Schmerzen und Krämpfe in Wade und Fuss

19.03.09 21:09 #1
Neues Thema erstellen

moondiddleblue ist offline
Beiträge: 3
Seit: 19.03.09
Hallo zusammen

Seit einigen Jahren habe ich ab und zu ein ziehen in der rechten Wade. Was auch vermehrt vorkommt ist ein Krampf in der Wade sowie auch im vorderen Teil des Fusses. Die Zehen krümmen sich dann so komisch, es sieht schon fast aus wie eine Starrheit. Im 2003 hatte ich in diesem beine eine Thrombose. Sie wurde behandelt und es sollte keine weiteren Probleme geben.
Um wieder auf die Wade und den Fuss zurückzukommen. Bin seit über einem Jahr bei meinem Hausarzt in Behandlung. Als erstes haben wir Magnesium ausprobiert. Nützte nichts. Dann wurden mir massgeschneiderte Schuheinlagen verschrieben, da ich einen Plattfuss habe. Dann sollten die Symptome auch weg gehen. Leider half auch dies nichts. Zurzeit bin ich bei einem Rheumatologen in Behandlung, welcher bei mir alles geröngt hat und auch einen Bluttest auf alles mögliche gemacht hat. Bei den Röngtenaufnahmen kam nichts heraus. Beim Bluttest ist das einzige was angegeben hat, einen Eisenmangel. Dies wird nun auch behandelt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es an diesem Eisenmangel liegt. Da müsste ich ja über die Jahre immer schon einen so extremen Eisenmangel gehabt haben, dass man dies ja mal gemerkt hätte.
Was komisch ist, ist dass ich in der wärmeren Jahreszeit weniger Probleme habe als in der kälteren. Im Winter habe ich ständig kalte Füsse. Manchmal stehe ich nur da und es ist kurz vor einem Krampf. Was vorallem mühsam ist, sind die geschlossenen Schuhe. Ich kaufe sie immer extra eine Nummer grösser damit ich nicht so ein eingeängtes Gefühl habe. Im Sommer mit den offen Schuhen ist es weniger ein Problem.
Ich fühle mich sehr oft eingeschränkt durch diesen Zustand. Ich kann nicht lange einen Sport ausüben, oder z.B. auch nicht auf den Knien sein. Ich kann den rechten Fuss auch nicht recht nach hinten biegen, wenn ich auf die Knie gehen.
Manchmal habe ich es auch ganz ganz leicht im anderen Bein. Aber nie so ausgeprägt wie im rechten Bein. Zum Teil habe ich auch Gelenkschmerzen in den Händen. Ich kann nicht lange eine gleiche Bewegung mit den Händen machen. Und wenn ich etwas schweres komisch trage, werden die Hände auch so komisch krampfig. Vorallem in den Fingern.

Vielleicht noch was zu meiner Person. Ich habe vor 6 Jahren innert 3 Jahren 30kg zugenommen. Es kann auch Frustessen gewesen sein und faulheit. Da ich noch nie eine sehr sportliche Person war. Vor einem Jahr bis heute habe ich 25kg abgenommen. Ohne Sport und ohne gross auf das Essen zu achten. Ich bin 27 Jahre alt. Müde und erschöpftheit sind manchmal ein bisschen mehr und manchmal auch weniger. Je nach Rythmus. Manchmal habe ich auch Durchschlaf schwierigkeiten und manchmal könnte ich nur schlafen. Was ich auch noch viel habe ist Durchfall. Da kann ich was essen und innert wenigen minuten muss ich dann sofort die Toilette aufsuchen. Oft ist es bei fettigem Essen.

Ich hoffe, dass mir hier drin jemand helfen kann. Vielleicht hat ja jemand ähnliche Symptome oder schon mal was gehört. Es wäre wirklich schön Eigentlich kann man ja froh sein wenn nichts gefunden wird und man gesund ist. Aber wenn man Schmerzen hat und es wird nichts gefunden, kommt man sich vor wie ein Symolant.

Liebe Grüsse
Moondiddleblue

Schmerzen und Krämpfe in Wade und Fuss
Weiblich Pummeluff
Hallo
Vieler deiner Symptome könnten schon auf einen Eisenmangel hindeuten und die damit entstehenden schwierigkeiten.. es ist auch durchaus möglich das du schon seit längerer Zeit einen Mangel hast und dein Körper aber damit klar kam nur irgendwann sind die Speicher wirklich leer und dann kommen so oder solch ähnliche Symptome wie du sie beschreibst..
Wie wird denn dien Mangel behandelt bisher?'

Gruß Pummeluff

Geändert von Pummeluff (20.03.09 um 18:30 Uhr)

Schmerzen und Krämpfe in Wade und Fuss

moondiddleblue ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 19.03.09
Zitat von Pummeluff Beitrag anzeigen
Hallo
Vieler deiner Symptome könnten schon auf einen Eisenmangel hindeuten und die damit entstehenden schwierigkeiten.. es ist auch durchaus möglich das du schon seit längerer Zeit einen Mangel hast und dein Körper aber damit klar kam nur irgendwann sind die Speicher wirklich leer und dann kommen so oder solch ähnliche Symptome wie du sie beschreibst..
Wie wird denn dien Mangel behandelt bisher?'

Gruß Pummeluff
Hallo

Ich hatte heute meine erste Eiseninfusion....Ich habe einen Wert von 4. Dieser Wert wird nun mit 3x Eiseninfusion aufgebessert.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass dies mein Leiden bekämpfen soll. Aber es wird sich zeigen.

Gruss
Moondiddleblue

Schmerzen und Krämpfe in Wade und Fuss

Matt Yao ist offline
Beiträge: 1
Seit: 16.10.10
Hallo zusammen,

habe die gleichen Symptome/Krankheitsverlauf wie Moondiddleblue, allerdings kein Eisenmangel!

gibt es schon einen Fortschritt?

viele Grüße

Matt

Schmerzen und Krämpfe in Wade und Fuss

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo moondiddleblue und Matt Yao,

Ich vermute auch, dass es nicht der Eisenmangel ist - bei mir wars ähnlich, ich wurde auf Eisenmangel behandelt (den ich auch hatte), aber danach gings nicht weg, weil die Symptome nicht daher kamen, sondern von einem unerkannten Vitamin-D-Mangel.

Denke, ihr solltet mal euren Vitamin-D-Status überprüfen lassen!

Dadurch, dass bei einem Mangel der Calcium- und Phosphathaushalt nicht mehr so richtig funktionieren, sind u.a. Verdauungssystem (alle Schleimhäute) sowie Muskelstoffwechsel und Nerventätigkeit gestört und das erzeugt u.a. die Symptome.

Der Laborparameter heißt 25(OH)D, kostet als IGEL-Leistung 27,90€ und sollte nicht <32ng (bzw. 80nmol) sein. Die meisten Labore können das untersuchen - entweder man geht direkt hin oder bittet seinen Hausarzt. (Mitunter muss man das etwas nachdrücklicher tun, wie die Erfahrung zeigt.)

Einen Mangel haben die meisten Menschen, nur es reagiert nicht jeder in der gleichen Weise und mit den gleichen Symptomen darauf. Nervenstörungen werden sehr häufig nicht als Vitamin-D-Mangel erkannt, weil nur wenige Neurologen sich damit auskennen.

Was den Durchfall betrifft, so tritt ein Mangel an Vitamin D auch sehr oft in Verbindung mit einem Histaminproblem auf - das macht auch weitere Verdauungsprobleme, wie Krämpfe, Sodbrennen, auch Juckreiz und alles mögliche - man muss nicht alles haben. Hier habe ich schon mal etwas dazu gepostet, da finden sich auch ein paar Links zu diesem Thema.

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Geändert von rosmarin (17.10.10 um 08:33 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht