Schäden durch Hämochromatose

26.08.08 17:00 #1
Neues Thema erstellen

Malagga ist offline
Beiträge: 29
Seit: 05.05.08
Hallo Ihr Lieben.

Ich ahbe mal ein paar Fragen und zwar. Wie lange dauert es denn bis durch eine Hämochromatose Leber oder sonstige Schäden auftreten. Angenommen ich erkranke heute am 26.08 und mein Körper fängt an Eisen zu speichern. Wie lange dauert es denn ab heute bis sich da Schäden der Organe manifestieren??

Ich glaube nämlich stark das ich diese Krankheit habe. Und ich ahbe gesucht und gesucht.... nie was gefunden. bis ich hier aufmerksam wurde.

ich ahbe seid ein paar Wochen inneres zittern, von außen nicht sichtbar, spüre mein Herz, dann hatte ich überall mal ein zwicken und zwacken, Die Wade hatte lange ein komisches Gefühl abgegebn, und jetzt kommt immer mal ein Schmerz aus den Fingergelenken.... Mein Hämoglobin ist auch immer etwas erhöht gewesen.

Also habe am Donnerstag eine Blutuntersuchung auf ferretin etc....

Aber wichtig wäre mir die erste FRAGE!!! Wie lange kann man sich da Zeit lassen....Wenn man davon sprechen kann.????

Geändert von Sarah (23.07.13 um 18:33 Uhr)

Hämochomatose

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Lieber Malagga.
Mach dich bitte nicht verrückt!
Es dauert im Allgemeinen Jahrzehnte, bis ein Mensch, dessen genetische Anlagen dazu führen, vermehrt Eisen zu speichern, Beschwerden bekommt.
Die Leber ist ein sehr regenerationsfähiges Organ und bei einer Eisenüberladung helfen Aderlasse zuverlässig.
Ich weiss von einem Mann, dem die Lebertransplantation als letzter Ausweg angeboten wurde.
Nachdem man endlich die Hämochromatose entdeckt hatte und er sein Eisen per Aderlass losgeworden ist, hat sich seine Leber wieder erholt.
Also bitte ruhig Blut bewahren, die Laborwerte abwarten und gerne hier im Forum einstellen.
Liebe Grüsse, Sine

Hämochromatose

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Malagga,

soviel ich das hier im Forum gelesen habe, kann man Hämochromatose relativ zuverlässig feststellen. Da würde ich die entsprechenden Untersuchungen doch mal machen lassen , um etwas klarer zu sehen.

Ansonsten passen Deine Symptome auch auf andere Ursachen bzw. Krankheiten, z.B. Schilddrüsen-Erkrankungen. Sind da die Werte gemacht worden?

Gruss,
Uta

Hämochromatose

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Zitat von Malagga Beitrag anzeigen
Also habe am Donnerstag eine Blutuntersuchung auf ferretin etc....
Hallo Malagga

Nebst dem Ferritin bitte unbedingt die Transferrinsättigung bestimmen lassen!

Liebe Grüsse
pita

Hämochromatose

Malagga ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 05.05.08
Ja ich lass da alles bestimmen.... Ich bin so ängstlich. Echt dauert das wirklich Jahrzehnte bis man Symptome der Hämochromatose bekommt?

Also muss sich das EISEN schon mehrere Jahre ansammeln oder? Also mein Leberwerte waren ok sagt der Artzt. Gamma GT war bei 18 und GOT und das andere waren auch ok GOT war bei 30 und diesere andere Wert bei 23 oder so.... Also Leberschaden noch keiner denke ich mal.

Was sind die Schildrüsen Werte??? Wie heißen die denn?

Ich habe eigentlich schon seid Januar einen unregelmäßigen Stuhlgang, Denke mal dirch AB-Einnahme wegen einer Angina. Kann es seind as es damit was zu tun hat?? Das über die Monate mein Darm nicht mehr richtig Vitalstoffe vielleicht aufnehemen kann und somit Symptome kommen???

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht