Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

27.08.08 17:47 #1
Neues Thema erstellen
Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Daya,

ich war gestern soooooooooooooooooooooo müde. Ich wäre am liebsten sofot eingeschlafen.
Aber die ganze nacht lag ich wach... das war zwischenzeitlich mal so ein *wachschlaf* wenn ich sowieso schon körperliche beschwerden habe und ann auch noch nich schlafen kann.. ruht mein körper doch nie wirklich aus.
Immer wenn ich meine periode bekomme, geht es mir immer schlechter. diesmal war es nicht sehr schlimm, aber das letzte mal.. konnte ich nicht mehr aufstehen. mir war soo schlecht und hatte angst umzukippen.
Ja, bei einer Anämie kann man auch schlecht schlafen, das kenne ich und wenn Du selbst merkst, es geht Dir bei der Periode schlechter, könnte das evtl. mit dem Blutverlust und dem darauf entstehenden Eisenmangel zu tun haben.
Aber das sollte Dein Hausarzt wissen, d. h. wenn Du ihn mal gezielt danach befragst, ob es sein kann, dass Du eine Blutarmut hast und dass Du diese Symptome davon hast, sollte er hoffentlich einen Zusammenhang herstellen können. Nun ja, hoffentlich, denn ich habe auch schon bei einigen Ärzten festgestellt, dass sie regelrecht "betriebsblind" sind, d. h. nicht mal auf Anhieb die typischen Symptome einer Anämie nennen können.

Ich will aber nicht ausschließen, dass eine evtl. Histaminintoleranz Dir nicht noch zusätzliche Probleme macht. Oft hat man mehrere Probleme gleichzeitig. Das kann die Ursachensuche nämlich noch erschweren.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
oah neee..... wie kann ich denn von heute auf morgen eine histaminintoleraznhaben?
Ich habe heute den ganzen tag Nutella brote gegessen. bestimmt vier stück. Ich hab die ganzen wochen auf schocko verzichtet.

Ich habe letztens einen schluck alkohol getrunken... und war im keller. Ich konnnt nichts mehr. woran könnt das liegen? hängt das alles zusammen
also ich muss anfangeneines nach dem anderen auszuschießen
... wie kann ich histamin intolrezan beim hausarzt prüfen lassen. ich weiß am besten wäre histamin haltiger sachen weg zulassen, aber ich esse so gerne. kann der arzt das nich iwie nach gucken???

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
wie kann ich histamin intoleranz beim hausarzt prüfen lassen. ich weiß am besten wäre histamin haltige sachen weg zulassen, aber ich esse so gerne. kann der arzt das nich iwie nach gucken???
Das Thema hatten wir doch schon vor längerer Zeit, Daya .
Nein, der Arzt kann nicht in Dich hineinschauen und weiß dann, ob Du eine HI hast oder nicht.

Ich habe heute den ganzen tag Nutella brote gegessen. bestimmt vier stück. Ich hab die ganzen wochen auf schocko verzichtet. Wie ist die Dir die viele Nutella bekommen und was hast Du sonst noch gegessen?

Ich habe letztens einen schluck alkohol getrunken... und war im keller. Ich konnnt nichts mehr. woran könnt das liegen? hängt das alles zusammen
Was für Alkohol war das? Hast Du denn früher Alkohol vertragen? Alkoholunverträglichkeit kann mit einer HI zusammenhängen, aber genauso mit der Leber, Bauchspeicheldrüse, Magen....
Es wird Dir wirklich nichts anderes übrigbleiben, als Dich mit Histamin und Lebensmitteln + Medikamenten zu beschäftigen. Wie schon öfters gesagt: Lies Dich hier im Forum ins Wiki ein und schau Dir die Listen an mit den entsprechenden Lebensmitteln + Medikamenten.
Auch in diesem Thread http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ntoleranz.html wird viel Interessantes berichtet.

Hast Du eigentlich gar niemand, der sich mal mit Dir hinsetzen könnte und das ganze mit Dir zusammen durchgehen könnte? - Mutter, Vater, Geschwister....?

Um was Du meiner Meinung nach nicht herumkommst (auch nicht neu) ist ein Ernährungstagebuch mit allen Einzelheiten. Eben dann nicht nur "4 Nutella-Brote" sondern auch "Kaffee, Tee", "grüner Salat mit Apfelessig und Olivenöl" (nur als Beispiel).
Mit so einem Ernährungstagebuch über ein paar Wochen könntest Du einem Arzt oder eher noch einer Ernährungsberaterin (Ökotrophologin) wenigstens etwas vorlegen.

Gruss,
Uta

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Alkoholunverträglichkeit ist auch ein absolut typisches Symptom bei Borreliose.
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Ich bin IMMER auf alkohol gut klargekommen. Und mir geht es gut, mit den nutellabroten :-)
Was anderes habe ich nicht gegessen.
Nur NUTELLA : )
Joa, ich glaube, hätte ich nicht so einen schlafmangel würde es mir etwas besser gehen.
Aber ich habe das gefühl, das schlafen verlernt zu haben.
ALso, ich bin bisher auf ALLES gut klargekommen, bis auf MÜSLI. Iregdnwas im Müsli vertrage ich nicht... deswegen muss ich den leider weg lassen.

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Kann mein arzt mich auf Dieses Boreeliiose testen?

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Ich möchte Dich nochmal drauf hinweisen, dass viele Deiner Symptome vom Amalgam kommen können. Da hilft nur die Füllungen entfernen zu lassen (unter Schutzmaßnahmen) und entgiften. Alles andere ist Symptom-, aber nicht Ursachenbekämpfung.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Leros ist offline
Beiträge: 219
Seit: 27.06.08
Kann mein arzt mich auf Dieses Borreliose testen?
Ja, ist jedoch unsicher, bzw. kann falsch negativ/positiv sein.
Aber da gibts auch einen wiki-eintrag zu...
Ich würd dir empfehlen erstmal nur zum HA zu gehen, da den Borrelien-Antikörper Test machen zu lassen, und, wenn da keine Antikörper gefunden werden, das Thema erstmal auf Eis legen.
Du machst dich hier nur verrückt, kümmer dich doch ersteinmal um eine Sache, zB das Amalgam.

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Puistola ist offline
Beiträge: 933
Seit: 06.08.08
Zitat von Leros Beitrag anzeigen
Du machst dich hier nur verrückt, kümmer dich doch ersteinmal um eine Sache, zB das Amalgam.
Zitat von Carrie
Ich möchte Dich nochmal drauf hinweisen, dass viele Deiner Symptome vom Amalgam kommen können. Da hilft nur die Füllungen entfernen zu lassen (unter Schutzmaßnahmen) und entgiften. Alles andere ist Symptom-, aber nicht Ursachenbekämpfung.
Liebe Daya

Diese Voten möcht ich auch unterstützen. Die Füllungen müssen aus rein mechanischen Gründen eh früher oder später neu gelegt werden, warum also nicht gleich?! Die sind in jedem Falle nix gutes, für niemanden, also weg mit dem Zeug.

Dann noch was: Reichlich erstaunt nehm ich Deine Essgewohnheiten zur Kenntnis. Etwas mehr Disziplin im Sinne einer modernen, ausgewogenen Ernährung wäre angebracht. Klar geht es Dir gut, solange Du Nutella schlabberst während Tagen. Doch wenn Du das Zeug absetzt, läufst Du ganz grob in die Unterzuckerung. Und die lieben Candida-Pilzchen mögen den Traubenzucker aus dieser Schmiere auch sehr gern. Die mögen übrigens auch Energy-Drinks und Cola.

Wenn Du also auf eine abwechslungsreiche, frische Kost ungestellt hast, beginnnst Du mal zu beobachten, was in Deinem Leben (nicht nur Essen und Schadstoffe), denn weniger gut tut, was Dich fördert.

Und das berücksichtigst Du erst mal ein Zeitchen, vielleicht findet sich dann von alleine, was sonst noch falsch läuft, ausser dieses Amalgam (nicht erschrecken, nach der Amalgamsanierung folgt erst mal ein Absturz). Im Nutella-Schnitzel-Rahmsaucen-Chaos haben, so vermute ich mal, teure Diagnosemethoden wenig Sinn.

Zitat von Daya
Ich habe letztens einen schluck alkohol getrunken... und war im keller. Ich konnnt nichts mehr. woran könnt das liegen? hängt das alles zusammen
Ja klar, liebe Daya, hängt das alles zusammen. Deswegen blicken die Weisskittel da nicht durch und wollen Dich loshaben. Nimm die Sache selbst an die Hand!
Dein Absturz auf "Müesli" kommt nicht vom Müesli, sondern von etwas, was da drin ist. Also misch Dir Dein Müesli selbst und beobachte. Und den Alkohol lässt Du eben weg, so what?

Alles Gute und vor allem einen ruhigen Schlaf (den hätt ich auch gern) wünscht Dir
Puistola

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)
Weiblich KimS
Hallo Daya,

Du machst dich hier nur verrückt, kümmer dich doch ersteinmal um eine Sache, zB das Amalgam.
schrieb Dir Leros. Und ich sehe das auch so. Wenn ich mich hier Diesen Thread anschaue, herrscht bei Dir verwirrung, und so könnte dieser Thread sich noch mal in Zahl an Beiträgen verdoppeln, wahrscheinlich ohne dass Du konkret weitergekommen bist.

So würde ich Vorschlagen Dass Du erstmals, bevorzugt zusammen mit z.B. jemandem Andern, z.B. Mutter, Vater, Freund(In), Schwester oder so, dir dass ganze nochmal durchliest und Dir ein Plan machst, mal rausholst was auf dich zutrifft, und wie vorzugehen, deine Beschwerden vergleichen mit Dem was Du hier an Info's hast, und zusammen mit Dir mal kritisch zu schauen was an Deine Lebensgewohnheiten, vor Allem Ernährungsgewohnheiten da eine Rolle spielt.

Hör mal Mädel, egal ob Du nun Borreliose, Amalgamvergiftung, oder irgendwelch andere Krankheit hast, für mich scheint es ziemlich Klar dass ein Grossteil deiner Symptome aus Mangelerscheinungen entstehen, mangel an wichtige Vitalstoffe, Vitamine. - Margie und Gina haben dich schon daraufhingewiesen dass Deine Blutwerte dafür sprechen, und nun nicht gerade optimal sind, so wie sie jetzt aussehen.

Und da ist das Argument um dann als erstes z.B. zu Testen auf dies oder Das, oder direkt eine Zahnsanierung durchzuführen "Weil alles andere ja nur symptombekämpfung wäre" meiner Meinung nach nicht so Angebracht.

Ich Denke dass es wichtig wäre Dein Körper mal gut zu versorgen, damit diese Behandlungen wenn die überhaupt nötig wären, auch was Bringen. Beispiel: Durch "Amalgamvergiftung" entsteht erhöhter verbrauch an z.B. vit B12, dadurch ist Mittlerweile ein Mangel entstanden. Ziehe alle Zähne raus, die beschwerden lassen nicht nach. Der Mangel ist ja immer noch Da. Genauso mit z.B. Borreliose, oder irgendwelch anderes Problem, der Körper braucht mehr Vitamine und Vitalstoffe, um die Infektion zu bekämpfen, es entsteht einen Mangel. Pumpe Antibiotika rein, der Darmflora geht weiter im Eimer, und letztenendes gibt es da wieder Andere Probleme.

Also Egal welche Behandlung, welche Diagnose, und welches Problem, meiner Meinung nach sollte die Erste Priorität sein dein Körper selber mal richtig zu unterstützen, damit eine eventuelle Behandlung auch was Bringt.

Und warum wohl sind die "Vage Symptome" bei Amalgamvergiftung oder Borreliose oder bestimmte Intoleranzen wohl so ähnlicht? Na vielleicht ganz einfach weil es bei all den Sachen einen vergleichbaren Nahrstoffmangel ensteht. Wenn Du dich dann ohnehin nicht optimal ernährst entsteht da ein negativer Kreislauf, und die Beste Behandlung hat wenig Sinn wenn man da Selber nicht Aktiv mitmacht, und die Heilkräfte des Körpers unterstutzt.

So würde ich sagen, nicht nur Fragen, sonder auch Annehmen. Es gibt in Diesem Thread eine Ganze menge wertvolle Hinweise, so wie in's Forum auch, wie man sich selbst helfen kann, wo es für bestimmte Probleme Hilfe gibt undsoweiter.

Wirklich ich Denke es wäre ganz Gut wenn Du mit jemandem zusammen, der Dich gut kennt, mal alle Antworte und Anregungen Durchgehst und daraus dann einen Konkreten plan machst.

Klingt vielleicht 'n bisschen 'hart" aber es is zu Deinem Wohle gemeint. Man kann ja warten bis die "Ärzte, Zahnärzte, Alternativmediziner oder Therapeuten" mal rausgefunden haben was dir Fehle, und von alles an mehr oder weniger eingreifende Behandlungen untergehen, wass möglicherweise Dein system noch extra belasten würde. Ausserdem, es kann ja lange Dauern bis klar wird was da los ist, und darauf würde ich in Deinem Fall gar nicht warten wollen, nicht NUR warten wollen. Es kann ja wie gesagt mal solange dauern, dass sich Mittlerweile ganz klar irgendein leichter zu DIagnostieziern Krankheit entstanden ist, na und dass, wäre dann Langzeitfolge des Zustandes, vielleicht sogar mit Permanenten Folgen, und soweit möchte ich es ja nicht kommen lassen, wenn es geht. Da scheint es mir nur logisch, allenfalls mal anzufangen dafür zu sorgen dass dein Körper die Wichtige Vitalstoffe und LEBENS-mittel zugeführt bekommt. Wie soll es sonst zum Erfolg werden? Ja und ein menschlicher Körper ist nun mal nicht zu Betrachten als Maschine, ein Auto z.B., irgendwass rüttelt, hop zur Autowerkstatt, da wird ein par Stunden rumgeschlüsselt und es läuft wie nie zuvor. Und wenn man den Vergleich doch machen will, man kann das Auto wieder reparieren, Benzin reinwerfen, und da geht es wieder, aber wenn Motoròl Fehlt, und die Kühlflüssigkeit auf halbem Niveau bleibt, wird's ja Bald wieder zur Garage gehen....

Gute Besserung wünscht Dir
vom ganzen Herzen
Kim

Geändert von KimS (07.09.08 um 17:10 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht