Kopfweh

27.11.08 11:19 #1
Neues Thema erstellen

Nagadir ist offline
Beiträge: 6
Seit: 27.11.08
Hallöchen

Seit mehr als 27 Jahren leide ich an Spannungskopfschmerzen, nun ist
vor ca. 1 Jahr eine zusätzlicheh Art aufgetreten. Das heisst, ich habe eine Art Migräne, das steigert sich meist soweit, dass ich in der Nacht aufwache, dabei ist mir speiübel und es dauert meist nur ein paar Minuten bis ich mich übergeben muss. Dazu kommt ein sehr drückender Kopfschmerz. Ich habe das Gefühl, dass mir jemand die ganze Kopfschale zusammendruckt und dazu mit Nadeln überall reinsticht. Solche Anfälle habe ich gottlob nur selten, aber den Druck auf/im Kopf habe ich oft über mehrere Tage. Ich gehe mit Schmerzen zu Bett und stehe damit wieder auf. Ich erwache auch oft deswegen. Schmerzmittel habe ich noch keins gefunden, dass mir wirklich hilft, ausser es sei dann ein "Hammer", der einem umhaut.
War mehrere Male beim Hausarzt und letzthin auch beim Neurologen.
Was auch krass ist, dass ich auf Alkohol sehr stark negativ reagiere. D.h. dass ich nur 3,4 Schlucke trinken kann, je nach Wein, dauert es ein paar Minuten, dann habe ich Kopfweh. Soll jetzt niemand sagen, ich trinke zu viel. Ein Glas zu einem guten Essen oder über die Festtage ein Apèro sollte man ja noch ertragen.
Ich bin sehr lichtempfindlich und der kleinste Lärm kann die Schmerzen auslösen. Besonders laute Stimmen oder rhytmische Töne sind ein grosses Problem.
Hat jemand ähnliche Probleme?


Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Nagadir,

zuerst einmal möchten wir Dich herzlich willkommen heissen!

Wenn Du auf Alkohol so stark reagierst, könnte es sein, dass Du histaminhaltige Lebensmittel nicht verträgst.

Schau Dich einmal in der Rubrik
http://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/
um; vielleicht findest Du dort schon einmal Anhaltspunkte dafür, ob Du möglicherweise eine Unverträglichkeit hast.

Auf dieser Seite
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ensmittel.html
sind einige Nahrungsmittel und deren Histamingehalt aufgeführt.

Auch in unserem Wiki
http://www.symptome.ch/wiki/Histamin-Intoleranz
gibt es Informationen zum Thema.

Es wäre sinnvoll, Deine Essensgewohnheiten einmal zu überprüfen und vor allem darauf zu achten, nach dem Genuss welcher Lebensmittel Deine Beschwerden auftreten bzw. schlimmer werden.

Deine Licht- und Lärmempfindlichkeit könnte mit der Migräne, die im Zusammenhang mit dem Beschwerdebild auftritt, in Verbindung stehen.

Liebe Grüsse,
uma


Ursu ist offline
Beiträge: 1.028
Seit: 27.06.08
morgen,

Zitat von Nagadir Beitrag anzeigen
Hallöchen

Seit mehr als 27 Jahren leide ich an Spannungskopfschmerzen, nun ist
vor ca. 1 Jahr eine zusätzlicheh Art aufgetreten. Das heisst, ich habe eine Art Migräne, das steigert sich meist soweit, dass ich in der Nacht aufwache, dabei ist mir speiübel und es dauert meist nur ein paar Minuten bis ich mich übergeben muss. Dazu kommt ein sehr drückender Kopfschmerz. Ich habe das Gefühl, dass mir jemand die ganze Kopfschale zusammendruckt und dazu mit Nadeln überall reinsticht. Solche Anfälle habe ich gottlob nur selten, aber den Druck auf/im Kopf habe ich oft über mehrere Tage. Ich gehe mit Schmerzen zu Bett und stehe damit wieder auf. Ich erwache auch oft deswegen. Schmerzmittel habe ich noch keins gefunden, dass mir wirklich hilft, ausser es sei dann ein "Hammer", der einem umhaut.
War mehrere Male beim Hausarzt und letzthin auch beim Neurologen.
Was auch krass ist, dass ich auf Alkohol sehr stark negativ reagiere. D.h. dass ich nur 3,4 Schlucke trinken kann, je nach Wein, dauert es ein paar Minuten, dann habe ich Kopfweh. Soll jetzt niemand sagen, ich trinke zu viel. Ein Glas zu einem guten Essen oder über die Festtage ein Apèro sollte man ja noch ertragen.
Ich bin sehr lichtempfindlich und der kleinste Lärm kann die Schmerzen auslösen. Besonders laute Stimmen oder rhytmische Töne sind ein grosses Problem.
Hat jemand ähnliche Probleme?
jep, willkommen im club,

was machst du denn beruflich, bei mir kommt der Verspannungskopfschmerz oft von der hws (halswirbelsäule) von meiner Arbeit her, eine 2 cm Treppe in den Wirbeln. Vieleicht ists bei dir ähnlich.

lg,
ursu
__________________
Die Summe der konstanten Fehler nennt man Stil,
... aber ein Rest Unsicherheit bleibt immer.


Nagadir ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 27.11.08
Hallo uma

Vielen Dank für Deinen Tipp betreffend der Histamine. Bereits mein Nasen-Halsarzt hat mir im Frühling den Rat gegeben, ich solle doch mal mit den Neurologen alles durchchecken, die Reaktion auf Alkohol könne im Zusammenhang mit Histaminen stehen. Habe in einer Woche einen Termin beim Hausarzt, werde ihn darauf ansprechen.
Ist einfach krass, dass ich jahrelang damit keine Probleme hatte und dann plötzlich so eine Reaktion. Habe mal so in den Listen der Lebensmittel geschaut, ich esse sehr viel reifen Käse und diverse Früchte, die viel Histamine enthalten.
Werde Deinen Rat befolgen und versuchen, das zu klären.

Liebe Grüsse
Nagadir


Nagadir ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 27.11.08
Hallo ursu

Wie könnte es anders sein, ich arbeite im Büro und sitze oft fast den ganzen Tag halb schräg am Pult. Da sind Haltungsschäden eh vorprogrammiert.
Die Spannungskopfschmerzen habe ich mittlerweile meist einigermassen im Griff, mit täglichem Einreiben von einem Oel am Morgen, 2-3 mal Krafttraining pro Woche, einem stetigen Tragen eines Halstuches oder Rollkragens, wenn ich draussen bin und am Abend wieder einreiben mit Kräuterbalsam.

Habe schon viel Probleme mit der HWS, gehe meist 1-2 pro Jahr zum Atlaslogist, ist eine der wirksamsten Methoden, welche die gesamt Wirbelsäule richtet.
Neuerdings knackst es aber so komisch, wenn ich den Kopf plötzlich drehe oder nach oben/unten schaue. Werde das auch mit dem Arzt versuchen zu klären.
Die anderen Kopfschmerzen sind eigentlich im Moment das grössere Problem, aber vielleicht hängt wieder alles zusammen.

Liebe Grüsse

Nagadir


Ursu ist offline
Beiträge: 1.028
Seit: 27.06.08
morgen,

Autsch** das klingt aber nicht so gut,

durchaus Möglich das der Kopfschmerz sich aus mehreren Komponenten zusammen setzt,

hast du mal die Möglichkeit erwogen die einene eigenen Bürostuhl, der auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist, zu kaufen auch Gymnastikbälle sind da eine gute Alternative.

Bist du auch unter dauer oder extremen Stress?

Arbeitest du mit einem Bildschirm, wenn ja TFT oder Röhre?

lg,
ursu
__________________
Die Summe der konstanten Fehler nennt man Stil,
... aber ein Rest Unsicherheit bleibt immer.


Nagadir ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 27.11.08
Hallöchen

Kannst Du laut sagen, ist mehr als mühsam und die Lebensqualität leidet doch mittlerweile erheblich unter all meinen Beschwerden obwohl ich ja nicht gerade ein zimperliche Person bin.
Also, der Bürostuhl ist gut, der PC ist so ein Flachbildschirm, ich sitze zu nah und zu schräg davor (aber wir ziehen demnächst um) und Stress? Tja..
Massenhaft Aerger und mühsame Mitarbeiter, viel lautes und leeres Gerede, das mir nach ein paar Minuten Kopfweh bereitet.
Kann heute noch zum Hausarzt, spreche ihn auf meinen Nacken, die Histamine und was weiss ich, alles an.
Halte Dich auf dem laufenden.

Grüessli

Nagadir


Ursu ist offline
Beiträge: 1.028
Seit: 27.06.08
morgen,

na ich wünsch dir Glück beim Hausarzt,

hast du denn eine Möglichkeit dann den Stress daheim auch abzubauen?

lg,
ursu
__________________
Die Summe der konstanten Fehler nennt man Stil,
... aber ein Rest Unsicherheit bleibt immer.


Nagadir ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 27.11.08
Hallöchen

Also, war mal 11/4 h beim Hausarzt, gebracht hat's? Na ja, eine ganze Tüte voller Chemie.
Er meint jetzt, ich solle mit einem Mittel versuchen, den Muskeltonus ein wenig zu senken und irgendwie sollen die Blutgefässe dann sich nicht mehr so zusammenziehen.
Dazu ist mein Blutdruck wieder mal an der oberen Grenze, trägt sicher alles zu den ganzen Problemen bei.
Bin zwar total gegen so Chemie über längere Zeit, aber wenn es wirklich mal was bringen würde, könnte ich mich noch überwinden.
Stress habe ich eigentlich nicht so daheim, sondern im Geschäft.
Aber gibt ja schon bald ein paar freie Tage.

Grüessli

Nagadir


fühlchen ist offline
Beiträge: 174
Seit: 05.06.07
hallo nagadir,

ich bin migränikerin und deine akutschmerzen, neben dem spannungsschmerz den ich auch kenne, könnten auch auf migräne hinweisen (aufwachen in der nacht..). dir wurden ja bereits sehr viele wichtige informationen geschrieben, denen ich mich voll und ganz anschließe!
ich wollte nur ergänzen, dass es für migräneanfelle spezielle medikamente = triptane gibt, da du ja auch erwähnt hast, dass dir die tabletten nur eingeschränkt helfen......


viel kraft und rascheste besserung
fühlchen


Optionen Suchen


Themenübersicht