Ständiges Durstgefühl seit ca.10 Jahren

12.02.09 06:37 #1
Neues Thema erstellen

Sandra00 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 12.02.09
Hallo,
seit ca. zehn Jahren (mit 17 Jahren, heute bin ich 27) ist bei mir ein recht seltsames Krankheitssymptom aufgetreten:
Anfangs ist mir aufgefallen, dass ich mehr Durst habe und mehr trinken musste.(Davor habe ich 1,5 -2,5l täglich getrunken).
Wenn ich keine Flüssigkeit bei mir hatte, perlten sich meine Lippen ab.
Die Lippen spannten,brannten waren insgesamt sehr trocken, ein sehr unangenehmes Gefühl.
Sobald ich wieder etwas Flüssigkeit aufgenommen habe, ist
eine deutliche Besserung zu spüren. Die Lippen beginnen sich sehr
schnell wieder normal anzufühlen.
Mit den Jahren steigerte sich allmählich dieser Flüssigkeitsbedarf.
Seit ca. fünf Jahren liegt mein Bedarf bei 6-8 l Wasser täglich und bleibt bestehen.
Deswegen muss ich heute darauf achten, dass sich immer etwas zu trinken in
meiner Nähe befindet und dass ich immer ausreichend Wasser für unterwegs mitnehme.
Ich nehme keine Medikamente, habe keinen Unfall gehabt, ernähre mich gesund,habe Normalgewicht und treibe auch Sport.
Diabetes konnte von mehreren Ärzten ausgeschlossen worden.
Bei mir wurde Blut/Urin untersucht, wobei ich gar nicht genau weiß,
welche Werte die Ärzte untersucht haben.
Auf jeden Fall konnte ein Vitaminmangel oder andere Mangelerscheinungen
ausgeschlossen werden bzw. lagen alle Werte im Normalbereich.
Bei einer Mrt Aufnahme des Kopfes war auch alles in Ordnung. (Ich denke, die
Ärzte konnten auch Diabetes insipidus ausschließen).
Das Durstgefühl ist wirklich sehr stark ausgeprägt, so dass ich täglich 6- 8 liter Flüssigkeit zu mir nehmen muß.Ich trinke ausschließlich Mineralwasser und Leitungswasser.
Obwohl ich alle 5-10 Minuten kleine Schlückchen Wasser zu mir nehme,
hält das Gefühl kein Durst zu haben nur für ca. 2-3 Minuten an.
Man kann also sagen, dass ich ein ständiges Durstgefühl (trockenen Mund/Mundschleimhaut,Lippen) habe welches,ich durch das viele Trinken auszugleichen versuche.
Morgens beim Aufwachen habe ich (da ich nachts nicht viel trinke) einen
einen noch stärkeren trockenen Mund, als tagsüber. Nach ca. 1 liter Wasser
fühlt sich mein Mund wieder etwas besser an.

Ich würde mich sehr über Antworten freuen, wenn Ihr weitere Fragen an mich habt,fragt mich. Danke und
lieben Gruß
Sandra

Ständiges Durstgefühl seit ca.10 Jahren

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Sandra,

wurden Deine Speicheldrüsen schon einmal untersucht? Möglicherweise hast Du eine gestörte Speichelsekretion. Auch die Zusammensetzung Deines Speichels könnte eine Rolle spielen. Du könntest Deinen Arzt einmal darauf ansprechen.

Hast Du sonstige Symptome?

Liebe Grüsse,
uma

Ständiges Durstgefühl seit ca.10 Jahren

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
(Ich denke, die
Ärzte konnten auch Diabetes insipidus ausschließen).
Denkst Du oder weißt Du schon

Diagnostiziert wird der Diabetes insipidus zum einen durch die längerfristige Protokollierung von Trink- und Urinmenge über mindestens zwei Tage, zum anderen durch den so genannten Durstversuch, einem Wasserentzugs-Test unter ärztlicher Aufsicht. Wird eine mangelnde Produktion oder Ausschüttung von ADH nachgewiesen, muss das Hormon dem Körper zugeführt werden – meist in Form von Nasentropfen oder -sprays. Mithilfe geeigneter Medikamente kann der Betroffene in der Regel ein normales Leben führen.

Beim Diabetes insipidus und dem Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) handelt es sich um zwei voneinander unabhängige Krankheitsbilder ......
http://www.onmeda.de/krankheiten/dia...insipidus.html

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (12.02.09 um 09:14 Uhr)

Ständiges Durstgefühl seit ca.10 Jahren

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hi Sandra,

ich denke: Uta hat schon alles gesagt! Es gibt im Netz viele Referenzen zu Diabetes insipidus ... Diabetes insipidus ? Wikipedia usw. Nach deinen Symptomen liegt ein begründeter Verdacht auf xxx vor und sollte daher sicher ausgeschlossen werden von einem Endikrinologen ...

mfg Thomas

Ständiges Durstgefühl seit ca.10 Jahren
Weiblich KimS
Hallo Sandra,

Das ständige Durstgefühl und übermässige Trinken wird auch Polydipsie genennt. An sich weniger interessant wie es heisst, aber über diesem Link zu Polydipsie findest Du eine weitere Auflistung von möglichen Ursachen, solltest Du nicht weiter kommen, findest Du damit vielleicht einen weiteren Hinweis auf eine Ursache.

Polydipsie ? Wikipedia

Herzliche Grüsse,
Kim


Optionen Suchen


Themenübersicht