Ferritinmangel

17.11.08 12:23 #1
Neues Thema erstellen

gugus ist offline
Beiträge: 23
Seit: 17.11.08
Hallo zusammen

Ich (männlich, 27) habe eine Frage und stosse mit der Internetrecherche an meine Grenzen.

VOr einem halben Jahr wurde bei mir ein tiefer Ferritinwert (14) festgestellt. (Ich war immer müde und schlaff) nach 3 Monaten Eisentabletten hatte ich wieder einen WErt von 76 und nun nach einer eineinhalbmonatigen Pause ist der Wert wieder auf 56 gesunken.

Darm, Blasen und Magenspiegelung waren alle unauffällig.

Ich bin weder Leistungssportler noch Vegetarier, einzig vor 2 Jahren wurde mir die halbe Schilddrüse wegen einer Zyste entfernt (gutartig) und seither nehme ich Schilddrüsenhormone.

Zu Ferritinmangel bei Mànnern findet man im Netz fast nichts!

Hoffe auf Hilfe.


Ferritinmangel

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Gugus,

schön, dass Du uns gefunden hast, herzlich !

Die Probleme mit Deiner Schilddrüse können durchaus an dieser Anämie beteiligt sein:
www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Symptome.html

Vielleicht hast Du auch eine Eisenverwertungsstörung, möglicherweise durch einen Vitamin B12 Mangel:
Vitamin B12 im Livol
Ein Vitamin B12 Präparat kannst Du Dir besorgen und sehen ob es dadurch langfristig besser wird.

Am besten sprichst Du aber mit Deinem Endokronologen oder Deinem Hausarzt darüber.

Noch eine Frage aus eigenem Interesse, als Dein Ferritinwert bei 76 war, ging es Dir da erheblich besser - oder hast Du den Unterschied kaum gemerkt?
Ich selbst habe einen Wert von 10, nehme jetzt aber seit ein paar Wochen (aber nicht ganz regelmäßig ) ein Eisenpräparat und merke noch gar nichts. Am Mittwoch lasse ich jetzt mein Blut kontrollieren, bin mal gespannt .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Ferritinmangel

gugus ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 17.11.08
Danke erstmal für die Tipps ... gibt es hier auch Männer, mit Ferritinmangel?

Zur Klarstellung: Mein Hämoglobinwert ist tiptop, leide also an keiner Anämie. Lediglich das Ferritin ist das Problem.

Ich frag mich, ob all der Lektüre im Internet, ob es ausser dem Uro-Genital-Trakt keine Blutungsquellen gibt, welche man auschliessen müsste? (Bauchraum ...)

Ja, mit Ferritin 76 hatte ich zumindest das Gefühl es sei besser ... merke auch jetzt mit 56 eigentlich keinen Unterschied zu 76. Mache mir nur Sorgen, weil in 1,5 Monaten schon wieder ein Verlust stattgefunden hat.

Ferritinmangel
Weiblich KimS
Hallo Gugus,

Bis dahin dass sich noch andere Melden, mit einer Antwort, könntest Du vielleicht hier mal schauen: http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...-fols-ure.html , in den Links in Beitrag nr. 5, da, findest Du wahrscheinlich für Dich interessantes. Ich hoffe das hilft dir inzwischen ein Stückchen weiter.

Herzliche Grüsse
Kim

Ferritinmangel

Jette ist offline
Beiträge: 41
Seit: 16.11.08
Hallo Gugus,

wurdest du schon einmal auf Zöliakie untersucht?
Ich habe Zöliakie und das ist ganz oft mit einem Ferritinmangel verbunden.
Mein Ferritin lag in der ersten Zeit unter 10, mein HB im Blut war trotzdem normal.

Du hattest zwar schon eine Magenspiegelung, aber bei den meisten Magenspiegelungen wird keine Gewebeprobe aus dem Dünndarm entnommen, die eine Zöliakie bestätigen könnte.
Du könntest dir aber mal Antikörper (Transglutaminase, Endomysium) abnehmen lassen. Die müssten dann auch erhöht sein.

Gruß
Jette

Ferritinmangel

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo gugus

Mit einem normalen Hämoglobin, ausgeschlossenen Blutungsquellen und fehlenden Symptomen würde ich diesem Wert nicht allzu viel Gewicht beimessen.

Verantwortlich für einen Eisenmangel ist ein Mißverhältnis zwischen Eisenaufnahme und Eisenbedarf.

Hast du deine Ernährung dahingehend schon überprüft?
Am sinnvollsten ist es, leeren Eisenspeichern mit einer gezielten Ernährung vorzubeugen. Eine Überversorgung kann dabei in aller Regel ausgeschlossen werden. In Fisch, Fleisch und Fleischwaren kommt Eisen in einer leicht verfügbaren Form vor, als sogenanntes Häm-Eisen. Das Fleisch- und Fischeiweiß verbessert außerdem die Verfügbarkeit pflanzlichen Eisens. Gelegentlich kleine Fisch- und Fleischmahlzeiten (1-2 pro Woche) reichen bei einer ansonsten ausgewogenen Ernährung aus, um einem Eisenmangel vorzubeugen.

Vitamin C kann die Eisenverfügbarkeit aus pflanzlichen Lebensmitteln bis auf das Siebenfache steigern. Ein Glas Orangensaft oder Obst zu den Mahlzeiten wirken sich daher günstig auf die Eisenversorgung aus.

Bestimmte Lebensmittel haben einen gegenteiligen Effekt und können die Eisenaufnahme hemmen, zum Beispiel Kaffee, schwarzer Tee oder Milch- und Milchprodukte. Sie sollten nicht gleichzeitig mit eisenreichen Mahlzeiten aufgenommen werden. Eisenreiche pflanzliche Lebensmittel sind beispielsweise Hülsenfrüchte, verschiedene Blattsalate, mehrere Kohlarten und Fenchel. Sojabohnen enthalten zwar auch viel von dem Spurenelement, doch ist die Verfügbarkeit durch das Sojaprotein stark vermindert. Vollkornprodukte tragen ebenfalls zur Eisenversorgung bei, obwohl sie hemmende Bestandteile wie Phytinsäure und Ballaststoffe enthalten.

Um einen Eisenmangel vorzubeugen und zu bekämpfen, ist die richtige Auswahl und Kombination der Lebensmittel das beste Rezept. Eisenpräparate werden so für die meisten Menschen überflüssig.
Eisen - zuviel kann schaden; UGB - Gesundheitsberatung
Liebe Grüsse
pita

Ferritinmangel

gugus ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 17.11.08
Hallo zusammen

Ich hatte jetzt 3 Eiseninfusionen und hatte jeweils danach mehr Energie.

Jetzt habe ich eine Frage. Eine Bekannte hat mir heute, nach dem ich ihr erzählt habe, dass ich seit Wochen immer wieder Gelenk und Kopfschmerzen habe (sie kennt den Rest der Vorgeschichte und ist Krankenschwester) gesagt, ich solle doch mal einen Borreliose-Test machen. Könnte es sein, dass ich eine chronische Borreliose habe?

Ferritinmangel

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo gugus,

Du könntest Deine Frage bezüglich Borreliose in dieser Rubrik stellen:
http://www.symptome.ch/vbboard/borreliose/
Dort findest Du umfangreiche Informationen zum Thema und bekommst sicher Antworten.

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (24.03.14 um 17:27 Uhr)

Ferritinmangel

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Um Eisen aufzunehmen braucht man auch Kupfer und Vitamin B12. Außerdem ist es wichtig das die Nahrungsmittel richtig verdaut werden und nicht wieder halb mit ausgeschieden werden.

Ursache für einen Mangel kann Stress sein, der sich auch auf die Organe auswirkt, Vitamin- und Mineralstoffmangel. Andere Möglichkeiten haben meine Vorgänger schon genannt.

Vielleicht solltest du einige Werte im Blut testen lassen.

Grüsse von Juliette

Ferritinmangel

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo gugs und Heather,

welche Eisenpräparate nehmt ihr und wie vertragt ihr die?
Da ich die Eisen-Infus scheinbar nicht so gut vertrage, muss ich jetzt anders schauen.
Die Ärztin meinte aber heute, Vitamin C würd die Aufnahme von Eisen behindern?! Nachdem ich eigentlich überall das Gegenteil lese, bin ich grad mal wieder total verwirrt.

Gruß
mezzadiva


Optionen Suchen


Themenübersicht