die habe!!
magen-darm.. 14kg Gewichtsverlust
Lactoseintoleranz und noch viele unverträglichkeiten... alle kamen zusammen!!
schwindel, usw.

Habe früher mal Cortison erhalten.. da vertrug ich es normal..
Doch jetzt, (habe es einmal erhalten aber recht viel) verstärkte es all meine Symptome.. und mir ging es ca. 2wochen lang sehr sehr schlecht.. und jetzt immernoch..

Was kann nur los sein?

Meine Werte spinnen!!

Sonora ist offline
Beiträge: 2.952
Seit: 10.09.08
Hallo DNG!

Die Schilddrüse wirkt auch auf den Gastro-Intestinaltrakt. Prof. Grußendorf aus Stuttgart schreibt:

...oedematöse Veränderung der Darmschleimhaut durch den Schilddrüsenhormonmangel, dadurch auch Resorptionsstörungen, das heißt der Durchtritt der Nahrungsbausteine durch die Darmschleimhaut ist gestört. Davon ist auch die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen in den Körper betroffen. Desweiteren kann es zu Störungen des Elektrolyt- und Wasserhaushaltes kommen.

Alle Veränderungen können sich bei adäquater Behandlung wieder zurückbilden.


Das ist nun mal so, dass viele von uns diese Probleme haben. Du brauchst unbedingt einen Arzt, der die Sache mit dir zusammen durchfechtet. Bevor du nicht gut eingestellt bist, kannst du den Gedanken wohl knicken, wieder alles essen zu können.

Übrigens hängen auch die Schilddrüse und die Nebennieren zusammen. Im Hashi-Forum müssen die Thyroxingaben immer modifiziert werden, wenn Cortison gegeben wird.

Dein Körper ist momentan völlig durcheinander, das kann ganz schön unangenehm sein und einen verunsichern. Lies am Besten so viel wie möglich über das Thema. Ich hatte dir ja schon etliche Links gegeben. Je besser du dich auskennst, desto besser kommst du mit allen Symptomen klar. Und du weißt dann auch viel besser, was du von den Ärzten überhaupt willst. Du darfst dich jetzt nicht auf andere verlassen, sondern musst selbst deine beste Verbündete sein, sonst kommst du nicht weiter.

Liebe Grüße
Sonora

Meine Werte spinnen!!

DNG ist offline
Weiblich DNG
Themenstarter Beiträge: 109
Seit: 05.12.07
können die Schilddrüsenwerte auch von etwas anderem spinnen? also ich meine das vielleicht nicht die Schilddrüse selber der verursacher ist..

komm bei den ärzten nicht weiter... niemand nimmt mich ernst..

Meine Werte spinnen!

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
können die Schilddrüsenwerte auch von etwas anderem spinnen? also ich meine das vielleicht nicht die Schilddrüse selber der verursacher ist..
Das ist sogar mit großer Wahrscheinlichkeit der Fall. Die SD sagt sich ja nicht "hach, jetzt geb ich mal den Geist auf".

Auch wenn eine probeweise SD Hormon Substitution durchaus Sinn macht, sollte man doch die Hauptursache nicht aus den Augen verlieren.

Was da in Frage kommen könnte weiß ich so natürlich nicht. Oft spielt eine Quecksilberbelastung oder Nitrostress eine Rolle.
__________________
Gruß Tobi

Meine Werte spinnen!!

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von DNG Beitrag anzeigen
MEINE WERTE:
Schilddrüsenunterfunktion: 12.03.2009

TSH basal 5.83 0.10-4.00
ft4 17.4 10.0-28.0
ft3 4.8 3.0-9.5
Hi DNG,

da sind einige Dinge noch nicht ganz klar - lass mich noch einige Fragen stellen und Erklärungen abgeben, die Dir vielleicht Deine (unbegründete ?) Angst nehmen werden.

Du warst also 2 x bei einem Facharzt (Nuklearmediziner) zur Untersuchung Deiner Schilddrüse. Beim 1. Besuch war der TSH-Wert 5,83. Das ist eine leichte Unterfunktion. Bei dem 2. Test, eine Woche später war der
TSH-Wert 1,26, also wieder im Normalbereich. Ob ein Wert gut oder schlecht ist, kannst Du an den Zahlen (0.10-4.00) erkennen. In dem Bereich sollte sich Dein TSH-Wert befinden. Okay? Alle diese Zahlen hinter den Ergebnissen nennt man den Referenzbereich. So kannst Du also immer gleich auf den 1. Blick sehen, ob sich Deine gemessenen Werte im Referenzbereich (gut) befinden. Wenn Du das verstanden hast, dann kannst Du auch erkennen, dass Dein ft3 4.6 (3.0-9.5) und ft4 19.4 (10.0-28.0) sich im Referenzbereich befinden. Also, Du hast Grund zur Freude.

Zitat von DNG
Cortisol basal: Messwert 0.65
Referenzbereich =(0.20-0.63)
Cortisoll ist der Wert, der uns sagt, ob Du den Stress im Griff hast oder nicht. Ein guter Wert bei Dir, da kann man auch nicht meckern. Gerade an der Grenze. Ein Grund zur Freude.

Deine Ärzte sind offensichtlich wegen Deiner Schilddrüse nicht alarmiert, weil
die Werte nicht schlecht sind. Überfunktion schließen sie sowieso aus.

Dein Gewichtsverlust von 14 Kg passt nun überhaupt nicht in das Krankheitsbild einer Unterfunktion. Denn wer eine Unterfunktion hat,
wird dick, ob er wenig oder viel isst. Dein Problem scheint vorrangig nicht die Schilddrüse zu sein.

Was sagt denn nun der Hausarzt zu den Ergebnissen der Schilddrüse?

Zitat von DNG
Ich habe sehr viele beschwerden.. weiss aber nicht wieso ich die habe!! magen-darm.. 14kg Gewichtsverlust ...
Lactoseintoleranz und noch viele unverträglichkeiten... alle kamen zusammen!!
schwindel, usw.
Die Unverträglichkeiten sind nicht auf einmal alle zusammen gekommen, sondern die hast Du geerbt. Unverträglichkeiten des erwachsenen Menschen machen Dir zwar das Leben zur Qual, aber damit kannst du 100 Jahre alt werden. Die sind für Dich nicht lebensbedrohlich. Durch die richtige Ernährung kannst Du beschwerdefrei werden. Dazu kommen wir später, erst müssen wir noch ermitteln, wo Dein wirkliches Problem ist.

Zitat von DNG
Habe früher mal Cortison erhalten.. da vertrug ich es normal..
Doch jetzt, (habe es einmal erhalten aber recht viel) verstärkte es all meine Symptome.. und mir ging es ca. 2wochen lang sehr sehr schlecht.. und jetzt immernoch..
Du hast uns noch nicht erzählt, wofür Du früher - und auch jetzt wieder -zeitweise sogar hohe Dosen Cortison erhalten hast. Das ist wichtig zu wissen, sonst führst Du uns auf eine falsche Spur. Wofür bekommst Du Cortison, in welchen Mengen und seit wann???

Zitat von DNG Beitrag anzeigen
können die Schilddrüsenwerte auch von etwas anderem spinnen? also ich meine das vielleicht nicht die Schilddrüse selber der verursacher ist..
Ich vermute, dass die Ärzte wegen Deiner Schilddrüse nicht sonderlich besorgt sind, weil die Untersuchungen nichts krankhaftes gezeigt haben.

Nimmst Du noch andere Medikamente? Vom Arzt verschrieben oder aus der Apotheke selbst gekauft?

Versuch mal die Fragen zu beantworten, vielleicht kann ich Dich vor Ostern noch glücklich machen.

Ellen

***


Optionen Suchen


Themenübersicht