somebody help me!

21.10.08 09:48 #1
Neues Thema erstellen

singer ist offline
Beiträge: 1
Seit: 21.10.08
Sehr geehrte Mitglieder,

Ich bin ein 19 jähriger junge aus Berlin und bin in der 13. klasse.
seit ca 5-6 jahren bin ich von einem problem geplagt, der mich nicht mehr in ruhe lassen möchte.
jedes mal, wenn ich aufgeregt bin oder mich in einer ungewöhnlichen bzw ungewohnten situation befinde,oder wenn ich angst habe reagiert mein darm!!
ich kriege endlose blähungen,wobei ich mich immer frage WIE diese ganze luft in meinem bauch passen kann, und oft auch durchfall,zb morgens vor und in der schule. es ist wirklich nicht mehr auszuhalten und würde viel lieber nicht mehr leben als weiterhin so zu leben. es ist sehr unangenehm da diese luft im magen peinliche geräusche macht und ich oft ausgelacht werde in der schule.
ich ernähre mich otal gesund und ausgeglichen,also weiss ich echt nicht mehr weiter...die psychotherapie hat mein problem auch nicht lösen können...
was soll ich nur tun????


somebody help me!

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo singer,

herzlich willkommen hier im Forum.

Deine Probleme sind eigentlich nichts ungewöhnliches, da der Sympathikus und Parasympathikus auf den Darm wirken.

Ich neige auch zu Durchfall, wenn ich nervös und aufgeregt bin.

Liebe Grüße
Anne S.

somebody help me!

Laly ist offline
Beiträge: 13
Seit: 20.10.08
Hallo Singer,
dein Problem ist echt nicht angenehm. Ich weiss persönlich wie es ist mit Blähungen und Durchfall und dann noch in der Schule ist es sehr unangenehem.
Bei mir hat gegen die Blähungen Lefax geholfen, ist natürlich keine Dauerlösung aber bis die ärzte was finden hilft es.
Mein Opa hat so änliche symptome, sein Bauch gluckert immer ganz laut und er hat immer sehr viel Luft im Darm und dass ohne Hülsenfrüchte zu essen oder Blähende Lebensmittel. Bei Ihm wurde eine Darmkrankheit festgestellt.
Mein Tipp: Lass ersmal alles weg wie Mais, Linsen, rohe zwiebeln und solche sachen wie Kohl, und lass dich von einem Verdauungsspezialisten auf Darmkrankheiten untersuchen.
Viel Erfolg und baldige LInderung
Gruss Laly

somebody help me!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo Singer,

wie Anne S. schon geschrieben hat, macht Stress bei vielen Menschen Darmprobleme; meist sind es - wie Du ja auch bei Dir festgestellt hast - Durchfälle und Blähungen. Hast Du schon einmal versucht, mit Entspannungstechniken zu arbeiten? Hier wären z.B. das Autogene Training, Progressive Muskelentspannung, Yoga, spezielle Atemübungen zu nennen. Vielleicht kannst Du durch Deinen Therapeuten - wie ich gelesen habe, hast Du bereits eine Therapie hinter Dir - mehr dazu erfahren. Es gibt auch Kurse z.B. an den Volkshochschulen, die Du vielleicht besuchen könntest.

Die Verdauung wird durch Millionen von Nervenzellen gesteuert, und da muss man sich nicht wundern, wenn bei Belastungssituationen hier etwas durcheinander gerät. Deshalb würde ich nicht unbedingt eine organische Erkrankung hinter Deinen Beschwerden vermuten. Versuche doch erst mal, auf "nervlicher" Ebene - wie eben durch eine Entspannungstherapie (vielleicht findest Du ja etwas, was Dir zusagt) - etwas für Deinen Darm zu tun.

Liebe Grüsse,
uma

somebody help me!

Puistola ist offline
Beiträge: 933
Seit: 06.08.08
Zitat von singer Beitrag anzeigen
Sehr geehrte Mitglieder,

... und würde viel lieber nicht mehr leben als weiterhin so zu leben.

ich ernähre mich otal gesund und ausgeglichen,also weiss ich echt nicht mehr weiter...die psychotherapie hat mein problem auch nicht lösen können...
Lieber Singer

Das Darmproblem belastet Dich sehr.

Die ausgeglichene Ernährung ist schon gut. Mach weiter damit, bis Dir jemand sagen kann, was diese Blähungen verursacht. Die Psychologie hast Du glücklicherweisebereits abgehakt, denn die leitet Dich grundsätzlich weg von den Ursachen Deiner Krankheit.
Ich gehe mal davon aus, dass es nicht die Aufregung ist, die Deinen Verdauungsapparat entgleisen lässt. Sondern Du bist extrem empfindlich auf Aufregung, weil Deine Verdauung nicht richtig funktioniert.

Zuerst denk ich da an Zöliakie. Das wünsch ich Dir aber gar nicht, denn eine sehr strikte Diät wäre die Folge. Und dann halt Histamin-Überempfindlichkeit, Umwelterkrankung und das volle Programm.

Hast Du denn noch andere Beschwerden, Hautprobleme, Tinnitus, Depression etc., wenn Dein Bauch wieder mal Amok läuft?

Hast Du vielleicht ein paar Laborwerte - Blut, Urin etc.?
Es gibt hier im Forum Leute, die können damit eine Menge anfangen, und Dir vielleicht den Weg zu einem geeigneten Spezialisten weisen.

Warum ich Dir das schreibe?
Weil ich selbst jahrelang an so einem Verdauungsproblem schwer gelitten habe, bis ich wegen Erschöpfung aus dem Berufsleben ausgeschieden bin.
Die Abwesenheit dieser Büroluft mit Computern, Teppichkleber, Flammschutzmittelgetränkten Vorhängen, Parfums, Druckerfarben etc. hat dieses Problem einigermassen beruhigt, auch wenn ich sonst noch heftig auf Umweltgifte reagiere.
Nun stehst Du vor der Berufswahl. Ich denke, Deine Verdauung könnte einen Beruf mögen, der Dich viel nach draussen an die frische Luft bringt. Hast Du schon mal beobachten können, ob frische Luft Besserung bringt?

Naja, das ist eine Möglichkeit von vielen, denk mal darüber nach. Ich hab den entscheidenden Hinweis 40 Jahre zu spät bekommen.


Alles Gute zum hoffentlich stressfreien Abi wünscht Dir
Puistola

somebody help me!

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Hallo Singer,
ich denke auch, dass dein Darmproblem eine körperliches Problem sein könnte... die Aufregung bringt "dein Fass" dann zum überlaufen.

Du schreibst, dass du dich gesund und ausgewogen ernährst. Leider ist aber nicht für jeden alles gesund und man kann sie da oft sehr irren.
Ich habe z.B. meinem Sohn immer viel Obst und Gemüse gegeben und dann festgestellt dass er Fructose (Fruchtzucker) nicht verträgt und davon viele seiner Probleme kamen. In seinem Fall, war zu dieser Zeit das Obst eben nicht gesund.
Das wäre nur ein Beispiel.

Ich kann mich da Puistola anschließen. Mit der Frage, ob du noch andere Symptome hast. Kopfschmerzen, Schwitzen, erhöhter Puls, Schlafprobleme, keine Konzentration, Schwindel, Ausschlag, etc.

Du schreibst du hast diese Probleme seit 5-6 Jahren. War damals etwas, was es ausgelöst haben kann. Warst du krank, wurdest du geimpft, warst du beim Zahnarzt, hast du Antibiotika genommen oder sonstige Medikamente, hattest du einen Zeckenbiss?
__________________
lg, Salima


Optionen Suchen


Themenübersicht