Frage zu vielen verschiedenen Symptomen

02.01.09 16:04 #1
Neues Thema erstellen

OoOMauOoO ist offline
Beiträge: 1.148
Seit: 02.01.09
Hallo ich bin 30 j. und w. renne seid nem guten jahr mit vielen und neu zugekommen symptomen rum und keiner weiss mehr richtig weiter .. Meine Symptome :

*Halsschmerzen und Ohrenschmerzen
*verspannungen der halsmuskel
*Punkte in den Augen
*Panikattacken ( die waren weg mit einnahme von Euthyrox 50 µg)
*Deppris (die sind so gut wie sofort weggewessen mit der einnahme von Euthyrox 50 µg)
*Übelkeit
*Frieren
*Schwindel
*Kopfschmerzen
*Balla sein (also nix peilen)
*Husten
*Blasenentzündung

Dann kamen nach und nach zu :

*Temperratur anstieg von bis zu 38,5 crad und abends immer normal also 36,5
*Puls von 110 (in Ruhe geht wieder runter)
*Halsschmerzen (mit Lympfknoten anschwellung)
*Muskelschmerzen
*Gelenkschmerzen
*Druck Gefühl und Schmerzen in Brustkorb
*Trockene Augen
*Herzstechen Brennen und ziehen
*vertrage keine Medikamende mehr
*wieder zugenommen
*Rückenschmerzen
*Knochenschmerzen
*noch immer allergische reaktion im körper
*kalte hände und Füsse
*anstrengung geht gar nicht gleich Tempera. anstieg

Festgestellt wurde noch eine Allergie auf Heu und Pollen .. sowie eine Gastritis .. Zähne wurden abgescheckt von meiner HA aus nix .. Borilosse wurde getestet negativ .. Innere war ich zwecks Leber Nieren Milz Bauchspeicheldrüse alles super gar nix alles Tipp Topp .. Zum Kartiologen musste ich wegen Herz US nix sieht super aus und dann zur absicherrung zum TEE nix alles Frisch und Jung meinte der nette Arzt .. 2 mal EKG zwecks Angst eines Herzinfaktes nix alles I.O. .. Also von prinzip iss organmässig gar nix .. Habe wohl eine UF habe darauf hin Hormone bekommen *verdacht auf Hashi*

Antworten wären nett was ich noch tun könnte *weiss nicht mehr weiter* werde am 20.1 noch auf nebennierengetestet vermudet meine HÄ .. Habe auch Antidepressiva bekommen vertrage ich gar nicht mehr *übelkeit und kopfschmerzen* haben aber geholfen gegen die schmerzen in Brust und Armen .. Nehme noch Magnesium ..

LG






Frage zu vielen verschiedenen Symptomen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo OoOMauOoO,

Du schreibst, daß Du seit mehr als einem Jahr versuchst herauszubekommen, was denn bei Dir nicht stimmt.

Da frage ich mich, was denn in der Zeit vorher war, daß Du so viele Symptome entwickelt hast und keiner findet, warum...
*Panikattacken ( die waren weg mit einnahme von Euthyrox 50 µg)
*Depris (die sind so gut wie sofort weggewessen mit der einnahme von Euthyrox 50 µg)
Habe wohl eine UF habe darauf hin Hormone bekommen *verdacht auf Hashi*
"wohl eine Unterfunktion (der Schilddrüse), Verdacht auf Hashimoto": das ist sehr ungenau und sollte mittels Blutwerten (s.oben), Ultraschall und evtl. Szinigraphie überprüft werden. Und zwar am besten in einer Praxis, die sich mit der Schilddrüse wirklich auskennt.

Offensichtlich stimmt mit Deiner Schilddrüse etwas nicht. NImmst Du denn weiter Euthyrox 50? Könntest Du bitte mal Deine Schilddrüsenwerte hier ins Forum stellen: TSH, ft3, ft4, Antikörper?

Wie sieht es mit Deinen Zähnen aus? Ich kann mir nicht so recht vorstellen, daß eine Hausärztin wirklich einen guten Blick für die Zähne hat. Zumal es da mehrere Möglichkeiten gibt, wie die Zähne Unheil anrichten können:
- durch unverträgliche Materialien
- durch Zahnherde
- durch fehlerhafte Behandlungen.

Gruss,
Uta

Frage zu vielen verschiedenen Symptomen

OoOMauOoO ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.148
Seit: 02.01.09
Das waren meine erste werte :

Tsh Wert : 6,23 (0,27-4,2)
Ft3 Wert : 4,07 (2-4,4)
Ft4 Wert : 1,59 (0,93-1,7)

Tak Wert : +214 (bis 40)
Tpo Wert : 17 (100)
Trak Wert : 5 (bis 9)

am 06.06.08 :

LH ? 1,3
FSH ? 5,0
hGH ? 0,2
IGF1 ? 234
prolaktin 93 ?
ANA qualitativ positiv titer 80 (<80)

sonographie :
volumen 10,4 ml diffus diskret echoärmere Parenchymstruktur ohne knoten

technetium uptake 1,48 %

verdacht auf autoimmunthyreopathie .. oder Subakuter noch nicht ganz feststellbar .. Musste daraufhin ein halbes Jahr ACC nehmen ..

Meine letzten blutwerte waren am 22.7 2008

Tsh Wert : 7.660 (0,27-4,2)
Ft3 Wert : 3,72 (2-4,4)
Ft4 Wert : 1,53 (0.93-1,7)

Meine Werte vom 08.09.08

Tsh Wert : 3,660 (0,27-4,2)
Ft3 Wert : 3,18 (2-4,4)
Ft4 Wert : 1,27 (0,93-1,7)

am 24.11 08 neuer Endo *2 meinung*
Befund folgt :
US : Linke Schilddi 5,4 und rechte 10,5 ??
beide inhomogen und echoarm .. sowie schwarze flecken *darauf hin Tumormaker*

Blutwerte folgen ..

25.11 08

TSH : 1,8
FT3 : 3,3 (1,5-4,1)
FT4 : 1,6 (0,8-1,9)

Tak : 69,6 < 40

Das iss mein bis jetziger Werteverlauf nein die symptome kamen alle in diesem Jahr nach und nach und viel bunte medis die vom gefühl her alles schlimmer machten .. depriss hatte ich schon vorher denke mal der stress den ich die jahre über hatte und habe *durch meinen jungen* und die Zähne wurden nartürlich vom Zahnarzt nachgeguckt .. *mit rötgen 3 mal sogar*

Danke und LG

Geändert von OoOMauOoO (02.01.09 um 19:09 Uhr)

Frage zu vielen verschiedenen Symptomen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Die Schilddrüsenwerte haben sich - soweit sie gemacht wurden - ja sehr zum Positiven verändert.
Aber die Antikörper stimmen nicht bzw. fehlen.
Wenn Du Hashimoto hättest, dann wäre die richtige Einstellung der Schilddrüse und z.B. auch das Weglassen von Jod sehr wichtig. Wie heißt denn Deine endgültige Diagnose in Bezug auf die Schilddrüse?

Gut, daß der ZA die Zähne angeschaut hat und geröntgt hat.
Welche Art von Füllungen und anderen Zahnarbeiten hast Du denn im Mund?

Gruss,
Uta

Frage zu vielen verschiedenen Symptomen

OoOMauOoO ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.148
Seit: 02.01.09
Danke ..

Nein weiss ich nicht der neue endo meinte wäre keine Entzündung wie er das meint weiss ich nicht aber meine HÄ fand es komisch weil meine Schilddi sich ja verändert hat .. Ja die TPO antikörper fehlen das iss richtig habe nur erhöhte TAK werte .. Nehme gerade 100 µg am Tag soll aber noch höher gehen laut endo .. Habe im KH am anfang wo ich eine Blasenentzündung hatte Jodkontrast bekommen danach ging wochenlang nix mehr *schwindel, Kreislauf u.s.w.* meinte meine HÄ nur die sind ja mutig und erhöhte nierenwerte hatte ich danach auch *also minimal erhöht*

Aber gucke mal die ersten werte waren gut in der norm ausser der TSH wert :

Tsh Wert : 6,23 (0,27-4,2)
Ft3 Wert : 4,07 (2-4,4)
Ft4 Wert : 1,59 (0,93-1,7)

Tak Wert : +214 (bis 40)
Tpo Wert : 17 (100)
Trak Wert : 5 (bis 9)

Die gingen alle erst runter durch die Hormone ..

In den Zähnen habe ich Amalgan und ein Brücke und bei mir geht das Zahnfleisch zurück warum auch immer .. Sie sind sehr kaput gegangen in den Schwangerschaften ..

Ich soll am 20.1 noch auf NN testen lassen weil sie glaubt kommt davon vill. sie sagt immer kann nur hormonel sein *aber ich weiss nicht* habe ein bissel mehr angst das es doch was anderes iss .. Mein Internist meint immer wenn nix im Blut iss kann immer schlecht nachgehen ..

LG

Geändert von OoOMauOoO (02.01.09 um 19:59 Uhr)

Frage zu vielen verschiedenen Symptomen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Der TSH war wirklich eindrucksvoll mit 6,23, zumal die Normwerte nicht mehr bis 4,2 gehen sondern heute nur bis 2,5.
wenn der TAK-Wert stimmt von 214, dann war der ja auch alles andere als normal.
An der Schilddrüse würde ich unbedingt dranbleiben!

In den Zähnen habe ich Amalgan und ein Brücke und bei mir geht das Zahnfleisch zurück warum auch immer
Das Zahnfleisch könnte wegen des Amalgams zurückgehen. Das ist nunmal für viele nicht so gut verträglich. Vielleicht hast du in der Brücke auch noch andere Metalle drin, so daß die mit dem Amalgam reagieren können?

Wieviele Amalgamfüllungen hast Du denn? Wann wurde zum letzten Mal etwas an den Zähnen gemacht?

Du könntest mal ausprobieren, ob Dir Salzspülungen etwas für das Zahnfleisch bringen.

Grüsse,
Uta

Frage zu vielen verschiedenen Symptomen
Anne B.
und bei mir geht das Zahnfleisch zurück warum auch immer .. Sie sind sehr kaput gegangen in den Schwangerschaften ..

Ich soll am 20.1 noch auf NN testen lassen
Hallo, unbedingt gleich auch die Nebenschildrüsen (Parathormon und Vit D) testen lassen. Vitamin D Mangel und ein damit verbundener Calciummangel nach Schwangerschaften ist sehr verbreitet. Das fällt zuerst an den Zähnen und an Erschöpfungssymptomen auf. Auch deine Knochenschmerzen sprechen dafür.
Hast du zuällig einen Calciumwert aus dem Blut parat?

Viele Grüße, Anne B.

Frage zu vielen verschiedenen Symptomen

OoOMauOoO ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.148
Seit: 02.01.09
Gucki .. Ich Danke euch sehr für die Antworten

Also beim Zahnarzt war ich bis vor 2 Monaten in behandlung soll in April wieder kommen *war was zu machen ein Zahn iss abgebrochen* fühlungen habe ich 3 .. Aber er hat extra alles nach geguckt weil es mir so schlecht geht immer wieder .. hat auch bei der HÄ angerufen das sie doch noch auf Borreliose testen solle er findet nix an den zähnen *fand ich lieb von ihm er war einzige der mir zugehört hat und meinte dann gleich ich rufe sie an und spreche mit ihr*

Soviel ich weiss *weil meine Ärztin mich drauf angesprochen hatte* war der Calcium wert zu hoch weil sie mich fragte ob ich eine Tomate gegessen habe vorher und ich verneinte meinte sie lieber zu hoch als zu tief .. Aber Vitamin D wurde mir auch schonmal an geraten macht es der Endo mit ? Soll dort am 20.1 wieder hin weil er noch test machen wollte die der andere wohl nicht gemacht hat .. habe auch morgens wenn ich aufstehe probl. mit den Brustwirbeln sie tun grundsätzlich wenn ich aufstehe 2 - 3 mal weh bei bewegung danach geht es wieder .. Die SS iss 2002 gewessen seid dem iss alles berg abwärts *dicker geworden allergie depriss nicht mehr raus gewohlt nur am weinen u.s.w.* nach dem tot meines papa`s war ganz aus vom Kopf her .. und dann ging es plötzlich los mir war kalt , kreislauf problem , augenprobleme ... deswegen zum arzt und da der TSH wert und der hohe TAK wert den der erste endo normal fand ..

LG und herzlichen Dank

Geändert von OoOMauOoO (03.01.09 um 11:24 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht